Science Fiction, Horror, Filmlexika, Hammer Horror
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Die letzten sieben" ( Day the World Ended, USA, 1955 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Die letzten sieben" ( Day the World Ended, USA, 1955 )

Beitrag von Fynn am Fr 20 Jul 2012 - 8:08

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

1955 brachte Roger Corman   damit seinen ersten Film als Beitrag zum Genrekino, dem nicht wenige folgen sollten, - allen voran seine berühmten  Edgar A. Poe   Verfilmungen, meist mit Vincent Price   im Overacting glänzend besetzt. Aber nun etwas zu diesem Werk : "The Day, the world ended" - oder auch "Die letzten sieben" , unter dessen Titel er hier bei uns in Deutschland im Kino zu sehen war. [/i]

Mitter der 1970er Jahre : ein Atomkrieg hat die Menschheit ausgelöscht. Nur fünf, die das Inferno überlebt haben, verlassen die verseuchte Stadt und machen sich auf ins Gebirge. Schon bald gelangt die Gruppe in ein Tal, das vor der Radioaktivität noch einigermaßen Schutz bietet. Hier haben zudem zwei weitere Menschen die Katastrophe überlebt: Der Kapitän a. D. Maddison und seine hübsche Tochter Louise. Maddison nimmt die bunt zusammengewürfelte Truppe in sein Haus bei sich auf, erkennt aber erst spät, wem er da Einlass in sein Haus geboten hat: ein Ingenieur der einen normalen Eindruck macht : dem Gangster Tony, Radek, einer zwielichtigen Gestalt, Rick, die Stripperin Ruby und Goldsucher Pete incl dessen Esel.
[/i]
Während Radek sich auf nächtlichen Streifzügen zum Kannibalen entwickelt und an der
Strahlenkrankheit leidet, stellt Tony Louise nach und Pete, alle Warnungen in den verseuchten Wind schlagend, verfällt dem Goldrausch. Doch zu den letzten Sieben gesellt sich ein achter, ein Mutant, den die Strahlung verändert hat. Er stellt beiden Frauen nach. Als Ruby eifersüchtig auf Louise wird, bringt Tony sie um und versucht sich zum Anführer der Gruppe aufzuschwingen. Radek verschwindet und kehrt nicht wieder. Der Mutant entführt Louise und Rick nimmt die Verfolgung auf. Als er ihn endlich gefunden hat fällt plötzlich der erste nicht verseuchte Regen. Der Mutant wird dadurch getötet und Louise ist vorerst gerettet. Tony, der immer noch Anführer sein will, liefert sich einen finalen Showdown mit Rick, der einen normalen Eindruck macht, bei dem er getötet wird. Kapitän Maddison stirbt an radioaktiver Verseuchung, so dass nur noch Rick und Louise übrigbleiben, die die letzten Menschen auf der Erde sind.
Tja, so ist das ...

Trotz unfreiwilliger komischer Elemente ein ernstes Thema, das da aufgegriffen wird. Dennoch merkwürdig : da ist die ganze Zeit von strahlenverseuchter Luft und Wind die Rede und das die Vorräte knapp bemessen seien, da man ja die (über)lebenswichtige Hütte  nicht verlassen darf und dann sehen wir, wie Tony (  Mike Connors, auch manchen noch bekannt als Dedektiv "Mannix") Zigaretten qualmend vor der Hütte steht, sich mit seinem Gegner prügelt, die beiden Frauen im See fröhlich schwimmen und viele andere erheiternde Geschichten.
Das Monster ist scheinbar der einzige, dem die Strahlung etwas ausgemacht hat und ihn wesentlich, also auch körperlich, verändert hat. Die Schauplätze sind, da sich mehr oder weniger alles in und um die besagte Hütte abspielt, äußert überschaubar, aber trotz aller Logik (?) löcher macht der Film Spaß und ist äußerst unterhaltsam. Dank an Anolis für diese erneut schöne VÖ und die prächtigen Extras, wie z.B. auch den immer wieder lobenswerten Kommentar der Herren Kessler/Zion.


Link:
Lexikon
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19636
Punkte : 297719
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Die letzten sieben" ( Day the World Ended, USA, 1955 )

Beitrag von Eddie-Fan am Fr 20 Jul 2012 - 10:17

Obwohl der Film ständig nur an und in der Hütte spielt, fand ich ihn recht unterhaltsam. Hat wohl auch ein wenig damit zu tun, dass der Film eine (fast) Jugenderinnerung von mir ist. Habe den irgendwann vor zig Jahren mal gesehen. Bei dieser nostalgischen Verklärung bewerte ich meist subjektiver ggi . Habe mich gefreut, die Mutation mal wieder zu sehen. Daran hatte ich mich nämlich noch am meisten erinnert.

Die Bildqualität erreichte bei diesem Titel nicht die übliche Anolis-Qualität. Ivo hatte aber mal erklärt, woran das lag.

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16659
Punkte : 251001
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Die letzten sieben" ( Day the World Ended, USA, 1955 )

Beitrag von Fynn am Fr 20 Jul 2012 - 10:49

Ach ich persönlich finde das mit der Qualität bei so älteren Filmen wie diesem gar nicht so schlimm. Kann doch auch einen gewissen Charme haben. Nur, bei ganz neuen Filmen, da erwarte ich das schon.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19636
Punkte : 297719
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Die letzten sieben" ( Day the World Ended, USA, 1955 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten