DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Das Millionenspiel" ( Das Millionenspiel, Deutschland, 1970 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Das Millionenspiel" ( Das Millionenspiel, Deutschland, 1970 )

Beitrag von Fynn am Sa 16 Jul - 8:57

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Eine Woche lang wird Bernhard Lotz von der sogenannten „Köhler Bande“, einem echten Killer Kommando gejagt. Vor laufenden Kameras steht Kandidat Nr. 15 der Angstschweiß immer deutlich auf der Stirn. Aber 1.000.000 DM gibt es eben nicht geschenkt, das ist ja wohl jedem klar ! Also muss er „nur“ eins tun : überleben – und zwar um jeden Preis. Die Kameras die ihn dabei live begleiten übertragen direkt ins Studio wo ihn Moderator Uhlenhorst – gespielt von Dieter Thomas Heck – seinem Publikum vor dem Bildschirm und im Studio die aktuelle Situation vermittelt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Es passierte sicher selten in der deutschen Filmgeschichte, aber für „Das Millionenspiel“ von Tom Toelle und seinem Autor Wolfgang Menge kam alles wie es kommen musste um einen Film zu machen, für den selbst die Amerikaner noch nicht bereit waren. Dazu musste erst Stephen King mit „Menschenjagd“ die passende Geschichte schreiben, um das sie dann mit „Running Man“ und Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle verfilmt werden konnte. Das geschah aber erst wesentlich später. Wolfgang Menge indes hatte schon immer ein Gespür für brisante Themen und so entwickelte er 1973 zusammen mit Wolfgang PetersenSmog“, der eine mögliche Smogkatastrophe im Ruhrgebiet vorwegnimmt. Da also auch „Das Millionenspiel“ mit Formaten wie „Big Brother“ u.ä. gar nicht mehr so fern von Menge‘ s Idee ist, muss man zugeben, das der Mann schon damals sehr weitsichtig war, - auch wenn es sich ja nur um, - wenn auch eine sehr zynische Form der Unterhaltung halten sollte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Genial am „Millionenspiel“ ist übrigens Dieter Thomas Heck, der hier als Moderator wieder das macht was er eben auch am besten kann, - moderieren eben. Unglaublich wie der Mann da steht was von den neuesten Entwicklungen innerhalb der Show berichtet, - wo man eigentlich erwartet, er würde jetzt jeden Moment irgendeinen Star auf die Bühne bitten. Dieter Hallervorden genießt als Killer einen eher ungewohnten Auftritt und ich mag ihn ja eigentlich überhaupt nicht. Aber wenn der Mann mal wirklich aufhört mit seinen grauenhaften, überzogenen Albernheiten die so typisch deutsch sind, dann ist er gar nicht mal so schlecht. Das fällt mir besonders auf seit er langsam älter wird. Und im „Millionenspiel“ gab’s auch keine langen Dialoge für ihn, daher hab ich ihm seine Killerrolle abgenommen. Jörg Pleva, der den Bernhard Lotz spielt, ist leider 2013 gestorben.

Das Millionenspiel“ war seinerzeit der Film über den alle sprachen und den wohl niemand kalt ließ. Das trieb sogar so seltsame Blüten als das die Leute das Gezeigte für echt hielten und danach der Sender ernstgemeinte Bewerbungsangebote für die nächste Episode erhielt. Sie konnten Film und Realität offenbar nicht unterscheiden und hielten das Gezeigte für echt…
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19213
Punkte : 290595
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten