Dark Movie Dreams
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Zuletzt gesehen
von Fynn Heute um 8:25

» Hammer Diskussionsthread
von Fynn Gestern um 16:04

» Demnächst im Kino
von Fynn Mi 26 Jul - 20:49

» Wie viele Filme hat Hammer gedreht ?
von Fynn Di 25 Jul - 20:22

» HAMMER 1935 - 1949 : Aller Anfang ist schwer !
von Fynn Di 25 Jul - 18:14

» Welche Hammer Filme wünscht Ihr Euch noch ?
von Fynn Di 25 Jul - 10:21

» Michael Ripper Spezial
von Fynn Mo 24 Jul - 14:47

» "Die Leichenmühle" ( The Corpse Grinders, USA, 1972 )
von Fynn Mo 24 Jul - 7:39

» DIE 7 GOLDENEN VAMPIRE
von Fynn So 23 Jul - 14:34

» Die Rache der Galerie des Grauens
von Eddie-Fan So 23 Jul - 12:03

» FRANKENSTEINS FLUCH
von Fynn So 23 Jul - 7:32

» NUR VAMPIRE KÜSSEN BLUTIG
von Fynn Sa 22 Jul - 9:25

» "Haus des Grauens" von Koch Media
von Fynn Fr 21 Jul - 19:51

» DRACULA - NÄCHTE DES ENTSETZENS
von Fynn Fr 21 Jul - 10:40

» "FOUR SIDED TRIANGLE" ( Großbritannien, 1953 )
von Fynn Do 20 Jul - 20:34



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Die Stunde, wenn Dracula kommt" ( La Mascara del demonio, Italien, 1960 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Die Stunde, wenn Dracula kommt" ( La Mascara del demonio, Italien, 1960 )

Beitrag von Fynn am So 27 Apr - 14:57

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Inquisition kennt im Moldawien des Jahres 1630 keine Gnade und macht auch vor Prinzessin Asa nicht Halt. Doch noch bevor ihr die mit Stacheln gesäumte Maske von ihrem Henker aufgesetzt werden kann, schwört sie Rache an den Nachfahren der Familien zu nehmen. Dem eigenen Tod kann sie jedoch nicht entgehen und stirbt grausam gefesselt an einen Baum mit der Dämonenmaske auf dem Gesicht.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Asa’s Rache kündigt sich 200 Jahre später an, als Professor Kruvajan mitsamt seinem Assistenten an ihrer Gruft vorbei reist. Interessiert und aufgeschlossen will Kruvajan das Grab einmal näher unter die Lupe nehmen, als er auch schon die Maske entdeckt und sie dem Leichnam abnimmt. Aber das war keine gute Idee, denn nun steht Asa’s Rückkehr nichts mehr im Weg, um ihren Schwur zu vollziehen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wenn man sich mal vorstellt was für eine Art von Kino damals  - und ich meine natürlich auch den Horrorfilm – so modern und etabliert war, dann ist es doch mehr als erstaunlich, dass man nicht Mario Bava selbst für alle Ewigkeit die Dämonenmaske aufgesetzt hat. Denn allein schon die Anfangssequenz der Hinrichtung Asa’s hat es ja durchaus in sich, wenn man mal ehrlich ist. Die Härte der Szene ist, auch wenn Blut nicht wirklich zu sehen ist, gewaltig. Andererseits unterstützt Ubaldo Terzano’s  s/w  Fotographie diese schaurige, gothisch anheimelnde Szenerie noch um ein vielfaches und gibt ihr geradezu etwas Surreales.

Sicher kann man heute vieles realistischer, besser und größer aufziehen, mit ein paar von Millionen Dollar rumwedeln und den PC Zauberer kommen lassen, aber was Bava hier macht, das ist sichtbare Handwerkskunst vom Feinsten und in Barbara Steele, die hier meisterhaft eine Doppelrolle belegt hat er nicht nur eine Schauspielerin entdeckt, sondern eine Genredarstellerin und Ikone, die im späteren Verlauf ihrer Karriere auch mit anderen Regiegrößen wie Federico Fellini, Mario Monicelli, David CronenbergLouis Malle oder auch dem Deutschen Volker Schlöndorff zusammengearbeitet hat. Erst zwei Jahr zuvor hatten die legendären britischen Hammer Studios einen in blutiges Rot getauchten „Dracula“ wiederbelebt und so eine neue Ära des Horrors geschaffen, als Mario Bava zwei Jahre später, 1960, den Rückwärtsgang einlegte und erneut in s/w zu drehen begann. Doch beides war als Stilmittel unverkennbar und verfehlte nicht seine Wirkung.  So ist für mich weder Hammer’s  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
„Dracula“ in s/w denkbar, wie genauso wenig Bava’s  „La Maschera….“ in Farbe.  Für Steele’s Co-Partner John Richardson war dies seine dritte Rolle. 1965 und ‚66 „veredelte“ er zwei nicht ganz so rühmliche Hammer Streifen mit seiner Anwesenheit : „SHE - Herrscherin der Wüste“ und ein Jahr darauf „Eine Million Jahre vor unserer Zeit“.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich halte Mario Bava eigentlich nicht für einen der „genialsten Regisseure aller Zeiten“, wie viele das offenbar tun, wenn ich das manchmal so lese oder höre, was darüber gesagt wird. Aber ich finde, er hat ein paar zeitlose Klassiker geschaffen, wie auch „Blutige Seide“, oder „Planet der Vampire“sind sicher schwer mit diesem zu vergleichen, aber immerhin hatte er auch bei seinem Klassiker „Blutige Seide“ Terzano als Kameramann, während es bei „Planet der Vampire“ Antonio Rinaldi war, der den Film mit Antonio Pérez Olea . In den Credits wird Bava als Kameramann zwar nicht genannt, aber es ist offensichtlich und auch nachweislich, das er dennoch auch dort mitgearbeitet hat. Aber wie auch immer, wer diese Bilder sieht, der muss sich wohl oder übel in sie verlieben.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Bava spielt mit Licht und Schatten, das es eine Pracht ist und auch die Hintergründe sind perfekt belichtet. Man hat die ganze Zeit über das Gefühl in einem Alptraum zu verharren, dessen Ende nicht absehbar ist, als ob man in einer Welt festsitzt, in der es keine Sonne zu geben scheint und keine Farbe. Und dennoch sind auch hier Barbara Steele’s schöne Augen, mit denen sie berühmt wurde, die selbst dann ein bisschen Glanz zu zaubern vermögen, wenn man sie als Hexe Asa sieht, unverkennbar. Und um all das herum hat Bava eine Geschichte gestrickt, die einen wirklich bei der Stange hält, einen Film der im Ganzen zu Recht zum Genreklassiker geworden ist. Und sicher auch zu einem von denen, den manch einer gar nicht kennt, weil er bei älteren Horrorfilmen immer nur die Klassiker von Universal und Hammer und den ein oder anderen im Kopf hat. Dieser hier kann dabei aber gar nicht genug gelobt werden, denn ich denke, das er für viele Regisseure und Filmemacher wegweisend war und auch ist. Und das ist auch gut so.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Link:
Lexikon
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16707
Punkte : 258459
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Die Stunde, wenn Dracula kommt" ( La Mascara del demonio, Italien, 1960 )

Beitrag von Balu am Mo 28 Apr - 13:44

Schrott deutscher Titel - aber ein klaaaaasse Film!

_________________
Groucho Marx: „Warum sollte ich mich wegen der Nachwelt
kümmern? Hat die sich jemals um mich gekümmert?“

Udo Kier
: "I cannot answer you, because it’s totally unknown to me what you just asked me, [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] and also very boring." [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Balu
Kamera-Mann

Anzahl der Beiträge : 353
Punkte : 92744
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 19.06.12
Alter : 48
Ort : Hannover

http://crispingloverarchive.2page.de/

Nach oben Nach unten

Re: "Die Stunde, wenn Dracula kommt" ( La Mascara del demonio, Italien, 1960 )

Beitrag von Fynn am Mo 28 Apr - 18:41

Balu schrieb:Schrott deutscher Titel - aber ein klaaaaasse Film!
Typisch deutsche Titelschmiede. Dafür müßte denen die Dämonenmaske aufgesetzt werden, für so einen Schwachfug ! In jeden Horrorfilm einen Dracula reinzupacken war genauso lustig, wie nach dem Erfolg der Spencer/Hill Filme in jeden Western ein "Halleluja". Uuuuuunheimlich komisch !   rxa
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16707
Punkte : 258459
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Die Stunde, wenn Dracula kommt" ( La Mascara del demonio, Italien, 1960 )

Beitrag von Eddie-Fan am Mo 28 Apr - 19:46

Naja, "Black Sunday" ist ja auch irgendwie merkwürdig. Wüsste nicht, dass in dem Film von einem Sonntag die Rede war...  cxf3  xaz

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15624
Punkte : 233545
Bewertungssystem : 244
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 50
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Die Stunde, wenn Dracula kommt" ( La Mascara del demonio, Italien, 1960 )

Beitrag von Fynn am Di 29 Apr - 5:51

Eddie-Fan schrieb:Naja, "Black Sunday" ist ja auch irgendwie merkwürdig. Wüsste nicht, dass in dem Film von einem Sonntag die Rede war...  cxf3  xaz
Wenn der Filmanfang ein Sonntag gewesen sein sollte, na, dann war es zumindest ein "Black Sunday" für Barbara Steele ( Asa ) !  xaz
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16707
Punkte : 258459
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten