Dark Movie Dreams
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

Keine deutschen Titel mehr ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Keine deutschen Titel mehr ?

Beitrag von Fynn am Do 11 Sep - 9:53

rr7v rr7v ,
 
in der deutschen Filmlandschaft sind ebensolche Titel selten geworden : in den 70ern bereits kam "The Texas Chainsaw Massacre", aus "Krieg der Sterne" wurde schon damals schnell "Star Wars", in den 90ern kamen Filme wie "Body Bags" (von Carpenter) oder auch "Scanners", "Return of the living Dead", "Della Morte DellaMore", "From Dusk till Dawn" usw. usw. Im Grunde eine Liste ohne Ende und ein Film mit deutschem oder auch eingedeutschtem Titel ist schon eine Seltenheit. Kürzlich gab es den Thriller "The Body - Die Leiche". Normal könnte er ja auch schlicht "Die Leiche" heißen, - z.B. Und das "Herr der Ringe" nicht "Lord of the Rings" wurde, das gibt mir echt zu denken.

Was ist das ? Ist ein englischer Originaltitel cooler ? Nur ist der englische Originaltitel nicht unbedingt immer zwingend tatsächlich der englische Originaltitel. Gibt es ja auch. Alles marktgercht zubereitet.

Ich will jetzt übrigens nicht damit sagen, das mich das nun stört, nur das es auffällt, das es seit Jahrzehnten bereits zunimmt. Auch ein Bond Film heißt u.U. nicht mehr z.B. "Goldfinger", sondern "Goldeneye". Klar würde "Goldauge" dämlich klingen, xaz   aber darum geht's ja nicht. "Prince of Persia" ist auch so ein einer, genau wie neuestens "Battle of the Stars" oder "Planet of the Apes". "I spit on your grave"...man kann sagen was man will, gehört auch wieder in diese Kategorie. Man könnte wohl ein ganzes Forum damit füllen !
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15780
Punkte : 244072
Bewertungssystem : 249
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Keine deutschen Titel mehr ?

Beitrag von Eddie-Fan am Do 11 Sep - 10:13

Die deutsche Sprache wird wohl irgendwann gänzlich verschwunden sein. Ist ja überall mittlerweile schon so, dass sehr häufig englische Begriffe benutzt werden.
Man chilled, macht Bootlegs (also ich nicht ! xaz ), das Smartphone darf nicht fehlen, burn out hat der ein oder andere, und Opa kriegt beim Multitasking einen Herzinfarkt. snxs

Ja, die deutsche Sprache ist schon ganz schön arm dran...oder sollte ich lieber sagen, OUT ?! nnig
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15178
Punkte : 223955
Bewertungssystem : 239
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 50
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: Keine deutschen Titel mehr ?

Beitrag von trikerider am Do 11 Sep - 10:34

Wenn ich an so manchen deutschen Titel denke, ist das aber vielleicht auch ganz gut so.
"Tanz der Totenköpfe": Hä?
"Die Klapperschlange": Wen interessiert schon, dass das Tattoo eine Cobra ist...
"Haus der Dämonen": Wo waren da nochmal Dämonen? Muss ich übersehen haben...
"Ein Zombie hing am Glockenseil": Sind Pfarrer Zombies?
"Quigley der Australier": ist ein Amerikaner in Australien.
Fast alle Godzilla-Filme der Showa-Staffel...

Bevor man sich mit solchen Titeln herumschlagen muss, wären mir generell immer die Originatitel lieber- ausser vielleicht bei asiatischen Filmen. r66g
avatar
trikerider
Kamera-Mann

Anzahl der Beiträge : 393
Punkte : 57655
Bewertungssystem : 35
Anmeldedatum : 24.08.14
Alter : 46
Ort : Altomünster

Nach oben Nach unten

Re: Keine deutschen Titel mehr ?

Beitrag von Fynn am Do 11 Sep - 11:03

Sicher, manche eingedeutschten Titel waren der komplette Schwachsinn, ohne Frage. Bei Titeln wie "Die Klapperschlange" hätte man sicher auf solche kleinen Fehler achten können, aber in dem Fall, finde ich, klingt es mal besser als das Original. Es ist auch nicht so, das ich der Meinung bin, man müsse nun jeden Titel Wort für Wort und 1 = 1 übersetzen, ich glaube, das geht gar nicht. Und das die Titel interessant gemacht sein müssen um sie dem Publikum nahezubringen...schon klar. "Ein Zombie hing am Glockenseil"...unabhängig vom Film, den ich hier nicht bewerten will, kenne ich wenige Filme, die sich m.M. nach mit einem dämlicherem Titel rühmen können. Sicher sind die Originaltitel immer *cool", d.h., aber nicht, das sie jeder und immer auch versteht. Oder ? Ich meine, gerade "Ein Zombie hing..." ist ein gutes Beispiel : Ich meine, würdest Du sagen, letzte Woche hab ich mir "Ein Zombie hing.." oder würdest Du sagen letzte Woche hab ich mir "Paura nella città dei morti viventi" angesehen ? Das denke ich, tun dann nämlich nur die wenigsten ! Und die wenigsten die haben in dem Fall ja auch mal Glück gehabt, denn hierzulande kommt ja alles nur englisch rüber. Auch "Das Ding..." von Carpenter's Remake heißt nun wieder "The Thing"...

aber dämliche deutsche Titel gibt es ohne Frage mehr als genug, das will ich damit auch nicht in Frage stellen. Nur vielfach verstehen die Leute ja nichtmal den OT, denn nicht jeder kann englisch. (ich auch nicht, außer so einen dämlichen Titel, den versteh ich ! xaz ) Geschweige denn z.B. italienienisch ( "Paura nella città dei morti viventi" ) Und ob das tatsächlich damit zu rechtfertigen ist, das man nun sagt, englisch sei Weltsprache... 12cvr
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15780
Punkte : 244072
Bewertungssystem : 249
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Keine deutschen Titel mehr ?

Beitrag von trikerider am Do 11 Sep - 11:25

Was wäre denn an einem wörtlich übersetzen "Flucht aus New York" auszusetzen?  scratch
Meiner Meinung nach gar nix, unter "Die Klapperschlange" hätte ich eher schlechten Tierhorror erwartet...  xaz

Ich kenne einige, die "Glockenseil" einfach "Paura" nennen, oder den englischen Titel "City of the living dead" benutzen.
Den deutschen Titel fanden wohl die meisten Filmfreaks schon immer peinlich. r66g
avatar
trikerider
Kamera-Mann

Anzahl der Beiträge : 393
Punkte : 57655
Bewertungssystem : 35
Anmeldedatum : 24.08.14
Alter : 46
Ort : Altomünster

Nach oben Nach unten

Re: Keine deutschen Titel mehr ?

Beitrag von Alf am Do 11 Sep - 11:41

Eddie-Fan schrieb:Die deutsche Sprache wird wohl irgendwann gänzlich verschwunden sein. Ist ja überall mittlerweile schon so, dass sehr häufig englische Begriffe benutzt werden.
Man chilled, macht Bootlegs (also ich nicht ! xaz ), das Smartphone darf nicht fehlen, burn out hat der ein oder andere, und Opa kriegt beim Multitasking einen Herzinfarkt. snxs

Ja, die deutsche Sprache ist schon ganz schön arm dran...oder sollte ich lieber sagen, OUT ?! nnig

Das geht mir so so tierisch auf den Geist, wenn man die deutsche Sprache mit dem englischen vermischt. Mein Neffe der hat sich auch solch eine Sprache angeeignet. Wenn der mit mir redet, habe ich die Hälfte nicht verstanden
avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3061
Punkte : 130012
Bewertungssystem : 224
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Keine deutschen Titel mehr ?

Beitrag von Fynn am Do 11 Sep - 12:06

trikerider schrieb: Was wäre denn an einem wörtlich übersetzen "Flucht aus New York" auszusetzen?  scratch
   Meiner Meinung nach gar nix, unter "Die Klapperschlange" hätte ich eher schlechten Tierhorror erwartet...  xaz

   Ich kenne einige, die "Glockenseil" einfach "Paura" nennen, oder den englischen Titel "City of the living dead" benutzen.
   Den deutschen Titel fanden wohl die meisten Filmfreaks schon immer peinlich. r66g

Das stimmt, an "Flucht aus New York" wäre nichts auszusetzen gewesen, aber nun ist "Die Klapperschlange" ja trotz erwartetem Tierhorror zum Klassiker geworden.  r66g Jemanden der beim "Glockenseil-Zombie" einen anderen Titel sagt kenne ich jetzt nicht, aber peinlich finde ich den auch !  xaz
Alf schrieb:
Eddie-Fan schrieb:Die deutsche Sprache wird wohl irgendwann gänzlich verschwunden sein. Ist ja überall mittlerweile schon so, dass sehr häufig englische Begriffe benutzt werden.
Man chilled, macht Bootlegs (also ich nicht ! xaz ), das Smartphone darf nicht fehlen, burn out hat der ein oder andere, und Opa kriegt beim Multitasking einen Herzinfarkt. snxs

Ja, die deutsche Sprache ist schon ganz schön arm dran...oder sollte ich lieber sagen, OUT ?! nnig

Das geht mir so so tierisch auf den Geist, wenn man die deutsche Sprache mit dem englischen vermischt. Mein Neffe der hat sich auch solch eine Sprache angeeignet. Wenn der mit mir redet, habe ich die Hälfte nicht verstanden
ich seh's schon ein bißchen ähnlich. Mich stören die englischen Titel wirklich nicht, ich find's schon okay und es hört sich ja auch nicht schlecht an, nur andererseits "veramerikanisiert" die deutsche Sprache dadurch auch völlig. Ich glaube, wenn wir zwei Threads machen würden, wo im einen die Filme stehen, die hier im OT liefen, und im anderen die, die mit deutschem Titel liefen, dann hätte ich die Vermutung, das die Titel mit ausländischem Titel deutlich überwiegen würden.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15780
Punkte : 244072
Bewertungssystem : 249
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Keine deutschen Titel mehr ?

Beitrag von trikerider am Do 11 Sep - 12:15

Dann gibt's da noch die Filme, welche statt einem deutschen Titel einen anderen englischen verpasst kriegen- das ist oft noch schlimmer. xaz

Wenn dann aus dem Stalker-Thriller "The Ex" in Deutschland "The Axe" wird, obwohl natürlich keine Axt vorkommt, ist das kompletter Blödsinn.
avatar
trikerider
Kamera-Mann

Anzahl der Beiträge : 393
Punkte : 57655
Bewertungssystem : 35
Anmeldedatum : 24.08.14
Alter : 46
Ort : Altomünster

Nach oben Nach unten

Re: Keine deutschen Titel mehr ?

Beitrag von Fynn am Do 11 Sep - 12:46

trikerider schrieb:Dann gibt's da noch die Filme, welche statt einem deutschen Titel einen anderen englischen verpasst kriegen- das ist oft noch schlimmer. xaz

Wenn dann aus dem Stalker-Thriller "The Ex" in Deutschland "The Axe" wird, obwohl natürlich keine Axt vorkommt, ist das kompletter Blödsinn.
stimmt. Und dann auch viele Leute mit ganz falschen Erwartungen daran, wenn sie sich vorher nicht richtig informiert haben. Dann erwarten die vllt einen harten Slasher und bekommen ein Ehedrama zu sehen.. xaz
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15780
Punkte : 244072
Bewertungssystem : 249
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Keine deutschen Titel mehr ?

Beitrag von GrafKarnstein am Do 11 Sep - 13:50

rr7v  liebe Leute

THE EX zu deutsch leider The Axe,...ja den könnten die endlich mal auf DVD rausbringen und uncut, denn der ist ein wenig zensiert worden. Aber das nur nebenbei.

Die deutsche Sprache verkommt durch die VERMISCHUNG mit irgendwelchen englischen/amerikanischen Begriffen und Bezeichnungen IMMER MEHR.  
Mir geht das schon lange auf die Ketten.

Die hier genannten Filmtitel-Beispiele wie z.B. DIE KLAPPERSCHLANGE. Im Grunde ein völlig sinnentstellter Titel,...weil er in keinem Zusammenhang mit dem Inhalt des Filmes steht.

trikerider hat hier auch was zusätzlich wichtiges verlauten lassen, nämlich das für deutsche Titel u.a. widerum andere englische Titel verwendet werden, anstatt einfach den schon vorhandenen englischen Originaltitel zu nehmen. Das ist nun in der Tat völlig Hirnverbrannt  

Ich habe hier z.B. einen britischen Film, der im Original einfach nur THE SWEENEY heißt. Was mußte nun wieder für einen "deutschen Titel" herhalten,...klar,...heißt nun bei uns THE CRIME. Es ist zum Haare raufen.

Aber nicht nur verenglischte deutsche oder auch deutsche verenglischte  xaz  Filmtitel nerven, sondern überhaupt die Tatsache, das die deutsche Sprache schon lange mit irgendwelchen Fremdbezeichnungen vermischt ist.

Was mich eher nervt sind hierbei auch die Synchros.
Wie häufig habe ich schon GRANDMA & GRANDPA gehört. Anstatt in der deutschen Synchro einfach GROSSVATER / OPA oder GROSSMUTTER / OMA zu sagen,...nein es müssen die englischen Bezeichnungen dafür sein. Was soll diese Scheisse  

Also mir gefallen solche Sprach-Vermischungs-Auswüchse usw. überhaupt nicht, weil sich das alles nur nach Gullimurks anhört ccb
e4du
avatar
GrafKarnstein
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1765
Punkte : 112167
Bewertungssystem : 145
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 53
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: Keine deutschen Titel mehr ?

Beitrag von Fynn am Do 11 Sep - 14:39

GrafKarnstein schrieb:Die hier genannten Filmtitel-Beispiele wie z.B. DIE KLAPPERSCHLANGE. Im Grunde ein völlig sinnentstellter Titel,...weil er in keinem Zusammenhang mit dem Inhalt des Filmes steht.
Das halte ich für völlig falsch. Es mag ja sein, das das Tier auf Russell's Arm eine Cobra und keine Klapperschlange ist, aber wer sich nicht direkt (wie ich übrigens auch) mit dieser Tiergattung auskennt, der hätte das doch gar nicht gemerkt. Sicher, er wird im Film immer "Snake", statt "Klapperschlange" oder "Cobra" genannt, aber damit geht man der Geschichte ja auch geschickt aus dem Weg (ob Cobra oder Klapperschlange). Und da er nunmal diesen Spitznamen hat, nennen sie eben den Film so. Da finde ich "Die Klapperschlange" nicht viel schlechter als zB. den "Chef von Bagdad", äh, den "Dieb von Bagdad" mein ich natürlich... xaz

Aber sowas wie "The Sweeny" in "The Crime" zu ändern... rxa
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15780
Punkte : 244072
Bewertungssystem : 249
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Keine deutschen Titel mehr ?

Beitrag von trikerider am Do 11 Sep - 16:37

Ein sofort ersichtlicher Zusammenhang zum Film MUSS nicht unbedingt gegeben sein, soweit gebe ich dir recht.
Aber auf irgendeine Art sollte der Titel dann doch zumindest passen.
Insofern wäre sogar schlicht und einfach "Die Schlange" passender gewesen, denn mit einer Klapperschlange kann man den Film eben überhaupt nicht in Verbindung bringen. r66g

Aber hilft ja alles nix, die Titel sind ja nun mal wie sie sind...

"Frankenstein und die Ungeheuer aus dem Meer" für einen Godzilla-Film klingt ja noch viel schlimmer, und jeder hat sich (leider) daran gewöhnt.
So sehr, dass man sogar den 2014 erstmals!!! in Deutschland veröffentlichten ersten Gamera-Film "Frankensteins Monster aus dem Eis" genannt hat.
Ich habe die meisten dieser Filme gesehen- und konnte bisher weder Frankenstein, noch sein Monster dort sichten.
Die müssen verdammt gut versteckt sein.  snxs
avatar
trikerider
Kamera-Mann

Anzahl der Beiträge : 393
Punkte : 57655
Bewertungssystem : 35
Anmeldedatum : 24.08.14
Alter : 46
Ort : Altomünster

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten