Dark Movie Dreams
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Der Tod hat schwarze Krallen" ( I was a Teenage Werewolf, USA, 1957 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Der Tod hat schwarze Krallen" ( I was a Teenage Werewolf, USA, 1957 )

Beitrag von Fynn am Mo 16 Sep - 19:57

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Um seine unkontrollierten  Aggressionsausbrüche  besser in den Griff zu bekommen, begibt er sich Tony nach langem Hin und und Her in die Obhut  des Hypnotiseurs Dr. Brandon und seines  Assistenten. Mit der Zeit fällt auf das Tony’s Wutausbrüche weniger werden, er sogar von der Schulleitung gelobt wird. Brandon und sein Assistent hegen jedoch ganz andere Pläne : sie wollen mit Tony’s Hilfe die „verbrecherische Herrschaft“ ( was immer das auch ist ) gewinnen. Zu diesem Zweck bekommt er unter Hypnose Spritzen, die ihn in einen Werwolf verwandeln. Und tatsächlich gibt es bereits in der kommenden Nacht einen Toten : Kratzspuren am ganzen Körper deuten auf ein Tier hin, bei einem Mann, mit dem Tony abends zuvor noch gefeiert hatte. Er wollte zu Fuß nach Haus durch den Wald. Die Polizei ist allerdings davon überzeugt, dass das größte im Wald lebende Tier ein Eichhörnchen sei. Tony, der völlig verzweifelt ist, landet letztlich wieder bei Brandon, der sein Ende bereits kommen sieht, als Tony sich vor seinen Augen verwandelt. Ob die danach anrückenden Polizisten Silberkugeln hatten, weiß ich nicht, aber gereicht haben muss es für Tony wohl trotzdem. Es war wieder mal ein Werwolf weniger auf der Welt….
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Schon bevor wir Michael Landon als „Little Joe“ in „Bonanza“ als  jungen Heißsporn erleben durften, können wir ihn auch hier, zumindest  diesbezüglich - in einer ähnlichen Rolle erleben. Verschiedenen Internetangaben zufolge ist „Der Tod hat schwarze Krallen“ am 13, März 1962 in den bundesdeutschen Kinos gestartet.  Und das wohl sogar sehr erfolgreich.  Gene Fowler jr. hatte mit diesem Film sein Regiedebüt, während Michael Landon zumindest bereits einen Film abgedreht hatte. Er dürfte sich hier das Privileg verdient haben, der einzige zu sein, wo die Verwandlung in einen Werwolf durch das Läuten einer Schulglocke ausgelöst wird. Man muss aber, wenn man ehrlich ist, zugeben, dass er die Rolle wirklich gut gespielt hat. Ich konnte ihm zumindest diesen jähzornigen, jungen Mann total gut abnehmen und die Rolle passte zu ihm. Eine wahrhaft monstermäßige Maske darf man hier jetzt natürlich nicht erwarten, da wird dann immer fleißig überblendet. Aber das hat man dann auch wesentlich später in Billig Produktionen noch so gehandhabt und auch heute in unserer modernen Filmwelt ist es gelegentlich noch für einen Lacher gut. Nur war damals eben nicht anders machbar und heute schon. Whit Bissell gab dann noch im selben Jahr eine andere Nummer für AIP in Frankensteins Tod  (  I was a Teenage Frankenstein ) , wo er den Frankenstein spielte. Aber das ist dann wieder eine andere Geschichte...

Link:
Lexikon
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16398
Punkte : 253441
Bewertungssystem : 249
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten