DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"English Gothic" von Jonathan Rigby

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"English Gothic" von Jonathan Rigby

Beitrag von Fynn am So 29 Nov - 15:14



Jonathan Rigby's Buch umfasst gute 400 Seiten mit Schwerpunkt des klassischen Gothic Horror Movies der 40er bis 70er Jahre. Klar das darin auch die Hammer, aber auch die Amicus Filme ganz besonders hervorgehoben werden, sowie auch die des Tigon Studios. Das Buch ist umfangreich bebildert mit Plakaten, Darstellerinfos und Szenenbildern und gilt inzwischen als das ultimative Nachschlage und Reverenzwerk schlechthin.

Das Buch das inzwischen in 2. Auflage vorliegt umfasst die Jahre 1897 - 2015. Zum Preis von gut 52 € ist das leider nur englischsprachige Buch von Jonathan Rigby auch über die deutsche Amazon Seite zu bekommen.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 20886
Punkte : 309633
Bewertungssystem : 278
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "English Gothic" von Jonathan Rigby

Beitrag von VanHelsing am Mi 21 März - 14:14

Das Standardwerk ist mittlerweile deutlich günstiger erhältlich - zum Preis von 30 Euro. e4du

_________________
NEEEEIIIN !!! NICHT DIE BOHRWÜRMER !!!
avatar
VanHelsing
Golden Globe Preisträger

Anzahl der Beiträge : 2463
Punkte : 57724
Bewertungssystem : 136
Anmeldedatum : 01.09.16

Nach oben Nach unten

Re: "English Gothic" von Jonathan Rigby

Beitrag von TomHorn76 am Mi 21 März - 15:11

VanHelsing schrieb:Das Standardwerk ist mittlerweile deutlich günstiger erhältlich - zum Preis von 30 Euro. e4du

Ich hab letztes Jahr sogar nur 27 € bezahlt. Kann das Buch jeden Liebhaber des englischen Horrorfilms nur ans Herz legen. Ich bin nun auch fast durch (ich hatte erst im zweiten Kapitel, der Zeit von Hammer ab 1957, angefangen) und Rigbys Schreibe ist mit seiner Fachkenntnis und seiner Begeisterung genauso mitreißend wie lehrreich ausgefallen. Ich hab hier auch noch EURO GOTHIC liegen, auf das ich mich jetzt schon freue, und AMERICAN GOTHIC sowie STUDIES IN TERROR stehen längst auf der Einkaufsliste.
avatar
TomHorn76
Autor

Anzahl der Beiträge : 430
Punkte : 8126
Bewertungssystem : 26
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: "English Gothic" von Jonathan Rigby

Beitrag von Fynn am Mi 21 März - 15:18

Ich würde mich auch gern mal freuen, wenn das endlich auch mal in deutsch käme !   vff5

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 20886
Punkte : 309633
Bewertungssystem : 278
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "English Gothic" von Jonathan Rigby

Beitrag von TomHorn76 am Mi 21 März - 16:28

Fynn schrieb:Ich würde mich auch gern mal freuen, wenn das endlich auch mal in deutsch käme !   vff5

Wann kam denn das letzte übersetzte Filmsachbuch? Der Markt ist einfach zu klein, für eine Auflage von vielleicht 1000-2000 Stück lohnt sich halt eine Übersetzung einfach nicht. Oder es würde exorbitant teuer...
Rigby wird zum Glück so schon in ausreichend großer Auflage verkauft, so dass man froh sein kann, ihn überhaupt zu einem vernünftigen Preis zu bekommen. Wenn ich da an manche Werke von z.B. Tim Lucas oder Troy Howarth denke, dann wird mir ganz blümerant zumute. Ich kann Dir da nur empfehlen, vielleicht irgendwo nach einem (illegalen) PDF-File Ausschau zu halten und das ganze durch 'nen Übersetzer zu jagen. Eine andere Möglichkeit wird es wohl leider nicht geben.
avatar
TomHorn76
Autor

Anzahl der Beiträge : 430
Punkte : 8126
Bewertungssystem : 26
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: "English Gothic" von Jonathan Rigby

Beitrag von VanHelsing am Mi 21 März - 16:58

TomHorn76 schrieb:
Fynn schrieb:Ich würde mich auch gern mal freuen, wenn das endlich auch mal in deutsch käme !   vff5
Ich kann Dir da nur empfehlen, vielleicht irgendwo nach einem (illegalen) PDF-File Ausschau zu halten und das ganze durch 'nen Übersetzer zu jagen. Eine andere Möglichkeit wird es wohl leider nicht geben.

Nun ja ... eine weitere Möglichkeit wäre:
Spoiler:
Englisch lernen 12cvr

_________________
NEEEEIIIN !!! NICHT DIE BOHRWÜRMER !!!
avatar
VanHelsing
Golden Globe Preisträger

Anzahl der Beiträge : 2463
Punkte : 57724
Bewertungssystem : 136
Anmeldedatum : 01.09.16

Nach oben Nach unten

Re: "English Gothic" von Jonathan Rigby

Beitrag von schimanski am Mi 21 März - 17:12

snxs snxs der war gut.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5576
Punkte : 154308
Bewertungssystem : 128
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

Re: "English Gothic" von Jonathan Rigby

Beitrag von Fynn am Mi 21 März - 17:28

TomHorn76 schrieb: Wann kam denn das letzte übersetzte Filmsachbuch? Der Markt ist einfach zu klein, für eine Auflage von vielleicht 1000-2000 Stück lohnt sich halt eine Übersetzung einfach nicht. Oder es würde exorbitant teuer...
Eines der letzten dürfte wohl  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]gewesen sein. Marcus Hearn ist natürlich immer gut und da die Hochglanzpapier verwendet haben und eh kaum Text drin ist, habe ich mir das selbstverständlich gekauft. Eine Bio über  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]  gab's auch noch. Aber vergleichbar mit dem Ausland ist das natürlich alles nicht. Sehr zu empfehlen ist übrigens eine Biographie über [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können], die ich auch noch auf deutsch habe und sogar noch in der Erstauflage.

TomHorn76 schrieb:  Ich kann Dir da nur empfehlen, vielleicht irgendwo nach einem (illegalen) PDF-File Ausschau zu halten und das ganze durch 'nen Übersetzer zu jagen. Eine andere Möglichkeit wird es wohl leider nicht geben.
Ich wusste gar nicht das es illegale PDF-Files gibt. scratch  Tja, sind alles so Sachen womit ich mich eben nicht auskenne...

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 20886
Punkte : 309633
Bewertungssystem : 278
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "English Gothic" von Jonathan Rigby

Beitrag von TomHorn76 am Mi 21 März - 18:48

Fynn schrieb:
TomHorn76 schrieb: Wann kam denn das letzte übersetzte Filmsachbuch? Der Markt ist einfach zu klein, für eine Auflage von vielleicht 1000-2000 Stück lohnt sich halt eine Übersetzung einfach nicht. Oder es würde exorbitant teuer...
Eines der letzten dürfte wohl  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]gewesen sein. Marcus Hearn ist natürlich immer gut und da die Hochglanzpapier verwendet haben und eh kaum Text drin ist, habe ich mir das selbstverständlich gekauft. Eine Bio über  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]  gab's auch noch. Aber vergleichbar mit dem Ausland ist das natürlich alles nicht. Sehr zu empfehlen ist übrigens eine Biographie über [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können], die ich auch noch auf deutsch habe und sogar noch in der Erstauflage.

Lee und Price sind ja jetzt auch für mehr Leute interessant, als Bücher über Hammer und Amicus im speziellen und noch weniger die Geschichte des britischen Horrorfilms im allgemeinen. Und Biografien würde ich da sowieso etwas außen vor lassen, das ist immer noch mal etwas anderes als die umfassenden Werke von Rigby oder die detaillierten Auseinandersetzung Troy Howarths mit dem Genre des Giallo oder den Werken Bavas. Die Zahl der Interessenten, die es noch nicht als englische Ausgabe besitzt, dürfte da weit überschaubarer sein als die Leserschaft für Biografien von Christopher Lee, die sogar in jeder gut sortierten Stadtbücherei oder Universitätsbibliothek zu Hause sind (was schon einen riesigen Absatzmarkt generieren dürfte).

Fynn schrieb:
TomHorn76 schrieb:  Ich kann Dir da nur empfehlen, vielleicht irgendwo nach einem (illegalen) PDF-File Ausschau zu halten und das ganze durch 'nen Übersetzer zu jagen. Eine andere Möglichkeit wird es wohl leider nicht geben.
Ich wusste gar nicht das es illegale PDF-Files gibt. scratch  Tja, sind alles so Sachen womit ich mich eben nicht auskenne...

Hm, gibt es legale PDF-Kopien von Büchern? Das wäre eher die Frage. Du könntest Dir, falls verfügbar, auch legal ein eBook kaufen und die Texte von Hand in einen Übersetzer kopieren. Die sind im übrigen heutzutage tatsächlich gar nicht mehr so schlecht; ich selbst benutze häufig den Google-Übersetzer, hauptsächlich für spanische und italienische Texte, da ich später selbst zur Not noch einiges korrigieren kann. Zum flüssigen lesen oder gar kommunizieren reichen meine Kenntnisse aber da auch nicht, deswegen finde ich Übersetzer recht praktisch. Bei der blumigen Sprache von Rigby oder Howarth wäre das sicherlich aber schon etwas schwieriger, da hab ich selbst hin und wieder Probleme und muss (wie bei praktisch jeder Geschichte von Lovecraft) einige Wörter nachschlagen...
avatar
TomHorn76
Autor

Anzahl der Beiträge : 430
Punkte : 8126
Bewertungssystem : 26
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: "English Gothic" von Jonathan Rigby

Beitrag von GrafKarnstein am Mi 21 März - 19:33

Filmkultur wird in anderen Ländern, wie z.B. Frankreich größer geschrieben,
als in Deutschland ccb  Das merkt man an so einigen Dingen. Und dem
zufolge halten sich hierzulande auch Filmbücher in Grenzen. Sicherlich gab
und gibt es schon einiges, aber in der Masse und in speziellen Filmgebieten
gegenüber anderen Ländern jedoch wenig. Es ist das wenige Interesse und
das mehrheitliche Desinteresse der Deutschen am Film, weswegen auch der
Filmbuchmarkt in Deutschland recht überschaubar ist 12cvr Die Genrefans,
Fantasy Filmfestbesucher usw. machen in der Masse eben nur einen sehr
geringen Teil aus.

Und wenn man sich die Entwicklung des deutschen Films ansich so betrachtet
mit all dem Mist der sich da seit Jahrzehnten festgesetzt hat, dann wundert
einem da eh nichts mehr ccb Aber das würde hier nun echt zu weit führen,
da das Thema ein anderes wäre.

_________________
avatar
GrafKarnstein
Golden Globe Preisträger

Anzahl der Beiträge : 2429
Punkte : 134571
Bewertungssystem : 225
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 54
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: "English Gothic" von Jonathan Rigby

Beitrag von TomHorn76 am Mi 21 März - 20:27

Das liegt wohl aber zu großen Teilen auch daran, dass der Markt für englischsprachige Bücher sowieo viel, viel größer ist (im Zweifelsfall gehört halt auch DE dazu). Und es gibt schon Autoren hier in Deutschland, die in die Bresche springen, Christian Keßler, Prof. Dr. Stiglegger, Robert Zion oder meinetwegen auch Peter Osteried oder Andreas Bethmann (der dann auch eher, ähm, spezielle Gebiete bearbeitet). Und zeitweise (seit den 80ern bis zum Beginn des Internet-Zeitalters) wurde der englischsprachige Markt dann auch mit sehr viel Scheiße überflutet, es gab zig Fanzines und Leute wie Chas Balun (den ich gerne den US-Bethmann nenne), die sich hier auf die Nischen gestürzt haben und dafür leider auch gesorgt haben, dass der phantastische Film an sich weiterhin verpönnt blieb, wenn es um seine Aufarbeitung ging. Abseits der etablierten Filmwissenschaftler gibt es eigentlich auch in anderen Ländern nicht so sehr viel gehaltvolles, dass über die gesammelten Artikel eines Fanzines hinausreicht.
avatar
TomHorn76
Autor

Anzahl der Beiträge : 430
Punkte : 8126
Bewertungssystem : 26
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: "English Gothic" von Jonathan Rigby

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten