Dark Movie Dreams
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Rakete 510" ( First Man into space, Großbritannien, 1959 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Rakete 510" ( First Man into space, Großbritannien, 1959 )

Beitrag von Fynn am Fr 20 Jul - 14:49

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Leutenant Dan Prescott, ein wagemutiger Pionier der Wissenschenaft, schlägt während eines Testfluges mit einer Rakete sämtliche Warnungen in den Wind. Er will der erste Mensch im All werden und rast ohne Rücksicht auf die eigene Haut durch die oberen Luftschichten der Erde. Doch er gerät in einen Sturm aus kosmischer Strahlung und Staub und es zeigt sich, dass die Warnungen nicht unbegründet waren. Prescott verliert die Kontrolle, stürzt ab und bleibt verschwunden. Kurz nach seinem geheimnisvollem Verschwinden kommt es zu seltsamen Berichten über ein blutsaugendes, verkrustetes Ungeheuer, dass sein Unwesen treiben soll. Prescotts Bruder Chuck untersucht die Sache und er hat die böse Ahnung, dass ihn mehr mit dem monströsen Wesen verbindet, als ihm letzten Endes lieb ist.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die Faszination an Weltraumfahren war damals groß zu nennen, das Weltraumprogramm machte große Fortschritte und die erste Mondlandung war bereits angekündigt, auch wenn es nach Erscheinen noch gut 10 Jahre dauerte, bis Neil Armstrong erstmals den Mond betrat. Entsprechend erfolgreich war "First Man Into Space" dann letztendlich auch.

Der Film sollte in den USA spielen. Die Darsteller sind durchaus überzeugend und die Hauptrolle des Kapitäns hat hier widerrum  "Daktari"  Marshall Thompson übernommen.


Der total verkrustete Testpilot wandelt als blutsaugendes Monster umher, mordet und überfällt eine Blutbank. (!)  Das Ganze wird mit dem gleichen Ernst vorgetragen wie die erste Filmhälfte. Ganz so, wie es sich für ein ordentliches B-Movie dieser Zeit gehört ! Gleich dem Absturz wird der bis dahin SF lastige Film zu einem Horrorfilm. Das einäugige Monster wirkt aus heutiger Sicht nicht mehr sehr gruselig, hat aber den herrlich trashigen Charme seiner Zeit im Plusbereich. Der Film ist mit seinen gerade mal 74 Minuten sehr kurzweilig und vermag auch heute noch zu faszinieren. Schön, das dem Filmfan sowas ermöglicht wird - zumal wie bei allen Filmen der Reihe mit nettem Bonis und einem Booklet, was heutzutage selbst für Kassenknüller nicht selbstverständlich ist. Also : herzlichen Dank dafür !

1977 gab es übrigens unter der Regie von William Sachs   mit "Der Planet Saturn läßt schön grüßen" ein Remake, welches dem Zeitgeist entsprechend sehr viel blutiger war.  

Einen Trailer habe ich nur zum Remake gefunden.



Link:
Lexikon
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16403
Punkte : 253510
Bewertungssystem : 249
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten