Science Fiction, Horror, Filmlexika, Hammer Horror
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» HORROR HOUSE - HOUSE III
von VanHelsing Gestern um 22:46

» LASERKILL - TODESSTRAHLEN AUS DEM ALL
von Fynn Gestern um 16:57

» "Horror Express / Der Tod fährt erste Klasse ( Pánico en el transiberiano, Spanien, Großbritannien, 1972 )
von Fynn Gestern um 16:54

» FOLTERMÜHLE DER GEFANGENEN FRAUEN
von Fynn Gestern um 16:46

» Die Zombiekillerin wird 42 !
von schimanski Gestern um 13:41

» DIE FÜRSTEN DER DUNKELHEIT
von Fynn Gestern um 11:47

» Ein kleiner Gruß
von Alf Gestern um 10:59

» DRACULAS BLUTNACHT (USA 1958)
von Fynn Gestern um 10:41

» ASTRO-ZOMBIES, ROBOTER DES GRAUENS
von Fynn Gestern um 10:03

» Ulli Lommel
von Fynn Gestern um 10:02

» DIE TÜR INS JENSEITS
von Fynn Gestern um 9:53

» NACKT UNTER AFFEN
von Eddie-Fan Gestern um 9:50

» ER KAM NUR NACHTS
von Eddie-Fan Gestern um 9:44

» DIE NACHT DER LEBENDEN TOTEN
von schimanski Sa 16 Dez - 23:05

» "Vampirella" ( Vampirella, USA, 1996 )
von schimanski Sa 16 Dez - 22:59



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von Fynn am Do 13 Apr - 16:35

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ein schwerer Autounfall. Polizei fährt heran und versucht zu retten was zu retten ist. Einer zieht jemanden an den Füßen unter dem Auto hervor und sagt : „Mein Gott, der lebt ja noch !“

Schwenk ins 19. Jahrhundert zurück. Sir Hugo Cunningham ist dem parapsychologischen Gebiet recht offen zugewandt und munter mit seiner Kamera dem "Asphyx“ auf der Spur. Der tritt im menschlichen Körper anstelle der Seele im Augenblick ihres Todes ein, - so jedenfalls will es die Theorie von Sir Hugo, der auf all seinen Bildern, die er von Sterbenden gemacht hat diese Art „Geisterwesen“ entdeckt hat. Das dieses Wesen auch eine ziemliche Energie mit sich bringt erkennt er als er eines Tages den "Asphyx“  während einer öffentlichen Hinrichtung filmt. Dafür hat er auch extra seine von ihm entwickelte Filmkamera mitgebracht, die laufende Bilder macht statt wie bisher nur stillstehende Fotos.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Selbst als sein einziger Sohn Clive bei einem tragischem Unfall im Zusammenhang mit dem "Asphyx“ tödlich verunglückt, gibt er seinen Plan nicht auf. Stattdessen weiht er Giles, seinen Adoptivsohn, ein. Der steckt in einer Beziehung mit Hugo’s Tochter Christina, die er zu ehelichen gedenkt. Diese Beziehungen im Film sind alle sehr wichtig, denn sie erzählen, unterstützen sehr stark die Geschichte. Giles, der der Sache zwar kritisch gegenübersteht und moralische Bedenken hegt, wird letztlich doch zu Hugo’s Gehilfe und Assistent. Jemand der praktisch dem Tode nahe ist, der ist auch dem "Asphyx“ nahe, bzw. er ihm. Wenn es jedoch gelingt mit Hilfe eines photographischen Verstärkers und dessen Lichtkegel den  "Asphyx“ von der Person wegzulocken und in einen kleinen Kasten zu zwingen, dann ist diesem Menschen in Zukunft Unsterblichkeit gegeben. Der ohnehin schon etwas morbide Grundgedanke wird durch die letzte Einstellung des Films ins Absurde getrieben.

Und das ist natürlich auch das zentrale Thema des Films, der wie ein Film der 70iger Jahre daherkommt, und man  sich vielleicht wünscht, wie es mit Hammer hätte weitergehen können. All das wird relativ ruhig und ohne grosses Tamm–Tamm vorgetragen, aber dennoch immer mit einer gehörigen Portion Spannung. Und vor allem hat Regisseur Peter Newbrook, der eigentlich eher als Kameramann tätig war, es geschafft eine gehörige Portion Atmosphäre einzubringen. Wie schon beim bekannten Kollegen Hammer hat man hier sparsam gearbeitet. Tricktechnisch sollte man nicht zuviel erwarten, aber es reicht, um der Geschichte und den Darstellern interessiert zu folgen.

Schade das dies Peter Newbrooks einziger Film als Regisseur blieb. Sicher wäre es interessant gewesen mehr von ihm zu sehen. Er war stattdessen dennoch an der Gestaltung vieler grosser Filme beteiligt und gehörte auch als solcher der "British Society of Cinematographers" (BSC) an. In der Gesellschaft der BSC befand sich auch  Alan Hume, der viel für Hammer arbeitete.

Von den Darstellern ist der kanadische „Giles“ Darsteller Robert Powell relativ bekannt. Ein Jahr zuvor, 1972,  hatte er sogar noch im Episodenfilm „Asylum“ von Amicus mitgespielt. Da ich kürzlich erst noch kurz in den Film reingeguckt habe, kann ich mich sogar erinnern ihn kurz gesehen zu haben. Danach hat er noch zwei Filme mit Ken Russell gemacht: eine über (Gustav) "Mahler “, über das Leben des grossen Komponisten aus Österreich und „Tommy “, ein Musical, das auf der Rockoper der Rockgruppe „The Who“ besteht. 1977 folgte dann mit „Jesus von Nazareth“ ein Film, der ihn sogar kurzfristig weltweit berühmt machen sollte.


Robert Stephens, der hier den „Sir Hugo“ gab drehte bereits 1970 unter Billy Wilder‘ s Regie „Das Privatleben des Sherlock Holmes“. Später sogar noch mit Steven Spielberg hat er in „Das Reich der Sonne“ stand er neben dem jungen  Christian Bale gestanden. Stephens verstarb 1995.


Was an "The Asphyx" so gut ist, das sind weniger seine Tricks, da würde heute wohl manch einer vielleicht eher drüber lächeln. Aber was wirklich funktioniert, - auch im Zusammenhang damit-, das ist seine Geschichte. Ich weiß noch als ich den Film das erste Mal vor mir liegen hatte…da hatte mir jemand gesagt, das wäre praktisch, als würde ich einen Hammer Film gucken, - nur das es eben keiner wäre ! Heute weiß ich das ich damals so auf Hammer fixiert war, dass das ein Flop werden musste ! Ging gar nicht anders, ich war gar nicht objektiv genug ! Ich suchte damals alles an Hammer Filmen, was ich kriegen konnte, ( was ich auch heute noch tue ), ließ aber den Schluss nicht zu, dass es auch anderen viktorianisch – gutgemachten Horror geben könnte. Also war ich zwar nicht wirklich enttäuscht, aber etwas zwiespältig. Die Story war gut, aber irgendwie auch fast…zu gut.

"The Asphyx“ hat eine intelligent erzählte Geschichte, auf die man sich einlassen muss. Peter Newbrook bietet seinen Zuschauern viel Atmosphäre und weitestgehend unbekannte Darsteller. Blut hat dieser Film genauso wenig nötig wie vieles andere, worum sich moderne Filme sorgen. 1972 war der Film ja selbst schon fast altmodisch zu nennen, nachdem die Hammer und Amicus Filme langsam von der Bildfläche verschwanden und „Exorzisten“ und andere „schärfere Geschütze“ auffuhren. Regisseur Peter Newbrook war es völlig klar, dass es wohl wenig Sinn macht, Dracula in die Gegenwart zu holen und liess seinen "Asphyx“ gleich in der Vergangenheit. Das machte mehr Sinn, aber Hammer hatte das leider nicht verstanden.

"The Asphyx“ gibt es vermutlich in verschiedenen Versionen, nur leider nicht in Deutschland bisher. Und damit meine ich den Titel und auch die Lauflänge. Zwar wurde die englische Fassung ins deutsche synchronisiert, aber dennoch fielen diese Teile der Schere zum Opfer. Somit ist die US–Version immer noch um 12 Minuten länger und enthält auch meiner bescheidenen Meinung nach einige wenige Szenen, die nicht ganz unwesentlich für den weiteren Verlauf der Geschichte sind. Dennoch sind auch hier wieder unsychronisierte Szenen, die eigentlich nahezu überflüssig sind, aber man hat sie eben in den Film integriert…Extended Cut, versteht sich – muss eben so sein ! Es wäre zu wünschen, dass ein Label erkennt, welche dieser Szenen wirklich überflüssig sind, - denn die sind wirklich sehr leicht zu zu erkennen ! – diese Szenen rausnimmt aus dem Film, und diese kleine Perle wirklich mal rausbringt. Denn ich war vielleicht doch etwas voreilig mit meinem Urteil, der Film ist tatsächlich eine kleine Perle, und er hätte wirklich eine schöne Veröffentlichung verdient !

Link:
Lexikon
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19731
Punkte : 298944
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von schimanski am Do 13 Apr - 19:14

hab ich dir doch gesagt das der gut ist... vff5 vff5
avatar
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5529
Punkte : 149959
Bewertungssystem : 122
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von Eddie-Fan am Do 13 Apr - 19:17

schimanski schrieb:hab ich dir doch gesagt das der gut ist... vff5 vff5
Du Heuchler vff5 vff5 ...hast damals genau so einen Kappes erzählt wie Fynn ! ggi

Aber schön, dass Fynn nun seine Meinung revidiert hat. ro7

Was eine Veröffentlichung betrifft, hat sich OSTALGICA übrigens die Rechte geangelt. Wann er kommt, steht aber noch nicht fest.

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16678
Punkte : 251394
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von schimanski am Do 13 Apr - 19:33

Eddie-Fan schrieb:
schimanski schrieb:hab ich dir doch gesagt das der gut ist... vff5 vff5
Du Heuchler vff5 vff5  ...hast damals genau so einen Kappes erzählt wie Fynn ! ggi

Aber schön, dass Fynn nun seine Meinung revidiert hat. ro7

Was eine Veröffentlichung betrifft, hat sich OSTALGICA übrigens die Rechte geangelt. Wann er kommt, steht aber noch nicht fest.

da verwechselt du was...Der Film war ja nie besprochen... xexe
avatar
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5529
Punkte : 149959
Bewertungssystem : 122
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von Eddie-Fan am Do 13 Apr - 19:40

schimanski schrieb:
Eddie-Fan schrieb:
schimanski schrieb:hab ich dir doch gesagt das der gut ist... vff5 vff5
Du Heuchler vff5 vff5  ...hast damals genau so einen Kappes erzählt wie Fynn ! ggi

Aber schön, dass Fynn nun seine Meinung revidiert hat. ro7

Was eine Veröffentlichung betrifft, hat sich OSTALGICA übrigens die Rechte geangelt. Wann er kommt, steht aber noch nicht fest.

da verwechselt du was...Der Film war ja nie besprochen... xexe
e4du Als einzelnes Thema wurde der vorher nicht besprochen, richtig. Aber ich habe den Film mal in einem anderen Thread erwähnt, da seid ihr über mich hergefallen... xexe snxs snxs

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16678
Punkte : 251394
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von Fynn am Do 13 Apr - 19:42

Eddie-Fan schrieb: Du Heuchler vff5 vff5  ...hast damals genau so einen Kappes erzählt wie Fynn ! ggi
was hab ich erzählt ?  

Eddie-Fan schrieb: Aber schön, dass Fynn nun seine Meinung revidiert hat. ro7
den Grund dafür hab ich oben schon genannt. Dazu kommt noch das die VIDEOCASETTE die ich damals gesehen hab nicht besonders gut war in der Qualität. Es war auf keinen Fall ein Boot, aber eher recht kleines Label, glaube ich und als ich mich irgendwann überhaupt mal dazu hinreißen ließ den Film auszuleihen war er wohl schon ziemlich abgenudelt.

Eddie-Fan schrieb: OSTALGICA
affraid   das lässt nichts gutes ahnen ! Da es den Film in so vielen Versionen gibt, vom Titel und von der Länge her, müsste ich da schon GANZ GENAU wissen was das ist, bevor ich es kaufe. Denn einige der geschnittenen Szenen beeinflussen die Handlung schon. Hatte ich ja auch geschrieben. Und ob sich Ostalgica darum kümmert... cubx

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19731
Punkte : 298944
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von Fynn am Do 13 Apr - 19:44

schimanski schrieb:da verwechselt du was...Der Film war ja nie besprochen... xexe
Schimmi hat recht... xexe
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19731
Punkte : 298944
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von Eddie-Fan am Do 13 Apr - 19:45

DOPPEL xexe xaz

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16678
Punkte : 251394
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von Fynn am Do 13 Apr - 19:48

Eddie-Fan schrieb:DOPPEL xexe  xaz
dann hast Du es also JETZT verstanden ? xexe
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19731
Punkte : 298944
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von Eddie-Fan am Do 13 Apr - 19:49

Fynn schrieb:
Eddie-Fan schrieb: OSTALGICA
affraid   das lässt nichts gutes ahnen ! Da es den Film in so vielen Versionen gibt, vom Titel und von der Länge her, müsste ich da schon GANZ GENAU wissen was das ist, bevor ich es kaufe. Denn einige der geschnittenen Szenen beeinflussen die Handlung schon. Hatte ich ja auch geschrieben. Und ob sich Ostalgica darum kümmert... cubx
Ja, bei Ostalgica weiss man nie genau wo man dran ist. Manchmal sind sie sehr gut und sorgfältig - und dann kommt wieder der Einbruch... vff5
Naja, warten wir's mal ab. e4du

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16678
Punkte : 251394
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von Fynn am Do 13 Apr - 19:53

Eddie-Fan schrieb:
Fynn schrieb:
Eddie-Fan schrieb: OSTALGICA
affraid   das lässt nichts gutes ahnen ! Da es den Film in so vielen Versionen gibt, vom Titel und von der Länge her, müsste ich da schon GANZ GENAU wissen was das ist, bevor ich es kaufe. Denn einige der geschnittenen Szenen beeinflussen die Handlung schon. Hatte ich ja auch geschrieben. Und ob sich Ostalgica darum kümmert... cubx
Ja, bei Ostalgica weiss man nie genau wo man dran ist. Manchmal sind sie sehr gut und sorgfältig - und dann kommt wieder der Einbruch... vff5
Naja, warten wir's mal ab. e4du
Wie auch immer...DIESER Film wird wohl für jedes Label eine Herausforderung sein.   e4du
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19731
Punkte : 298944
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von ein_irrlicht am Fr 14 Apr - 16:58

Muss gestehen, um diesen Titel bisher immer einen Bogen gemacht zu haben, aber glaube werde ihn nun doch mal bei Gelegenheit anschauen; Fynn hat ihn eben schmackhaft gemacht *gg*

Für einen ersten Eindruck sollte das "Boot" eigentlich reichen oder? Gibt ja anscheinend eh nichts anderes deutschsprachiges ...
avatar
ein_irrlicht
Nebendarsteller

Anzahl der Beiträge : 552
Punkte : 73300
Bewertungssystem : 182
Anmeldedatum : 18.06.14
Ort : in der eigenen Welt

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von Fynn am Fr 14 Apr - 17:29

ein_irrlicht schrieb:Muss gestehen, um diesen Titel bisher immer einen Bogen gemacht zu haben, aber glaube werde ihn nun doch mal bei Gelegenheit anschauen; Fynn hat ihn eben schmackhaft gemacht *gg*
mir gefiel er ja beim ersten Ansehen auch nicht. Wirklich nicht. Irgendwas daran mochte ich zwar, aber das war wahrscheinlich dieses viktorianische das mich an die Hammer Filme erinnerte. Der hier ist aber keiner und präsentiert auch eigentlich eine neue Idee die es so bisher bei Hammer noch nicht gab. Das war sehr gut und auch nicht dumm gemacht und von daher auch nicht mit allen Hammer Filmen vergleichbar, die ja schon auch manchen Schundfilm im Programm haben. Aber sowas hatte ich eben erwartet !

ein_irrlicht schrieb: Für einen ersten Eindruck sollte das "Boot" eigentlich reichen oder? Gibt ja anscheinend eh nichts anderes deutschsprachiges ...
Nein. Ein Boot reicht definitiv nicht. Das wäre als würde man einen Hammer Film in schwarz/weiss gucken ! Die schönen Farben...   dgd zu Deiner Frage : und in sehr guter Qualität meinst Du ? xexe xaz
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19731
Punkte : 298944
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von Fynn am Fr 30 Jun - 15:29

Eddie-Fan schrieb: Wann er kommt, steht aber noch nicht fest.
Jetzt schon ! vxt Und was die Länge betrifft sieht das ja mal ganz gut aus... ro7
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19731
Punkte : 298944
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von Fynn am Fr 30 Jun - 19:01

Im Lexikon steht das der deutsche Titel "Experiments" ist. Nun kommt er aber unter "The Asphyx" raus...?!   e4du
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19731
Punkte : 298944
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von GrafKarnstein am Fr 30 Jun - 20:36

Fynn schrieb:Im Lexikon steht das der deutsche Titel "Experiments" ist. Nun kommt er aber unter "The Asphyx" raus...?!     e4du
Das war ja auch der damalige erste deutsche Titel, als der Film seine Premiere auf Video hatte, denn da erschien der nämlich zuerst r66g

THE ASPHYX finde ich nun völlig in Ordnung ro7

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
GrafKarnstein
Golden Globe Preisträger

Anzahl der Beiträge : 2287
Punkte : 128839
Bewertungssystem : 160
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 54
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von Eddie-Fan am Sa 1 Jul - 9:09

Da Ostalgica oft das Encoding bei blu-rays versaut und man ebenfalls Probleme mit der Tonhöhe bekommen könnte, kaufe ich bei Ostalgica lieber DVDs. Allerdings kann ich momentan noch nicht rausfinden, ob der auf DVD ungekürzt kommt. vih7 e4du

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16678
Punkte : 251394
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von Fynn am Sa 1 Jul - 9:15

Eddie-Fan schrieb:Da Ostalgica oft das Encoding bei blu-rays versaut und man ebenfalls Probleme mit der Tonhöhe bekommen könnte, kaufe ich bei Ostalgica lieber DVDs. Allerdings kann ich momentan noch nicht rausfinden, ob der auf DVD ungekürzt kommt. vih7 e4du
Ich denke, er wird mit der internationalen Fassung und auch der, die ich habe, identisch sein. Und dann wird man sicher zufrieden sein können, denn da ist die Qualität echt super ! ro7
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19731
Punkte : 298944
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von ein_irrlicht am Mo 16 Okt - 15:07

Sah den Film inzwischen ebenfalls und muss sagen, bin insgesamt positiv überrascht worden. Die Story wird interessant vorgetragen und überhaupt weist "The Asphyx" eine schöne viktorianische Atmosphäre sowie gute Darsteller auf.

Lediglich die Effekte wirken etwas "naiv" und wie man in einem 1.20 Meter tiefen Gewässer ertrinken kann, erschliesst sich mir auch nicht so ganz, aber gut ... kann man getrost darüber hinwegsehen, denn der Rest ist recht stimmig inszeniert.

Sehr guter Film, der sich nicht hinter den Hammer Studios verstecken muss! ro7
avatar
ein_irrlicht
Nebendarsteller

Anzahl der Beiträge : 552
Punkte : 73300
Bewertungssystem : 182
Anmeldedatum : 18.06.14
Ort : in der eigenen Welt

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von Fynn am Mo 16 Okt - 15:49

Ja, ist wirklich ein toller Film für einen schönen Filmabend, aber

ein_irrlicht schrieb: und wie man in einem 1.20 Meter tiefen Gewässer ertrinken kann, erschliesst sich mir auch nicht so ganz, aber gut ...
war denn wirklich exakt die Rede davon das das Gewässer dort nur 1,20 Meter tief ist ?  cubx  Kann mich gar nicht erinnern...

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19731
Punkte : 298944
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von schimanski am Mo 16 Okt - 15:53

Fynn schrieb:Ja, ist wirklich ein toller Film für einen schönen Filmabend, aber

ein_irrlicht schrieb: und wie man in einem 1.20 Meter tiefen Gewässer ertrinken kann, erschliesst sich mir auch nicht so ganz, aber gut ...
war denn wirklich exakt die Rede davon das das Gewässer dort nur 1,20 Meter tief ist ?  cubx  Kann mich gar nicht erinnern...

alter Korinthenkacker.. snxs snxs
avatar
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5529
Punkte : 149959
Bewertungssystem : 122
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von ein_irrlicht am Mo 16 Okt - 16:26

Fynn schrieb:Ja, ist wirklich ein toller Film für einen schönen Filmabend, aber

ein_irrlicht schrieb: und wie man in einem 1.20 Meter tiefen Gewässer ertrinken kann, erschliesst sich mir auch nicht so ganz, aber gut ...
war denn wirklich exakt die Rede davon das das Gewässer dort nur 1,20 Meter tief ist ?  cubx  Kann mich gar nicht erinnern...

Die Rede nicht, aber sie staken da doch mit so einem 'Stöckchen' 2 Meter vom Ufer herum .. diesen hat die Figur des Giles kurz komplett in der Hand, soo tief kann das Wasser also garnicht sein xaz
avatar
ein_irrlicht
Nebendarsteller

Anzahl der Beiträge : 552
Punkte : 73300
Bewertungssystem : 182
Anmeldedatum : 18.06.14
Ort : in der eigenen Welt

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von Fynn am Mo 16 Okt - 17:39

ein_irrlicht schrieb: Die Rede nicht, aber sie staken da doch mit so einem 'Stöckchen' 2 Meter vom Ufer herum .. diesen hat die Figur des Giles kurz komplett in der Hand, soo tief kann das Wasser also garnicht sein xaz
na jaaaaaaa...hinterher ging es dann natürlich ins "Tiefe" über...wie in jedem Freibad auch... xaz  und da isser dann abgesoffen weil 'er nicht schwimmen konnte ! 12cvr

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19731
Punkte : 298944
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Experiments" ( The Asphyx, Großbritannien, USA, 1972 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten