Dark Movie Dreams
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Die Mächte des Lichts" ( Sorceress, USA, 1982 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Die Mächte des Lichts" ( Sorceress, USA, 1982 )

Beitrag von Fynn am Fr 12 Mai - 12:24

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Angeführt von Traigon, dem Oberbösen dieses Spektakels, stürmt eine Armee von Unholden bewaffnet mit Fackeln durch die Nacht. Traigon will seinen Erstgeborenen der Gottheit Kaligra opfern, wobei ihm auch das Leben der Mutter nicht viel wert ist. Doch er muss ernüchtert feststellen das er Vater von Zwillingen ist, - und noch dazu von zwei Mädchen. Obwohl Traigon nun sauer ist und ihr per Zwangssterisilation mit der ollen Gartenschere droht, gibt Mutter das Geheimnis des Erstgeborenen nicht preis ! Mit großem Trara erscheint nun Krona auf der Bildfläche, der Merlin des Films. Er besiegt locker Traigon’s Schergen, nimmt die beiden Kinder zu sich und nimmt Traigon das erste seiner 3 Leben. Zack, weg isses !
 
Mira und Mara, so heissen die beiden Schwestern, bekommen nun in der Folgezeit erstmal von Krona ein paar Dinge über Magie gesteckt. Und das ganz große Zauberwort lautet allemal Vitali, ach Quatsch, Vital ! Muss man rufen wenn man in ganz ganz großer Not ist. Und keine Sorge,- die kommt !
 
Die Jahre sind vergangen und aus Mira und Mara hübsche junge Frauen, aber bisher sind sie niemand aufgefallen, obwohl alle Welt nach den „beiden die eines sind“ sucht. Die beiden sind gerade beim nacktbaden, da steht ein notgeiler Satyr am Wegesrand und mäht wie ein geiler Bock vor sich hin. Wie das ein Satyr eben so macht. So richtig mit Panflöte bewaffnet und allem drum und dran. Da die beiden keine Ahnung haben was da zwischen seinen Beinen baumelt wollen sie es auch nicht herausfinden und er kriegt erstmal eins auf die zwölf. Hat sich erstmal ausgemäht.
 
Man macht auch die Bekanntschaft eines Barbaren. Der ist sowas wie der Held im Film, auch wenn das barbarische an ihm sich muskulös gar nicht mal so äußert. Seine Leidenschaft ist eher das Falschspiel, aber Muskeln hat er damit auch nicht angehäuft.
 
Mittlerweile tauchen auch andere seltsame, aber dem Geschehen freundlich zugewandte Gestalten auf. Z.B. ein Riesenzwerg, der kleidungstechnisch voll auf „Wiki, den Wikinger“ abfährt, mich ab und zu an Wigald Boning erinnert hat und dessen Lieblingsspruch „Beim Teutates !“ ist. Das macht schon Laune, dieser Nonsens. Er war es übrigens auch der das Schmieden von Stahl erfunden hat ! Ja, ist sozusagen auch Bildungskino dieser Film, den man locker mehr als einmal sehen kann...
 
 
Und die Mädels ? Tja, die wissen gar nicht das sie welche sind, wundern sich eh schon die ganze Zeit über das was sie da vorne mit sich rumschleppen, aber da es ansonsten keinen zu stören scheint bleiben sie eben einfach weiter im Bild….äh, nicht nur die Mädels, mein ich. Der Zuschauer hatte es ja längst geahnt, aber sicherheitshalber hat das Drehbuch die beiden möglichst oft halbnackt gezeigt, - natürlich nur, um sicher zu gehen, das alle es auch verstanden haben. Zum guten Schluss werden die Mädels noch gekidnappt von Daddy und dann geht’s richtig ab und auch Krona taucht als Aushilfs – Moses wieder auf. Ja, der Mann ist auch älter geworden, logisch. Irgendein Affe der eine völlig bekloppte Maske hat schmeißt dauernd mit Kokosnüssen und als es nicht weitergeht ruft eines der Mädchen : „Vital !“ Da taucht eine Art Fledermaus mit einer Art Löwenkopf auf und macht den Endkampf. Einmalig ! Ich war schweissgebadet !

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

deutsche VHS - Casette

Jack Hill, der Meister der Exploitation hat zugeschlagen ! Zusammen mit seinem Weggefährten Roger Corman produzierte er dieses Fantasyspektakel 1982. Das Drehbuch stammt von Vielfilmer und Genre – Spezialist Jim Wynorski. Außerdem nahm Hill auch noch auf dem Regiestuhl Platz, drehte den Film allerdings unter dem Psydoneum "Brian Stuart". Die Effekte der einzelnen Kreaturen übernahm der Regisseur und Effekt Spezialist John Carl Buechler. Alle zusammen haben in der Tat unglaubliches geleistet, d.h. einen solchen Schund produziert das man nur staunen kann ! Erstaunlich ist aber dennoch das das ganze auch Spaß macht, denn schon beim Lesen hier dürfte eigentlich klar sein das dem Unsinn kein Ende geboten wird. Selbst die Masken sind so schlecht das ich im Nachhinein ganz besonders stolz auf meine Karnevalsmasken bin, die ich früher mal hatte. Und auch von grossartiger Schauspielkunst ist hier wenig geblieben, die Untalentiertesten hat man hier gleich in die erste Reihe gestellt.

 
Jack Hill drehte mit „Mächte des Lichts“ 1982 seinen bisher letzten Film. Seine Filme sind sicher eh nicht jedermans Sache, aber interessant sind sie sicher. Allein „Die Wespenfrau“, wo er ja die Co-Regie neben Roger Corman hatte, dürfte in einer deutschen Veröffentlichung sehr interessant sein.

Link:
Lexikon
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19014
Punkte : 289258
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten