Science Fiction, Horror, Filmlexika, Hammer Horror
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» HORROR HOUSE - HOUSE III
von VanHelsing Gestern um 22:46

» LASERKILL - TODESSTRAHLEN AUS DEM ALL
von Fynn Gestern um 16:57

» "Horror Express / Der Tod fährt erste Klasse ( Pánico en el transiberiano, Spanien, Großbritannien, 1972 )
von Fynn Gestern um 16:54

» FOLTERMÜHLE DER GEFANGENEN FRAUEN
von Fynn Gestern um 16:46

» Die Zombiekillerin wird 42 !
von schimanski Gestern um 13:41

» DIE FÜRSTEN DER DUNKELHEIT
von Fynn Gestern um 11:47

» Ein kleiner Gruß
von Alf Gestern um 10:59

» DRACULAS BLUTNACHT (USA 1958)
von Fynn Gestern um 10:41

» ASTRO-ZOMBIES, ROBOTER DES GRAUENS
von Fynn Gestern um 10:03

» Ulli Lommel
von Fynn Gestern um 10:02

» DIE TÜR INS JENSEITS
von Fynn Gestern um 9:53

» NACKT UNTER AFFEN
von Eddie-Fan Gestern um 9:50

» ER KAM NUR NACHTS
von Eddie-Fan Gestern um 9:44

» DIE NACHT DER LEBENDEN TOTEN
von schimanski Sa 16 Dez - 23:05

» "Vampirella" ( Vampirella, USA, 1996 )
von schimanski Sa 16 Dez - 22:59



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Das Haus des Grauens" ( Paranoic, Großbritannien, 1963 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Das Haus des Grauens" ( Paranoic, Großbritannien, 1963 )

Beitrag von Fynn am Sa 29 Jul - 17:10

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Eleanor Ashby wirkt etwas verwirrt als sie während eines Gottesdienstes plötzlich ihren Bruder Tony zu sehen glaubt, der sich vor vielen Jahren von einer Klippe in den Tod gestürzt hat. Sein Leichnam wurde jedoch nie gefunden und seitdem hofft sein exzentrischer Bruder Simon, ein Playboy und Lebemann auf das Erbe seiner Eltern, das er nicht unbedingt mit einer weiteren Person teilen möchte. Obwohl Eleanor, die ohnehin etwas labil ist und sehr an ihrem Bruder hängt, nicht den geringsten Zweifel an Tony hat, ist Simon skeptisch und wird mit Tony‘s  Einverständnis „auf Herz und Nieren“ geprüft. Doch er besteht auch in diesem Fall locker jede Prüfung. Dennoch bleibt ein Restzweifel. Ist der Fremde wirklich der Bruder von Eleanor Aschby oder vielleicht doch ein Betrüger ?

Zwei Jahre nach „Ein Toter spielt Klavier“ kramt Hammer  erneut in der Psycho – Horror Gruselkiste und liefert einen recht soliden Film ab. Der kann es zwar mit dem bereits genannten nicht ganz aufnehmen, hat aber durchaus seine Stärken. Eine davon ist z.B. Oliver Reed, der den exzentrischen Simon durchaus hervorragend und sehr glaubwürdig spielt. Ihm nimmt man, wie immer, jede Szene ab. Sein Bruder scheint eher das Gegenteil, eher bodenständig und von Alexander Davion treffend gespielt. Gegensätzlicher könnten zwei Brüder kaum sein, was für die Geschichte aber passend ist.

Es ist vermutlich nicht der beste Hammer Film, da man irgendwann anfängt zu ahnen wo es langgeht. Aber das ist nicht so tragisch, denn alles ist in stimmungsvollem schwarz / weiss erzählt und Regisseur Freddie Francis  hält die Spannung um die Figuren weiterhin hoch. Jimmy Sangster  hat das Drehbuch geschrieben, das vielleicht noch ein Hauch raffinierter hätte sein können, aber insgesamt macht der Film Spaß und besonders zum Ende hin wird es nochmal richtig spannend. Für mich eine gute 5 / 10 !
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19731
Punkte : 298944
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten