Dark Movie Dreams
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Der Kuss des Vampir" ( The Kiss of the Vampire, Großbritannien, 1963 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Der Kuss des Vampir" ( The Kiss of the Vampire, Großbritannien, 1963 )

Beitrag von Fynn am Do 21 Jun - 8:27




Der Kuss des Vampir

Originaltitel: The Kiss of the Vampire
GB, 1963

Regie: Don Sharp

Darsteller:
Noel Willman (Dr. Ravna), Jennifer Daniel (Marianne Harcourt), Edward de Souza  (Gerald Harcourt), Clifford Evans (Prof. Thompson*/Prof.
Zimmer**)
*   deutsche Synchronfassung
** Originalfassung

DVD: Koch Media

Während ihrer Hochzeitsreise durch Europa landet das junge Paar Gerald und Marianne Harcourt nach einer Autopanne auf dem Maskenball des mysteriösen Schlossherrn Dr. Ravna, der sich als Anführer einer blutdürstenden Vampirsippe erweist. Der Doktor hat es auf die schöne Marianne abgesehen und entführt sie. Gerald wendet sich in seiner Verzweiflung an den Vampirjäger Professor Zimmer mit dem er den Blutsaugern ein für allemal das Handwerk legen und seine Marianne aus den Klauen des Vampirs retten will.
(DVD Text, Koch Media)

Ein Vampirfilm von den Hammerstudios ohne Christopher Lee und Peter Cushing ,kann das gutgehen? Darauf antworte ich später. Aber alles der Reihe nach. Am Anfang des Films wohnen wir einer Beerdigung bei, schon allein der Friedhof ist Gothic Horror Atmosphäre par excellence: alt, verfallen, nebelig, der Wind pfeift und Sonne will auch nicht so wirklich scheinen. Der Sarg wird in die Erde hinabgelassen, ein finster dreinblickender Mann kommt immer näher zu dem Grab, er lässt sich die Schaufel geben und...

Allein schon die Anfangssequenz spricht für den Film und sein unglaubliche Atmosphäre. Was noch folgen soll, ist  einfach eine Klasse für sich. Ein Schloß welches auf dem Berg nahe dem Dorf thront, und für dessen Anblick alleine schon der Film lohnt, ein Hotel welches genauso verkommen ist wie der Friedhof und das, gemessen an dem Staubvorkommen, wohl seit Jahren keinen Gast mehr gesehen hat. Das Geheul der Wölfe und das herbstliche Wetter inklusive Regen, Sturm und größtenteils grauem Himmel macht dann letztlich die Illusion perfekt, daß wir uns hier in einem der schönsten Gothic-Gruselstreifen der Hammer Studios befinden. Weitere Highlights sind der Maskenball und das Ende, welches es in sich hat und auch tricktechnisch überzeugen kann.

Mit Noel Willman als Obervampir Ravna und Jennifer Daniel als dessen Objekt der Begierde haben wir zwei Schauspieler die auch bei "Das schwarze Reptil" gemeinsam vor der Kamera standen. Clifford Evans
bekämpfte schon das Böse, in Gestalt seines Adoptivkindes, im
Werwolffilm " Der Fluch von Siniestro  ".Es sind also durchaus keine unbekannten Gesichter auf die man hier trifft, und sie alle spielen wirklich glaubhaft und sehr gut. Regisseur  Don Sharp, der außerdem noch bei "Die Teufelspiraten" und "Raspitin - der wahnsinnige Mönch" für Hammer tätig war, liefert hier eine mehr als routinierte Arbeit ab, und Hammers Stammkomponist James Bernhard sorgte wieder mal für die passende musikalische Untermalung. So bewegt sich der Film durchgängig auf hohem Niveau. Warum der Film eher ein Schattendasein fristet und nicht auch zu den ganz großen Meisterwerken des Studios zählt, ist mir schleierhaft. Vielleicht weil er eher ruhig und subtil daherkommt aber ich weiss es nicht. Am Anfang dieses Reviews stellte ich die Frage ob ein Hammervampirfilm ohne Christopher Lee oder Peter Cushing funktionieren kann. In meinen Augen definitiv JA, aber letzten Endes muss das natürlich jeder von Euch selbst für sich entscheiden.

Die DVD von Koch Media ist ungeschnitten und bietet sehr gutes Bild und sehr guten Ton (geschnittene Szenen im O-Ton). Also wer sie noch nicht besitzt - kaufen. Das heißt wer das gute Stück noch irgendwo findet zu annehmbaren Preisen. Bei amazon steht der Kurs derzeit bei 35 €...

Fazit: Große Klasse, spitze, einzigartig, unbedingt anschauen! Mehr gibt es da für mich nicht zu sagen. Punkt.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17889
Punkte : 274423
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten