Dark Movie Dreams
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Filme im Portal
von Fynn Gestern um 21:42

» Hammer Diskussionsthread
von Fynn Gestern um 21:32

» Was kommt als nächstes ?
von Fynn Gestern um 21:23

» HAMMERS DRACULA-FILME - Die Filmplakate
von GrafKarnstein Gestern um 11:19

» "Nevesta" ( The Bride, Russland, 2017 )
von Fynn Fr 18 Aug 2017 - 10:07

» Zuletzt gesehen
von GrafKarnstein Do 17 Aug 2017 - 14:30

» 60. Jubiläum von Hammer Films
von Fynn Mi 16 Aug 2017 - 16:17

» Wicked News
von Fynn Di 15 Aug 2017 - 14:50

» DVD/BD Veröffentlichungen 2017
von schimanski Di 15 Aug 2017 - 14:34

» Alles zu 3 D
von Fynn Mo 14 Aug 2017 - 14:33

» "Draculas Bluthochzeit mit Frankenstein" ( Dracula vs. Frankenstein, USA, 1971 )
von Fynn Mo 14 Aug 2017 - 13:13

» DRACULA
von Fynn Mo 14 Aug 2017 - 12:34

» DRACULAS BLUTHOCHZEIT MIT FRANKENSTEIN
von Fynn Mo 14 Aug 2017 - 8:45

» Welchen Film habt ihr zuletzt im Kino gesehen?
von Fynn So 13 Aug 2017 - 22:53

» Quizgewinner
von Fynn Sa 12 Aug 2017 - 18:24



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

Die Hunde sind los (1982)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Hunde sind los (1982)

Beitrag von GrafKarnstein am Fr 16 Mai 2014 - 16:31

DIE HUNDE SIND LOS
(Grossbritannien / USA 1982)
(Ot: THE PLAGUE DOGS)
SNITTER = ein Foxterrier
WUFF = ein Labrador
FUCHS = der Fuchs

Drehbuch und Regie: MARTIN ROSEN

Laufzeiten: deutsche VHS ca. 99 min / deutsche DVD ca. 80 min

FSK ab 12 Jahren

Es ist dunkel und man hört ein leises seufzenes jaulen. Dann sieht man, wie sich ein Hund mit seinen letzten Kräften über Wasser zu halten versucht. Kurz darauf wird man gewahr, das sich der Hund in einem Wasserbecken befindet und man hört menschliche Stimmen. Aber ehe der Hund gänzlich ertrinkt, holen die Menschen ihn aus dem Becken. Man befindet sich in einer Tierversuchsstation und der Labrador wird auf dem OP-Tisch mit zugeführter Luft sozusagen fast reanimiert.



Er wird wieder zu den anderen Hunden in den Käfig gebracht. Jeder Hund hat seinen eigenen Käfig. Der Foxterrier Snitter bemerkt, das die Tür seines Freundes Wuff, so der Name des Labradors nicht richtig verschlossen wurde. Wuff bekommt erstmal gar nichts mit, so fertig ist er und will am liebsten alle WEISSKITTEL töten. So bezeichnen die beiden Hunde die Menschen in der Versuchsstation. Sie hassen die Weisskittel und auf drängen von Snitter stößt Wuff die Tür seines Käfigs auf. Er hilft Snitter auch noch aus seinem Gefängnis und beide laufen durch die für sie unheimlichen Räume des Gebäudes. Durch einen Verbrennungsofen gelangen sie nach draussen. Endlich Frei!!!


Snitter links und Wuff rechts, bewegen sich vorsichtig aus dem Käfig

Die beiden wandern durch die große ländliche Gegend und während Wuff dafür plädiert wieder zu einem wilden Tier zu werden, da er von Menschen die Schnauze voll hat, sucht Snitter widerum eher nach Geborgenheit bei einem neuen möglichen HERREN. Er erklärt Wuff, das Herren nicht wie die Weisskittel sind, sondern ihnen gutes tun. Bei ihrer Suche nach Nahrung kommen sie in ein kleines Dorf und betreten den Laden eines Fleischers, aber da der einen weißen Kittel trägt und zudem gerade noch ein Messer in der Hand hat, flüchten die beiden Hals über Kopf. Woanders werden sie mit Gewalt von Menschen vertrieben, als sie deren Mülltonnen nach etwas Essbaren durchsuchen. Wuff & Snitter haben Hunger und beginnen in der Landschaft die Schafe örtlicher Bauern zu reissen, was denen natürlich gar nicht gefällt.

Wuff und Snitter bekommen unerwartete Hilfe, denn ein Fuchs gesellt sich dazu. Der Fuchs ist schlau und hilft ihnen in der freien wilden Natur zu überleben. Gemeinsam reisst dieses Trio nun immer mehr Schafe, was die Bauern zur Hetzjagd auf die Hunde veranlasst. Zusätzliche hohe Wellen schlägt das Ganze, als öffentlich bekannt wird, das diese beiden Hunde aus dem Forschungslabor entkommen sind und möglicherweise mit einer gefährlichen Seuche infiziert sind. Bauern, Feldjäger und ein zusätzliches Fallschirmjägerbataillon inkl. Hubschrauber werden mobilisiert und alle jagen nun diese beiden Hunde....!



Regisseur MARTIN ROSEN wurde durch sein geniales Meisterwerk UNTEN AM FLUSS/WATERSHIP DOWN weltweit bekannt und er schuf hier definitiv ein weiteres Meisterwerk. Nach dem Roman DIE HUNDE DES SCHWARZEN TODES von RICHARD ADAMS, der auch Watership Down verfasste inszenierte Rosen diesen Zeichentrickfilm. Auch hier reagieren die Tiere wie Menschen, sprechen, beraten sich und fällen Entscheidungen. Aber gleichzeitig bleiben sie Hunde und nicht etwa Menschen in Hundegestalten. Wie schon bei UNTEN AM FLUSS wird hier alles aus der Sicht der Tiere erzählt. Menschen sind eher Beiwerk, tauchen nur schemenhaft auf, als Schatten oder mal ganz kurz. Aber anders als beim Kanninchen-Film, wird hier ganz klar vermittelt, das die Hunde durch die grausamen Experimente fast zerstörte Persönlichkeiten sind, die z.T auch gestört auf ihre Umwelt reagieren. So hat Snitter z.T. Orientierungsschwierigkeiten, da die Weisskittel an ihm eine Gehirn-OP durchführten und dadurch seine subjektive und objektive Wahrnehmung gestört ist. Wuff hingegen hat ein gestörtes Verhältnis zum Wasser. Mit einer akribischen und detailierten Genauigkeit wird das Bild, also die Welt der Hunde und deren Anschauung beschrieben.


Aus Hunger, wird ein weiteres Schaf erlegt

Der Film bietet auch ungewöhnliche Kamerafahrten in die Tiefe des Bildes, außergewöhnliche und eher unübliche Schwenks, bei denen sich perspektivisch Veränderungen im Hintergrund tatsächlich abspielen. Das ist absolut genial gemacht, was den Film des öfteren z.T. als ein Realfilm aussehen läßt. Obwohl alles animiert ist, wirkt auch die englische Landschaft irgendwie real,...Wiesen, Felder, Felsen usw.



Martin Rosen's Film richtet sich zudem auch ganz klar gegen Tierversuche, weil ihn das Schicksal dieser Tiere nicht mehr losließ, wie er damals meinte. Und das zeigt der Film auch, zumal er auf Verniedlichung der Tiere gänzlich verzichtet. Fernab jeglicher Disneyromantik zeigt sich der Überlebenskampf der Tiere in seiner ganzen Härte. Die Hunde müßen Schafe reissen und in einem ganz extremen Fall fressen sie sogar das Fleisch einer Menschenleiche, was zwar nur minimal aber nicht explizit gezeigt wird, aber diese Sequenz trotz allem recht hart wirkt. Hier zeigt sich ein ganz fataler Fehler des Menschen, der seinen "besten Freund" grausam und brutal mißbraucht hat. Es ist nicht die Bestialität der Tiere, sondern das Verhalten der Menschen, was immer wieder verhängnisvolle Kreise zieht. So erfährt man durch Menschenstimmen aus dem Off immer wieder diverse Erklärungen, wie z.B. das die beiden Hunde auf ihrer Flucht im Gebäude einen Käfig mit pestinfizierten Ratten umgestossen haben, was man auch anfangs sieht. Somit stehen Wuff und Snitter im Verdacht, gefährliche Seuchenträger zu sein. Ein Grund mehr die Hetzjagd auf beide zu eröffnen.


Hier werden die Tiere vom Hubschrauber verfolgt/gejagt

Wer schon UNTEN AM FLUSS ziemlich rauh und extrem empfunden hat, der könnte diesen Film noch extremer und brutaler empfinden, gerade weil es hier sozusagen um den besten Freund des Menschen geht,...dem HUND. Mr. Rosen hat hier einen ernormen ganz wichtigen Film geschaffen, der sich zu 100% GEGEN Tierversuche richtet und hat meiner Meinung nach ein Meilenstein des Films geschaffen, den man einfach nur als zeitlosen Klassiker bezeichnen kann. Den Film sollte man als 100%igen LEHRFILM zum Pflichtprogramm derer machen, die immer noch der Meinung sind, das Tiere nur Objekte sind und keine Gefühle, geschweige denn ein Bewußtsein haben.

Hier gebe ich auch ganz klare 10/10 Tieren, Hunden usw.  ro7 
Neben dem Film UNTEN AM FLUSS ist dieser hier ebenfalls einer meiner Lieblingszeichentrickfilme, wobei ich keinem den Vorzug gebe, da beide bei mir zumindest den gleichen Stellenwert haben  ro7 


Die alte deutsche VHS

Auf der Rückseite des Covers wird der Film ab 12 Jahren empfohlen. Gleichzeitig ist dort in schwarzer Schrift auf rotem Hintergrund zu lesen: KEIN FILM FÜR KINDER. Wie schon bei WATERSHIP DOWN ist dies auch definitiv nix für kleine Kinder. Auch hier waren damals sehr viele Leute betroffen, die den Film gesehen hatten und ich finde er ist nach wievor aktueller denn je.

Zusatzinfo:
Leider ist die deutsche DVD von Kinowelt um ca. 20 min gekürzt, weil man MAL WIEDER nur die remasterte Vorlage aus den USA hier als Grundlage für die Veröffentlichung nahm. Dabei lief der Film in Deutschland und Österreich UNCUT im Kino und die deutsche VHS vom Label Bavaria ist der ebenfalls in voller Länge. Wann lernen die endlich mal, nicht alles aus den USA zu übernehmen. Ist ja leider nicht das erstemal und wer sich auskennt weiß z.B., das Filme aus Europa ja schon öfters in den USA für den amerikanischen Markt umgeschnitten und/oder gekürzt wurden. Im Falle von DIE HUNDE SIND LOS ist es einfach nur schändlich und raubt dem Film u.a. seine intensität. Liebe Leute,...laßt bloß die Finger von der deutschen Kinowelt-DVD! Wer noch die alte VHS hat sollte nur die schauen. Andere, die den Film eben nur in deutsch sehen wollen,...sollten sich die VHS besorgen oder möglicherweise eine nächste TV-Ausstrahlung abwarten,...sofern nicht einfach nur die Kinowelt-DVD dort abgespielt wird.

Dürfte zwar ein frommer Wunsch sein und bleiben, aber ich hoffe immer noch auf eine komplette und würdige DVD-Veröffentlichung dieses filmischen Meilensteins

GrafKarnstein  gh7h   e4du
avatar
GrafKarnstein
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1990
Punkte : 119958
Bewertungssystem : 145
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 53
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: Die Hunde sind los (1982)

Beitrag von ein_irrlicht am Mi 8 Jul 2015 - 14:13

Sah diesen Film kürzlich zum wiederholten Male und muss sagen, es ist und bleibt einfach ein "Klassiker"; vermeintlich nicht im eigentlichen Sinne natürlich, denn zu weit weg bewegt sich 'Die Hunde sind los' vom üblichen Disney-Geplänkel und Mainstreamkino.
Es gibt keine knuffigen Bernhardiner-Welpen oder schneeliebende Kuschelhuskies zu sehen, sondern viel mehr ein gesellschaftskritisches Bild in der Beziehung Tier/ Mensch.

Mag diesen sehr traurigen Film unheimlich, fernab von üblicher 0815-Unterhaltung kommt man wieder auf den Boden der Tatsachen, wird zum Nachdenken angeregt und kann dennoch geniessen. Toller Film mit schöner Geschichte und Musik, das Ende hat es in sich .... es beginnt und endet im Wasser ...

Empfehlung! ro7
avatar
ein_irrlicht
Stuntman

Anzahl der Beiträge : 531
Punkte : 67202
Bewertungssystem : 166
Anmeldedatum : 18.06.14
Ort : in der eigenen Welt

Nach oben Nach unten

Re: Die Hunde sind los (1982)

Beitrag von GrafKarnstein am Mi 8 Jul 2015 - 14:43

Danke für Deine Meinung c5f

Ich hoffe das so ein im Grunde wichtiger Film, endlich mal komplett in einer für ihn würdigen Veröffentlichung erscheint, denn DIE HUNDE SIND LOS hat hier viel zu sagen und das vermittelt er auch ro7

Vielleicht nimmt sich das Label CAPELIGHT dieses Filmes mal an und bringt ihn als schönes MB!
Das wäre doch was ro7

_________________
avatar
GrafKarnstein
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1990
Punkte : 119958
Bewertungssystem : 145
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 53
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: Die Hunde sind los (1982)

Beitrag von Alf am Mi 8 Jul 2015 - 14:49

Ein nachdenklicher Film und defenitiv kein Kinderfilm, wie man halt vermutet, da es sich um einen Zeichentrickfilm handelt.
avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3217
Punkte : 137021
Bewertungssystem : 225
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten