Science Fiction, Horror, Filmlexika, Hammer Horror
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Die Herren Dracula" ( Dracula père et fils, Frankreich, 1976 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Die Herren Dracula" ( Dracula père et fils, Frankreich, 1976 )

Beitrag von Fynn am Sa 11 Jan - 7:57

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Auch Dracula ist Papa und hat einen strammen Sohnemann, der uns bisher aber stets vorenthalten wurde. Nun präsentiert er sich uns, der Ferdinand, doch leider stirbt die Mutter des Stammhalters und Gemahlin des Fürsten der Finsternis gleich nach einem Sonneneinfall. Dumm gelaufen ! Dennoch wird man davon ausgehen können, das Herr Graf beim Zeugungsakt Mitte des 17. Jahrhunders höchst menschliche Genüsse empfunden haben darf.


200 Jahre später. Die Eckzähne des Sprößlings sprießen nicht gerade vor Talent zum Saugen und die Zeiten sind auch nicht mehr, was sie mal waren. Aus dem Schloss, vor dem einst die Bevölkerung zitterte, ist nun eine Touristenattraktion geworden. Vorbei ist es mit der Ruhe im Sarg und den dunklen Fenstern und Kerkern von einst.

Was also tun ? Aha, klar, die Idee der Auswanderung soll in die Tat umgesetzt werden ! Und zwar per Schiff nach England ! Na ja, ob die Idee nun gut ist oder schlecht, die beiden Särge gehen jedenfalls blöderweise über Bord. Der Senior wird in England an die Küste gespült und feiert fortan große Triumphe als Darsteller für Horrorfilme und reißt auch schon mal den ein oder anderen steilen Zahn im Film - Biz auf. Der Junior macht eine nicht ganz so steile Karriere : er wird Nachtwächter in einer Leichenhalle und fühlt sich auf diese Weise wie im Feinkostladen. Nur hat er eben nicht den Ruhm eines Filmstars ? Aber interessiert das einen Vampir überhaupt ?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Moin !

Am Ende sind Vater und Sohn auch noch auf die gleiche Tante scharf. Doch Nicole macht aus dem Schwiegervater in spe' ein Häufchen Asche und so wird dank Nicole's Liebe zu Ferdinand doch noch ein Normalsterblicher aus ihm. Aber die beiden bekommen Nachwuchs...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Was Christopher Lee bewogen hat, ausgerechnet für diesen Heuler nochmal das Cape überzustreifen, das ihn seinerzeit berühmt gemacht hat und welches er eigentlich geschworen hatte, nie mehr anzulegen, wird mir ein Rätsel bleiben. Ich geb' ja zu, das sich die Idee zu Édouard Molinaro 's Film phantastisch und absolut komisch anhört, aber für mich ist er das einfach nicht. Das ganze Timing und selbst die Darsteller stimmen nicht. Vielleicht hab' ich auch ein bißchen das Problem, Lee nicht als eine Parodie in der Rolle grundsätzlich zu empfinden, da gibt es andere Darsteller, wie z.B. George Hamilton , der 1979 seinen "Liebe auf den ersten Biss" ausgab und damit ja äußerst erfolgreich war.
Der Film, der auf der literarischen Vorlage von Claude Klotz, "Der Vampir von Paris" beruht, hat das Problem, nicht komisch zu sein. Édouard Molinaro hat sehr viele, äußerst erfolgreiche und schöne Komödien inszeniert. Diese gehört meiner Meinung nach definitiv nicht dazu.

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19645
Punkte : 297798
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Die Herren Dracula" ( Dracula père et fils, Frankreich, 1976 )

Beitrag von Balu am Sa 11 Jan - 18:58

Also ich mag den Film total gerne und kann immer noch über ihn lachen...Oft findet man Sachen in der Kindheit ja toll und später nicht mehr...
Aber habe schon mitbekommen, daß der Film wirklich spaltet in Liebhaber und Abhasser....
"Liebe auf den 1. Biß" ist für mich gleich spaßig..wobei auch viele Gags daraus gezogen werden, daß Hamilton (den ich eigentlich nicht so mag) als Person an sich auch bißerl durch den Kakao gezogen wird (von wegen Frauenschwarm etc.)...Was ich mitbekommen habe, kann er auch gut über sich selber lachen...das macht ihn schon wieder sympathisch...Sein Diener ist meiner Meinung nach aber das wirkliche Highlight in dem Film...
The one and only Vampir Komödie bleibt aber "Tanz der Vampire"!!!

Was Chris Lee dazu bewegt hat? Vielleicht bekam er auch nicht so viele tolle Angebote und die Rechnungen bezahlen sich auch nicht von alleine, daß er deshalb angenommen hat?! Ich weiß nur das glaub ich in den 80ern/90ern es mit seiner Karriere bißerl mau aussah...der richtige Schub kam ja auf einmal wieder mit Tim Burton, Herr d. Ringe, Star Wars ...

_________________
Groucho Marx: „Warum sollte ich mich wegen der Nachwelt
kümmern? Hat die sich jemals um mich gekümmert?“

Udo Kier
: "I cannot answer you, because it’s totally unknown to me what you just asked me, [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] and also very boring." [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Balu
Kamera-Mann

Anzahl der Beiträge : 352
Punkte : 99674
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 19.06.12
Alter : 49
Ort : Hannover

http://crispingloverarchive.2page.de/

Nach oben Nach unten

Re: "Die Herren Dracula" ( Dracula père et fils, Frankreich, 1976 )

Beitrag von Fynn am So 12 Jan - 4:17

c5f   
Balu schrieb:The one and only Vampir Komödie bleibt aber "Tanz der Vampire"!!!
ich kann mich noch gut erinnern, das ich damals vor dem Kino gestanden hatte und *unbefleckt und ahnungslos* auf das Plakat gestiert hab', denn aus einem mir bis dato eher unerfindlichem Grund hatte ich noch nie von diesem Film gehört ! Aber dieses Plakat...seltsam ,  roch auch nicht wirklich nach einem so richtig tollen Vampirfilm, wie ich ihn in dem Moment nun eben gern gesehen hätte. Sah eben eher etwas albern aus, - und der Grat zwischen Komödie und Horror, den finde ich verdammt schmal ! Daher sehe ich normal (mit Ausnahmen) nicht gern Vampirkomödien.

Ich finde, ein Filmplakat sagt schon verdammt viel über den Film aus, da kann man sich schon drauf verlassen, denke ich. Und zu der Zeit war ich eh der "Allesgucker" im Kino. Video gab's wohl noch nicht und Kino war relativ günstig.

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19645
Punkte : 297798
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Die Herren Dracula" ( Dracula père et fils, Frankreich, 1976 )

Beitrag von Eddie-Fan am Sa 9 Mai - 14:01

Bähhh, habe ich nie gesehen und will auch nie sehen. ccb
So krampfhafte Versuche irgendwas lustig aussehen zu lassen, gehen für meinen Filmgeschmack meistens in die Hose. Deshalb lasse ich so ein Gekasper zu 99% ungesehen liegen.
Wenn man Filmgenres eher ernsthaft betrachtet, ist sowas hier ein Totalausfall.

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16659
Punkte : 251001
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Die Herren Dracula" ( Dracula père et fils, Frankreich, 1976 )

Beitrag von VanHelsing am Mo 4 Dez - 15:58

Ich konnte mich mit dem Film nie so richtig anfreunden.
Die Idee mag ja ganz witzig sein, die Ausführung jedoch war es weniger. Bemüht, aber nicht besonders unterhaltsam. 12cvr
Ich kann mir vorstellen, dass Christopher Lee zu der Zeit von seinem Dracula-Image leicht genervt war und er deswegen diese Rolle annahm. Könnte zumindest eine Erklärung sein. e4du

_________________
Peter Cushing
avatar
VanHelsing
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1587
Punkte : 43409
Bewertungssystem : 98
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 54

Nach oben Nach unten

Re: "Die Herren Dracula" ( Dracula père et fils, Frankreich, 1976 )

Beitrag von Fynn am Mo 4 Dez - 17:33

Eddie-Fan schrieb:Bähhh, habe ich nie gesehen und will auch nie sehen. ccb
So krampfhafte Versuche irgendwas lustig aussehen zu lassen, gehen für meinen Filmgeschmack meistens in die Hose. Deshalb lasse ich so ein Gekasper zu 99% ungesehen liegen.
Das sehe ich nicht unbedingt so, denn dann wäre auch George Hamilton mit seiner Dracula Parodie gescheitert. Aber die war ja ein echter Knaller - und zu Recht, ich liebe den Film !
VanHelsing schrieb:Ich konnte mich mit dem Film nie so richtig anfreunden.
Die Idee mag ja ganz witzig sein, die Ausführung jedoch war es weniger. Bemüht, aber nicht besonders unterhaltsam. 12cvr
Ich kann mir vorstellen, dass Christopher Lee zu der Zeit von seinem Dracula-Image leicht genervt war und er deswegen diese Rolle annahm. Könnte zumindest eine Erklärung sein. e4du
Wenn man bedenkt was Christopher Lee für Geld alles gespielt hat, dann war dies vllt sogar noch einer deiner besseren Filme ! Da gab es doch NOCH bedeutend schlechtere. xaz

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19645
Punkte : 297798
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Die Herren Dracula" ( Dracula père et fils, Frankreich, 1976 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten