Science Fiction, Horror, Filmlexika, Hammer Horror
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» PROPHEZEIUNG
von schimanski Heute um 18:28

» BUCK ROGERS
von schimanski Heute um 18:27

» STAR TREK: DER FILM
von Fynn Heute um 17:45

» DAS TAL DES GRAUENS
von Fynn Heute um 15:13

» Jerry Goldsmith und seine Filmmusik
von Fynn Heute um 14:28

» DER MONSTER-HAI
von Fynn Heute um 10:42

» ROCKIT - FINAL EXECUTOR
von Fynn Heute um 10:37

» HORROR HOUSE - HOUSE III
von Fynn Heute um 10:35

» LASERKILL - TODESSTRAHLEN AUS DEM ALL
von Fynn Gestern um 16:57

» "Horror Express / Der Tod fährt erste Klasse ( Pánico en el transiberiano, Spanien, Großbritannien, 1972 )
von Fynn Gestern um 16:54

» FOLTERMÜHLE DER GEFANGENEN FRAUEN
von Fynn Gestern um 16:46

» Die Zombiekillerin wird 42 !
von schimanski Gestern um 13:41

» DIE FÜRSTEN DER DUNKELHEIT
von Fynn Gestern um 11:47

» Ein kleiner Gruß
von Alf Gestern um 10:59

» DRACULAS BLUTNACHT (USA 1958)
von Fynn Gestern um 10:41



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von Fynn am Fr 20 Jul - 12:56

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

In der Nähe des amerikanischen Wüstenkaffs San Angelo werden vermehrt Geisteinsbrocken aufgefunden, die offensichtlich nicht von dieser Welt zu stammen scheinen. Diese Vermutung wird auch schon bald von Seiten der Wissenschaft bestätigt, aber noch interessanter – und leider auch gefährlicher – wird die Sache, wenn jene schwarzen Brocken mit Wasser in Berührung kommen. Dann nämlich beginnt das Ganze auch noch um ein vielfaches seiner ursprünglichen Größe zu wachsen und wird somit erst richtig gemein. Besonders fatal für Menschen, die mit diesen immer größer wedenden  Brocken in Berührung kommen ist die Tatsache, dass diese auf der Stelle versteinern und sterben.  Da scheint es also äußerst sinnvoll, die Finger von den Klumpen zu lassen ! Aber das nächste Problem steht auch schon vor der Tür und will nicht lange auf sich warten lassen :  eine aufkommende Regenfront über der Wüste läßt alle herumliegenden Meteoriten zu einer gewaltigen Wand heranwachsen und die bewegt sich somit immer mehr auf die hilflos zusehenden Menschen in San Angelo zu…
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Riesenmonster waren in den 50igern beinahe „Haustiere“, auch wenn sie vorerst im Kino vorlieb nehmen sollten. Da krabbelten Spinnen über die Leinwand, haushoch wie in„Tarantula“, mutierte Ameisen versetzten eine Stadt in Angst und Schrecken, geschehen in „Formicula“und schliesslich erblickte auch noch zu dieser Zeit im fernen Japan „ Godzilla“, Obermacker aller Monster, das Licht einer radioaktiv verstrahlten Leinwandwelt. Das Schöne an S/F Filmen ist eben auch, das der Phantasie der Autoren keine Grenzen gesetzt sind und wir alle uns daran erfreuen dürfen. Die Idee zu The „Monolith Monsters“ kam von niemand Geringerem als Regielegende Jack Arnold   höchstpersönlich, der gemeinsam mit Robert M. Fresco die total durchgeknallte Story um die wuchernden Steingebilde entwarf und die Regie für diesen äußerst unterhaltsamen B-Film Klassiker an John Sherwood übertrug, da er selbst zu diesem Zeitpunkt mit einem anderen Projekt beschäftigt war. Sherwood war im Geschäft kein Unbekannter, hatte eine recht erfolgreiche Karriere und sogar am Klassiker   Vom Winde verweht  mitgearbeitet. Der unter dem etwas schlichten Arbeitstitel „Monolith“ gedrehte Science Fiction-Film war erst Sherwood´s zweite Arbeit als Regisseur nach dem „Der Schrecken vom Amazonas “-Sequel „Das Ungeheuer ist unter uns“ ist hier auch kaum noch zu übersehen, dass er sich tatsächlich manch guten Ratschlag seines Mentors Arnold zu Herzen genommen hat. Woran er sicher auch gut getan hat, denn es ist ihm hier ein durchaus gelungener kleiner B-Film mit großem Unterhaltugswert gelungen, der fraglos seinen Platz in der Geschichte der Filmundustrie und unseren kleinen B-Film.Herzen hat. Selbst die amerikanischen Krikiker lobten den Film seinerzeit und bescheinigtem ihm „überdurchnittliches“, - in Deutschland hingegen fiel er bei bei seinen Kritikern wie üblich durch. Im übrigen erlebte der 1957 gedrehte Film erstmals in Deutschland 1970 das Licht der Fernsehlandschaft, wo es für einen Kinostart wohl zu spät war. Und so fristete er über Jahrzehnte ein wahrlich nicht verdientes Schattendasein  l

Für die Effekte in „The Monolith Monsters“ dürfen wir übrigens  Clifford Stine loben, der in diesem Film überwiegend simple Miniaturbauten benutzte und die zusammenfallenden Modell-Monolithen im Zeitlupen-Verfahren ablichtete. Trotz aller Einfachheit der gebotenenen Tricks sehen die Ergebnisse gewaltig aus und machen diesen charmanten Streifen zum Pflichtprogramm für Liebhaber der "Giant Monster Movies" der 50er. In den Hauptrollen befinden sich mit  Grant Williams   und Les Tremayne zwei Science Fiction-erprobte Darsteller - Williams spielte bereits im Jack Arnold´s Klassiker „Die unglaubliche Geschichte des Mr. C. “ den Titelhelden,  einen Mann, der auf die Grösse eines Stecknadelkopfes schrumpft und dadurch ebenfalls mit riesigen "Ungeheuern" wie Spinnen oder Katzen konfrontiert wird... wobei natürlich aus anderer Perspektive. Tremayne war bereits im „Kampf der Welten“ zu sehen und zwei Jahre später in dem Heuler „Weltraumschiff MR1 gibt keine Antwort “ (The angry red planet ) , sowie ebenso dem Knaller „2071 - Mutan Bestien gegen Roboter“ (The Time Travellers, 1964) Einen drolligen Kurzauftritt als zerstreuter Meteorologe, der das Wetter versucht vorauszusagen, absolviert fröhlich voran Veteran  William Schallert , dessen Filmkarriere locker mal über 60 Jahre umfasst. Zu seinen zahlreichen Genre-Auftritten zählen u.a. „ The Man from Planet X“ (1951), „GOG“, Formicula“ (beider 1954), (1967) und "Colossus" (1970). Tribut zollte ihm auch  Joe Dante  , in dessen Filmen er kleine, aber durchaus feine Rollen hatte: in „  Unheimliche Schattenlichter “ (1983), „  Gremlins - Kleine Monster “ (1984), „  Die Reise ins Ich  “ (1987), "Matinee'" (1993) In „Die unglaubliche Geschichte des Mr. C. war er übrigens als Arzt von Grant Williams aufgetreten.

Interessant finde ich auch immer wieder die Machart damaliger Streifen. Die Personen : der starke Held, die schwache, aber gleichzeitig starke (liebende, gutaussehende) Frau, das Kind, dem praktisch nie etwas zustößt und oftmals einen Hund ihr eigen nennt. (wenn auch nicht in diesem Film) Dann sind da oft ein paar zumeist ältere Wissenschaftler, die mit Vorliebe an Gläsern mit blubbernder Flüssigkeit spielen und Spaß haben an einem Haufen bunt  blinkender Lämpchen. Das Ganze dann ab in die Wüste verfrachtet, dabei ist schon so manch toller B – Movie Spaß heraus gekommen !

Die DVD von Anolis kann man wieder mal nur loben, auch wenn ich gestehen muß, das Bonusmaterial noch nicht alles gesichtet, bzw. gehört zu haben. Ja, die Kommentare interessieren mich tatsächlich besonders und wenn schon keiner von  Christian Keßler  dabei ist, so ist Ingo Strecker sicherlich ein guter Ersatz ! Im übrigen gibt es auch noch eine US - Widescreen Fassung zu bewundern, eine Filmographie vom Meister Jack Arnold, einen Trailer und eine nette Bildergalerie. Zudem gesellt sich schlußendlich ein weiterer Kommentar von Mick Garris   - der auch das Vorwort spricht - und Ivo Scheloske himself. Ein kleines Booklet ist wie immer auch dabei und wenn der 2., neue Vorspann zur "Galerie des Grauens" sich wieder öffnet, dann darf sich der Fan getrost fragen :"Sammlerherz, was willst Du mehr ?"

Link:
Lexikon
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19744
Punkte : 299105
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von Eddie-Fan am Fr 20 Jul - 14:44

Erstmal muss ich sagen, dass das ein sehr schönes und umfangreiches Review ist, Fynn. Da hast du dir viel Arbeit gemacht. vdcd

Ich finde den Film einfach hervorragend. Diesmal turnt zwar kein von einem Wissenschaftler erschaffenes Monster durch die Lande und auch feindliche Ausserirdische mit ihren übernatürlichen Fähigkeiten, versuchen uns nicht auszulöschen, aber vielleicht gerade deshalb ist der Film etwas besonderes für mich. Eine wirklich eigenständige Idee ist hier geboren.

Und die ganzen üblichen Zutaten, die Fynn schon beschrieben hat (z.B. Wüstenkaff, Held usw.) runden die ganze Sache gewohnt ab, klasse. ro7


_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16682
Punkte : 251490
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von Fynn am Fr 20 Jul - 14:57

Ja, weißt Du, das "ausfürhliche Schreiben", das ist halb so wild. Was eben tatsächlich ein bißchen arbeitsintensiver daran ist, das sind die ganzen URL's, die Links zu setzen. Eigentlich ja auch kein so großes Drama, aber wenn es dann nur um einen (!) Film geht... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]...aber es war / ist mir eben auch wichtig, deshalb mach ich's eben, finde es dann auch besser so !
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19744
Punkte : 299105
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von Gast am Mo 17 Sep - 19:58

Hallo,
Falls jemand von euch oder einer euer Bekannten den Film mit der Sammelbox noch brauchen, schaut mal hier:http://www.ebay.de/itm/221125906655?ssPageName=STRK:MESELX:IT&_trksid=p3984.m1558.l2649

Der Anbieter bin ich. Ich habe auch noch die folgenden Film der Serie bis Nr.5 im Angebot. Also ran!!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von Fynn am Mo 17 Sep - 20:08

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]Dr. Namaroff,

löst Du Deine Sammlung etwa auf ? Sind ja tolle Filme dabei, obwohl ich sie alle schon hab'. Na, da drück ich Dir mal die Daumen für einen guten Kurs ! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19744
Punkte : 299105
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von Eddie-Fan am Mo 17 Sep - 20:10

@ Dr. Namaroff
Das wundert mich aber, dass du die abgeben möchtest. Von diesen Perlen, und dann noch in dieser Aufmachung, könnte ich mich niemals trennen.
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16682
Punkte : 251490
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von Fynn am Mo 17 Sep - 20:14

Könnte ich auch nicht. Es sei denn, ich hätte sie doppelt.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19744
Punkte : 299105
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von schimanski am Mo 17 Sep - 20:15

der Film hat ja den FSK Flatschen.Ist der noch original verpackt?

Ich hab den ohne Flatschen ro7
avatar
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5540
Punkte : 150137
Bewertungssystem : 127
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von Eddie-Fan am Mo 17 Sep - 20:18

@ Fynn
OK, wenn ich sterbe, dann trenne ich mich davon. snxs

Aber vielleicht gibts ja irgendwo ne Wolke, wo ich die weiterhin sehen kann. ggi
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16682
Punkte : 251490
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von Eddie-Fan am Mo 17 Sep - 20:22

schimanski schrieb:Ich hab den ohne Flatschen ro7
Die Veröffentlichungen von Anolis sind alle ohne Flatschen, weil sie ein Wendecover haben. r66g
Ist ein Wendecover aufgrund der Verpackung mal nicht möglich, wird es anders umgangen.
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16682
Punkte : 251490
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von Fynn am Mo 17 Sep - 20:44

schimanski schrieb:Ich hab den ohne Flatschen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
hat der Eddie Dich jetzt aber gefoppt, was !? Hast Du ja doch nicht sowas gaaaanz besonders seltenes... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19744
Punkte : 299105
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von schimanski am Mo 17 Sep - 20:50

und dafür hab ich ein Vermögen bezahlt.... rxa
avatar
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5540
Punkte : 150137
Bewertungssystem : 127
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von Eddie-Fan am Mo 17 Sep - 20:53

schimanski schrieb:und dafür hab ich ein Vermögen bezahlt.... rxa
rim4 Keine Sorge, wenn du die mal loswerden möchtest, wirst du auch dein Vermögen wieder zurück kriegen. ro7
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16682
Punkte : 251490
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von Fynn am Mo 17 Sep - 21:11

eddiefan schrieb:
schimanski schrieb:und dafür hab ich ein Vermögen bezahlt.... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Keine Sorge, wenn du die mal loswerden möchtest, wirst du auch dein Vermögen wieder zurück kriegen. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
So sicher wär ich da gar nicht. Bei ebay sind die Preise dafür tatsächlich schwer runtergegangen.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19744
Punkte : 299105
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von Eddie-Fan am Mo 17 Sep - 21:16

Oh oh, hoffentlich wirkt sich das nicht schädlich auf eine dritte GALERIE aus... affraid xc5f

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16682
Punkte : 251490
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von Fynn am Mo 17 Sep - 21:20

Das wäre natürlich sehr sehr schade ! Ich würde wohl jeden Film weiterhin kaufen.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19744
Punkte : 299105
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von Eddie-Fan am Mo 17 Sep - 21:24

Ich könnte zwar zur Not zu ausländischen Veröffentlichungen greifen, aber die deutschen Synchros machen schon Laune...deshalb möchte ich nicht unbedingt darauf verzichten. xc5f

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16682
Punkte : 251490
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von Fynn am Mo 17 Sep - 21:28

Tja, bei ausländischen ohne deutsche Tonspur bin ich draußen ! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]Da gibt es vllt eine Handvoll Filme die ich hab, die es auch bisher nicht anders gibt und die ich aber ansonsten genau kenne. Aber sonst macht mir das Gucken nicht wirklich Spaß.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19744
Punkte : 299105
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von ein_irrlicht am So 2 Aug - 0:21

Dank freundlicher Empfehlung *gg* wurde diesen Samstag nun endlich auch einmal "Das Geheimnis des steinernen Monsters" gelüftet, irgendwie hatten mich der Titel und das DVD Cover bisher abgeschreckt ...

Fazit:
Ein sehr unterhaltsamer Streifen und auch von der Handlung her eben etwas anderes; die schwarz-weiss Optik lässt die nötige Atmosphäre aufkommen obwohl man schon deutlich sieht, dass der Film einige Jahre auf dem Buckel hat. Das ganze wirkt etwas 'altbacken', darf es in diesem Fall aber auch sein, trotzdem fand ich die Miniatur-Bauten ganz niedlich ;o)

Eigentlich gibts nichts zu meckern, die Darsteller kommen sympathisch rüber, die Dialoge gehen in Ordnung - nettes Filmchen für Zwischendurch  ro7
avatar
ein_irrlicht
Nebendarsteller

Anzahl der Beiträge : 552
Punkte : 73350
Bewertungssystem : 182
Anmeldedatum : 18.06.14
Ort : in der eigenen Welt

Nach oben Nach unten

Re: "Das Geheimnis des steinernen Monsters" ( The Monolith Monsters, USA, 1957 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten