Science Fiction, Horror, Filmlexika, Hammer Horror
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Welche Hammer Phantastikfilme der 1950er Jahre sind die Besten?
von Fynn Gestern um 20:02

» "Die Dämonischen" von KINOWELT
von VanHelsing Gestern um 19:47

» Zuletzt gesehen
von Fynn Gestern um 18:29

» DVD/BD Veröffentlichungen 2017
von Eddie-Fan Gestern um 18:27

» DAS TIER II
von Fynn Gestern um 15:18

» TV Tips !
von Fynn So 10 Dez - 19:39

» Lieblingsthemen unserer Classics
von Fynn So 10 Dez - 17:54

» Christopher Lee - Gentleman des Grauens
von Fynn So 10 Dez - 17:20

» BARBARAS BABY - OMEN III
von Fynn So 10 Dez - 15:23

» VAMPIRE GEGEN HERAKLES
von Fynn So 10 Dez - 14:41

» Schon gewusst ?
von VanHelsing So 10 Dez - 12:16

» BIS DAS BLUT GEFRIERT
von Fynn So 10 Dez - 12:11

» [Umfrage] Der beste italienische Horror/Gruselfilmregisseur
von Fynn So 10 Dez - 10:08

» DIE RÜCKKEHR DER ZOMBIES
von Eddie-Fan So 10 Dez - 9:51

» ZOMBIE
von Alf So 10 Dez - 9:01



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Traum ohne Ende" ( Dead of Night,England, 1945 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Traum ohne Ende" ( Dead of Night,England, 1945 )

Beitrag von Fynn am Do 21 Jun - 15:58

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Archtikt Craig wird in diesem Episodenfilm über’s Wochenende in das Landhaus der Foley’s eingeladen, um einen Umbau des Hauses zu besprechen. Als er jedoch dort eintrifft, überkommen ihn seltsame „Erinnerungen“ und er glaubt, nicht zum ersten Mal in diesem Haus gewesen zu sein, sondern schon viele Male in immer wiederkehrenden Alpträumen. Unter den Gästen beginnt eine angeregte Diskussion, in deren Folge jeder eine Episiode beisteuert, der wir hier beiwohnen dürfen..
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
In der 1. Episode kuriert Mr. Grainger nach einem Autounfall seine Verletzungen. Unter seinem Fenster steht eines nachts ein Leichenwagen, deren Fahrer in mit den Worten „Ein Platz ist noch frei, Sir“, zum Einsteigen auffordert. Als Grainger nach seiner Entlassung einen Bus besteigen will, erkennt er den Fahrer des Wagens, der ihn mit ebendiesen Worten zum Einsteigen auffordert. Grainger läßt den Bus erschrocken fahren und dieser fährt kurz darauf in den Tod.

In der 2. Geschichte tröstet ein junges Mädchen während einer Feier ein anderes kleines Mädchen, das sich im Nachhinein als Geist eines Mordopfers entpuppt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die 3. Geschichte erzählt von einem antiken Spiegel, den ein Ehepaar ersteht. In diesem Spiegel sieht er aber sich selbst vor einem Zimmer, das nicht sein eigenes, reales Zimmer ist. Während er immer mehr dem Spiegel und somit dem Wahnsinn verfällt, sieht seine Frau dieses Zimmer nicht…

Nummer 4 erzählt von zwei Golfern, die das gleiche Mädchen lieben. Da auch sie sich nicht entscheiden kann zwischen beiden, spielen sie um die Gunst des Mädchens, infolgesessen der Verlierer sich ertränkt und daraufhin dem anderen als „ständiger Begleiter“ erscheint.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ein offenbar phsyisch gestörter Bauchredner wird von seiner Puppe beherrscht und liefert sich nicht nur auf der Bühne heftige Rededuelle. Als die Puppe droht, den Partner zu wechseln, dreht dieser letztlich komplett durch…
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der anwesende Psychiater Dr. van Straaten, der immer bemüht ist um wissenschaftliche Erklärungen, steuert die Geschichte mit der Bauchrednerpuppe bei. Als van Straatens Brille wie von Craig vorhergesagt zerbricht, setzt der Alptraum zu seinem Ende an: Angetrieben von einer fremden Macht, erwürgt Craig den Psychologen. Seine Suche nach einem Versteck führt ihn durch assoziative Fetzen der erzählten Geschichten. Als die Puppe des Bauchredners ihn schließlich im Gefängnis würgt, wird Craig von seiner Frau geweckt. und er macht sich erneut auf den Weg zu den Foleys, deren Landhaus er umbauen soll….
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Diese längste und ausführlichste Episode mit der Bauchrednerpuppe  ist zu Recht ihrer Vorzüge wegen gelobt worden. Hauptdarsteller Michael Redgrave  arbeitet sich förmlich „um den Verstand“ , was wohl in dieser Form später nur Anthony Hopkins in „ Magic" geschafft hat.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
In der Tat vermutlich die einzige großartigste  funktionierende Geistergeschichte, die je auf die Leinwand gebracht wurde , ist die Episode mit dem Spiegel. Die ganze Episode ist ausgezeichnet und feinfühlig realisiert.  Die zurückhaltende Nervosität von Ralph Michael  als Ehemann, sowie die subtile Kameraführung , die mit Hilfe von langsamer Kamerafahrten uns so widerstandslos zum Spiegel zieht wie den Helden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
"Traum ohne Ende" mit seiner Traurigkeit und seinem Terror, seiner Zurückhaltung, seinem selbstverständlichen Akzeptieren von Übernatürlichem und seiner klaren Schwarzweiß-Fotografie fängt alle Nuancen der britischen Gespenstergeschichte auf eine Weise ein, wie bislang kaum ein anderer Film.« (William K. Everson, KLASSIKER DES HORRORFILMS).

 Alberto Cavalcanti  ,  Charles Chrichton  , Basil Dearden    und Robert Hamer   schufen den ersten großen britischen Nachkriegs-Horrorfilm "Traum ohne Ende" (Dead of Night, 1945) als endlosen Alptraum. Weder löst der Episodenfilm die unheimliche Kreisstruktur der Rahmenhandlung auf noch das mysteriöse der fünf erzählten Geschichten, das mit gesundem Menschenverstand oder wissenschaftlicher Rationalität nicht zu erfassen ist. Der Zuschauer wird mit einer existentiellen Beunruhigung und der Erfahrung einer brüchig gewordenen Realität aus dem Kino entlassen.« (Eckhard Papst in: Ursula Vossen (Hrsg.), FILMGENRES: HORRORFILM)

In den USA empfand der Verleih die Spieldauer des Films als zu lang und schnitt einfach zwei Episoden heraus. Das hatte zur Folge, daß das Publikum sich fragte, warum sich die beiden Personen, die eigentlich auch etwas zu erzählen haben, überhaupt unter den Protagonisten befanden. In Deutschland wurde 1947 ebenfalls nur die amerikanische Fassung aufgeführt. Erst gegen Ende der 80er Jahre strahlte das ZDF den Film mit einer neuen Synchronisation in seiner vollen Länge aus. Universal hat den S/W Klassiker nun komplett, leider ohne große Extras, aber zumindest mit einer Bildergalerie und dem Alter entsprechender Qualität  zu einem durchaus akzeptablem Preis auf den Markt gebracht. Dieses absolute Schmuckstück sollte in keiner Sammlung, wenngleich er eine liebevollere Aufmachung verdient hätte, fehlen !


Wikipedia

Copyright "Dead of Night" von 1945 ist heute ein beinahe vergessenes Kleinod der Filmgeschichte, dessen Geschichten, vor allem die mit der Puppe, immer wieder, kopiert wurden. Das Original wird dabei immer unerreicht bleiben, es ist unantastbar wie 1945 schon.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19566
Punkte : 296755
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Traum ohne Ende" ( Dead of Night,England, 1945 )

Beitrag von Fynn am Di 7 Feb - 8:08

Immer noch mein absoluter Favorit unter den Episodenfilmen. Hab ihn vor kurzem erst wieder gesehen und dann gleich mit meinem anderen, gleichpaziertem "Mord ohne Mörder" in einem Atemzug zusammen !  hufx

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19566
Punkte : 296755
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Traum ohne Ende" ( Dead of Night,England, 1945 )

Beitrag von Fynn am Fr 4 Aug - 7:31

Gestern abend nochmal "Dead of Night" gesehen und vorab ein Special, in dem sich einige Filmkritiker und auch Regisseur John Landis in geradzu schwärmender Weise über den Film äußern und auch von der Herstellung erzählen, was sehr interessant und informativ war, obwohl ich sonst Kommentare von Kritikern eher nicht sooo mag.

Was den Film tatsächlich von anderen Episodenfilmen unterscheiden ist, - und das bestätigen auch diese Leute, ist eindeutig seine Rahmenhandlung. Die ist bei den meisten anderen Filmen nur das "Gerüst" um den Film zusammenzuhalten und somit nicht wirklich wichtig. Sie haben zwar meist einen kleinen Gag am Ende, aber im Grunde geht es nur darum die Geschichten zu erzählen.


Das ist bei "Dead of Night" anders, denn hier ist alles irgendwie ein "Ganzes" und selbst die Szenen im Nachspann sind wichtig.

Jede einzelne der fünf Geschichten in "Traum ohne Ende" wurde zigfach kopiert und interpretiert, die "Bauchredner"story mit die Szene mit dem Leichenwagenfahrer ( "Ein Platz ist noch frei...!" wurde sogar wortgetreu übernommen, nur hat sie nie jemand dermaßen intensiv gespielt wie Michael Redgrave.

Die Ealing Studios, die den Film gemacht haben, haben eine Geschichte die ich bisher auch nicht kannte. Das Studio wird seit mehr als 100 Jahren betrieben, allerdings zwischendurch auch von anderen Firmen genutzt, da Ealing zwischendurch insovent war und erst im Jahre 2000 wieder anfing Filme zu machen, nachdem Ende der 50iger Schluss war. Insofern also auch Paralelen zu Hammer, aber allgemein stand Ealing eher für Komödien und "Dead of Night" ist ein Projekt dreier recht junger, eher unerfaherner Regisseure die die einzelnen Episoden zwischen anderen Filmen gedreht haben. Der Film gilt als einer der bedeutendsten britischen Filme des Genres vor den späteren Filmen der Amicus und Hammer Filmen. Zu Recht.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19566
Punkte : 296755
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Traum ohne Ende" ( Dead of Night,England, 1945 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten