DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche





Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste







Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

"Stand by me" ( Stand by me, USA, 1986 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Stand by me" ( Stand by me, USA, 1986 )

Beitrag von Fynn am Mo 27 Jan - 17:04



Als Schriftsteller Gordon „Gordie“ Lachance vom Tod seines Jugendfreundes Chris Chambers erfährt, kommen alte Erinnerungen und Träume von damals wieder in ihm hoch. Damals, Ende der 50er, lebte der noch 12jährige Gordie in einem kleinen amerikanischen Nest mit seinen Freunden Chris, Teddy und Vern. Als sie eines Tages durch Vern’s Bruder erfahren, das Ray Brower nicht nur vermißt, sondern möglicherweise auch noch von einem Zug erfaßt wurde, machen sie sich auf den Weg. Ihre Freundschaft dabei wird oft eine harte Probe gestellt…

Nein, hier geht es nicht um ein Monster und nicht einmal um die von Stephen King  in seiner Kurzgeschichte schlicht betitelte „Die Leiche“. Nein, hier geht es ums Erwachsenwerden einer Handvoll Jugendlicher, die alle an der Schwelle dahin stehen und nach diesem Erlebnis alle nicht mehr die gleichen, unbeschwerten Menschen sind, die sie einst waren. River Phoenix  hat das auch im wahren Leben vielleicht nie ganz geschafft. Nachdem er eine glänzende Karriere  mit Mosquito Coast  und Indiana Jones und der letzte Kreuzzug den jungen Indiana Jones an der Seite von Harrison Ford gab, starb er nur wenige Jahre später an einer Überdosis Drogen. Trotzdem ist und bleibt der Film auch wegen seiner weiteren, starken Besetzung interessant :  der ehemalige Kinderdarsteller Wil Wheaton  z.B.,  oder auch John Cusack  machen ebenso wenig Aufhebens darum, hier gute, wenn auch nicht unbedingt die erste Geige zu spielen wie  Richard Dreyfuss

Der Titelsong, „Stand by me“, von Ben E. King, kam durch den Film nochmal richtig in Schwung. Der Film ist unbedingt zu empfehlen. Herausragende Darsteller in einer mehr als melancholisch dargebotenen Story, die aber einen starken, realen Bezug hat. Das ist Kino, so wie es sein sollte und es ist sogar noch etwas : es hat etwas, was bei Verfilmungen von King selten ist und was die Regie von Rob Reiner selten so gut einfängt wie hier : Magie. „Stand by me“, das ist pure Magie. Ein größeres Kompliment kann man doch einem Kinofilm nicht machen. Oder ?
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 21921
Punkte : 325621
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Stand by me" ( Stand by me, USA, 1986 )

Beitrag von Eddie-Fan am Mo 27 Jan - 19:03

schlrf 

Den Film fand ich damals herausragend.  vdcd  Auch der Soundtrack passt herrlich dazu. Alles in allem eine hervorragende Geschichte ums erwachsen werden, wie Fynn es schon geschrieben hat. Ich habe den Film allerdings in den letzten Jahrzehnten nicht mehr gesehen. Ob er jetzt heute noch, wo man selbst erwachsen geworden ist, noch immer so funktioniert wie damals, kann ich daher nicht sagen. Damals jedenfalls haben wir alle den Film "geliebt".  74d7
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17461
Punkte : 265840
Bewertungssystem : 270
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Stand by me" ( Stand by me, USA, 1986 )

Beitrag von Fynn am Mo 27 Jan - 20:16

schlrf ,

ich glaube, eben weil man selbst erwachsener gewordener ist, funktioniert der Film möglicherweise nicht mehr so wie damals. Klar, '86 waren wir auch schon genauso erwachsen wie heute, aber die Sichtweise wächst ja doch mit jedem Jahr und jedem Jahrzehnt (erst Recht) auf's Neue.

Im Grunde ist der Film sogesehen ja weder Science Fiction noch Horror, paßt im Grunde gar nicht hier her. Aber das ist es eben, was ich denke, was ich King's Kritiker ihm zu Unrecht anlasten : den Horror - Schriftsteller. Dabei glaube ich, er ist alles andere als das. Aber er ist, so ein Journalist kürzlich im TV, wohl einer der meistunterschätzesten Autoren der Gegenwart und bestenfalls nur noch mit einem Jack London vergleichgbar.

Egal, ich denke, seine Geschichten sind phantastisch genug, weil sie das Leben spiegelt. Und das manchmal in einer sehr melancholisch, traurig schönen, tollen Art, wie es eben nur ein Stephen King könnte.

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )

avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 21921
Punkte : 325621
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Stand by me" ( Stand by me, USA, 1986 )

Beitrag von Dragon am Sa 31 Mai - 17:32

Ich habe den Titel gelesen und dachte mir, :"Stand by me von Stephen King?, Kenn ich nicht".

Ich seh das Cover und denke mir "Kenn ich doch! Der ist von Stephen King?"

WOW.

Ich hab den Film vor ein paar Jahren gesehen und mich haben die Jungs mit genommen auf ihrer Reise tum MANN gg

Ein sehr guter Film, hat alles was eine Story des Meisters hat, eben nur keinen Horror, aber das macht nicht wirklich was.

Denn dadurch hat uns Stephen King noch einen wunderbaren Film beschwert. Oder wie andere sagen würden:

Ein phantastischer Film - Denn das trifft zu.

Es gibt Filme, da kann man sich richtig rein denken und wenn dann einer der Charakter stirbt, dann tut das einem auch im Herzen weh - Das ist einer dieser Filme.

Sollte den in meiner Sammlung aufnehmen!!!

Dragon
Requisiteur

Anzahl der Beiträge : 136
Punkte : 75427
Bewertungssystem : 65
Anmeldedatum : 30.05.14
Alter : 37
Ort : Wels, Oberösterreich

Nach oben Nach unten

Re: "Stand by me" ( Stand by me, USA, 1986 )

Beitrag von Fynn am So 1 Jun - 5:10

c5f   
Dragon schrieb:Sollte den in meiner Sammlung aufnehmen!!!
Darüber denke ich auch schon immer wieder nach. Besonders in der letzten Zeit. ( und zack : bestellt isser nu !   xaz  )

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )

avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 21921
Punkte : 325621
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Stand by me" ( Stand by me, USA, 1986 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten