DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» SCHATTEN EINER KATZE
von Fynn Heute um 15:05

» Chronicles of Riddick - Filme und Games
von VanHelsing Heute um 12:58

» Scharf, schärfer, Hammer!
von Eddie-Fan Heute um 10:48

» Gerüchteküche
von Fynn Gestern um 20:36

» Hammer House of Horror (TV Titel : Gefrierschocker)
von Eddie-Fan Gestern um 20:30

» TV Tips !
von Fynn Gestern um 13:40

» POLTERGEIST III - DIE DUNKLE SEITE DES BÖSEN
von Fynn Gestern um 13:11

» "Schock !" ( The Quatermass Xperiment, Großbritannien, 1955 )
von Fynn Gestern um 12:33

» Die besten Episodenfilme
von Fynn Gestern um 11:26

» "Body Bags" ( Body Bags, USA, 1993 )
von Fynn Sa 18 Mai - 21:14

» BLACK MAGIC WITH BUDDHA...aka...NAO MO
von Fynn Sa 18 Mai - 20:13

» Extras : ärgerlich !
von Fynn Sa 18 Mai - 6:42

» DVD/BD Veröffentlichungen 2019
von TomHorn76 Fr 17 Mai - 15:26

» ZOMBIE NIGHTMARE
von Fynn Fr 17 Mai - 15:10

» POINT OF NO RETURN
von Fynn Fr 17 Mai - 15:08

Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

DER DRACHENTÖTER (GB/USA 1981)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

DER DRACHENTÖTER (GB/USA 1981) Empty DER DRACHENTÖTER (GB/USA 1981)

Beitrag von Graf Karnstein am Di 15 Dez - 15:28

DER DRACHENTÖTER

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Grossbritannien/USA 1981

Peter MacNicol - GALEN
Caitlin Clarke - VALERIAN
John Hallam - LORD TYRIAN
Sir Ralph Richardson - ULRICH
Peter Eyre - KÖNIG CASIODORUS
Chloe Salaman - ELSPETH

Regie: MATTHEW ROBBINS

Laufzeit ca. 105 min

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

BRITANNIEN, irgendwann im frühen 6. Jahrhundert
Auf seinem Schloß studiert Ulrich seine Schriften und sieht in seinem mit Wasser gefüllten Steinkrug eine Zukunft voraus die besagt das, das Ende der Magie bevorsteht und somit die alte Religion vergehen wird. Dies bedeutet aber auch sein Ende, denn Ulrich ist einer der letzten Magier, der die Elemente befehligt und die Zauberformeln dazu kennt. Sein Lehrling Galen will dies nicht wahrhaben, denn er mag seinen alten Meister und ist auch noch gar nicht so weit seinen Platz einzunehmen, was auch aufgrund der Zukunft nicht mehr sein wird, zumal er ohne seine Hilfe nicht auskommt.

Eine Gruppe Reisender, unter der Führung von Valerian trifft wenig später ein und erbittet Ulrichs Hilfe, denn im fernen Urland wo sie alle herkommen bedroht der Drache VERMITHRAX ihre Heimat und Familien. Ulrich sah dies auch kommen und willigt ein, denn von den Urländern hat keiner eine Chance gegen den feuerspeienden Drachen bzw. den Mut mit ihm zu kämpfen. Die Urländer bzw. auch der König
Casiodorus opfern dem Drachen in Abständen immer wieder Jungfrauen, damit er ihre Heimat verschont. Welche der Jungfrauen geopfert werden, entscheidet das Los. Der Heerführer des Königs Lord Tyrian trifft ein und duldet keine Einmischung in die Allianz, die der König mit Vermithrax eingegangen ist. Dieser glaubt auch nicht an die Magie der alten Religion, aber Ulrich will es ihm demonstrieren, kommt aber dabei seltsamerweise um.

Galen will den Urländern helfen, aber da er noch in der Ausbildung war und unerfahren ist kann er nicht alle Elemente magisch beherrschen, aber alle machen sich nun auf nach Urland. Man begibt sich sogleich zum Wohnort/der Höhle des Drachen und Galen beschwört die magischen Kräfte des Amuletts, das ihm Ulrich gab und immer bei sich trägt. Steine, Felsen und Geröll fallen auf die Behausung des Drachen, der somit eingeschlossen wird. Die Urländer feiern diese Heldentat, aber der König ist mißtraurisch, glaubt nicht an die Magie und nimmt Galen das Amulett ab und läßt ihn einsperren. Aber Vermithrax erweist sich als sehr lebendig, denn er richtet fliegend und feuerspeiend Verwüstungen in Urland an, so das Casiodorus wieder mal eine Jungfrauen-Lotterie abhalten will, von der er seine eigene Tochter Elspeth bisher durch Betrug ausgelassen hatte. Als sie dahinter kommt will sie sich selber opfern, aber Galen setzt auf die Magie, die imstande ist den Drachen zu vernichten. Ein christlicher Priester ist aber anderer Meinung, denn man soll ja an den neuen Gott bzw. Christus glauben. Für ihn ist der Drache nur eine Ausgeburt der Hölle, den man mit Gottes Hilfe wieder dorthin zurück verbannt. Das ist auch der Grund, warum nur ein kleiner Teil der Bevölkerung Urlands an der alten Religion festhält und der größere im laufe der Zeit christlich geworden ist. Lord Tyrian, der ebenfalls dem Christentum angehört will Galen mit Gewalt daran hindern Prinzessin Elspeth zu retten und somit hat Galen, der eigentlich unfreiwillig zum letzten Verfechter der alten Religion wurde, es nicht nur mit dem Drachen zu tun. Hier wurde ein weiterer Film geschaffen, der im dunklen Zeitalter spielt und den Konflikt ALTE RELIGION contra CHRISTENTUM auch hier deutlich spürbar macht. Sehet dies selbst...!


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dies ist eine -Walt Disney Produktion-, aber eine die man so nicht erwartet. Wie schon bei den anderen von mir vorgestellten Filmen EXCALIBUR und KING ARTHUR (siehe dort, in den jeweiligen Threads), beschreibt auch DER DRACHENTÖTER die Zeit des Umbruchs. Die alten Götter, Magier und sonstige weichen dem Christentum. Ulrich und Vermithrax sind ebenfalls Relikte der Alten Zeit und auch dieser Film ist diesbezüglich nicht ganz frei von einer gewissen Tragik, denn man fühlt das man etwas unwiederbringliches verloren hat, was nicht wieder kommt.

Galen am unterirdischen Flammen-See
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dies ist mit Sicherheit kein üblicher Disneyfilm, denn der Film ist ziemlich ernsthaft und von Anfang bis Ende durchzieht ihn eine düstere Atmosphäre, die u.a. durch das frühe Mittelalter geprägt ist. Hervorragend versteht es dieser Streifen ein sehr stimmungsvolles und stimmiges Bild des dunklen Zeitalters zu zeichnen und zeigt, das daß damalige Leben kein Zuckerschlecken gewesen ist. In teils öder, aber wild romantischer Landschaft wird hier bäuerliches Leben in Armut und Dreck geschildert, die durch die Bedrohung von Vermithrax nicht gerade besser wird. Überhaupt ist die ganze Handlung für Disney-Verhältnisse alles andere als harmlos und ziemlich gewagt, denn hier kann man sogar bisweilen von Horroratmosphäre sprechen. Allein schon die Szenerie bei der angedeuteten Verbrennung der Jungfrau, wobei man dabei den Drachen ansich erstmal gar nicht zu Gesicht bekommt, sondern dies aus seiner perspektivischen Sicht sieht. Desweiteren eine detailierte Verbrennungsszene, Drachenbabys fressen an einer Toten herum, sind wahrlich nichts für Kleinkinder, denn dieser Film ist doch eher fürs ältere Publikum gemacht. Auch die unterirdische Höhle mit dem brennenden See, wo Vermithrax zu Hause ist, sind tricktechnisch und atmosphärisch brillant in Szene gesetzt.

Nahrung für die Kleinen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Vermithrax attackiert die Urländer

Vermithrax, der Drache sieht auch bedrohlich aus und ist der eigentliche Star dieses Films, denn diese Stop Motion-Lebendigkeit ist den Trickspezialisten absolut gelungen. Dies ist so perfekt, das dieser Streifen damals für den Oscar nominiert war, ihn aber nicht bekam, den er aber meiner Meinung nach verdient hätte. Trotz fortschrittlicher Computerfilmtechnik würden es die Filmemacher heutzutage nicht besser machen können, denn dieser Drache zählt zu den besten der Filmgeschichte. Dabei will ich die Arbeiten des von mir verehrten RAY HARRYHAUSEN nicht im geringsten abwerten. Zudem wirken die ganzen Spezialeffekte auch nicht übertrieben oder überladen, sondern sind eher wohl dosiert eingebracht worden, so das die Handlung nicht zugunsten ihrer in den Hintergrund tritt, was sich sehr positiv auf den gesammten Film ausgewirkt hat. Als Zuschauer muß man nicht immer mit aller Gewalt von einer Effektflut überrollt werden. Weniger ist des öfteren mehr und besser. Denoch bekommt man diesbezüglich einiges an Schauwerten präsentiert.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der untypischste aller Disneyfilme floppte damals leider an der Kinokasse, da die Leute diesen Film nicht so annahmen. Sie waren von Disney anderes gewohnt, weshalb die Disneyproduktion z.T. bis heute doch lieber Abstand nahmen von solchen düster finsteren Geschichten und  Film-Inszenierungen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Fazit: Ein absolut sehenswerter Film, dessen hammermäßige düstere atmosphärische und tricktechnische Inszenierung sich auch heutzutage noch 100%ig sehen lassen kann und sich hinter Filmen neueren Datums absolut nicht verstecken muß. Ich sehe ihn immer wieder gerne!

10/10 Geschichten und Drachen aus dem alten Britannien ro7 vdcd
GrafKarnstein [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Graf Karnstein
Graf Karnstein
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3058
Punkte : 159593
Bewertungssystem : 352
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 55
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

DER DRACHENTÖTER (GB/USA 1981) Empty Re: DER DRACHENTÖTER (GB/USA 1981)

Beitrag von Fynn am Di 15 Dez - 18:32

Damals mochte ich den Film nicht besonders, aber es ist interessant das Du ihn gerade jetzt hier vorstellst, denn ich hab ihn seit Wochen im Kopf und dachte, vllt sollte ich ihn ja doch nochmal sehen. Meist ändert man seine Meinung ja dann nicht mehr, aber ich hab's auch schon anders erlebt, daher.....why not ?    12cvr

Hast natürlich wieder eine Super Vorstellung hier abgeliefert. Kann auch gut sein, das mir das jetzt nochmal zusätzlich den Mund wässrig macht.  xaz  Ne, ist schon klasse. Und stimmt auch, für einen Disney hatte ich den damals auch recht düster in Erinnerung. Vllt lags an falschen Erwartungen und da ist es ja immer besser, man hat gar keine ! Ein Freund von mir z.B. liebt den Film total. Jedenfalls mal wieder eine tolle Vorstellung, echt toll !  ujpf




_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 26353
Punkte : 379154
Bewertungssystem : 309
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

DER DRACHENTÖTER (GB/USA 1981) Empty Re: DER DRACHENTÖTER (GB/USA 1981)

Beitrag von Graf Karnstein am Di 15 Dez - 19:13

Danke Fynn vd6
Und ich wage einfach mal zu prognostizieren, das Du sehr wahrscheinlich filmisch damals tatsächlich was anderes erwartet hast.

Der Film ist auch mit so einigen Details versehen, die den Umbruch der Zeiten deutlich machen. Und die ganze Geschichte hier ist eh sehr interessant gestaltet worden.

Dann will ich mal für Dich hoffen, das Dir der Film nun besser gefällt bzw. mehr zusagt, als früher.
e4du

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Graf Karnstein
Graf Karnstein
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3058
Punkte : 159593
Bewertungssystem : 352
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 55
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

DER DRACHENTÖTER (GB/USA 1981) Empty Re: DER DRACHENTÖTER (GB/USA 1981)

Beitrag von schimanski am Di 15 Dez - 19:45

Der Film bekommt vdcd und klasse Vorstellung
schimanski
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 6503
Punkte : 181784
Bewertungssystem : 178
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

DER DRACHENTÖTER (GB/USA 1981) Empty Re: DER DRACHENTÖTER (GB/USA 1981)

Beitrag von VanHelsing am So 3 Dez - 17:01

Das wohl düsterste Disney - Werk.
Einer der am meisten unterschätzten Filme der 80er Jahre und zugleich eine der besten Fantasy - Verfilmungen überhaupt.
Kino ist dann am besten, wenn es Geschichte(n) erzählt. ro7

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
VanHelsing
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5112
Punkte : 104641
Bewertungssystem : 314
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 55
Ort : Daheim

http://phantastischeserien.forumieren.de

Nach oben Nach unten

DER DRACHENTÖTER (GB/USA 1981) Empty Re: DER DRACHENTÖTER (GB/USA 1981)

Beitrag von Fynn am So 3 Dez - 18:02

VanHelsing schrieb: Kino ist dann am besten, wenn es Geschichte(n) erzählt. ro7
Genau so sehe ich das auch !  ro7

Das ist auch mit einer der Gründe warum ich Steven Spielberg mag.
Er kann Geschichten erzählen. Klar, er hat das Geld dafür. Aber er
kann es auch ohne ein allzu großes Budget. Das hat er ja bereits
am Anfang seiner Karriere schon bewiesen. Daher  ro7

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 26353
Punkte : 379154
Bewertungssystem : 309
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

DER DRACHENTÖTER (GB/USA 1981) Empty Re: DER DRACHENTÖTER (GB/USA 1981)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten