DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Burke & Hare - Wir finden immer eine Leiche" ( Burke & Hare, Großbritannien, 2010 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Burke & Hare - Wir finden immer eine Leiche" ( Burke & Hare, Großbritannien, 2010 )

Beitrag von Fynn am So 3 Mai - 16:47

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Burke und Hare sind nicht gerade die wahren Glückspilze des Lebens.  Egal welch seltsame Arbeit sie zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Edinburgh sie auch immer annehmen um ihr Leben bestreiten zu können, scheitert regelmäßig. In dieser Situation erscheint es zu dieser Zeit geradezu wie ein 6er im Lotto das die  Leiche eines verblichenen Untermieters entsorgt werden muss. Doch auch dies Problem scheint sich schnell durch das Auftreten von Rober Knox zu ändern, seines Zeichens Anatomieprofessor, welcher mit seinem Kollegen Dr. Monro förmlich auf wissenschaftlicher Basis um den Durchbruch auf dem Gebiet der Anatomie wetteifert. Schon bald wird das neu gegründete "Unternehmen" Burke und Hare ein florierendes Geschäft, das der steten Nachfrage des Professors nach Frischfleisch bald schon selbst ein bisschen auf ein die Sprünge helfen muss und so aktiv die Lebenden zu den Toten befördert.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die echten Burke & Hare


Auch das Liebesleben der beiden „Jungunternehmer“ erlebt neuen Aufschwung: während Hare endlich besser mit seiner oftmals etwas herrisch erscheinenden Frau zurecht zu kommen scheint, verknallt sich Burke in eine kleine Nutte, der erirgendwelche merkwürdigen, aber nicht ganz preiswerten Pläne für ein Frauentheater für sie unterstützt.  Doch als man in der Stadt langsam misstrauisch wird und Plakate der Vermissten die nähere Umgebung säumen, wird es für Burke und Hare langsam eng…

Der Film der einen realen Bezug zu den beiden Serienmördern William Burke und William Hare, die zur der Zeit als der Film spielte tatsächlich lebten und mordeten. Regisseur John Landis hat das Ganze allerdings mit großem Staraufgebot und viel schwarzem Humor hervorragend verfilmt. Besonders gelungen und auch sehr glaubwürdig erscheint hier die Ausstattung für die Deborah Nadoolman zuständig war. Ihr ist es zu verdanken das wir hier ein vermutlich sehr viel realeres Bild vom Edinburgh dieser Zeit sehen als das in vielen anderen Hochglanzprodukten der Fall ist, worin Landis sicher auch einen guten Schuss Gesellschaftskritik mit eingewoben hat. Simon Pegg  und Andy Serkis geben hier ein perfektes und auch durchaus glaubwürdiges Gaunerduo ab und auch alle anderen absolut hochkarätigen Darsteller beweisen hier das man einen tollen Film machen kann, auch ohne das dauernd irgendwelche Schönlinge und Superblondinen durchs Bild rennen und dümmliche Texte aufsagen. Sogar Stop Motion Papst Ray Harryhausen war neben zahlreichen anderen in Cameo Auftritten zu bewundern und wem das alles noch nicht reicht der soll sich noch den Soundtrack von Joby Talbot reinziehen, der wie Faust aufs Auge passt ! Damit wäre ein rundum gelungener Fernsehabend gesichert !

8 / 10
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 20989
Punkte : 311145
Bewertungssystem : 288
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Burke & Hare - Wir finden immer eine Leiche" ( Burke & Hare, Großbritannien, 2010 )

Beitrag von GrafKarnstein am So 3 Mai - 17:17

Danke für die Vorstellung ro7
Hm cubx ,...vielleicht sollte ich mir den doch mal anschauen. Mich schreckte allerdings bisher der sogenannte "Schwarze Humor" ab, der in dem Film herrschen soll.

Die Geschichte von Burke & Hare ist mir nämlich soweit bekannt und ich wünsche mir schon lange, das man das mal filmisch richtig gut in Szene setzt!

Das Thema wurde übrigens in etwa schon mal verfilmt.

DER ARZT UND DIE TEUFEL (GB 1959) mit u.a. Peter Cushing, der aber widerum eine Art Remake des alten Films DER LEICHENDIEB mit Boris Karloff ist.

Habe beide Filme mal gesehen, was aber lange her ist. 12cvr
e4du

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
GrafKarnstein
Golden Globe Preisträger

Anzahl der Beiträge : 2453
Punkte : 135106
Bewertungssystem : 225
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 54
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: "Burke & Hare - Wir finden immer eine Leiche" ( Burke & Hare, Großbritannien, 2010 )

Beitrag von Fynn am So 3 Mai - 17:27

GrafKarnstein schrieb:Danke für die Vorstellung ro7  
Hm cubx ,...vielleicht sollte ich mir den doch mal anschauen. Mich schreckte allerdings bisher der sogenannte "Schwarze Humor" ab, der in dem Film herrschen soll.
ja, schwarzhumorig könnte man ihn schon nennen, aber Du solltest hier nicht sowas wie "American Werwolf" oder so erwarten. Der Film ist gut. Ich weiss das die Story nicht neu ist und ich fand auch den Peter Cushing gar nicht mal so schlecht, - wobei der eine unsägliche Synchronstimme hatte, soweit ich mich erinnere. Das hat mir den Film etwas verleidet.

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 20989
Punkte : 311145
Bewertungssystem : 288
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Burke & Hare - Wir finden immer eine Leiche" ( Burke & Hare, Großbritannien, 2010 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten