Dark Movie Dreams
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Reise in die Urwelt aka Urzeit" ( Cesta do Praveku, Tschechoslowakei, 1955 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Reise in die Urwelt aka Urzeit" ( Cesta do Praveku, Tschechoslowakei, 1955 )

Beitrag von Fynn am So 7 Mai 2017 - 8:35

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Die Freunde Tonik, Jirka, Jenda und Peter besuchen ein archäologisches Museum wo sie natürlich besonders an den damaligen Tieren dieser Zeit interessiert sind. Als sie sich mit einem Ruderboot durch eine Höhle auf den Weg machen landen sie tatsächlich in eben dieser Eiszeit. Von da an erleben sie verschiedene Abenteuer in verschiedenen Zeitaltern.

Der tschechische Regisseur Karel Zeman galt immer als einer der Begründer des tschechischen Animationsfilms und verband oft reale Szenen mit Trickszenen. Er drehte zahlreiche Filme wie z.B. „Auf dem Kometen “ oder auch Kurzfilme für das Genre die durchaus einen Blick wert sind und schrieb auch Bücher. Für die Jules Verne Verfilmung „Die Erfindung des Verderbens“ hatte er neben der Regie auch noch mehrere andere Tätigkeiten. So schrieb er nicht nur am Drehbuch mit, sondern bastelte auch die  Special Effects selbst. Da es in den 50igern noch kein CGI  gab war Stop-Motion das gängige System Monstern wie Dinosauriern Leben einzuhauchen. Und das was Ray Harryhausen so erfolgreich tat, das machte auch Karel Zeman. Und das tat er gar nicht mal schlecht, seine Filme hatten trotz enormer Naivität eine gewisse Seele die den meisten perfekten CGI Abenteuern, die so perfekt aus dem Computer gestylt kommen fehlt. Das bedeutet durchaus nicht das ich ein Gegner von CGI bin, aber ich finde diese Filme ersticken oftmals im Overkill ihrer eigenen Effekte und sind auch nicht immer gut gemacht. Denn zumindest das wäre schon die äußerste Vorraussetzung dafür, denke ich.  Und es angemessen sein.

Was diesen Film so auszeichnet ist seine liebenswert erzählte Geschichte und auch die Charaktere darin. Sie sind Zeman nicht egal, und das spürt man auch. Anfangs schlägt einer der Freunde ein Tagebuch auf und dann erzählt er aus dem OFF als Erwachsener wie diese Reise so verlaufen ist und wie sie sie erlebt haben. Dieser Sprecher begleitet einen den ganzen Film. Das ist teils etwas monoton und man muss sich eh umstellen auf Zeman‘ s tschechischen Erzählstil, aber wenn man das kann, dann hat man einen schönen Film –( Abend ) mit zwar einfachen, aber hübschen Effekten vor sich.

Es wäre sicher wünschenswert gewesen bei dieser „Urweltreise“ die Story hier und da noch etwas genauer auszubauen, da man so nur den einzelnen Figuren bei ihrer Reise durch verschiedene Epochen folgt. Das haben andere Regisseure oftmals interessanter gelöst, den Figuren dramatische Aufgaben gegeben, die es zu lösen galt. Dennoch macht das Zugucken Spaß und man langweilt sich nicht dabei.

Man darf hier eben keinen Film der heutigen Zeit  erwarten. Es gibt kein CGI und das macht auch den Charme des Films aus. Die Darsteller spielen auf eine Weise wie es Kinder vielleicht auch tun, wenn sie ein echtes Abenteuer erleben. Und das macht eine gewisse Glaubwürdigkeit aus. Für sein kleines Heimatland hat Karel Zeman einiges geleistet. Nicht umsonst gibt es daher wohl in Prag das Karel Zeman Museum. Ebenfalls bezeichnend dürfte sein das ein Asteroid nach dem Regisseur benannt wurde.

Link:
Lexikon
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17891
Punkte : 274453
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten