Dark Movie Dreams
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Krieg im Weltenraum" ( Uchû daisensô, Japan, 1959 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Krieg im Weltenraum" ( Uchû daisensô, Japan, 1959 )

Beitrag von Fynn am So 10 Sep - 9:28

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Science Fiction Filme spielen oftmals in der Zukunft. So wie dieser. Regisseur Ishirō Honda hat seinen 1959 gedrehten Film einige Jahre in die Zukunft verlegt und 1965 spielen lassen. In diesem Jahr wird gleich eine internationale Weltraumcrew von Raumschiffen fremder Intelligenzen angegriffen. Auch auf der Erde scheinen sich immer wieder Katastrophen zu ereignen deren Abstammung nicht von dieser Welt scheint und die ganz klar und deutlich auf fremde Invasoren hinweisen. Die Außerirdischen die diesmal vom Planeten Natal stammen, sprechen immer mit hochdramatischer Stimme, - das hatten die damals irgendwie so drauf ! (wer hat ihnen das bloß beigebracht ?)

Wie immer geht es auch diesmal um den Untergang der Erde, bzw. deren Rettung in allerletzter Minute. Dazu gibt’s einige drollige Special Effects und poppig buntes Japan Kino. Wie zu sehen war haben auch die Japaner ihre Probleme mit der Schwerelosigkeit und sind dann froh, wenn man ihnen hilft. Denn alle anderen haben erstaunlicherweise damit kein Problem. Vielleicht musste man es nur mal vor der Kamera verdeutlichen, was es so alles gibt und was man machen kann. Einmal zu sehen war das für mich ganz lustig.

Ansonsten ist der Film, - wenn auch immer das Gleiche, gar nicht mal so schlecht, was das Technische anbelangt. Dummerweise, denn Anolis hat dem japanischen Klassiker einmal mehr die bestmögliche digitale Aufbereitung gegönnt. Das Bild ist nun sowas von scharf und detailreich, dass man ein wenig braucht, bis man hinter den vermeintlichen Laufstreifen die Drähte erkennt, an denen Honda’s Trickspezialist  Eiji Tsuburaya seine Raumschiffe im Studio aufgehängt hatte. Die Effekte haben zwar einen unzweifelhaften Spielzeugcharakter und über die Dauer eines kompletten Films ist es nicht immer leicht über diesen Retro – Charme zu schmunzeln. Aber dann sitze ich hier im gefasst im Sofa und denke mir einfach, lass es gut sein, der nächste Film wird wieder besser ! Ganz bestimmt…

Desweiteren hat Anolis der DVD, die auch noch eine zweite Blu Ray enthält, noch verschiedene Audiokommentare spendiert : einen mit Jörg M. Jedner und yeah…! Dr. Rolf Gießen, sowie ein zweiter ( englischer ) mit Steve Ryfle und Ed Godziszewski. Neben der ca. 8 min. langen Super8 Fassung gibt’s noch ein Filmprogramm, eine animierte Bildergalerie, Werberatschlag und natürlich das 20seitige, sehr schöne Booklet. Damit wäre der 8. Beitrag zur 3. Reihe der "Galerie des Grauens" widerrum ein gelungener Beitrag. Nicht unbedingt mein persönlicher Geschmack, aber jeden Geschmack kann man nicht immer treffen, insofern also völlig okay.

Manchmal wünscht man sich ja nichts weniger als einen bestimmten Film zu sehen. Ich jedenfalls. Aber kürzlich war ich noch bei Freunden und dort lag grade der Film im Player. Was sagt man da ? Macht aus, interessiert mich nicht ? Nein, er lief ja erst seit 10 Min. und da ich eher alleine gucken gewohnt bin, es zusammen mit den richtigen Leuten aber m.M. nach durchaus Spass machen kann, haben wir alles nochmal geguckt. Das war schon ganz lustig. Na ja, der Film doch sehr begrenzt. Ich habe ihn ja auch bewusst nicht gekauft und nun festgestellt : „gute Entscheidung !“ Aber unabhängig davon hatten wir dennoch eine Menge Spaß damit !

Link:
Lexikon
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17566
Punkte : 269899
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten