DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche





Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste







Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

"Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Fynn am Sa 28 Dez - 8:54



Carrie White ist ein von allen verspottestes Mauerblümchen an ihrer Schule. Von ihrer extrem religiös fanatischen Mutter von der Außenwelt isoliert erlebt sie schockiert den Übergang von der Pubertät ins Erwachsenenalter nahezu ohne jegliche sexuelle Aufklärung, als sie unter der Dusche in ihrer Schule das erste Mal völlig ahnungslos ihre erste Periode bekommt. Für ihre Mitschülerinnen ebenfalls widerum ein Grund sie zu verspotten und zu belächeln. Besonders Sue Snell scheint es auf sie abgesehen zu haben., nachdem ihre Lehrerin sich auf Carrie's Seite gestellt hatte und Sue vom Ball ausschließen wollte. Sue schickt ihr Tommy Ross, den Schulschwarm, der sie auf den Abschlussball begleiten soll, - nicht jedoch ohne Hintergedanken. Carrie willigt nur widerwillig ein, denn sie weiß, das sie Probleme mit ihrer Mutter bekommen wird. Doch Carrie entdeckt teletinetische Fähigkeiten an sich, d.h. sie kann durch die Kraft ihrer Gedanken Materie bewegen und auch verändern. Und das kann Carrie zu einem gefährlichem Werkzeug nutzen. Auf einem Schulball, wo sie am Ende Opfer eines ganz besonders üblen Scherzes ihrer Mitschüler/innen wird, rächt sie sich letztlich für die entstandene Schmach und läßt ein wahres Inferno los aus Feuer und Blut los, das kaum einer so schnell vergessen wird...


Da sich an der alten und der neuen Verfilmung doch relativ wenig Unterschiede ergeben haben, habe ich den Text der alten Inhaltsangabe nochmal hierher kopiert. Nun aber mal zum Film, der angeblich nur 30 Millionen Dollar gekostet haben soll, was ich mir kaum vorstellen kann.  Über die Notwendigkeit von Klassiker Remakes wurde schon viel gefachsimpelt, aber die Sache ist ja nunmal ganz einfach so, das Hollywood nix mehr einfällt, also müssen die ollen Kamellen nochmal ran. Aber gut. Chloë Grace Moretz als Carrie und Julianne Moore in der Mutterrolle liefern eine ansich wunderbare Vorstellung ab. Juliane Moore ist dabei als Mutter von Carrie ein  eine gute Besetzung  und vermutlich bestmöglicher Ersatz für Piper Laurie, die im Original unvergeßlich glänzen durfte. Auch Chloë Grace Moretz wäre u.U. eine hervorragende Wahl, denn sie spielt ihre Rolle wirklich nicht schlecht. Sie hat allerdings gegenüber der "Original Carrie" von 1976 im Brian De Palma Film, einen entscheidenden Nachteil : sie sieht schon beinahe zu gut aus um ihr das Mauerblümchen abzunehmen, das Sissy Spacek so perfekt machte. Möglicherweise dachte man dabei aber auch eher an einen männlichen Blickfang, was das Original gar nicht nötig hatte. Wo Brian De Palma seinerzeit seine eigene Version des Buches ablieferte, hat Regisseurin Kimberly Peirce einfach nur geklaut und hier und da neues eingefügt. Wie z.B. den Anfang wo man sieht, wie die Mutter das Neugeborene in ihrem religiösem Wahn erstechen will, es dann aber doch lässt. Da hat wohl die Frau in Kimberly Peirce die Szene beherrscht. Gabriella Wilde als "Sue Snell" ist ebenfalls ganz überzeugend, aber egal was man auch über diesen Film sagen mag, er ist einfach insofern schon überflüssig, als das das Original als einer der größten Horrorfilmklassiker der Filmgeschichte gilt. Auch verzichtet Peirce ja völlig auf den Einsatz der sogenannten Split Screen, was die Spannung sicher deutlich erhöht hätte, widerum aber noch mehr nach De Palma Kopie gerochen hätte. Von daher war der Verzicht darauf schon in Ordnung. Ansehen kann man sich daher das ganze Spektakel ruhig mal ansehen, denn besonders auf dem Abschlußball haben die Pyrotechechniker und Special Effects Typen hier nochmal ordentlich Gas gegeben, aber letzten Endes schiebt man besser nochmal das Original in den Player.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 21921
Punkte : 325621
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Silence am Mo 12 Mai - 21:06

Auch wenn die neu Verfilmung wirklich gute Effekte in den einzelnen Szenen hat, muss man trotzdem dazu sagen, dass die alte Verfilmung ein klassiker ist und einfach charme hat.

_________________
Liebe Grüße
Silence

Silence
Requisiteur

Anzahl der Beiträge : 119
Punkte : 77873
Bewertungssystem : 86
Anmeldedatum : 06.05.14
Alter : 35

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Fynn am Mo 12 Mai - 21:39

vdcd

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )

avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 21921
Punkte : 325621
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Alf am Di 13 Mai - 8:21

Silence schrieb:Auch wenn die neu Verfilmung wirklich gute Effekte in den einzelnen Szenen hat, muss man trotzdem dazu sagen, dass die alte Verfilmung ein klassiker ist und einfach charme hat.

Das ist doch auch ein Problem, der Hollywood Filme von heute. Sie meinen immer mit blutigen Effekten bei den Zuschauern zu punkten. Mir ist aber eine gruselige Atmosphäre, wie es die früheren Horrorfilme hatten, viel wichtiger. So was können die heute gar nicht mehr. Kenne zwar die Neuverfilmmung jetzt nicht, werde ich aber mal bei gelegenheit nachholen um mir selber ein Bild zu machen. Aber du hast schon recht, die alten Klassiker bzw wie hier das Original haben halt ihren gewisen Charme.

_________________

via GIPHY

avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3409
Punkte : 154771
Bewertungssystem : 270
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Eddie-Fan am Di 13 Mai - 9:00

Alf schrieb:
Silence schrieb:Auch wenn die neu Verfilmung wirklich gute Effekte in den einzelnen Szenen hat, muss man trotzdem dazu sagen, dass die alte Verfilmung ein klassiker ist und einfach charme hat.

Das ist doch auch ein Problem, der Hollywood Filme von heute. Sie meinen immer mit blutigen Effekten bei den Zuschauern zu punkten. Mir ist aber eine gruselige Atmosphäre, wie es die früheren Horrorfilme hatten, viel wichtiger. So was können die heute gar nicht mehr.
Ich habe das Gefühl, dass es so langsam wieder zurückkommt, mit dem Old-School Grusel. Siehe "Mama", "Conjuring" ; "Sinister" und natürlich "Die Frau in schwarz" und wie sie noch alle heissen.  vih7
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17461
Punkte : 265840
Bewertungssystem : 270
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Fynn am Di 13 Mai - 9:23

Alf schrieb:
Silence schrieb:Auch wenn die neu Verfilmung wirklich gute Effekte in den einzelnen Szenen hat, muss man trotzdem dazu sagen, dass die alte Verfilmung ein klassiker ist und einfach charme hat.

Das ist doch auch ein Problem, der Hollywood Filme von heute. Sie meinen immer mit blutigen Effekten bei den Zuschauern zu punkten. Mir ist aber eine gruselige Atmosphäre, wie es die früheren Horrorfilme hatten, viel wichtiger. So was können die heute gar nicht mehr. Kenne zwar die Neuverfilmmung jetzt nicht, werde ich aber mal bei gelegenheit nachholen um mir selber ein Bild zu machen. Aber du hast schon recht, die alten Klassiker bzw wie hier das Original haben halt ihren gewisen Charme.
In weiten Teilen ist der Film dann auch 1 : 1 übernommen worden. Die Rolle der Mutter war allerdings nicht schlecht. Im Grunde denke ich aber auch werden viele dieser Filme für ein junges Publikum gemacht, die das Original entweder gar nicht kennen, oder lieber auch andere Stars darin sehen wollen, - oder beides.

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )

avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 21921
Punkte : 325621
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Fynn am Di 13 Mai - 9:24

Eddie-Fan schrieb:Ich habe das Gefühl, dass es so langsam wieder zurückkommt, mit dem Old-School Grusel. Siehe "Mama", "Conjuring" ; "Sinister" und natürlich "Die Frau in schwarz" und wie sie noch alle heissen.  vih7
Ich hoffe sehr, das das wirklich möglich ist !

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )

avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 21921
Punkte : 325621
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von schimanski am Di 13 Mai - 10:03

rr7v rr7v 
die Hauptdarstellerin war mir zu weich gespült.....Wenn so Mauerblümchen aussehen,wie sehen dann die hübschen aus...  scratch scratch 

den Film hätte man sich schenken können aus Sicht derjenigen die das Original kennen...bei den Jugendlichen sieht das schon wieder anders aus.....Der Wandel der Zeit...  ggi ggi 
avatar
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5714
Punkte : 159738
Bewertungssystem : 128
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Fynn am Di 13 Mai - 10:09

schimanski schrieb:.Wenn so Mauerblümchen aussehen,wie sehen dann die hübschen aus...  scratch scratch 
 xaz ro7 

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )

avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 21921
Punkte : 325621
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Alf am Di 13 Mai - 10:46

Eddie-Fan schrieb:
Alf schrieb:
Silence schrieb:Auch wenn die neu Verfilmung wirklich gute Effekte in den einzelnen Szenen hat, muss man trotzdem dazu sagen, dass die alte Verfilmung ein klassiker ist und einfach charme hat.

Das ist doch auch ein Problem, der Hollywood Filme von heute. Sie meinen immer mit blutigen Effekten bei den Zuschauern zu punkten. Mir ist aber eine gruselige Atmosphäre, wie es die früheren Horrorfilme hatten, viel wichtiger. So was können die heute gar nicht mehr.
Ich habe das Gefühl, dass es so langsam wieder zurückkommt, mit dem Old-School Grusel. Siehe "Mama", "Conjuring" ; "Sinister" und natürlich "Die Frau in schwarz" und wie sie noch alle heissen.  vih7

Ja bei einigen Filmen ist das in der Tat so.

_________________

via GIPHY

avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3409
Punkte : 154771
Bewertungssystem : 270
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Alf am Di 13 Mai - 10:48

schimanski schrieb:rr7v rr7v 
die Hauptdarstellerin war mir zu weich gespült.....Wenn so Mauerblümchen aussehen,wie sehen dann die hübschen aus...  scratch scratch 
 

Ein lecker Mauerblümchen. 74d7 

_________________

via GIPHY

avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3409
Punkte : 154771
Bewertungssystem : 270
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Fynn am Di 13 Mai - 14:11

Alf schrieb:Ein lecker Mauerblümchen. 74d7 
Ick steh auf Mauerblümchen !   snxs  74d7

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )

avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 21921
Punkte : 325621
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Dragon am Sa 31 Mai - 12:04

Ich habe beide Versionen gesehen und bin auch der Ansicht, dass das Original eben dar Original bleibt.

Klar, heute spielen Effekte eine große Rolle und der Film hatte auch einige gute davon.

Aber.........das Original hatte eine viel bessere und vor allem eine angebrachte Atmosphäre.


Im Original kann man sich in die Rolle der Carrie hinein denken. Als ich die Neuverfilmung gesehen habe dachte ich mir nur: WAS? In derm Original haben sie sie verhöhnt und gehänselt. Und hier macht man auf einmal Videos mit dem Smartphone????? Was soll der Sch...? Das nimmt den Charm so richtig raus. Im Buch kommt das sicher auch nicht so vor.

Also dass der Inhalt der Filme auch immer mehr mit der Technik gehen muss finde ich nicht immer angebracht. Und teilweise sehr inproduktiv für die Atmosphäre.

Original Top 2013 Flop

Dragon
Requisiteur

Anzahl der Beiträge : 136
Punkte : 75427
Bewertungssystem : 65
Anmeldedatum : 30.05.14
Alter : 37
Ort : Wels, Oberösterreich

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Fynn am Sa 31 Mai - 19:38

Das Buch kenne ich nicht, obwohl ich zumindest King in seiner Anfangsphase verschlungen hab. Was viel heißen will, denn ich bin nicht grade eine Leseratte. "Carrie" kenne ich aber nicht. Ich weiß aber, das der Film gemeinhin sogar besser gilt als das Buch. Das hat sogar King zugegeben.

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )

avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 21921
Punkte : 325621
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Dragon am Sa 31 Mai - 19:45

Fynn schrieb: "Carrie" kenne ich aber nicht. Ich weiß aber, das der Film gemeinhin sogar besser gilt als das Buch. Das hat sogar King zugegeben.

Also das alleine ist ein Grund für mich mir das Buch zu besorgen.

Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass der Film besser ist.

Auch wenn es sein erster Roman war, so wäre er nicht so berühmt geworden, wenn es ein schlechter Roman gewesen wäre, oder??


Dragon
Requisiteur

Anzahl der Beiträge : 136
Punkte : 75427
Bewertungssystem : 65
Anmeldedatum : 30.05.14
Alter : 37
Ort : Wels, Oberösterreich

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Fynn am So 1 Jun - 6:50

Dragon schrieb:Also das alleine ist ein Grund für mich mir das Buch zu besorgen.

Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass der Film besser ist.
na ja, letztlich wird es eh immer Geschmackssache sein und vllt hast Du jetzt auch eine ganz andere Erwartungshaltung, wenn ich das so sage. Aber von mir kommt das ja auch nicht und "Carrie" ist nicht umsonst ein Klassiker.

Dragon schrieb: Auch wenn es sein erster Roman war, so wäre er nicht so berühmt geworden, wenn es ein schlechter Roman gewesen wäre, oder??
Das es ein "schlechtes Buch" ist, das hat keiner gesagt, im Gegenteil, er ist ja berühmt damit geworden. Mit Sicherheit ist es wohl eher ein tolles Buch. Nur scheint der Film von Brian de Palma, der ja eh zu dieser Zeit seine besten Filme gemacht hat, das Buch noch zu übertreffen. Das sagen nicht wenige, King eingeschlossen, der ja ansich oft nicht zimperlich mit Kritik an Verfilmungen seiner Bücher ist. ( ungerechterweise, wenn ich mir seine "Regie Meisterwerke" ansehe, wie ich finde... snxs ) Ich bin auf Deine Meinung gespannt, wenn Du's gelesen hast ! Ich kenne es ja nicht.

Hmm...ich glaube, vor "Carrie" kam doch noch "Brennen muss Salem", oder ?  cubx  Damit hat bei mir die "King-Mania" eingesetzt. Nur hab ich komischerweise nie "Carrie" gelesen. Und irgendwann ist's mir zuviel geworden. Der Mann schreibt ja schneller, als ich lesen kann !  vgd5 

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )

avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 21921
Punkte : 325621
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Dragon am So 1 Jun - 12:02

Naja. Ich werds mir bei Gelegenheit besorgen und lesen.

Also wenn man sich Infos von Stephen King heraus sucht wird Carrie immer als erster Roman angeführt.

Die Erwartungshaltung, wenn man zuvor den Film gesehen hat ist immer anders, da man ja im Vornherein schon ein gewisses Bild der Characktere hat.

Aber das hat mich bisher nie abgeschreckt.

Ich habe vor kurzem angefangen Shining zu lesen und da muss ich dazu sagen, auch wenn die Verfilmung mit Jack Nicholson gut getroffen ist, wenn man das Buch nicht kennt, gehen trotzdem einige wichtige Infos ab.

Nicholson passt wirklich gut in die Rolle. Aber im Buch ist einiges anders.

Nenn mich kleinlich, aber ...... wenn ein Charakter im Buch, so wie eben die Frau des Schriftstellers in Shining Blond ist, im Film aber schwarze Haare hat, oder der Sohn sein Shining im Film mittels Gespräche mit seinem Finger auslebt, im Buch aber in Form von Träumen, dann verärgert das schon etwas.

Da bin ich schon froh, wenn ich das Buch auch kenne.
Ich weiß, dass es sich hier im Kleinigkeiten handelt, aber das ist ja bei weitem nicht Alles. Es werden ja teilweise auch wichtige Infos ausgelassen, welche man hätte ohne Probleme zu filmen.

Ich bin da schon etwas kritisch.

Ich mein ia nur, dass der Film einem damit ein ganz anderes Bild vermittelt.

Und das wird bei Carrie nicht ander sein.

Ich lese King immer noch gerne, auch wenn es wie du schon sagst schwer ist nachzukommen.

Dragon
Requisiteur

Anzahl der Beiträge : 136
Punkte : 75427
Bewertungssystem : 65
Anmeldedatum : 30.05.14
Alter : 37
Ort : Wels, Oberösterreich

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Fynn am So 1 Jun - 12:50

Dragon schrieb:Also wenn man sich Infos von Stephen King heraus sucht wird Carrie immer als erster Roman angeführt.
Klar, das war sein endgültiger Durchbruch und das Buch ein echter Knaller auf den Bestsellerlisten. Und dann kam der Film und räumte ebenfalls nochmal kräftig ab, bekam mehrere Preise, wurde gleich mehrfach für den Oscar nominiert...das Buch hat den Film sicher genauso kräftig gepusht wie umgegehrt und wenn man sich im Laufe eines Abens über "Carrie" (als Figur) unterhalten würde, dann würde sicher des öfteren die Frage auftauchen, "meinst Du den Film oder das Buch ?" Für de Palma war es ja auch zumindest der kommerzielle Durchbruch. Und auf DVD gibt es sogar eine Fortsetzung und eine Neuverfilmung hat es auch schon vorher gegeben. Die Fortsetzung ist gar nicht mal soooo schlecht, allerdings geht es da nicht um Carrie, sondern um deren Schwester. Amy Irving, ihre Kontrahentin aus dem Original spielt auch wieder dieselbe Rolle. Ansehen kann man sich das.

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )

avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 21921
Punkte : 325621
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Dragon am So 1 Jun - 13:41

Die Fortsetzung fand ich jetzt auch nicht so schlecht. Krass find ich das Gemetzel am Schluß.

Aber ich war der Meinung, dass es um ihre Cousine geht, welche zu späterer Zeit die selbe Schule besucht.

Ich glaub die Lehrerin, welche Carrie zu helfen versuchte kommt ja auch wieder vor, oder?

Dragon
Requisiteur

Anzahl der Beiträge : 136
Punkte : 75427
Bewertungssystem : 65
Anmeldedatum : 30.05.14
Alter : 37
Ort : Wels, Oberösterreich

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Fynn am So 1 Jun - 15:36

Dragon schrieb: Aber ich war der Meinung, dass es um ihre Cousine geht, welche zu späterer Zeit die selbe Schule besucht.
Ich hab zur Vorsicht nochmal bei Wiki nachgesehen. Demnach ist es wohl ihre Halbschwester.  12cvr 
Dragon schrieb:Ich glaub die Lehrerin, welche Carrie zu helfen versuchte kommt ja auch wieder vor, oder?
Boah, da bin ich jetzt auch überfragt, keine Ahnung !

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )

avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 21921
Punkte : 325621
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Dragon am Mo 2 Jun - 20:59

Im Original wird doch glaub ich aber auch das Thema Telekinese viel besser behandelt, oder nicht?

So weit ich weiß sucht ihre Lehrerin ja nach einer Lösung, bzw. nach Hinweisen!

Dragon
Requisiteur

Anzahl der Beiträge : 136
Punkte : 75427
Bewertungssystem : 65
Anmeldedatum : 30.05.14
Alter : 37
Ort : Wels, Oberösterreich

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Fynn am Di 3 Jun - 9:34

Ja, stimmt. Im Remake hatte ich jetzt eher das Gefühl, das waren alles nur so Randfiguren, völlig unwichtig.

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )

avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 21921
Punkte : 325621
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Dragon am Di 10 Jun - 21:49

Stimmt, es wird hier nur die Situation zwischen Carrie ihrer Mitschülerin und ihrer Mutter behandelt.

Stephen King behandelt in seinen Stories normalerweise nicht nur einen Charakter, es sei denn, da ist es anders, was ich mir nicht vorstellen kann.


Dragon
Requisiteur

Anzahl der Beiträge : 136
Punkte : 75427
Bewertungssystem : 65
Anmeldedatum : 30.05.14
Alter : 37
Ort : Wels, Oberösterreich

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Fynn am Mi 11 Jun - 4:44

Es ist ja auch nicht nur so das die eine oder andere Situation zu Carrie's Verhalten führt, sondern eher ihre Gesamtsituation. Ich meine, sie steckt irgendwo in einer Art *Zwickmühle* fest und die einzige, die bereit ist ihr zu helfen, ist ihre Lehrerin.

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )

avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 21921
Punkte : 325621
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Dragon am Fr 20 Jun - 0:29

Fynn schrieb:Es ist ja auch nicht nur so das die eine oder andere Situation zu Carrie's Verhalten führt, sondern eher ihre Gesamtsituation. Ich meine, sie steckt irgendwo in einer Art *Zwickmühle* fest und die einzige, die bereit ist ihr zu helfen, ist ihre Lehrerin.
Stimmt stimmt....natürlich spielt alles zusammen.

Irgendwann ist genug und dann muss alles raus. Blöd is nur wenn man dann auch noch Telekinese beherrscht ggggg

Dragon
Requisiteur

Anzahl der Beiträge : 136
Punkte : 75427
Bewertungssystem : 65
Anmeldedatum : 30.05.14
Alter : 37
Ort : Wels, Oberösterreich

Nach oben Nach unten

Re: "Carrie" ( Carrie, USA, 2013 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten