Dark Movie Dreams
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Scharf, schärfer, Hammer!
von Ivo Scheloske Heute um 11:40

» Hammer Diskussionsthread
von Fynn Heute um 9:08

» Filme im Portal
von Fynn Gestern um 21:42

» Was kommt als nächstes ?
von Fynn Gestern um 21:23

» HAMMERS DRACULA-FILME - Die Filmplakate
von GrafKarnstein Gestern um 11:19

» "Nevesta" ( The Bride, Russland, 2017 )
von Fynn Fr 18 Aug - 10:07

» Zuletzt gesehen
von GrafKarnstein Do 17 Aug - 14:30

» 60. Jubiläum von Hammer Films
von Fynn Mi 16 Aug - 16:17

» Wicked News
von Fynn Di 15 Aug - 14:50

» DVD/BD Veröffentlichungen 2017
von schimanski Di 15 Aug - 14:34

» Alles zu 3 D
von Fynn Mo 14 Aug - 14:33

» "Draculas Bluthochzeit mit Frankenstein" ( Dracula vs. Frankenstein, USA, 1971 )
von Fynn Mo 14 Aug - 13:13

» DRACULA
von Fynn Mo 14 Aug - 12:34

» DRACULAS BLUTHOCHZEIT MIT FRANKENSTEIN
von Fynn Mo 14 Aug - 8:45

» Welchen Film habt ihr zuletzt im Kino gesehen?
von Fynn So 13 Aug - 22:53



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

VAMPYR (D/FRA 1932)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von GrafKarnstein am Fr 6 Mai - 12:26

VAMPYR
(Deutschland/Frankreich 1932)

EA: Deutschland 5. Mai 1932
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Altes Filmprogramm aus Deutschland

Inhalt:
Der mit seherischen Fähigkeiten ausgestattete und auf Reisen befindene Allan Gray macht Rast im Gasthof in Courtempierre (Frankreich). Er macht dort sehr seltsame Bekanntschaften. So besucht ihn ein alter Mann, der ihm ein Päkchen gibt, was er erst öffnen soll, wenn der Alte gestorben ist. Am Tage sieht er Gestalten und Schatten, folgt einem Einbeinigen zur alten Mühle, der ihm merkwürdig erscheint. Ferner sieht er einen Arzt mit einer kleinen Flasche, der diese einer alten Frau übergibt. Allan begibt sich zum nahegelegenen Schloß und trifft den Alten aus der Herberge wieder, dessen Tochter Léone unter merkwürdigen Blutverlust leidet. Gisele, die andere Tochter kümmert sich um sie. Dann wird der Alte plötzlich vom Einbeinigen bzw. dessen Schatten erschossen. Allan öffnet nun das Päkchen und findet darin ein Buch über Vampire/Vampirismus. Schnell findet sich Allan nun in der Welt der Vampire wieder...!

Regisseur Carl Theodor Dreyer benutzte lose die Erzählung CARMILLA, DER WEIBLICHE VAMPIR von Sheridan Le Fanu als Vorlage für seinen Film. Dabei diente diese Geschichte nur als Aufhänger für sein Werk, das er abänderte, indem er andere Geschichten von Le Fanu hier mit einbaute, besonders was die Figur Allan Gray anbelangt. Allan Gray wird von Julian West dargestellt. Der Name soll ein Pseudonym sein, denn dahinter verbirgt sich laut Info. Baron Nicolas von Günzberg, der einen anderen Namen benutzte, weil er den Rest der Familie nicht in Verruf bringen wollte. Dreyer und der Baron wollten diesen Film zusammen gestalten, wollten etwas übersinnlich schaffen und das haben sie wohl auch. Dreyer und Günzberg gründeten kurz voher eine Produktionsgesellschaft, deren Hauptsitz in Berlin war. Danach begannen die Arbeiten für Vampyr. Berlin war auch der Ort, wo der Film seine Premiere hatte.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Filmprogramm aus Österreich

Der Film gilt bis heute mit seiner Bildsprache (Licht und Schatten) als ein phantastisches Meisterwerk Europas in der Vorkriegszeit. Dreyer drehte in Frankreich und bis auf wenige professionelle Schauspieler, u.a. Sybille Schmitz, besetzte er den Rest mit Laien, die er in irgendwelchen Wirtshäusern und Läden fand. Dafür wurde er in der britischen Presse kritisiert, die sowas als groben Fehler ansah. Aber das konnte dem Film nichts anhaben. Hier ist auch der Zuschauer gefordert, denn Dreyer zeigt weder Gewalt ansich noch irgendwelche Schockszenerien. Er setzte vielmehr auf die Aussagekraft seiner Bilder und Musik, die gut eingesetzt ist. Das ganze hat eine Atmosphäre, wie man sie wohl nur in solch alten phantastischen Filmen zu sehen bekommt. Hinzu kommt noch, das man einem Werk beiwohnt, das aus einer anderen Zeit stammt. Der Film ist alt, aber das erhöht die Stimmung und Atmosphäre ungemein. Ferner ist auch die Vorstellungskraft der Zuschauer gefragt. Was sieht Allan Gray wirklich und was glaubt er zu sehen? Was ist Real und was Phantastik? Durch diesen geschickten filmischen Trick wird Realität und Phantastik vermischt, was ja die Existenz des Übersinnlichen widerum voraussetzt. Allan hat es hier tatsächlich mit Vampirismus zu tun.

Der Film weist nur sehr wenige Dialoge auf und diese wurden damals in deutsch, französisch und englischer Sprache hergestellt. Die Kamera ist gut eingesetzt, die von einem gewissen Rudolf Mate bedient wurde. R. Mate sollte später in Amerika selber Filme machen, darunter einen der besten Antik-Historienfilme jener Zeiten, nämlich DER LÖWE VON SPARTA/The 300 Spartans (1960). Vampyr erschien sträflicherweise bis heute in Deutschland nicht auf DVD. Im Ausland sieht es da schon anders aus. Mir liegt zumindest die DVD vom Label Criterion vor und da es sich um einen deutschen Film handelt, ist natürlich auch die alte deutsche Tonfassung vorhanden. Dafür das der Film so alt ist und leider die Original Negative verloren sind, hat man ihn aus der deutschen und französischen Kinofassung sehr gut restauriert. Feine Sache und für Nostalgiker ein muß!

GrafKarnstein e4du

Link:
Lexikon

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
GrafKarnstein
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1990
Punkte : 119958
Bewertungssystem : 145
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 53
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von Fynn am Fr 6 Mai - 14:11

Das war echt eine prima Rezi !  ro7   Diese alten Filme sind zwar nicht so ganz mein Ding, genau wie die 20iger usw. aber lesen tut es sich dennoch prima ! Ich habe sogar bei Wiki nachgeforscht und herausgefunden das Dreyer schon 1924 einen Film zusammen mit Rudolph Mate gemacht hat, und zwar  "Michael". Für die damalige Zeit kommt mir das Thema sogar recht gewagt vor. Aber auf Anhieb waren ja mit "Vampyr" auch nicht alle glücklich.

P.S. Ach ja, sehr schönes Motiv in diesem Fall.... ro7
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17017
Punkte : 261834
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von Alf am Fr 6 Mai - 14:19

Sehr schönes Review mal wieder vom Grafen. Durch ihn leben die alten Klassiker weiter ro7
Übrigens habe ich die DVD aus Südkorea. Dort ist Internationale Kinofassung drauf mit knapp 72 Minuten Laufzeit.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3217
Punkte : 137021
Bewertungssystem : 225
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von Fynn am Fr 6 Mai - 14:23

cubx das scheint aber ein ganz anderes Filmprogramm zu sein. Vllt kennt der Graf es noch gar nicht. Willst Du's nicht mal ganz reinstellen...allein mein ich ?
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17017
Punkte : 261834
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von Alf am Fr 6 Mai - 14:25

Fynn schrieb:cubx    das scheint aber ein ganz anderes Filmprogramm zu sein. Vllt kennt der Graf es noch gar nicht. Willst Du's nicht mal ganz reinstellen...allein mein ich ?

Wie Filmprogramm? Das ist meine DVD vom Film.
avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3217
Punkte : 137021
Bewertungssystem : 225
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von Fynn am Fr 6 Mai - 14:28

Ne, das HINTER der DVD ! Da steht doch auch :"altes Filmprogramm aus Deutschland" 12cvr
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17017
Punkte : 261834
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von Alf am Fr 6 Mai - 14:31

Fynn schrieb:Ne, das HINTER der DVD !

Das ist doch die Seite vom Forum. Erkennst du deine eigene Seite nicht? Das ist vom Review des Grafen. snxs
avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3217
Punkte : 137021
Bewertungssystem : 225
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von Fynn am Fr 6 Mai - 14:35

rxa rxa rxa     das das die Forumsseite ist hab ich schon gesehen. Aber ich hab immer nur das untere Filmprogramm vom Grafen gesehen. Und DA war eben KEINE FRAU drauf ! Das hatte mich irritiert !  rxa
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17017
Punkte : 261834
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von GrafKarnstein am Fr 6 Mai - 14:54

Danke Fynn und Alf  gh7h  
Und mit den 30er Jahren wird es hier in der Rubrik so nach und nach
weiter gehen  vd6  

Fynn schrieb:rxa rxa rxa     das das die Forumsseite ist hab ich schon gesehen. Aber ich hab immer nur das untere Filmprogramm vom Grafen gesehen. Und DA war eben KEINE FRAU drauf ! Das hatte mich irritiert !  rxa

Im Grunde hättest Du das ERSTE Filmprogramm oben aber definitiv sehen müßen und nicht nur das zweite. WO warst Du denn wieder r66g  xaz

@Alf,
Die Criterion-DVD läuft bei mir knapp 74 min.
Was jetzt natürlich sein kann ist, das bei der koreanischen DVD die schriftliche Hinweis-Tafel am Anfang fehlt, wo man kurz etwas zur Restaurierung dieses Films lesen kann. Nehme mal an, das der reine Film dort schon komplett ist. Oder ist diese in Pal scratch Die Criterion ist ja widerum NTSC.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
GrafKarnstein
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1990
Punkte : 119958
Bewertungssystem : 145
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 53
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von Fynn am Fr 6 Mai - 14:54

In der Tube fällt übrigens auf das dort unterschiedlich lange Versionen existieren. Welches ist denn nun eigentlich die Originalversion ? Bei der IMDb ist der Film mit 83 min. angegeben. So lange dauert allerdings keine der Fassungen die ich dort gefunden habe.  scratch
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17017
Punkte : 261834
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von Eddie-Fan am Sa 7 Mai - 8:25

Fynn schrieb:In der Tube fällt übrigens auf das dort unterschiedlich lange Versionen existieren. Welches ist denn nun eigentlich die Originalversion ? Bei der IMDb ist der Film mit 83 min. angegeben. So lange dauert allerdings keine der Fassungen die ich dort gefunden habe.  scratch
Das mit den kürzeren Laufzeiten ist mir bei youtube auch schon in letzter Zeit aufgefallen. Da laufen viele Filme plötzlich kürzer, obwohl man weiss, dass sie eigentlich eine längere Laufzeit haben. scratch
Das ist mir bei einigen Filmen aus den 50ern aufgefallen. e4du
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15755
Punkte : 235570
Bewertungssystem : 244
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von Fynn am Sa 7 Mai - 8:38

Eddie-Fan schrieb:
Fynn schrieb:In der Tube fällt übrigens auf das dort unterschiedlich lange Versionen existieren. Welches ist denn nun eigentlich die Originalversion ? Bei der IMDb ist der Film mit 83 min. angegeben. So lange dauert allerdings keine der Fassungen die ich dort gefunden habe.  scratch
Das mit den kürzeren Laufzeiten ist mir bei youtube auch schon in letzter Zeit aufgefallen. Da laufen viele Filme plötzlich kürzer, obwohl man weiss, dass sie eigentlich eine längere Laufzeit haben.  scratch
Das ist mir bei einigen Filmen aus den 50ern aufgefallen. e4du
Ja, wobei mir dann auch auffiel das der Graf ja meinte 74 min. hätte seine Version auch und die würde stimmen. Ich vermute mal das das bei so alten Filmen oft schwer zu sagen ist und "ultimative Fassungen" schwer zu bestimmen sind. Ist aber nur eine Vermutung. Da müsste man sich wirklich mal die Mühe machen und beide oder auch mehrere Versionen runterladen und ansehen. Aber dazu hätte ich gerade in dem Fall auch keine Lust.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17017
Punkte : 261834
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von Eddie-Fan am Sa 7 Mai - 8:51

Fynn schrieb:Ich vermute mal das das bei so alten Filmen oft schwer zu sagen ist und "ultimative Fassungen" schwer zu bestimmen sind. Ist aber nur eine Vermutung.
Die Vermutung ist schon soweit richtig, denn in den 30ern war es besonders schlimm. Das schlimmste an der Sache ist/war, dass manche Filme nach der Erstaufführung noch beschnippelt wurden. Diese Szenen wurden dann allerdings nicht für die Nachwelt erhalten, sondern oftmals sofort vernichtet. rxa

Da gibt es so manche Beispiele, wie auch z.B. den "Graf Zaroff".
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15755
Punkte : 235570
Bewertungssystem : 244
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von Fynn am Sa 7 Mai - 9:12

Ich glaube Murnau's "Nosferatu" gehört auch dazu.  cubx   Obwohl der ja noch älter ist.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17017
Punkte : 261834
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von schimanski am Sa 7 Mai - 21:51

Alf schrieb:Sehr schönes Review mal wieder vom Grafen. Durch ihn leben die alten Klassiker weiter ro7
Übrigens habe ich die DVD aus Südkorea. Dort ist Internationale Kinofassung drauf mit knapp 72 Minuten Laufzeit.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

ach,jetzt kannste auch noch koreanisch... vff5 Alter Angeber...
avatar
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5047
Punkte : 138867
Bewertungssystem : 112
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von Fynn am So 8 Mai - 6:49

schimanski schrieb:
Alf schrieb:Sehr schönes Review mal wieder vom Grafen. Durch ihn leben die alten Klassiker weiter ro7
Übrigens habe ich die DVD aus Südkorea. Dort ist Internationale Kinofassung drauf mit knapp 72 Minuten Laufzeit.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

ach,jetzt kannste auch noch koreanisch... vff5 Alter Angeber...
 
schimanski schrieb:bei FB getauscht...[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
xexe
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17017
Punkte : 261834
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von Alf am So 8 Mai - 11:37

schimanski schrieb:
Alf schrieb:Sehr schönes Review mal wieder vom Grafen. Durch ihn leben die alten Klassiker weiter ro7
Übrigens habe ich die DVD aus Südkorea. Dort ist Internationale Kinofassung drauf mit knapp 72 Minuten Laufzeit.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

ach,jetzt kannste auch noch koreanisch... vff5 Alter Angeber...

Hat natürlich die dt.Tonspur vff5
avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3217
Punkte : 137021
Bewertungssystem : 225
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von GrafKarnstein am So 8 Mai - 20:57

schlrf  
Was ist denn hier los    und dann noch eine Abbildung von
I SAW THE DEVIL  dgd  Hat ja nun nix mit dem alten Film hier zu tun  xaz  
Und ich zitiere mich mal hier selber, da es wohl bisher übersehen wurde,
aufgrund der Fremdthematik hier  vxt   xaz  

GrafKarnstein schrieb:Danke Fynn und Alf  gh7h  
Und mit den 30er Jahren wird es hier in der Rubrik so nach und nach
weiter gehen  vd6  

@Alf,
Die Criterion-DVD läuft bei mir knapp 74 min.
Was jetzt natürlich sein kann ist, das bei der koreanischen DVD die schriftliche Hinweis-Tafel am Anfang fehlt, wo man kurz etwas zur Restaurierung dieses Films lesen kann. Nehme mal an, das der reine Film dort schon komplett ist. Oder ist diese in Pal scratch  Die Criterion ist ja widerum NTSC.

@Alf,
kannst Du dazu noch etwas sagen ?

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
GrafKarnstein
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1990
Punkte : 119958
Bewertungssystem : 145
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 53
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von Fynn am So 8 Mai - 22:09

GrafKarnstein schrieb:schlrf  
Was ist denn hier los    und dann noch eine Abbildung von
I SAW THE DEVIL  dgd  Hat ja nun nix mit dem alten Film hier zu tun  xaz  
Stimmt, und ich war selbst ein bißchen hin und her das nun so zu posten. Hab es zwischendurch sogar einmal wieder gelöscht gehabt. Nur wenn Schimmi dann zwischendurch wieder so Sachen einbringt wie
schimanski schrieb: ach,jetzt kannste auch noch koreanisch... vff5 Alter Angeber...
da war ich der Meinung er versteht es zumindest...kurzum : ich bin NICHT dafür das wir jetzt an dieser Stelle mit dem Kalauern und rumblödeln diverser Posts weitermachen. Es geht ja schliesslich um Filme hier und um die mehr oder weniger ernsthafte Auseinandersetzung damit. Ich bin also ganz Deiner Meinung !  dsx1
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17017
Punkte : 261834
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von Alf am Mo 9 Mai - 10:53

@Graf

Hatte die DVD gerade kurz mal in den Player gelegt.
Der Film beginnt sofort und läuft etwas unter 73 Minuten. Auch wenn die DVD knapp 98 Minuten läuft. Im Anschluss vom Hauptfilm, kommt noch ein weiterer Film. Muss nochmal nachschauen um was für ein Film es sich handelt. Auch die koreanische DVD ist NTSC.
avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3217
Punkte : 137021
Bewertungssystem : 225
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von Fynn am Mo 9 Mai - 11:18

Auf You Tube steht eine Fassung mit 1:13:41 min. Die zähle ich persönlich dann immer als 74 Min., da die 74. Minute ja bereits läuft. Wenn Alf also nur 73 min. hat, dann ist seine ja kürzer, oder er zählt das anders... e4du
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17017
Punkte : 261834
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: VAMPYR (D/FRA 1932)

Beitrag von GrafKarnstein am Mo 9 Mai - 12:03

rr7v

Danke Alf.
Ich denke die koreanische DVD wird schon identisch mit meiner Fassung sein, nur das am Anfang der schriftliche Hinweis zur Restaurierung fehlt. Deswegen wird der wahrscheinlich von der Laufzeit her etwas geringfügig kürzer sein.

Also es kommt schon alles irgendwie hin c5f

Achja,...ich habe übrigens noch zwei weitere phantastische Filme der 30er Jahre ausfindig gemacht, die damals definitiv im Kino gezeigt wurden.
Tja,... man lernt nicht aus und das ich vollständig mit meiner Liste bin, hatte ich eh erstmal nicht angenommen. Müßte aber nun soweit ziemlich nah dran sein bubbt vd6

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
GrafKarnstein
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1990
Punkte : 119958
Bewertungssystem : 145
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 53
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten