Dark Movie Dreams
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Die Nacht der lebenden Toten" ( Night of the living Dead, USA, 1968 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Die Nacht der lebenden Toten" ( Night of the living Dead, USA, 1968 )

Beitrag von Fynn am Mo 8 Mai - 11:59

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Der Schauplatz : ein beinahe menschenleerer Friedhof. Das Publikum sieht wie Barbara mit ihrem Bruder Johnny das Grab ihrer Eltern besucht. Doch plötzlich taucht eine seltsam aussehende Gestalt auf, bewegt sich auf die beiden zu und erschlägt Johnny. Barbara rennt schockiert über den Friedhof und kann sich in ein verlassenes Landhaus retten. Dort trifft sie kurz darauf auf Ben, einen Schwarzen, der auch schon bald die Führungsrolle übernimmt. Kurz darauf treffen noch weitere Flüchtende ein und es stellt sich heraus das die Toten ihre Gräber verlassen haben und Jagd auf die Lebenden machen. Sie haben Hunger….nach Menschenfleisch ! Und aufhalten kann man sie nur mit einem gezieltem Kopfschuss. Die Toten reagieren nur auf ihren Instinkt nach Menschenfleisch und schon bald ist das Haus umstellt. Die Gruppe beschließt zu fliehen…

George A. Romero hat hier nicht nur einen Klassiker des Subgenres Zombie Horror geschaffen, er hat auch die Regeln festgelegt wie diese auszusehen haben für Jahrzehnte. Zombie, wie sie genannt werden, bewegen sich nur schlurfend, nie schnell, sind unstillbar in Sachen menschlichem Fleisch, sind völlig instinktgesteuert diesbezüglich und haben keinerlei andere Interessen. Sie können nur mit einem Kopfschuss zur Strecke gebracht werden. Das sind die Regeln die George A. Romero 1968 für seinen Zombie – Film aufstellte. Sicher war dies nicht der erste Film in dem Zombies auftauchten, nein, die gab es auch schon wesentlich früher, aber da wurden sie zumeist durch irgendeinen heiligen Zauber a’la Voodoo oder ähnliches hervorgebracht. Das war hier erstmals anders.

Romero standen für den Film rund 114.000 US – Dollar zur Verfügung und das meiste drehte er mit Hilfe von Freunden und Bekannten. Bis kurz vor der Premiere hiess der Film eigentlich noch „Night oft he Flesh Eaters“, bis Romero sich umentschied und dem Film seinen heute bekannten Titel gab. Im übrigen stellte man auch fest das der „Flesh Eater“ Titel längst vergeben und nicht mehr zur Verfügung stand, was also auch rechtliche Probleme nach sich gezogen hätte.


Der längst zum Kultfilm avancierte Horrorfilm zog mehrere Remakes, aber auch sechs Sequels von Romero selbst nach sich. Für seine Zeit allerdings hatte er aber auch einiges zu bieten was die Leute erstmal „schlucken“ mussten :  so etwa der Farbige der so eine Art „Führer“ darstellt innerhalb des Films, gleichzeitig in einer Szene aber auch noch eine weisse ( ! ) Frau schlägt…letzteres tut er zwar aus gewissen Vernunftgründen in einem bestimmten Kontext zur Handlung, aber erstmal hatten die Leute an der Nummer zu knabbern die Romero ihnen da vorsetzte ! Und hier und da gab es auch schon Ansätze von dem was Romero in seinen späteren Zombie- Splatter Orgien verfilmte, die ich dann aber nur teils gesehen habe.


Ich habe Horrorfilme wirklich Zeit meines Lebens schon geliebt, - auch mit 11 schon. Und 1968, als der Film bei uns lief, da war ich wohl gerade 11. Irgendwie wäre ich vielleicht sogar reingekommen, ich hatte ja das unverschämte Glück an jedem Kino immer irgendeinen Vorführer oder einen Kartenabreißer o.ä. gut genug zu kennen der wusste, wie verrückt ich danach war. Und vielleicht hätte er oder sie mich ja reingelassen….ich weiss es nicht, keine Ahnung. Aber dieses Filmplakat mit dem durchgeschlagenen Nagel durch die Hand, - das hatte mir schon mächtig Respekt gemacht. Und irgendwie wusste ich selbst nicht so richtig, ob ich den nun tatsächlich sehen wollte oder nicht. Und irgendwann lief er dann nicht mehr, d.h. er lief ohnehin nur in der Nachtvorstellung, glaube ich, aber vielleicht wäre auch das nicht das grösste Problem gewesen. Das eigentliche ( !) Problem, das war in dem Fall ich selbst. Und dann musste ich ca. nochmal zehn Jahre warten. Da hatte ich dann allerdings gerade Romero’s kommerziell erfolgreichsten Durchbruch mit „Dawn of the Dead ( Zombie )“ gesehen, - und dann konnte mich einer wie „Night of he living Dead“ auch nicht mehr umhauen. Dennoch fand ich ihn besser.


„Night of the living Dead“ hat ein paar hübsche Einfälle was das schmale Budget ausgleicht. Z.B. die schräge Kamerahaltung, die besonders anfangs auftaucht, als Johnny und Barbara auf dem Friedhof auftauchen. Aber allgemein gesehen ist bei mir sowohl der Film als auch das Thema lange durch. Seinerzeit war das sicherlich noch sehr innovativ und neu, heute kommt jede Woche, mindestens, ein neuer Zombie Film auf DVD. Und das mehr schlecht als recht. Romero wird wie ein König gefeiert für jeden neuen Zombie Film, dabei dreht er seit Erscheinen in der Filmlandschaft immer den gleichen Film. Macht er dann tatsächlich mal was anderes akzeptiert ihn das Publikum nicht da es vom Meister eben nur Zombie Filme sehen will. Tja, Fluch oder Segen ? Von grosser Innovation kann hier sicher nicht gesprochen werden, aber andererseits ist bekannt - der Menge gefällt, was auf dem Marktplatz taugt ! Hat schon der deutsche Lyriker Hölderlin gewusst und Romero scheint es auch zu wissen !

Mich braucht er auch gar nicht als Fan, ich denke er hat genug, aber ich denke er hat bessere Filme gemacht. Aber das ist wohl eine Streitfrage und ein anderer Thread. Heute dürfte der Film nach zwischenzeitlichem Verbot zu den Titel gehören die vielleicht am meisten vermarktet wurden, mit zahlreichen Alternativtiteln verwurstet wurden, immer wieder in neuen Veröffentlichungen auf den Markt geworfen wurden und inzwischen sogar frei als Download erhältlich sind. Und irgendwann gibt es sicher auch wieder ein Remake.

Link:
Lexikon
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17573
Punkte : 270026
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Die Nacht der lebenden Toten" ( Night of the living Dead, USA, 1968 )

Beitrag von schimanski am Mo 8 Mai - 13:35

das war der erste Horrorfilm den ich im Kino gesehen habe....Weltlichtspiele Herford.. vvvrw6
avatar
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5163
Punkte : 141881
Bewertungssystem : 112
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

Re: "Die Nacht der lebenden Toten" ( Night of the living Dead, USA, 1968 )

Beitrag von Fynn am Mo 8 Mai - 13:53

schimanski schrieb:das war der erste Horrorfilm den ich im Kino gesehen habe....Weltlichtspiele Herford.. vvvrw6
Warst aber ein Spätzünder, was ?  xaz
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17573
Punkte : 270026
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Die Nacht der lebenden Toten" ( Night of the living Dead, USA, 1968 )

Beitrag von Alf am Mo 8 Mai - 19:19

Fynn schrieb:
schimanski schrieb:das war der erste Horrorfilm den ich im Kino gesehen habe....Weltlichtspiele Herford.. vvvrw6
Warst aber ein Spätzünder, was ?  xaz

15br xaz
avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3240
Punkte : 139004
Bewertungssystem : 225
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: "Die Nacht der lebenden Toten" ( Night of the living Dead, USA, 1968 )

Beitrag von schimanski am Mo 8 Mai - 21:31

Alf schrieb:
Fynn schrieb:
schimanski schrieb:das war der erste Horrorfilm den ich im Kino gesehen habe....Weltlichtspiele Herford.. vvvrw6
Warst aber ein Spätzünder, was ?  xaz

15br xaz

als ich den im Kino gesehen habe,Ende der 60ziger, wart ihr noch gar nicht in Planung, ihr Pappnasen... snxs snxs
avatar
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5163
Punkte : 141881
Bewertungssystem : 112
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

Re: "Die Nacht der lebenden Toten" ( Night of the living Dead, USA, 1968 )

Beitrag von Eddie-Fan am Di 9 Mai - 10:54

Ich finde den Film irgendwie seltsam inszeniert. Ist nicht ganz soooo mein Fall. cubx

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15983
Punkte : 239685
Bewertungssystem : 244
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Die Nacht der lebenden Toten" ( Night of the living Dead, USA, 1968 )

Beitrag von Fynn am Di 9 Mai - 11:04

Eddie-Fan schrieb:Ich finde den Film irgendwie seltsam inszeniert. Ist nicht ganz soooo mein Fall. cubx
Na ja, er war wohl sehr experimentell. Und sehr gewagt damals. Nur wenn man mal überlegt das zwischen diesem und "Dawn of the Dawn", - Romeros 2. Zombie Film, keine 10 Jahre liegen...das finde ich schon spektakulär was sich in der Zeit getan hat. Dann kamen ja nur noch "Ekel Horrorfilme".
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17573
Punkte : 270026
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten