Science Fiction, Horror, Filmlexika, Hammer Horror
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"The Mystery of the Mary Celeste" / "Phantom Ship", Großbritannien, 1935

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"The Mystery of the Mary Celeste" / "Phantom Ship", Großbritannien, 1935

Beitrag von Fynn am Mo 4 Dez - 17:19

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Kapitän Briggs und sein Freund und Kollege Kapitän Morehead sind beide in die junge Sarah verliebt und besuchen sie zusammen in New York. Bei dieser Gelegenheit ergreifen Sarah und Briggs  die Chance, Morehead von ihren Hochzeitsplänen zu erzählen. Daraufhin tobt dieser und schwört Rache. Sarah, so ist der Plan, soll ihrem Mann nach der Hochzeit auf die „Mary Celeste“ folgen. Briggs heuert währenddessen bereits eine Mannschaft an. Bereits kurz nach Auslaufen geschehen die ersten seltsamen Unfälle und auch Matrosen verschwinden plötzlich einer nach dem andern vom Schiff auf unerklärliche Weise. Als der letzte den Maat erschießt und über Bord wirft, wird er kurz darauf von einem Masten getroffen und sinkt selbst zu Boden.

Am Ende finden Matrosen das verlassene Schiff, mannschafts und führerlos auf See treibend. Was wirklich geschehen ist, das ist selbst bis heute reine Spekulation.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
gehört nicht zum Film

Wenn man sich den Film schon ansieht, dann muss man sich wirklich immer wieder vor Augen führen das er nur gut 60 min. dauert. Das war einerseits auch ein Glück für mich, denn ich spreche und verstehe leider kein englisch, hab mich nur vorher ein bisschen schlau gemacht diesbezüglich und kenne in etwa die Geschichte um die "Mary Celeste", die sicher eine der interessantesten "Geisterschiff" Geschichten überhaupt darstellt und dies ist vermutlich eine der ersten Geisterschiff Verfilmungen überhaupt. Denn auch wenn hier Bela Lugosi mitmacht und dies dann auch noch ein Hammer Film sein soll, - also gleich zwei Markenzeichen für Grusel und Gänsehaut, - dies ist sicher nichts wo es einen sonderlich gruselt. Hier werden fleißig Seemannslieder gesungen und das Höchste vom Höchsten ist dann mal eine ordentliche Schlägerei, wie es eben unter Seeleuten so zu sein scheint. Allerdings fehlen leider auch gute 20 min. vom Film die als verschollen gelten und m.W. auch auf keiner DVD oder Videocasette mehr zu bekommen sind. Ich habe daher auch nur diese Version von ca. 61 min. incl Nachspann gesehen die ich hier beurteilen kann. Diese war noch dazu in recht dürftiger Qualität, aber um einfach mal einen Eindruck zu bekommen war das schon okay für mich und ich denke, ich würde mir den Film nun auch nicht in voller Länge kaufen, wenn das möglich wäre. Er bietet einfach zu wenig Spannung und selbst aus seinen Darstellern, - speziell Bela Lugosi, hätte man mehr rausholen können, denn der war gar nicht mal so schlecht gewählt. Und das sage ich ausgerechnet, obwohl ich ihn sonst gar nicht so mag.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Der echte Kapitän Benjamin Briggs

Das plötzlich mehr und mehr Matrosen verschwinden kam denn auch ein bisschen sprunghaft daher, auch wenn von Anfang an schon einiges merkwürdig war auf diesem Schiff. Man sollte auch immer davon ausgehen das man hier kein Ammenmärchen oder eine Gruselstory verkauft, sondern im Grunde eine reale Geschichte, die auf Tatsachen beruht. Im Film wurden die wahren Namen soweit beibehalten, nur lässt sich eben aufgrund der ungeklärten Tatsachen nur eine fiktive Geschichte erzählen die in diesem Fall auch nichts überirdisches an sich trägt. Den Film kann, muss man aber nicht gesehen haben, denn hier sollte man sich weder von Namen wie Hammer und auch nicht von Lugosi locken lassen. Drehbuchautor und Regisseur Denison Clift  konnte kein Meisterwerk vollbringen. Allerdings muss man ja auch sagen das sich die Sehgewohnheiten von 1935 bis heute sehr stark verändert haben dürften.

4/10 ( mit viel gutem Willen )

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19645
Punkte : 297798
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "The Mystery of the Mary Celeste" / "Phantom Ship", Großbritannien, 1935

Beitrag von Eddie-Fan am Mo 4 Dez - 18:23

Fynn schrieb:Hier werden fleißig Seemannslieder gesungen...
Huihhhh, dann gings im Hause Fynn ja richtig ab... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]        snxs  snxs


_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16659
Punkte : 251001
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "The Mystery of the Mary Celeste" / "Phantom Ship", Großbritannien, 1935

Beitrag von Fynn am Mo 4 Dez - 19:21

Aber sicher ! Und natürlich hab ich mich auch dazu genauso schick angezogen wie Herr Briggs ! Das bringt einen so richtig in Stimmung und bringt die gute alte Zeit zurück !  snxs

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19645
Punkte : 297798
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "The Mystery of the Mary Celeste" / "Phantom Ship", Großbritannien, 1935

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten