Science Fiction, Horror, Filmlexika, Hammer Horror
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» TV Tips !
von Fynn Gestern um 19:39

» Zuletzt gesehen
von Fynn Gestern um 18:17

» Lieblingsthemen unserer Classics
von Fynn Gestern um 17:54

» DAS TIER II
von schimanski Gestern um 17:43

» Christopher Lee - Gentleman des Grauens
von Fynn Gestern um 17:20

» BARBARAS BABY - OMEN III
von Fynn Gestern um 15:23

» VAMPIRE GEGEN HERAKLES
von Fynn Gestern um 14:41

» Schon gewusst ?
von VanHelsing Gestern um 12:16

» BIS DAS BLUT GEFRIERT
von Fynn Gestern um 12:11

» [Umfrage] Der beste italienische Horror/Gruselfilmregisseur
von Fynn Gestern um 10:08

» DIE RÜCKKEHR DER ZOMBIES
von Eddie-Fan Gestern um 9:51

» ZOMBIE
von Alf Gestern um 9:01

» DAS TIER
von Fynn Sa 9 Dez - 19:09

» "REBECCA" ( REBECCA, USA, 1940 )
von Fynn Sa 9 Dez - 18:57

» "Unter Wasser rund um die Welt" ( Around the World under the Sea, USA, 1966 )
von VanHelsing Sa 9 Dez - 17:50



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

IN DEN KRALLEN DES HEXENJÄGERS (GB 1970)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

IN DEN KRALLEN DES HEXENJÄGERS (GB 1970)

Beitrag von GrafKarnstein am Mi 2 Nov - 10:40

IN DEN KRALLEN DES HEXENJÄGERS
(Ot: Blood on Satans Claw / Satans Skin)
Grossbritannien 1970

Patrick Wymark - LORD/RICHTER
Linda Hayden - ANGEL
Barry Andrews - RALPH

Regie : PIERS HAGGARD

Laufzeit ca. 92 min, in Farbe

FSK ab 16 Jahren


deutscher Alternativtitel:
IN DEN KRALLEN DES SATANS

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

England, in der Grafschaft Essex im 18 Jahrhundert
Ralph, ein Bauer findet beim umpflügen des Ackers eine Art Gesicht in der Erde. Er glaubt das es das Gesicht des Teufels sei, da es weder nach Mensch noch nach Tier aussieht und er berichtet es sogleich der Lordschaft, einem Richter davon. Der befindet sich gerade zu Gast in der Grafschaft. Der Richter will dies nicht glauben, aber auf das Drängen von Ralph geht dieser nun doch mit zur Fundstelle. Das Gesicht ist nicht mehr da. Der Richter tut es als Aberglaube ab, weil seiner Meinung nach Hexen, Teufelsglaube und die Zeiten der Hexenverfolgungen eh endgültig vorbei sind und es sowas eben nicht gibt!

Aber es geschehen seltsame Dinge in der Grafschaft. Ein Mädchen wird in ihrer Schlafkammer von einem Etwas heimgesucht, so das sie wahnsinnig wird und ihrem Freund ergeht es ähnlich, als er in der Schlafkammer übernachtet und von einer Kralle angegriffen wird. Er sticht auf die Kralle ein und schneidet sie ab. Allerdings stellt der hinzu geeilte Richter fest, das sich der junge Mann seine eigene Hand abgeschnitten hat. Irgendetwas scheint diese Grafschaft heimzusuchen und man will diesem Übel auf den Grund gehen, um es ein für alle mal auszurotten, wie der Richter meint. Nachdem er die Grafschaft verlassen hat hören derlei Geschehnisse nicht auf. Kinder und Jugendliche scheinen immer mehr von etwas besessen zu sein und fühlen sich zu einem Satanskult hingezogen, deren Anführerin Angel ist. Die Kinder werden zu Kindern des Teufels und weisen als Kennung plötzlich eine Kralle als Hand oder ein Stück Pelz irgendwo am Körper auf. Als von den Teufelskindern ein junges Mädchen bei einem sexuellen Ritual vergewaltigt und getötet wird, eskaliert die Situation und die Dorfbewohner beginnen eine regelrechte Hexenjagd. Aber auch der Richter kommt zurück und bringt Helfer mit.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Regisseur Piers Haggard inszenierte einen eher ruhigen Film, der es aber hervorragend verstand ein Bild dieser Zeit zu entwerfen. Historisch und sehr stimmungsvoll bekommt man hier eine starke Geschichte seviert, die vom Widerstand gegen einen Satanskult erzählt und dabei macht man sich die eher beschauliche Landschaft zu nutze, die in der Tat wie aus dem 18 Jahrhundert erscheint. Hinzu kommen die exakten Kostüme jener Zeiten, inkl. des ländlichen Lebens, wie es in etwa damals war. Diverse Grausamkeiten, Sex und sonstige Krassheiten werden zwar nicht explizit gezeigt, sind aber in ihrer Deutlichkeit alles andere als harmlos. Auch das pelzige Etwas an den Körpern der Kinder und Jungendlichen sieht schon erschreckend aus und verfehlt seine Wirkung nicht und sowas kann mehr schockieren als wenn man hier mit drastischen Folter- und Splattereinlagen vorgegangen wäre. Trotz allem wirkt der Film eher hart, ist aber überhaupt nicht spekulativ und auch keine Exploitation. Der Unterschied zu den anderen vorigen Hexenjägerfilmen, wie beispielsweise DER HEXENJÄGER & HEXEN BIS AUFS BLUT GEQUÄLT ist, das hier Satan als haarige Gestalt tatsächlich vorhanden ist und somit nicht als Sinnbild von irgendwelchen religiösen Fanatikern existiert. Damit rückt der Film ins Phantastische Filmgenre, verbindet dies aber mit der Hexenjäger-Thematik. Die Atmosphäre hier wirkt unheimlich und bedrohlich, gerade weil sich das Grauen schleichend und langsam ausbreitet.

Die Darsteller sind vorzüglich und tragen zum gelingen dieses ganzen Films bei. Patrick Wymark als Richter ist glaubhaft. Er ist ein klar denkender Mann seines Amtes, der nicht übereilt handelt. Er will das Übel erst verstehen, bevor er handelt und es bekämpft. Ein Richter in einer Zeit der Aufklärung, wo es keine willkürlichen Hexenprozesse mehr gab. Linda Hayden ist Angel. Sie und die übrigen Kinder nehmen hier eine Art Schlüsselrolle ein, denn diese Teufelskinder sind und werden zur Bedrohung der ganzen Grafschaft Essex. Kinder können grausam und gnadenlos sein, wie im Falle eines Jungen, den sie einfach so erschlagen oder Angel selbst, die erst den Priester mit ihrer Nackheit zu verführen sucht und als dieser standhaft bleibt, beschuldigt sie ihn später, das er sie vergewaltigt hätte und ihm darauf hin der Prozess droht. Barry Andrews ist Ralph, der im Laufe der Ereignisse den Tag verflucht, an dem er den Acker umgegraben hatte und er dieses unheimliche Gesicht zu sehen bekam, weil er somit den Teufel unwissend frei ließ. Aber er ist auch fortschrittlich im Handeln, wie im Falle eines Mädchens, das die anderen Dörfler bei ihrer Hexenjagd einfangen und diese ins Wasser schmeissen, nur um zu sehen, ob sie eine Hexe ist. Wenn sie oben schwimmt ist sie eine, wenn sie untergeht war sie eben keine. Eine der sogenannten damaligen "Hexenproben".

RALPH: "Wenn sie untergeht, dann habt ihr sie umgebracht!"

Die Dörfler schauen sich daraufhin gegenseitig an und irgendwie dämmert es ihnen, das Ralph ja doch irgendwie recht haben könnte. Ralph holt das Mädchen aus dem Wasser und rettet sie damit. Solche szenarischen Kleinigkeiten sind mir bei solchen Filmen extrem wichtig und ich finde das einfach nur genial, wenn sowas in der Tat vorkommt. Es zeigt aber auch, wie die Menschen damals gedacht und gehandelt haben.

Die Filmmusik von MARC WILKINSON ist eine schöne und eher ruhige Musik und passt wunderbar zum filmischen Geschehen. Allein schon der schöne Main Title stimmt den Zuschauer auf ein besonderes Filmerlebnis ein. Erst im Jahre 2007 erschien diese Filmmusik beim Label Trunk Records auf CD. Hier das CD-Frontcover.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier haben wir mal wieder einen kleinen feinen Film, der in seiner ganzen Inszenierungsart bis heute nichts von seiner Atmosphäre und Wirkung eingebüßt hat und das trotz der Tatsache, das hier weniger Gewalt gegen Frauen vonstatten ging und er sich somit von anderen Filmen dieser Art erheblich unterscheidet.

Der Film erschien damals auf Video beim Label VPS und wies den deutschen Kinotitel auf, aber er war damals aufgrund der gekürzten Kinofassung ebenfalls dort zensiert. Er erschien aber auch beim Label VMP und nannte sich dort IN DEN KRALLEN DES SATANS und hatte wohl eine andere Synchro und soll vollständig gewesen sein, was ich jetzt aber nicht mehr so genau sagen kann.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Koch Media brachte ihn vor Jahren als DVD heraus. Er ist vollständig und hat die alte gute Kinosynchro. Vollständig war auch letztens die Ausstrahlung im TV Sender Arte, die ihn in ihrer Trashreihe zeigten. Dort war er allerdings nur im OmDU zu sehen. Da ich den Film gut kenne, schaute ich dort nur ein wenig rein. Film hatte ein gutes tolles Bild und wurde in HD präsentiert. Irgendwo las ich doch erst kürzlich, das der demnächst möglicherweise als Bluray erscheinen soll. In die Kategorie Trash würde ich den Film aber eher nicht einordnen wollen, denn dazu besitzt er trotz seiner Thematik einen gewissen Anspruch!
GrafKarnstein e4du

Link:
Lexikon

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
GrafKarnstein
Golden Globe Preisträger

Anzahl der Beiträge : 2262
Punkte : 128222
Bewertungssystem : 150
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 54
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: IN DEN KRALLEN DES HEXENJÄGERS (GB 1970)

Beitrag von Alf am Mi 2 Nov - 13:05

Tolles Review ro7  und endlich mal jemand der diesen Film auch zu schätzen weiss. ro7
Gleich kommt Fynn wieder an, das er mit diesen Filmen nichts anzufangen weiss, wo es um Hexenverfolgung geht. ccb xaz
Fynn hat ja schon seine Probleme bei ähnlichen Filmen wie "Der Hexenjäger" oder Hammers "Draculas Hexenjagd".
Na ja, entweder man mag solch Filme oder halt nicht. 12cvr
avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3371
Punkte : 144121
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: IN DEN KRALLEN DES HEXENJÄGERS (GB 1970)

Beitrag von Eddie-Fan am Mi 2 Nov - 13:30

Ich habe den Film noch nicht gesehen, weil ich die damalige DVD verpasst habe. Und in OmU mit Zwangsuntertitel wollte ich mir den Film letztens bei Arte auch nicht ansehen.
Aber wie der GRAF schon schrieb (ich habe das übrigens auch mal irgendwo mitgekriegt), soll der Film wohl von einem Label in HD kommen. Von wem und wann, das ist mir allerdings nicht bekannt.

Ich finde die Hexenverfolgungsfilme, die ich bisher gesehen habe, auch alle ganz nett. Ist spannende Unterhaltung für mich - ohne Scheuklappen. Da geht es wirklich ernst und brutal zur Sache und wird nichts verharmlost oder verniedlicht. Das finde ich gut.
Somit bin ich auch auf diesen Film gespannt, den ich mit Sicherheit irgendwann in der Sammlung haben werde.

vvvrw6

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16584
Punkte : 250062
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: IN DEN KRALLEN DES HEXENJÄGERS (GB 1970)

Beitrag von Fynn am Mi 2 Nov - 15:20

Alf schrieb: Gleich kommt Fynn wieder an, das er mit diesen Filmen nichts anzufangen weiss, wo es um Hexenverfolgung geht. ccb xaz  
  xexe    xaz
Alf schrieb: Fynn hat ja schon seine Probleme bei ähnlichen Filmen wie "Der Hexenjäger" oder Hammers "Draculas Hexenjagd".  
Mooooment ! "Draculas Hexenjagd" habe ich inzwischen ja selber, da habe ich meine Meinung revidiert, auch wenn ich noch nicht so 100% überzeugt bin das der gute Peter ausgerechnet in diese Rolle passt, - wobei er es natürlich gut spielt ! Beim "Hexenjäger" und allen anderen Filmen dieser Thematik hat sich dagegen nichts geändert. Ich finde sie schlicht platt, demonstrativ und einfach nur auf Gewalt gebürstet, auch wenn diese nicht immer sichtbar ist.

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19516
Punkte : 296226
Bewertungssystem : 260
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: IN DEN KRALLEN DES HEXENJÄGERS (GB 1970)

Beitrag von Eddie-Fan am Mi 2 Nov - 17:22

Fynn schrieb:Mooooment ! "Draculas Hexenjagd" habe ich inzwischen ja selber, da habe ich meine Meinung revidiert, auch wenn ich noch nicht so 100% überzeugt bin das der gute Peter ausgerechnet in diese Rolle passt, - wobei er es natürlich gut spielt !
e4du  ...und darauf kommt es für mich in erster Linie an !

Ich finde es gut, wenn ein Schauspieler verschiedene "Gesichter" abgeben kann, so lange es glaubwürdig genug bleibt. Und wenn man ehrlich ist, war der gute Peter ja oft genug ein "verstörter" Bösewicht, der im wahrsten Sinne über Leichen gegangen ist - allein wenn man seine ganzen Frankenstein-Rollen betrachtet.

Aber nochmal zurück zu diesem Film hier. Ist der nicht auch dahingegend anders gelagert, dass er einen ausgeprägten Horrorstil hat und sogar okkulte bzw leicht phantastische Elemente beinhaltet ?
e4du
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16584
Punkte : 250062
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: IN DEN KRALLEN DES HEXENJÄGERS (GB 1970)

Beitrag von GrafKarnstein am Mi 2 Nov - 18:19

Alf schrieb:Tolles Review ro7  und endlich mal jemand der diesen Film auch zu schätzen weiss. ro7
Danke und schön das ich damit nicht allein bin  ro7  

Eddie-Fan schrieb:Aber nochmal zurück zu diesem Film hier. Ist der nicht auch dahingegend anders gelagert, dass er einen ausgeprägten Horrorstil hat und sogar okkulte bzw leicht phantastische Elemente beinhaltet ?e4du
Das ist richtig, aber wenn Du diese/meine Filmvorstellung gelesen hast, so habe ich es im Review schon geschrieben. Den Okkultismus um Satan wird von der Teufelssekte der Kinder und Jugendlichen betrieben, während der Teufel persönlich später auch noch in Erscheinung tritt.

Der alte deutsche Kinotitel ist leider irreführend, weil damit suggeriert wird, das es sich um einen weiteren Hexenjäger-Film mit entsprechenden Inhalt handelt. Der spätere deutsche zweite Titel In den Krallen des Satans ist im Grunde bezüglich des Inhalts im Film eher zutreffender. Hier geht es definitiv nicht um übliche Verfolgungen und Folterungen angeblicher Hexen, sondern um einen Satanskult und den Widerstand der Dörfler/Bewohner der Grafschaft Essex gegen diesen Okkultismus und seiner Satansjünger! Der Film ist aber widerum in der Zeit des 17. Jahrhunderts angesiedelt und gibt ein hervorragendes Bild jener Epoche ab, in der im Grunde die willkürlichen Hexenprozesse vorbei sind, weil man sich zusätzlich im Zeitalter der Aufklärung befand.

Sollte der Film demnächst tatsächlich als Bluray erscheinen, wird ich mir den holen!
e4du

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
GrafKarnstein
Golden Globe Preisträger

Anzahl der Beiträge : 2262
Punkte : 128222
Bewertungssystem : 150
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 54
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: IN DEN KRALLEN DES HEXENJÄGERS (GB 1970)

Beitrag von Eddie-Fan am Mi 2 Nov - 18:27

GrafKarnstein schrieb:
Eddie-Fan schrieb:Aber nochmal zurück zu diesem Film hier. Ist der nicht auch dahingegend anders gelagert, dass er einen ausgeprägten Horrorstil hat und sogar okkulte bzw leicht phantastische Elemente beinhaltet ?e4du
Das ist richtig, aber wenn Du diese/meine Filmvorstellung gelesen hast, so habe ich es im Review schon geschrieben. Den Okkultismus um Satan wird von der Teufelssekte der Kinder und Jugendlichen betrieben, während der Teufel persönlich später auch noch in Erscheinung tritt.
dgd Das habe ich echt nicht gesehen... affraid ulfc7

GrafKarnstein schrieb:Sollte der Film demnächst tatsächlich als Bluray erscheinen, wird ich mir den holen!
e4du
Ich auch ! ro7
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16584
Punkte : 250062
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: IN DEN KRALLEN DES HEXENJÄGERS (GB 1970)

Beitrag von Fynn am Mi 2 Nov - 18:40

Eddie-Fan schrieb:
Fynn schrieb:Mooooment ! "Draculas Hexenjagd" habe ich inzwischen ja selber, da habe ich meine Meinung revidiert, auch wenn ich noch nicht so 100% überzeugt bin das der gute Peter ausgerechnet in diese Rolle passt, - wobei er es natürlich gut spielt !
e4du  ...und darauf kommt es für mich in erster Linie an !

Ich finde es gut, wenn ein Schauspieler verschiedene "Gesichter" abgeben kann, so lange es glaubwürdig genug bleibt. Und wenn man ehrlich ist, war der gute Peter ja oft genug ein "verstörter" Bösewicht, der im wahrsten Sinne über Leichen gegangen ist - allein wenn man seine ganzen Frankenstein-Rollen betrachtet.
ja, das mag schon sein, aber die "Frankenstein" Filme sind da m.M. nach kein so gutes Beispiel weil er dort ja schon die Hauptrolle hat und man in gewisser Weise mit ihm als Zuschauer "mitfiebert". Er ist zwar also der Böse, aber gleichzeitig auch der "Held". 12cvr

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19516
Punkte : 296226
Bewertungssystem : 260
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: IN DEN KRALLEN DES HEXENJÄGERS (GB 1970)

Beitrag von Eddie-Fan am Mi 2 Nov - 18:48

Tja, so unterschiedlich sind die Meinungen. Gerade die Frankenstein-Filme sind für mich das Beispiel schlechthin. 12cvr

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16584
Punkte : 250062
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: IN DEN KRALLEN DES HEXENJÄGERS (GB 1970)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten