Dark Movie Dreams
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

GOLD (Deutschland 1934)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

GOLD (Deutschland 1934)

Beitrag von GrafKarnstein am Mi 27 Jul - 14:50

GOLD
(Deutschland 1934)

EA: Deutschland 29. März 1934
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Altes Filmprogramm aus Deutschland

WA: DDR 12. Oktober 1958 TV DFF 1
WA: BR Deutschland 27. August 1972 TV ZDF

Inhalt:
Professor Achenbach, ein deutscher Wissenschaftler entwickelt einen Apparat mit dem man aus Blei Gold herstellen kann. Der schottische industrielle Bleibergwerksbesitzer John Wills hat eigene Interessen. Er besticht Becker, einen Mitarbeiter von Achenbach. Dieser platziert heimlich eine Bombe. Der Professor und sein Ingenieur Werner Holk merken dies zuspät und die Bombe geht hoch. Achenbach, aber auch Becker kommen zu Tode und die Apparaturen werden zerstört. Nur Werner überlebt verletzt. Der bekommt später heraus, wer hinter diesen Anschlag steckt, als ihn nämlich zwei zwielichtige Gestalten aufsuchen. Diese unterbreiten ihm ein lukratives Angebot, zukünftig für John Wills zu arbeiten. Der Industrielle will, das der Ingenieur Holk einen weiteren Apparat konstruiert mit dem man Gold herstellen kann. Da Werner sich rächen will, tritt er zum Schein in die Dienste von Wills. Dabei lernt er dessen Tochter Florence kennen, die die Methoden ihres Vaters wenig gutheißt. Werner gelingt es später tatsächlich eine neue Apparatur zu erschaffen, die aus Blei Gold macht. Um nun global eine Wirtschafts- und Finanzkatastrophe auszulösen, ordnet Wills eine Massenproduktion von Gold an, mit der er den Markt überschwemmen will. Prompt kommt es in einigen Staaten zu Inflationen und Wirtschaftskatastrophen. Zeitungsmeldungen aus aller Welt künden davon, wo es u.a. heißt: Grossbanken warnen vor Goldinflation, Das Geld verliert an Wert, Gesetzliche Gegenmaßnahmen gefordert etc. usw. Werner muß diesen Industriellen stoppen, um noch größeres Unheil verhindern.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die riesige technische Apparatur

Dieser alte Film ist mit seiner Thematik nach wievor interessant anzusehen. Das globale Währungssystem ist u.a. auf Gold aufgebaut. Würde nun jemand selbst in der Lage sein Gold herstellen, so wäre dies doch eine ungeheure Kapitalmacht in den Händen eines einzelnen. Es ist nach wievor Science Fiction, aber eine interessante Fiction. Rückblickend versuchte später auch ein gewisser Goldfinger in etwa das Gleiche. Im gleichnamigen James Bond Film konnte dieser zwar kein Gold herstellen, aber er verschaffte sich ziemlich große Goldmengen, versuchte dann auch noch den ganzen Goldvorrat in Fort Knox radioaktiv zu verseuchen, damit er das alleinige weltumspannende kapitalistische Machtmonopol besitzt und somit ebenfalls das ganze Währungssystem durcheinander und in Gefahr bringt. In diesem alten deutschen Film hier, will der Monopolkapitalist John Wills die alleinige Kapitalmacht und bringt nicht nur einige Staaten in arge Bedrängnis, sondern er verstößt damit auch gegen die Gewinninteressen anderer Monopolkapitalisten. Der Film von Karl Hartl ist mit einem gewissen Aufwand inszeniert worden. Allein schon die große Gold-Apparatur (siehe obiges Bild), dann die übrigen Inneneinrichtungen, Bauten und die ganzen Tricks mit den vielen Lichteffekten. Das kann sich für damalige Verhältnisse auch heute noch sehen lassen, auch wenn auf manchen Zuschauer heutzutage vieles altmodisch wirken mag. Aber das macht auch wieder den Reiz dieser alten Filme aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Altes Filmprogramm aus Österreich

Hans Albers ist Werner Holk und Brigitte Helm ist Florence und Michael Bohnen ist John Wills. Das Drehbuch verfasste Rolf E. Vanloo, ein deutscher Drehbuchautor, der u.a. ein Mitbegründer der Drehbuchfirma EUROPEAN SCENARIO COMPANY GmBH war und dieser als Geschäftsführer vorstand. Sein Manuskript zum Film Gold, soll eines seiner bedeutensden sein. Gedreht wurde in den UfA-Ateliers bei
Neubabelsberg und Umgebung. Gold wurde ca. Anfang März 1934 fertig gestellt. Ende März ging er durch die Filmprüfstelle, wurde freigegeben und war für Jugendliche ab 14 Jahren zugelassen. Somit hätten wir den ersten deutschen Phantastik-Film, der diesmal kein Jugendverbot verpasst bekam. Gold hatte seine Premiere im Berliner UfA-Palast am Zoo. Der Film lag mir zumindest in einer alten Tv-Aufnahme vor. Die Laufzeit beträgt ca. 103 min. Wenn man mal wieder ältere Laufzeiten in Betracht zieht, so war der Film früher erheblich länger. Die alte damalige Kinofassung betrug 3297 Meter, was = ca. 120 min ist. Der Schnitt kam mir bei dieser TV-Version auch teilweise ein wenig holperig vor, da Szenerien plötzlich abbrachen. Was da alles gefehlt haben mag, läßt sich schwer beurteilen. Vom Film wurde auch eine Fassung für Frankreich inszeniert. Diese beläuft sich auf 3226 Meter, was = ca. 118 min Laufzeit ist. Bleibt also knapp unter der deutschen Version. Neben Karl Hartl führte zusätzlich Regie Serge de Poligny. Brigitte Helm blieb auch hier wieder in der französischen Fassung, während alle anderen durch französische Schauspieler ersetzt wurden. Den Part von H. Albers übernahm Pierre Blanchar und ferner Roger Karl, Rosine Dereau, Louis Gautier etc. Das Drehbuch verfasste Jacques Thierry und wurde sehr wahrscheinlich aus dem deutschen ins französische übertragen.


Titel in Frankreich:
L'OR

HISTORISCHE FILMLEGENDE
Sämtliche Kopien des Films sollen nach dem zweiten Weltkrieg von den Siegermächten erstmal eingesammelt und als streng geheim eingestuft worden sein. Die alliierte Zensurbehörde kam bei Sichtung des Films der Verdacht, das man in Deutschland schon viel früher einen Atomreaktor zur Herstellung von Atomwaffen entwickelt haben könnte. Dieser Wahn soll sogar soweit gegangen sein, das angeblich eine Kopie extra in die USA geschafft wurde, damit irgendwelche Atomwissenschaftler dies näher untersuchen sollten. Später sollen sie erkannt haben, das dies ein filmarchitektonisches Phantasieprodukt ist.

GrafKarnstein e4du

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
GrafKarnstein
Golden Globe Preisträger

Anzahl der Beiträge : 2063
Punkte : 123496
Bewertungssystem : 145
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 54
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: GOLD (Deutschland 1934)

Beitrag von Fynn am Mi 27 Jul - 15:47

Von der deutschen Version steht immerhin eine 109 min. lange Version auf You Tube.

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17891
Punkte : 274453
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: GOLD (Deutschland 1934)

Beitrag von Fynn am Mi 27 Jul - 17:25

Es gibt sogar eine US DVD mit deutschem Ton zum Film. Ein Verkäufer bei der OFDB will dafür allerdings den stolzen Preis von 65 €....

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17891
Punkte : 274453
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: GOLD (Deutschland 1934)

Beitrag von Eddie-Fan am Mi 27 Jul - 21:18

GrafKarnstein schrieb:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die riesige technische Apparatur
schlrf

vih7  Das ist ja die gleiche Apparatur wie im Film "The magnetic Monster" (USA 1953). dgd
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16053
Punkte : 241457
Bewertungssystem : 244
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: GOLD (Deutschland 1934)

Beitrag von Fynn am Mi 27 Jul - 21:37

Eddie-Fan schrieb: vih7  Das ist ja die gleiche Apparatur wie im Film "The magnetic Monster" (USA 1953). dgd
 cubx   ich musste schon immer an einen ganz anderen Film dabei denken, komm aber partout nicht drauf !  vff5   Kann mir gut vorstellen das sie die auch noch ein oder zwei weitere Male verwendet haben. Warum auch nicht ?! 12cvr

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17891
Punkte : 274453
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: GOLD (Deutschland 1934)

Beitrag von Eddie-Fan am Mi 27 Jul - 21:47

Fynn schrieb:
Eddie-Fan schrieb: vih7  Das ist ja die gleiche Apparatur wie im Film "The magnetic Monster" (USA 1953). dgd
 cubx   ich musste schon immer an einen ganz anderen Film dabei denken, komm aber partout nicht drauf !  vff5   Kann mir gut vorstellen das sie die auch noch ein oder zwei weitere Male verwendet haben. Warum auch nicht ?! 12cvr
Ein anderer Film fällt mir spontan nicht ein. Aber mir fiel halt sofort "Magnetic Monster" ein, weil die Sci-Fi/Horrorfilme der 50er ja sozusagen mein "Steckenpferd" sind. e4du
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16053
Punkte : 241457
Bewertungssystem : 244
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: GOLD (Deutschland 1934)

Beitrag von Fynn am Mi 27 Jul - 21:50

Mir fiel der "Frankenstein" aus den 20igern ein, weil die ja auch immer dieser riesigen Apparaturen hatten... xaz

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17891
Punkte : 274453
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: GOLD (Deutschland 1934)

Beitrag von schimanski am Mi 27 Jul - 22:25

AU
1064
79
2700
avatar
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5221
Punkte : 143444
Bewertungssystem : 112
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

Re: GOLD (Deutschland 1934)

Beitrag von Alf am Mi 27 Jul - 22:45

Fynn schrieb:Mir fiel der "Frankenstein" aus den 20igern ein, weil die ja auch immer dieser riesigen Apparaturen hatten... xaz

Du meinst die 30er Jahre oder?
avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3217
Punkte : 139595
Bewertungssystem : 225
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: GOLD (Deutschland 1934)

Beitrag von Fynn am Do 28 Jul - 5:14

Alf schrieb:
Fynn schrieb:Mir fiel der "Frankenstein" aus den 20igern ein, weil die ja auch immer dieser riesigen Apparaturen hatten... xaz

Du meinst die 30er Jahre oder?
Ähhh... ulfc7 ...ja, natürlich.

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17891
Punkte : 274453
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: GOLD (Deutschland 1934)

Beitrag von Alf am Do 28 Jul - 7:22

schimanski schrieb:AU
1064
79
2700

Was will uns Schimi hiermit sagen? 12cvr
avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3217
Punkte : 139595
Bewertungssystem : 225
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: GOLD (Deutschland 1934)

Beitrag von Fynn am Do 28 Jul - 7:59

Alf schrieb:
schimanski schrieb:AU
1064
79
2700

Was will uns Schimi hiermit sagen? 12cvr
ist wohl seine Formel für Gold die er uns nicht verraten will.   12cvr

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17891
Punkte : 274453
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: GOLD (Deutschland 1934)

Beitrag von GrafKarnstein am Do 28 Jul - 13:13

rr7v

Fynn schrieb:Es gibt sogar eine US DVD mit deutschem Ton zum Film. Ein Verkäufer bei der OFDB will dafür allerdings den stolzen Preis von 65 €....

Ja,... das der Film in USA vor kurzem auf Bluray erschien ist mir bekannt, allerdings ist mal wieder der Preis des VKs völlig überzogen ccb und somit verzichte ich erst recht darauf 12cvr Und welchen Regionalcode diese Bluray hat, weiß ich nicht scratch Mal abwarten, vielleicht erscheint der hierzulande später auch noch.

Eddie-Fan schrieb:
GrafKarnstein schrieb:Die riesige technische Apparatur
schlrf

vih7  Das ist ja die gleiche Apparatur wie im Film "The magnetic Monster" (USA 1953). dgd

Interessant, Eddie,...danke für die Info. ro7
Wäre nur ein weiterer Beweis dafür, das eben viele Ideen aus alten deutschen Filmen, später in anderen Filmen verwendet und/oder variiert wurden, was natürlich irgendwie legitim ist 12cvr

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
GrafKarnstein
Golden Globe Preisträger

Anzahl der Beiträge : 2063
Punkte : 123496
Bewertungssystem : 145
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 54
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: GOLD (Deutschland 1934)

Beitrag von Fynn am Do 28 Jul - 13:29

GrafKarnstein schrieb: Und welchen Regionalcode diese Bluray hat, weiß ich nicht  scratch  Mal abwarten, vielleicht erscheint der hierzulande später auch noch.
der wird wohl free sein. Sonst bräuchte er ja keine deutsche Sprache. 12cvr

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17891
Punkte : 274453
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: GOLD (Deutschland 1934)

Beitrag von schimanski am Do 28 Jul - 17:06

Fynn schrieb:Von der deutschen Version steht immerhin eine 109 min. lange Version auf You Tube.
avatar
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5221
Punkte : 143444
Bewertungssystem : 112
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

Re: GOLD (Deutschland 1934)

Beitrag von Fynn am Do 28 Jul - 17:55

Die Links zu setzen hat möglicherweise nicht viel Wert. Hier legt ja scheinbar keiner grossen Wert auf You Tube und der Link ist vllt irgendwann wieder down. Dann haben wir dort oben nur ein schickes weisses Feld. Daher hab ich das auch gelassen und nur so erwähnt. Na ja...egal.

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17891
Punkte : 274453
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten