Science Fiction, Horror, Filmlexika, Hammer Horror
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» ER KAM NUR NACHTS
von schimanski Heute um 23:11

» NACKT UNTER AFFEN
von schimanski Heute um 23:08

» ASTRO-ZOMBIES, ROBOTER DES GRAUENS
von schimanski Heute um 23:06

» DIE NACHT DER LEBENDEN TOTEN
von schimanski Heute um 23:05

» "Vampirella" ( Vampirella, USA, 1996 )
von schimanski Heute um 22:59

» DIE TÜR INS JENSEITS
von schimanski Heute um 22:43

» Ein kleiner Gruß
von Fynn Heute um 20:19

» Ulli Lommel
von Fynn Heute um 19:36

» Schon gewusst ?
von VanHelsing Heute um 18:24

» "23 Schritte zum Abgrund" ( 23 Paces to Baker Street, USA, 1956 )
von Fynn Heute um 16:20

» DRACULAS BLUTNACHT (USA 1958)
von Fynn Heute um 13:22

» DVD/BD Veröffentlichungen 2018
von Fynn Heute um 12:49

» MONDBLUT
von Fynn Heute um 12:37

» THE HIDDEN - DAS UNSAGBAR BÖSE
von schimanski Heute um 11:36

» Welchen Film habt ihr zuletzt im Kino gesehen?
von Fynn Do 14 Dez - 21:29



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

ANGRIFF DER RIESENKRALLE

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: ANGRIFF DER RIESENKRALLE

Beitrag von Eddie-Fan am Mo 17 Apr - 10:35

Neue Kurz-Rezi von mir zu dem Film: c5f

Nachdem ich diesem Film gestern nochmal eine Sichtung gönnte, kann ich weiterhin nicht viele "gute Haare" finden. Von dem fürchterlichen Vogel mal abgesehen, passiert mir hier auch sonst einfach zu wenig. Trotz der relativ kurzen Laufzeit, hat man es schwer, bis zum Ende durchzukommen.
Der Film hat irgendwie keine pfiffigen Wendungen - und atmosphärisch hat er auch wenig zu bieten, weder was die Locations betrifft, noch was die Herangehensweise angeht. Trotz teilweise üblicher Zutaten aus der Zeit, hat man nicht soooo das Gefühl, einen 50er Jahre Film zu sehen. Das kommt einem eher so vor, als ob man in der heutigen Zeit krampfhaft versucht, die alten Zeiten nachzuempfinden.

Wie dem auch sei - das ist mit Sicherheit der billigste Film der 50er gewesen, der von einem Major publiziert wurde. Ebenfalls fällt negativ auf, dass man sich trotz der kurzen Laufzeit anderer Filme bedienen musste, um überhaupt auf 70 Minuten zu kommen. Viele Szenen stammen nämlich aus z.B. "Fliegende Untertassen greifen an" und noch weiteren Filmen. Alles in allem also zu wenig, dem Film eine gute Bewertung zu geben. Da reicht es auch nicht, den Vogel als herrlich albern zu betrachten. Einfach nur über den Vogel zu lachen, ist mir für einen unterhaltsamen Film nunmal zu wenig. Sleep

Wo ich mich von meiner damaligen Meinung etwas abwenden muss, ist die deutsche Synchro. Damals sagte ich, dass auch die deutsche Synchro schlecht ist, aber so ganz allgemein stimmt das dann doch nicht. Die Synchro hat zwar ein paar Patzer, weil manche Dialoge und Wortbildungen nicht zu den 50ern passen, aber insgesamt ist sie doch ganz passabel.

Summasumarum vergebe ich eine 4,0/10.
Das hört sich jetzt vllt sogar viel an, dafür dass ich viel zu meckern habe - aber zumindest die ersten 30 Minuten des Films waren noch einigermaßen interessant für mich und die deutsche Synchro versucht trotz ein paar Patzer ihr bestes.

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16666
Punkte : 251164
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: ANGRIFF DER RIESENKRALLE

Beitrag von Fynn am Mo 17 Apr - 11:32

AHA...! kommst wohl doch noch ( langsam ) auf den Geschmack !   ro7

Was der wirklich außerdem noch bietet, da erfährt man doch erst noch einiges im AK und auch wenn der Gießen alles plattgelabert hat, - so hier und da hat er dem Film auch einige Stärken zugebilligt ! Das waren dann natürlich auch die guten Schauspieler die ja bemüht waren einen guten Film zu machen und das Viech vorher nicht kannten. Archivaufnahmen einzustreuen hat man auch in anderen, wirklich deutlich besseren Filmen getan, das kann man jetzt m.M. nach nicht als Argument gegen den Film heranziehen. Ich glaube sogar in "The black Scorpion" waren welche... cubx

Wenn man heute versucht Filme auf diese Art zu drehen, dann fehlen einem auch die Schauspieler wie Jeff Morrow, Dana Andrews, Kenneth Tobey oder vllt auch John Agar und wie sie alle heissen. Das macht ja auch einen grossen Teil der Atmosphäre aus. Für mich jedenfalls. Da ist es mir lieber solche Leute mal zwischen Archivaufnahmen zu sehen als heutzutage einen Tom Cruise oder selbst irgendeinen Nobody, da beide die gleiche Zeit nicht verkörpern können.

Würde ich den Film so ernst nehmen wie Du, dann könnte ich ihm natürlich auch keine gute Bewertung geben, ganz klar. Da ich es aber ganz anders sehe wie Du und in diesem Fall mal das Monster für mich sogar das Highlight darstellt habe ich grade daran einen Heidenspass und für mich ist es einfach "mieseste Film mit dem man am meisten Spass haben kann" !   ro7

KEINEN Spass macht mir widerum dieses "Lagunen Monster" von Jack Arnold, was ich unglaublich primitiv finde. Es mag zwar damals technisch gut gewesen sein, aber mir geht es heute kaum in den Schädel was die Leute daran gefunden haben. Aber das ist ein anderes Thema....wäre nur mal ganz interessant den Unterschied vom einen zum anderen zu sehen... e4du
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19702
Punkte : 298501
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: ANGRIFF DER RIESENKRALLE

Beitrag von Eddie-Fan am Mo 17 Apr - 12:05

Fynn schrieb:Das waren dann natürlich auch die guten Schauspieler die ja bemüht waren einen guten Film zu machen und das Viech vorher nicht kannten.
Ok, das stimmt. Das hätte ich auch noch bei meiner Kurz-Rezi dazuschreiben können. An den Darstellern hat es nicht gelegen, dass mir der Film nicht so gefällt.

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16666
Punkte : 251164
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: ANGRIFF DER RIESENKRALLE

Beitrag von Fynn am Mo 17 Apr - 12:18

Eddie-Fan schrieb:
Fynn schrieb:Das waren dann natürlich auch die guten Schauspieler die ja bemüht waren einen guten Film zu machen und das Viech vorher nicht kannten.
Ok, das stimmt. Das hätte ich auch noch bei meiner Kurz-Rezi dazuschreiben können. An den Darstellern hat es nicht gelegen, dass mir der Film nicht so gefällt.
und eingesstreute Archivszenen haben auch qualitativ bessere Filme. Muss man doch ehrlich mal sagen.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19702
Punkte : 298501
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: ANGRIFF DER RIESENKRALLE

Beitrag von Eddie-Fan am Mo 17 Apr - 12:53

Fynn schrieb:und eingesstreute Archivszenen haben auch qualitativ bessere Filme. Muss man doch ehrlich mal sagen.
Das sehe ich in zweierlei Kriterien. Wenn man z.B Stockfootage-Aufnahmen von authentischen Kriegsaufnahmen nimmt, um z.B. Abstürze echt aussehen zu lassen, finde ich das noch halbwegs ok. Wenn man aber wie hier Szenen aus anderen Filmen klaut, wie z.B. die Animationen von Ray Harryhausen aus "Fliegende Untertassen greifen an", dann finde ich das schon etwas anmaßend, weil man sich mit guter Arbeit anderer, also "fremden Federn" schmücken will. ccb

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16666
Punkte : 251164
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: ANGRIFF DER RIESENKRALLE

Beitrag von Fynn am Mo 17 Apr - 13:48

Eddie-Fan schrieb:
Fynn schrieb:und eingesstreute Archivszenen haben auch qualitativ bessere Filme. Muss man doch ehrlich mal sagen.
Das sehe ich in zweierlei Kriterien. Wenn man z.B Stockfootage-Aufnahmen von authentischen Kriegsaufnahmen nimmt, um z.B. Abstürze echt aussehen zu lassen, finde ich das noch halbwegs ok. Wenn man aber wie hier Szenen aus anderen Filmen klaut, wie z.B. die Animationen von Ray Harryhausen aus "Fliegende Untertassen greifen an", dann finde ich das schon etwas anmaßend, weil man sich mit guter Arbeit anderer, also "fremden Federn" schmücken will. ccb
na ja, Du weisst ja so eng sehe ich das alles nicht. Ich will einerseits zwar einen gutgemachten Film sehen, aber anderseits reicht es mir auch mal einfach nur unterhalten zu werden. Und das kann dann auch der grösste Blödsinn sein, solange ich Spass dran hab, solange ist es okay... 12cvr

Ich bin ja z.B. Jimmy Dean Fan. Wenn da jemand seine Rolle in einer Biographie übernimmt finde ich das meist lächerlich bis schwerst albern. Würde Dir sicher mit Eddie Cochran ähnlich ergehen. Man kann eben keinen keinen anderen spielen, m.M. nach, man kann es höchstens sein. Das ist dann schon von vornherein zum Scheitern verurteilt. Sehe ich jedenfalls so.  12cvr
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19702
Punkte : 298501
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: ANGRIFF DER RIESENKRALLE

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten