DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

THE CHASER (Korea 2008)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von Graf Karnstein am Mi 22 Apr - 16:43

THE CHASER
(Ot: CHUGYEOGJA)
Korea 2008

Kim Jun-Seok, Ha Jung-Woo, Seo Young-Hee,
Jeong In-Gi, Koo Bon-Woong u.a.

Regie: NA HONG-JIN

Laufzeit 120 min

FSK ab 18 Jahren

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

JUNG-HO (Kim Jun-Seok) betreibt ein kleines horizontales Gewerbe mit wenigen Frauen, die per Inserat und Telefon an zahlende Kunden vermittelt werden. Ji-Young, eine der Frauen trifft sich mit einem jungen Mann auf der Straße. Er steigt zu ihr ins Auto und die Fahrt endet im Bezirk Mangwon. Dort begeben sich beide in ein Haus. Als sich Ji-Young nicht mehr zurück meldet, ist Jung-Ho verärgert. Es passiert ihm nicht zum ersten mal, das seine Mädchen einfach verschwinden. Er denkt, das sie sich aus dem Staub gemacht haben. Er fährt nach Mangwon und findet auch den Wagen von Ji-Young, aber soviel weiter bringt ihn das auch nicht. Als später ein Kunde anruft, ruft er seinerseits MI-JIN (Seo Young-Hee) an. Sie soll für die verschwundene Ji-Young einspringen. Bei dem Anruf des Kunden fiel ihm aber die Nr. 4885 auf. Dieser Kunde hatte doch schon mal angerufen. Er schaut in seinen Unterlagen nach und wird fündig, denn diese Nummer ist bei ihm schon dreimal vermerkt. Und jedesmal verschwand eine seiner Frauen. Inzwischen sitzt der junge Unbekannte auf dem Beifahrersitz im Auto von Mi-Jin und wieder geht es nach Mangwon. Während der Fahrt warnt Jung-Ho per Telefonanruf Mi-Jin hier äußerste Vorsicht walten zulassen und sie solle später zurückrufen um ihm die genaue Adresse mitteilen. Bevor Mi-Jin und der Unbekannte ins Haus gehen, prägt sie sich die Adresse ein. Diese ist MANGWON 24-1. Im Haus begibt sie sich ins Badezimmer, hat dort aber keinen Handyempfang und raus kommt sie auch nicht mehr.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Jung-Ho jagt den Täter

Jung-Ho war früher mal selbst Polizist, hat deswegen noch soweit gute Kontakte und weiß, wie man vorgehen muß. Er verständigt GIL-WOO (Jeong In-Gi), einen Polizisten. Nur hat der gerade keine Zeit, weil er und einige andere Polizisten zum Schutze des Bürgermeisters irgendwo anders vor Ort sind. Mi-Jin liegt inzwischen bäuchlings gefesselt und geknebelt auf dem Boden des Badezimmers. Der Täter hat eine Tasche, deren Inhalt aus diversen Werkzeugen besteht. Er wählt Hammer und Meißel. Den Meißel setzt er am Kopf von Mi-Jin an und schlägt drauf, aber so ganz will ihm die Tötung nicht gelingen. Er verletzt sich selber dabei und wütend schlägt er Mi-Jin den Hammer auf ihren Kopf. Sie bleibt regungslos liegen. Da klingelt es an der Tür. Offenbar wollen sich zwei Nachbarn nach dem Verbleib des Hausbesitzers erkundigen. Der Täter bittet sie hinein und erschlägt diese ebenfalls mit dem Hammer. Der verläßt das Haus, steigt ins Auto und fährt los. Jung-Ho ist ebenfalls in Mangwon mit seinem Auto unterwegs, um Mi-Jin ausfindig zumachen. Plötzlich stößt er mit einem anderen PKW zusammen. Der andere Fahrer ist der Täter, dessen Hemd leicht blutverschmiert ist und Jung-Ho bemerkt dies sofort. Als Ex-Polizist hat er immer noch eine gewisse Spürnase und merkt, wenn irgendwas faul ist. So merkt er durch diverse Anzeichen, das er hier den Anrufer mit der Nr. 4885 vor sich hat. Der nimmt reissaus und nach einer Verfolgungsjagd inkl. Prügellei, kann er dem Unbekannten Handschellen anlegen. Die Polizei kommt hinzu und beide finden sich auf dem Revier wieder. Bei der Überprüfung stellt sich heraus, das der Unbekannte JI YOUNG-MIN (Ha Jung-Woo) heißt und ein Serienmörder ist. Aber damit ist diese Geschichte noch lange nicht beendet, denn waren erst ca. 30 min des Films und was noch in den folgenden 90 min folgt muß man echt selbst gesehen haben...!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Was uns der Regisseur Na Hong-Jin mit seinem Erstlingswerk hier präsentiert, ist garantiert nicht der übliche Serienkiller-Film, die man sonst zu sehen bzw. zu kennen glaubt. Der Film ist eine Mischung aus Thriller, Drama, Charakterstudie und Serienkiller-Thematik in einem und das funktioniert ganz hervorragend. So wird nach ziemlich kurzer Zeit der Täter entlarvt, der auch noch auf dem Polizeirevier einfach seine Mordtaten gesteht, so als ob es das normalste auf der Welt sei diese verübt zu haben. Die Handlung nimmt dann einen ganz anderen Verlauf und der Film nimmt dann noch mehr Fahrt auf und es wird immer spannender. Die Charaktere sind hier ziemlich real und glaubwürdig, was auch auf die ganze Inszenierung zutrifft. Zu keiner Zeit wirkt hier auch nur annähernd etwas übertrieben. Es ist so, wie das Leben eben des öfteren spielt. Hier kommt es wirklich zu einigen überraschenden Wendungen, wobei hier Zufälle eine nicht unwesentliche Rolle spielen. Diese Zufälle wirken weder konstruiert, noch in sonst einer Weise irgendwie aufgesetzt, sondern sind hier glaubhaft in die Handlung mit integriert worden. Die Darsteller sind hier durch die Bank weg alle klasse.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Jung-Ho, der Ex-Polizist und nun Zuhälter

Er ist einer, der sich um andere und auch seine Mädchen eher einen Dreck schert, solange er nur finanziellen Profit daraus gewinnt. Dies ist auch der Hauptgrund, warum er sich überhaupt die Mühe macht Mi-Jin wieder zufinden. Er nimmt sogar an, das der Täter seine Frauen einfach nur weiter verkauft hat und traut diesem keinen Mord zu. Denn dafür erscheint der ihm einfach zu unbedarft und blöd. Jung-Ho hat bei der Polizei kein gutes Ansehen. Als Ex-Polizist, der nun Frauen für Sex vermietet wird er bei seinen ehemaligen Kollegen mehr verachtet, als vorher,...wo er wegen annahme von Schmiergeldern vom Dienst suspendiert wurde. Als Jung-Ho später im Haus von Mi-Jin nach weiteren Hinweisen suchen will, so muß er feststellen, das sie eine ca. 7-jährige Tochter hat. Erst will er sie achtlos dort zurücklassen, aber dann nimmt er sie doch mit und kümmert sich um sie. Der unsympathische Zeitgenosse entdeckt dabei wohl seine menschliche Seite. Die Kleine ist echt niedlich und wächst einem schnell ans Herz und Jung-Ho wird hier zu einer Art Anti-Held, für den man doch gewisse Sympathien im Verlauf der Handlung hat. Kim Jun-Seok ist einfach genial in dieser Rolle.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ji Young-Min, der Serienkiller

Dieser Täter ist einfach nur gestört, äußerst unsympathisch und auch noch blöd, aber er hat eine gewisse Bauernschläue und diese Mischung macht ihn brandgefährlich und unberechenbar. Blöd ist er, weil er den Verkauf der Frauen verneint, aber deren Tötung gesteht. Das erwähnt er einfach mal so beiläufig und grinsend vor allen anwesenden Polizisten. Die können erst nicht glauben, was der gerade erzählt hat. Auch Jung-Ho kann es nicht, da er ihn für zu doof hält. Er will ihn mit Gewalt zum reden zwingen, an wen er "seine Frauen" verkauft hat und wo Mi-Jin steckt. Es entwickelt sich ein regelrechtes Katz und Mausspiel zwischen Jung-Ho, dem Killer und der Polizei. Ha Jung-Woo ist in seinem Part ebenso genial.

Die kleine Tochter
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Mi-Jin, ihre Mutter

Nach ihr sucht Jung-Ho und die Polizei fieberhaft. Was der Killer nicht wissen kann ist, das Mi-Jin noch am Leben ist. Die vermeintlich Tote regt sich im Badezimmer und ist entsetzt darüber, das dort zwei Leichen liegen. Sie versucht ihre Fesseln zu lösen.

Die Polizei
Diese glänzt hier eher durch Kompetenzstreitigkeiten, Unfähigkeiten und gegenseitigen Schuldzuweisungen. Kurzum,...es ist ein eher maroder Polizeiapparat, der sich hier präsentiert. Der Regisseur übte damit massive unverhohlende Kritik an der Polizei, die hier als inkompetenter Sauhaufen gezeigt wird. Dabei bekommen sie Druck von oben, wegen der Sache mit dem Bürgermeister. Den beschmiß ein Demonstrant mit Kot, der auch festgenommen wurde, aber sie waren eben unachtsam. Deswegen legt die Polizeiführung massiven Wert darauf, das der Fall mit diesem Killer aufgeklärt wird, denn ansonsten werden so einige Beamte aus dem Dienst entlassen. Dabei wird auch billigend in Kauf genommen, das der Täter von Jung-Ho massiv geprügelt und zusammen geschlagen wird, weil der nicht reden will. Gil-Woo und die anderen Beamten durften dies nicht, also hört man sich den ganzen Krach vor der Tür an, wohl wissend was da drinnen im Zimmer passiert. Der Polizist Gil-Woo erinnert sich aber an eine Sache, die sie den MAPO-FALL nannten, wo es um ungeklärte Frauenmorde ging. Aber wo sind die Leichen? und kann es sein, das irgendwo in Mangwon ein Massengrab existiert? So langsam wird diese Geschichte immer fataler.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ihr merkt es schon; THE CHASER ist sehr facettenreich und ungeheuer spannend, so das nicht die geringste Langeweile aufkommt. Auch die Kameraführung ist exzellent, die Musik sehr passend zum Geschehen, die ganze Inszenierung und die Darsteller einfach brillant! Für mich war das damals einer der absolut besten Filme des Jahres 2008. Auch nach der erst kürzlich 4. Sichtung meinerseits ist und bleibt der Film einfach nur der Hammer! Aus heutiger Sicht rückwirkend betrachtet, spielt THE CHASER in der gleichen Liga, wie I Saw The Devil. Er ist zwar in Sachen Gewalt weniger drastisch, aber deswegen keineswegs harmloser oder gar schlechter. Beide Thriller gehören für mich zum besten, was aus Korea kam und sei jedem Fernost-Filmfreund zu 100% empfohlen. Ich möchte wetten, das bei so manchen Zuschauer, der den Film das erste mal sieht, THE CHASER so richtig voll reinhaut und so einige Szenerien ein wenig fassungslos vor dem Bildschirm mitverfolgt. Eine absolute Filmperle und Filmkracher aus Korea!

10/10 koreanischen Thriller-Dramen ro7  
GrafKarnstein e4du

_________________
THE CHASER (Korea 2008) Tudors10
Graf Karnstein
Graf Karnstein
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3218
Punkte : 168169
Bewertungssystem : 369
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 56
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von Fynn am Mi 22 Apr - 17:13

Sehr gut Graf, gh7h

und vor allem sehr passend, denn ich hatte schon öfter mal vor, das gute Stück zu sichten. Jetzt werd' ich's tun, dank Deines überschwenglichen Lobes !  ro7

War wie üblich ein tolles Review mit schönen Bildern. Danke !

_________________
xxxs
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 27658
Punkte : 395799
Bewertungssystem : 315
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von schimanski am Mi 22 Apr - 18:27

alles klar Graf.Ich habe mal einen Blindkauf getätigt... vvvrw6
schimanski
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 6836
Punkte : 191165
Bewertungssystem : 188
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von Fynn am Mi 22 Apr - 18:31

schimanski schrieb:alles klar Graf.Ich habe mal einen Blindkauf getätigt... vvvrw6
Da bin ich aber gespannt !  xaz

_________________
xxxs
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 27658
Punkte : 395799
Bewertungssystem : 315
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von Alf am Mi 22 Apr - 18:53

schimanski schrieb:alles klar Graf.Ich habe mal einen Blindkauf getätigt... vvvrw6

Guter Blindkauf, mir hat der Film sehr gut gefallen. Bin trotzdem mal gespannt, wie er dir gefällt. ro7
Alf
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 4124
Punkte : 183632
Bewertungssystem : 321
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von Graf Karnstein am Do 23 Apr - 14:29

Fynn schrieb:Sehr gut Graf, gh7h

und vor allem sehr passend, denn ich hatte schon öfter mal vor, das gute Stück zu sichten. Jetzt werd' ich's tun, dank Deines überschwenglichen Lobes !  ro7

War wie üblich ein tolles Review mit schönen Bildern. Danke !


schimanski schrieb:alles klar Graf.Ich habe mal einen Blindkauf getätigt... vvvrw6

Danke vd6  

Dann will ich mal stark hoffen, das euch beiden der Film ebenso gut gefällt wie mir, bzw. auch so begeistert sein werdet  ro7  

Ihr könnt ja dann eure Eindrücke hier kundtun.
Achja,...und gebt auch mal bitte bescheid, wie die deutsche Synchro ist. Denn die kenne ich bis heute nicht r66g xaz , da ich mir Fernost-Filme fast ausschließlich nur im ORIGINALTON mit DEUTSCHEN UNTERTITELN anschaue (sofern vorhanden), weil es stimmungsmäßig und atmosphärisch besser ist und dadurch mehr autenthischer wirkt ro7
e4du

_________________
THE CHASER (Korea 2008) Tudors10
Graf Karnstein
Graf Karnstein
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3218
Punkte : 168169
Bewertungssystem : 369
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 56
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von Fynn am Do 23 Apr - 14:58

GrafKarnstein schrieb: Dann will ich mal stark hoffen, das euch beiden der Film ebenso gut gefällt wie mir, bzw. auch so begeistert sein werdet  ro7  
Das solltest Du auch hoffen ! THE CHASER (Korea 2008) 1344789346 THE CHASER (Korea 2008) 1344789346 snxs

_________________
xxxs
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 27658
Punkte : 395799
Bewertungssystem : 315
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von Alf am Do 23 Apr - 15:23

Fynn schrieb:
GrafKarnstein schrieb: Dann will ich mal stark hoffen, das euch beiden der Film ebenso gut gefällt wie mir, bzw. auch so begeistert sein werdet  ro7  
Das solltest Du auch hoffen !  THE CHASER (Korea 2008) 1344789346 THE CHASER (Korea 2008) 1344789346 snxs

Eigentlich dürfte der Film nichts für euch sein, da ihr ja mit guten Filmen nicht viel anzufangen wisst. xaz
Alf
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 4124
Punkte : 183632
Bewertungssystem : 321
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von Fynn am Do 23 Apr - 16:26

Alf schrieb:Eigentlich dürfte der Film nichts für euch sein, da ihr ja mit guten Filmen nicht viel anzufangen wisst. xaz
Wenn einem zuviel Gutes widerfährt... THE CHASER (Korea 2008) 1344789346 ..Du kennst das sicher.. qyi

_________________
xxxs
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 27658
Punkte : 395799
Bewertungssystem : 315
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von schimanski am Fr 24 Apr - 13:13

heute gesehen und für gut befunden.Spannend insziniert und schnörkellos gespielt. look

Der Kauf lohnt allemal.

Sprache und Musik einwandfrei...
schimanski
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 6836
Punkte : 191165
Bewertungssystem : 188
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von harry am Fr 24 Apr - 14:44

Gekauft isser ja, nur liegt er schon Ewigkeiten ungesehen hier rum. Musste vorher zuviele Asylum-Filme schauen xx5d

harry
Tricktechniker

Anzahl der Beiträge : 341
Punkte : 104333
Bewertungssystem : 10
Anmeldedatum : 14.03.14

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von Eddie-Fan am Fr 24 Apr - 16:07

Das verstehe ich. Nach Asylum-Filmen hätte ich auch ein halbes Jahr keine Lust mehr... snxs

_________________
Weihnachtsmarkt/Weihnachtslicht Herford 2019 nick
Datum: Noch offen... e4du
Eddie-Fan
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 20104
Punkte : 309042
Bewertungssystem : 316
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 53
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von Fynn am Fr 24 Apr - 16:16

harry schrieb: Musste vorher zuviele Asylum-Filme schauen xx5d
Danach dürfte einem doch so ziemlich alles gefallen, oder ?  snxs

_________________
xxxs
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 27658
Punkte : 395799
Bewertungssystem : 315
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von harry am Fr 24 Apr - 19:22

Eddie-Fan schrieb:Das verstehe ich. Nach Asylum-Filmen hätte ich auch ein halbes Jahr keine Lust mehr... snxs

Selbstverständlich verstehst du mich ebensowenig wie meine werte Gattin.

Nach der anspruchsvollen Asylum-Kost brauch ich meist eine längere Pause, um mich wieder auf das Niveau anderer Filme herabzulassen.

harry
Tricktechniker

Anzahl der Beiträge : 341
Punkte : 104333
Bewertungssystem : 10
Anmeldedatum : 14.03.14

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von Fynn am Sa 25 Apr - 10:33

So, nun hab ich mir "The Chaser" auch mal angesehen. e4du

Mein Eindruck:

gute Geschichte mit tollen Darstellern.Mit teils recht heftigen Szenen, was auf mich allerdings immer etwas plakativ wirkt, auch wenn es nie bis zur Gänze dargestellt und gezeigt wird, da ich es in der Regel für unnötig halte und auch kein Freund davon bin.

Im ganzen gesehen aber unbedingt zu empfehlen. Auch die Kamera fand ich in weiten Teilen bemerkenswert, gerade auch so in den regennassen Strassen, das kommt gut.

70%

_________________
xxxs
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 27658
Punkte : 395799
Bewertungssystem : 315
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von harry am Sa 25 Apr - 11:14

Ach nee. Fynn musste auch erst seine letzten Asylum-Filme sichten, bevor er sich an Chaser traute. xcxmm

harry
Tricktechniker

Anzahl der Beiträge : 341
Punkte : 104333
Bewertungssystem : 10
Anmeldedatum : 14.03.14

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von Fynn am Sa 25 Apr - 14:30

harry schrieb:Ach nee. Fynn musste auch erst seine letzten Asylum-Filme sichten, bevor er sich an Chaser traute. xcxmm
Meine Augen kennen keine Gnade. Ich wollte doch mal sehen, mit was sich hier der Rest des Forums so abmüht... xaz

_________________
xxxs
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 27658
Punkte : 395799
Bewertungssystem : 315
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von Graf Karnstein am Sa 25 Apr - 22:41

Fynn und schimanski,
freut mich, das euch der Film gefallen hat  vd6  

Fynn schrieb:Mein Eindruck:

gute Geschichte mit tollen Darstellern.Mit teils recht heftigen Szenen, was auf mich allerdings immer etwas plakativ wirkt, auch wenn es nie bis zur Gänze dargestellt und gezeigt wird, da ich es in der Regel für unnötig halte und auch kein Freund davon bin.

Im ganzen gesehen aber unbedingt zu empfehlen. Auch die Kamera fand ich in weiten Teilen bemerkenswert, gerade auch so in den regennassen Strassen, das kommt gut.

70%

Plakativ wäre es, wenn solche Gewaltszenen im Film aus reinem Selbstzweck und somit nur dem reinen Spekulativen dienlich sind. Hier bei THE CHASER ist sowas aber definitiv nicht der Fall. Ich habe nichts gegen Gewalt im Film, nur muß diese im Kontext zum Inhalt stehen und das ist hier der Fall. Hier passt alles zu 100% zusammen ro7  

Ich fürchte unter diesen Umständen, wäre I SAW THE DEVIL dann wohl doch nichts für Dich 12cvr  Denn der ist in Sachen Gewalt weitaus drastischer, die aber ebenso, wie bei The Chaser zur ganzen Handlung gehört und keinen Selbstzweck darstellt. schimanski hat ja den Film. Demnach muß der ihm ja auch gefallen haben. Möglicherweise sieht er es in Sachen Gewalt weniger eng, als Du 12cvr

_________________
THE CHASER (Korea 2008) Tudors10
Graf Karnstein
Graf Karnstein
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3218
Punkte : 168169
Bewertungssystem : 369
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 56
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

THE CHASER (Korea 2008) Empty Re: THE CHASER (Korea 2008)

Beitrag von Fynn am So 26 Apr - 8:50

GrafKarnstein schrieb:Plakativ wäre es, wenn solche Gewaltszenen im Film aus reinem Selbstzweck und somit nur dem reinen Spekulativen dienlich sind. Hier bei THE CHASER ist sowas aber definitiv nicht der Fall. Ich habe nichts gegen Gewalt im Film, nur muß diese im Kontext zum Inhalt stehen und das ist hier der Fall. Hier passt alles zu 100% zusammen ro7  

Ich fürchte unter diesen Umständen, wäre I SAW THE DEVIL dann wohl doch nichts für Dich 12cvr  Denn der ist in Sachen Gewalt weitaus drastischer, die aber ebenso, wie bei The Chaser zur ganzen Handlung gehört und keinen Selbstzweck darstellt. schimanski hat ja den Film. Demnach muß der ihm ja auch gefallen haben. Dann sieht er es in Sachen Gewalt weniger eng, als Du 12cvr
Ich bin ganz Deiner Meinung, auch was die Deutung des Wortung "spekulativ" betrifft. Ich halte aber solche Szenen in jedem Fall für unnötig und daher empfinde ich sie meist so. Positiv war sicher das die einzelnen Szenen nie bis zur Gänze dargestellt und meist im entscheidenen Moment weggeblendet wurden, aber das weiss der Zuschauer im Vorraus nicht. Ich finde es grundsätzlich immer gut, wenn möglichst vieles der Phantasie der Zuschauer überlassen bleibt, da diese ja oft noch grausamer sein kann als das Gezeigte selbst.

"I saw the Devil" wäre definitiv nichts für mich.

_________________
xxxs
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 27658
Punkte : 395799
Bewertungssystem : 315
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten