Dark Movie Dreams
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» "Creatures from the Abbys" ( Plankton, Italien, 1994 )
von Fynn Heute um 11:31

» Zuletzt gesehen
von Fynn Heute um 11:23

» GODZILLA UND DIE URWELTRAUPEN
von Fynn Gestern um 20:40

» "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )
von Fynn Gestern um 17:39

» "Stranger Things" kommt zurück !
von Fynn Gestern um 11:19

» "Krieg der Infras" ( Shan Dian Qi Shi Da Zhan Di Yu Jun Tuan, Taiwan, 1976 )
von Fynn So 15 Okt 2017 - 15:28

» Sonderangebote bei DVDs und BluRay
von schimanski So 15 Okt 2017 - 11:30

» MOLECULAR-MAN - DAS DOUBLE
von Fynn So 15 Okt 2017 - 11:11

» DRACULA UND SEINE OPFER
von Fynn So 15 Okt 2017 - 10:51

» "Die Nacht der 1000 Augen" ( Night Watch, Großbritannien, 1973 )
von Fynn So 15 Okt 2017 - 10:48

» FOLTER
von Fynn So 15 Okt 2017 - 9:48

» "Spinnen des Todes" ( Earth vs. the Spider, USA, 2001 )
von Fynn So 15 Okt 2017 - 9:24

» FOLTERMÜHLE DER GEFANGENEN FRAUEN
von schimanski Sa 14 Okt 2017 - 22:14

» GRIP OF THE STRANGLER
von Fynn Sa 14 Okt 2017 - 21:33

» Die "JACK,THE RIPPER" - Themathik im Film
von Fynn Sa 14 Okt 2017 - 20:17



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Gefahr aus dem Weltall" ( It came from outer Space, USA, 1953 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Gefahr aus dem Weltall" ( It came from outer Space, USA, 1953 )

Beitrag von Fynn am Fr 29 Nov 2013 - 11:42

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ein Meteorit schlägt eines Tages unvermittelt in Sand Rocks, in der Wüste von Arizona nahe einer verlassenen Mine ein. Ausgerechnet Hobby-Astronom  John Putnam und Freundin Ellen werden Zeuge dieses Vorfalls und untersuchen den Krater rund um den Meteoriten. Und sie entdecken das, was John schon immer vermutet hatte: Es gibt auch intelligentes Leben jenseits der Erde, denn der Meteorit stellt sich schon bald als Raumschiff aus einer anderen Welt heraus, dass aber vom Geröll und Schutt des Kraterrandes begraben wird. Die Einheimischen reagieren auf Johns und Ellens Schilderung, dass Außerirdische auf der Erde gelandet sind, äußerst skeptisch, denn nichts erinnert an ein Flugobjekt aus einer fremden Welt, als einige der Bewohner letztlich den Krater näher untersuchen. Noch viel seltsamer aber erscheint die Tatsache, dass jeder der sich in der Nähe der Mine aufhielt, sich nun äußerst eigenartig verhält…..

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ohne Frage hat Jack Arnold ‚s Kultklassiker hier das Thema der „Dämonischen“ von Don Siegel erneut aufgegriffen, die die Angst, den Verlust um das eigene Bewusstsein demonstriert. Wo andere allerdings kopieren und sich kräftig im Fundus der Geschichte bedienen, lässt Arnold Platz für neue Gedankengänge im Drehbuch und Spannungen in der Geschichte.  „It came from outer space“ war Jack Arnold’s 3. 3 D Film und möglicherweise auch sein bester. In knapp 80 Min. kommt der Film ziemlich schnell zur Sache, ein langes Rumgeplänkel wird nicht gemacht. Da war wohl auch weder Zeit noch Geld für vorhanden. Daher wird in dieser Art von Filmen ja auch kein Effektgewitter präsentiert, wie das heute wohl zwangsläufig so sein muss, wenn man einen Blockbuster haben will. Hier wird „nur“ eine Geschichte erzählt, wobei Darsteller wie Richard Carlson und Barbara Rush nicht unbedingt so austauschbar waren wie viele heutige Hollywoodgesichter, da sie eine wirklich brauchbare Leistung geliefert haben und ein bereits erwähntes Special Effect Gewitter vom Schlage eines Roland Emmerich, Michael Bay oder ähnlichen Leuten überflüssig macht. Wer die wirklich „Guten“ und wirklich „Bösen“ sind, das ist nicht immer so klar differenziert, aber das ist im Grunde ja auch das Gute an der Sache. Auch die Menschen bekommen in vielen Szenen einen dicken Spiegel vor’s Gesicht und das ist ebenfalls gut so. Die Story zum Film stammt übrigens von Ray Bradbury. Ebenfalls ein Meister der leisen Töne und seines Fachs. Was will man also mehr ?

Link:
Lexikon
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17789
Punkte : 273025
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Gefahr aus dem Weltall" ( It came from outer Space, USA, 1953 )

Beitrag von Eddie-Fan am Fr 29 Nov 2013 - 12:06

Wirklich ein genialer Film, der allein von seiner mysteriösen Spannung lebt. Hier bedarf es in der Tat keiner reisserischen Special Effects, um einen bei Laune zu halten. Die Dynamik entwickelt sich einzig durch das Misstrauen der verschiedenen Parteien. Die Atmosphäre unterstützt noch dieses kleine Wüstenkaff, wo sich Jack Arnold ja gerne aufgehalten hat. Ganz großes spannendes Kino von damals. Der Film landet immer mal wieder bei mir im Player. Letztens noch wieder mit einem Kollegen geguckt.

avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16016
Punkte : 240786
Bewertungssystem : 244
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Gefahr aus dem Weltall" ( It came from outer Space, USA, 1953 )

Beitrag von Fynn am Fr 29 Nov 2013 - 12:14

Eddie-Fan schrieb:Letztens noch wieder mit einem Kollegen geguckt.
Kann man auch immer wieder ! ro7 Viele neuere Produktionen haben so ein rasantes Verfallsdatum, - zum Ansehen ganz nett und dann nach ein, zwei Monaten oder einem Jahr wieder vergessen. Natürlich wurden früher auch nicht nur Klassiker aneinandergereiht, aber die hatten einfach eine andere Atmosphäre, haben nicht so "wie aus dem Ei gepellt" und "geleckt" gewirkt.

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17789
Punkte : 273025
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Gefahr aus dem Weltall" ( It came from outer Space, USA, 1953 )

Beitrag von Fynn am So 30 Apr 2017 - 6:39

Hab den Film nun nochmals in seiner 3-D Fassung gesehen und bin wieder restlos begeistert ! Unglaublich was die da gemacht haben !  nnig  Das war bereits bei dem Hitchcock Film "Bei Anruf Mord" aufgefallen, der ja seinerzeit ebenfalls in 3-D gedreht wurde, nur kam es eben nicht so real rüber. Und jetzt bei diesem Film ist das echt Wahnsinn...wenn das Jack Arnold sehen könnte !
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17789
Punkte : 273025
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten