DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» "Geschichten, die zum Wahnsinn führen", ( Tales that widness madness, Großbritannien, 1973 )
von Fynn Gestern um 17:33

» Zuletzt gesehen
von Fynn Gestern um 13:56

» DVD/BD Veröffentlichungen 2019
von Fynn So 18 Nov - 16:42

» DVD/BD Veröffentlichungen 2018
von Fynn So 18 Nov - 16:35

» Hammers Filmmusiken
von Eddie-Fan So 18 Nov - 14:18

» Auf VHS erhältlich - aber auf DVD oder BD in der Warteschleife
von Fynn So 18 Nov - 11:28

» BLOOD OF THE VAMPIRES...aka...IBULONG MO SA HANGIN
von Eddie-Fan Fr 16 Nov - 14:47

» PARATROOPER...aka...SCARECROWS
von Eddie-Fan Fr 16 Nov - 10:14

» THE SHE BEAST
von Fynn Fr 16 Nov - 5:02

» MAN BEAST
von Eddie-Fan Do 15 Nov - 21:54

» TRACK OF THE MOON BEAST
von Fynn Do 15 Nov - 17:23

» THE BEAST OF YUCCA FLATS
von Fynn Do 15 Nov - 16:46

» BEAST FROM HAUNTED CAVE
von VanHelsing Do 15 Nov - 13:30

» THE BRIDE AND THE BEAST
von Eddie-Fan Do 15 Nov - 12:10

» DER KOLOSS
von Fynn Do 15 Nov - 7:17





Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste







Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
c
Learn more

"Die Würger von Bombay" ( The Stranglers of Bombay, Großbritannien, 1960 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Die Würger von Bombay" ( The Stranglers of Bombay, Großbritannien, 1960 )

Beitrag von Fynn am Do 15 Nov - 6:30

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die indische Göttin Kali die im 19. Jahrhundert von einem teuflischen Kult angebetet wird, überfällt Reisende und stiehlt ihnen ihre Handelsware. Auch Reisende selbst verschwinden oft spurlos und nicht einmal bis in höchste Kreise ist überhaupt etwas von diesem Kult bekannt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Eines Tages, als sich die Überfälle auf ein Übermaß häufen, sieht sich die Britisch East Company, welche dort zur Zeit zuständig ist, zum Handeln gezwungen und beauftragt  Captain Lewis, ( Guy Rolfe  ) einem Offizier des britischen Adels, sich des Problems anzunehmen und es zu einem Ende zu bringen. Allerdings hat der damit so seine Mühe, denn er kennt weder Land noch Leute ausreichend. Dennoch ist er fest entschlossen, etwas zu unternehmen, da er die Problematik deutlich vor Augen hat.



In Terence Fisher ’s Film aus dem Jahre 1960 vermischen sich verschiedene Genres, die Horroranteile halten sich dabei auf eher geringem Niveau. Dennoch macht der Film Spaß und man nimmt Guy Rolfe seine Rolle als „Captain Lewis“mit hochgewachsener Statur, Uniform und menschlichen Moralvorstellungen total ab. Ich glaube, das letzte Mal das ich ihn gesehen habe, das war noch in "Mr. Sardonicus" von  William Castle, der mir sehr gut gefallen hat. Knapp eingestreute Archivbilder, ein Vorspann der sich ausnimmt wie eine Geschichtsstunde  sowie der s/w-Charakter sollen wohl unterstreichen, das es sich hier um eine Tatsache handelt, statt um einen Unterhaltungsfilm.


Passenderweise ( oder auch ungewöhnlich für die Zeit und vor allem auch für  Hammer   ) waren auch einige Gewaltszenen, bei denen ich mir erstmals nicht wirklich sicher war, ob da was geschnitten war oder nicht. Aber letztlich hätte es mein Urteil darüber auch so dermaßen kaum geändert. Wie auch immer : mich hat der Film alles in allem etwas an Hammer’s  „  Terror der Tongs  “ erinnert, der, das man sagen muss, zwar ein völlig anderer Film ist, aber irgendwo etwas ist, was mich daran erinnert. Vielleicht ist es dieser Geheimbund, der da agiert und sicher sind es auch die Hammer typischen Kulissen. Am Regisseur kann’s jedenfalls nicht liegen, da hat der ein Jahr später entstandene „Terror der Tongs“ mit Anthony Bushell den deutlich unbekannteren Namen im Gepäck. Und zumindest hat Autor David Zelag Goodman  einen ganz brauchbaren, unterhaltsamen Film abgeliefert. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Goodman ist übrigens auch Drehbuchautor des später entstandenen Klassikers "Straw Dogs - Wer Gewalt sät" mit Dustin Hoffman. Für das etwas glücklosere Remake des Klasskikers schrieb er 2011 ebenfalls das Buch.

Einige Zuschauer empfanden damals "Die Würger von Bombay" als zu hart. Das war der Grund warum er bei weiteren Aufführungen um gut 3 Min. geschnitten wurde.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 24259
Punkte : 353685
Bewertungssystem : 288
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Die Würger von Bombay" ( The Stranglers of Bombay, Großbritannien, 1960 )

Beitrag von VanHelsing am Di 9 Okt - 18:18

Interessant ist der letzte Absatz der Rezi: Die Zuschauer empfanden den Film als zu hart - und deswegen wurde er geschnitten.
Offensichtlich lief der Film nur im Kino und im Fernsehen. 12cvr

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 4200
Punkte : 86584
Bewertungssystem : 271
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 55
Ort : Daheim

https://klassischehorrorfilme.iphpbb3.com

Nach oben Nach unten

Re: "Die Würger von Bombay" ( The Stranglers of Bombay, Großbritannien, 1960 )

Beitrag von Fynn am Di 9 Okt - 18:29

VanHelsing schrieb:Interessant ist der letzte Absatz der Rezi: Die Zuschauer empfanden den Film als zu hart - und deswegen wurde er geschnitten.
Offensichtlich lief der Film nur im Kino und im Fernsehen. 12cvr
Ja. Das ist natürlich wirklich grotest, denn im Film passiert wirklich GAR NICHTS was Anlass zum
Schneiden geben könnte...aber...na ja... 12cvr

Bei der OFDB ist extra erwähnt das der Film 1994 sogar im Frühprogramm (!) von Pro7 lief...
nachdem er 1960 von der Columbia ins Kino gebracht wurde...
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 24259
Punkte : 353685
Bewertungssystem : 288
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Die Würger von Bombay" ( The Stranglers of Bombay, Großbritannien, 1960 )

Beitrag von TomHorn76 am Di 9 Okt - 18:42

Fynn schrieb:
VanHelsing schrieb:Interessant ist der letzte Absatz der Rezi: Die Zuschauer empfanden den Film als zu hart - und deswegen wurde er geschnitten.
Offensichtlich lief der Film nur im Kino und im Fernsehen. 12cvr
Ja. Das ist natürlich wirklich grotest, denn im Film passiert wirklich GAR NICHTS was Anlass zum
Schneiden geben könnte...aber...na ja... 12cvr

Bei der OFDB ist extra erwähnt das der Film 1994 sogar im Frühprogramm (!) von Pro7 lief...
nachdem er 1960 von der Columbia ins Kino gebracht wurde...

Ich lese ja gerade A HISTORY OF HORRORS, und ihr glaubt gar nicht, wie viel damals geschnitten, zurück gezogen oder auch von der Kritik zerrissen wurde, weil es zu brutal erschien, wenngleich es heute nur noch ein müdes Lächeln wert wäre...
avatar
TomHorn76
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1503
Punkte : 26871
Bewertungssystem : 76
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 42
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Die Würger von Bombay" ( The Stranglers of Bombay, Großbritannien, 1960 )

Beitrag von Fynn am Di 9 Okt - 19:00

TomHorn76 schrieb: Ich lese ja gerade A HISTORY OF HORRORS, und ihr glaubt gar nicht, wie viel damals geschnitten, zurück gezogen oder auch von der Kritik zerrissen wurde, weil es zu brutal erschien, wenngleich  es heute nur noch ein müdes Lächeln wert wäre...
Ja. Genauso gut könnte man "Winnetou" schneiden. 12cvr
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 24259
Punkte : 353685
Bewertungssystem : 288
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Die Würger von Bombay" ( The Stranglers of Bombay, Großbritannien, 1960 )

Beitrag von TomHorn76 am Di 9 Okt - 19:13

Es ging ja damals nicht nur um die gezeigte Gewalt (wennauch häufig), sondern auch um furchteinflößende Bilder, und eine Atmosphäre, die Gefahr für Leib und Leben suggerierte. Viele Menschen waren während des Krieges groß geworden, und Angst war etwas, wovon viele der Überzeugung waren, das nichts im oder der Unterhaltungsindustrie an sich, verloren hatte. Seichter Grusel war okay, aber "Scares", wie wir es heute nennen würden, verpöhnt.
avatar
TomHorn76
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1503
Punkte : 26871
Bewertungssystem : 76
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 42
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Die Würger von Bombay" ( The Stranglers of Bombay, Großbritannien, 1960 )

Beitrag von Fynn am Di 9 Okt - 20:15

TomHorn76 schrieb:Es ging ja damals nicht nur um die gezeigte Gewalt (wennauch häufig), sondern auch um furchteinflößende Bilder, und eine Atmosphäre, die Gefahr für Leib und Leben suggerierte. Viele Menschen waren während des Krieges groß geworden, und Angst war etwas, wovon viele der Überzeugung waren, das nichts im oder der Unterhaltungsindustrie an sich, verloren hatte. Seichter Grusel war okay, aber "Scares", wie wir es heute nennen würden, verpöhnt.
Genau. Daher wurde ja auch nach dem Krieg erstmal kräftig auf "heile Welt" gemacht mit der
ganzen Heimatfilmwelle, wo alles super und toll war und wo es für jedes Problem eine Lösung
gab. Filme sind ja auch immer ein Spiegel ihrer Zeit. Sicher hätte ich mir irgendwann mal
gewünscht das wir eine Zeit hätten wo so viele phantastische Filme auf den Markt kommen.
Allerdings war ich mir damals auch nicht über die Konsequenzen bewusst.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 24259
Punkte : 353685
Bewertungssystem : 288
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Die Würger von Bombay" ( The Stranglers of Bombay, Großbritannien, 1960 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten