Science Fiction, Horror, Filmlexika, Hammer Horror
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» HORROR HOUSE - HOUSE III
von VanHelsing Gestern um 22:46

» LASERKILL - TODESSTRAHLEN AUS DEM ALL
von Fynn Gestern um 16:57

» "Horror Express / Der Tod fährt erste Klasse ( Pánico en el transiberiano, Spanien, Großbritannien, 1972 )
von Fynn Gestern um 16:54

» FOLTERMÜHLE DER GEFANGENEN FRAUEN
von Fynn Gestern um 16:46

» Die Zombiekillerin wird 42 !
von schimanski Gestern um 13:41

» DIE FÜRSTEN DER DUNKELHEIT
von Fynn Gestern um 11:47

» Ein kleiner Gruß
von Alf Gestern um 10:59

» DRACULAS BLUTNACHT (USA 1958)
von Fynn Gestern um 10:41

» ASTRO-ZOMBIES, ROBOTER DES GRAUENS
von Fynn Gestern um 10:03

» Ulli Lommel
von Fynn Gestern um 10:02

» DIE TÜR INS JENSEITS
von Fynn Gestern um 9:53

» NACKT UNTER AFFEN
von Eddie-Fan Gestern um 9:50

» ER KAM NUR NACHTS
von Eddie-Fan Gestern um 9:44

» DIE NACHT DER LEBENDEN TOTEN
von schimanski Sa 16 Dez - 23:05

» "Vampirella" ( Vampirella, USA, 1996 )
von schimanski Sa 16 Dez - 22:59



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

HAMMER FILME : 1952

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

HAMMER FILME : 1952

Beitrag von Fynn am So 6 Aug - 6:12



DEATH OF AN ANGEL“, 1952 hatte mal einen für Hammer Verhältnisse ungewöhnlichen Regisseur : Charles Saunders. Also keinen typischen Hammer Regisseur, aber jemand, der ein Händchen für’s  Genre hatte. Das sollte er später noch mit Filmen wie „THE WOMAN EATER“ und „DER MANN OHNE KÖRPER“ unter Beweis stellen dürfen.

In „DEATH OF AN ANGEL“ lernen wir einen jungen Arzt kennen, der von unheimlichen Ereignissen in seiner neuen Kleinstadt-Praxis  überrascht wird. Patrick Barr in der Hauptrolle wurde von Michael Carreras persönlich gecastet.



"THE LAST PAGE" ( ERPRESSERIN, 1952 ) ist ein Thriller im Film-Noir Stil. Der Film spielt in London. Die Buchhalterin Ruby Bruce kommt fast jeden Tag zu spät in die Buchhandlung in der sie arbeitet. Sie bemerkt einen Kunden, der gerade ein antiquarisches Buch stehlen will. Als der Mann namens Hart sich ertappt fühlt, fordert er die hübsche Blondine auf sich abends im „Blue Club“ zu treffen. Das Buch stellt er zurück…

Nach der Originalstory von James Hadley Chase schrieb Frederick Knott das Drehbuch. Terence Fisher führte erstmals Regie. Der Part der „Ruby“ wurde von Diana Dors dargestellt.

In „WHISPERING SMITH HITS LONDON“ von 1952 soll ein vermeintlicher Selbstmord als Mord entlarvt werden.

Regisseur Francis Searle und Drehbuchautor John Gilling haben Hauptdarsteller Richard Carlson als „Whispering Smith“ dazu 77 Min. Zeit gegeben. Eine der Hauptrollen im Film spielt auch Herbert Lom. Wie so viele andere keine deutsche Synchro !



WINGS OF DANGER, 1952 : Als das Frachtflugzeug seiner Freundin auf See verloren geht, entstehen unangenehme Fragen, und Pilot Richard Van Ness wird in einem Netz von Erpressung und Schmuggel gefangen.

Terence Fisher führte erneut Regie und John Gilling hat mit am Drehbuch rumgewerkelt. Casting hat erneut Michael Carreras übernommen. Wie so viele andere keine deutsche Synchro !

NEVER LOOK BACK“, 1952. Eine Anwältin hört des Nachts ein Klopfen an der Tür.  Vor der Tür steht ein alter Freund, dessen gegenwärtige Freundin ihn hinausgeworfen hat, und nun braucht er einen Platz für die Nacht. Sie stimmt zu das er auf dem Sofa schlafen kann. Als er am nächsten Morgen zu ihr zurückkehrt, findet er sie ermordet auf. In seiner Panik kehrt er zu der Anwältin zurück und bittet um Hilfe. Sie sagt zu, ihn zu verteidigen, ohne jedoch dem Gericht zu sagen, dass er die Nacht mit ihr verbracht hat. Komplikationen folgen…. keine deutsche Synchro !

In diesem Film führte John Searle erneut Regie und zusammen mit John Hunter und Guy Morgan schrieb er auch das Drehbuch. Als „Production Manager“ wird hier Anthony Nelson - Keys genannt und für die Musik war John Hollingsworth verantwortlich.



A STOLEN FACE“, 1952 : Dr. Philip Ritter ist plastischer Chirug und hat ein kurzes Stelldichein mit Lily Conover, einer Konzertpianistin. Die bleibt jedoch nicht bei ihm, sondern kehrt zu ihrem alten Freund zurück. Damit will sich Ritter aber nicht zufrieden geben. Um Lily dennoch zu haben, operiert er einer auf der Flucht befindlichen Kriminellen ihr Gesicht. Als jedoch Lily in die Stadt zurückkehrt, droht das ganze aufzufliegen…

Erneut ein Film von Terence Fisher. Die Hauptrolle des „Dr. Ritter“ in diesem Film spielt Paul Henreid. Ebenfalls eine der Hauptrollen spielt Andre Morell.



In  „LADY IN THE FOG“ von 1952 ( „VOM TÄTER FEHLT JEDE SPUR“ ) geht es um den Amerikaner Phil O’Dell, gespielt von Cesar Romero. Als er London besucht, schlittert er gleich in einen sehr seltsamen Fall : eher zufällig lernt er die junge Heather kennen, deren Bruder Danny tragischerweise von einem Auto überfahren wurde. Dass Phil sich nun einmischt, gefällt der Polizei ganz und gar nicht, doch als er von einem brutalen Handlanger aufgemischt wird, weiß Phil mit ziemlicher Sicherheit, dass er auf der richtigen Fährte ist. Ein Mord an einem Erfinder, der 13 Jahre zurück liegt - und der ebenfalls nie als solcher deklariert wurde, bringt ihn letztlich auf die richtige Spur…

Ja, Sam Newfield hat auch einmal für Hammer Regie geführt, - wer hätte das gedacht ! Neben Cesar Romero spielt noch Lois Maxwell mit, und die Musik ist dieses Mal von Muir Matheson.



THE GAMBLER AND THE LADY 1952. In diesem Krimi – Drama geht es um einen Spieler, der sich in eine prominente, blaublütige Frau verliebt. Er entledigt sich seiner Freundin, einer Nachtclub - Sängerin, hat allerdings auch einige Schurken am Hals die seinen Nachtclub übernehmen möchten.

Bei „THE GAMBLER AND THE LADY“ führten Patrick Jenkins und für einige Szenen des US – Release auch Sam Newfield Regie. Uncredited taucht auch der Name von Terence Fisher für die Co - Regie auf. „THE GAMBLER AND THE LADY“ ist einer von drei Filmen, die der amerikanische Darsteller Dane Clark seinerzeit für Hammer machte, und wo er sich als zuverlässiger Performer für das Unternehmen erwies.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19731
Punkte : 298944
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten