DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» DER VAMPIR VON SCHLOSS FRANKENSTEIN
von Fynn Gestern um 20:12

» DAS HAUS IM NEBEL (SPANIEN 1972)
von Fynn Gestern um 20:02

» Schon gewusst ?
von VanHelsing Gestern um 16:07

» Happy Birthday, Mr. Hurt
von schimanski Mi 20 März - 20:32

» Demnächst im Kino
von Fynn Mi 20 März - 13:57

» DVD/BD Veröffentlichungen 2019
von Fynn Mi 20 März - 13:30

» "Rendel" ( Rendel, Finnland, 2017 )
von Fynn Mi 20 März - 11:11

» DER KELLER
von Fynn Di 19 März - 12:41

» "Der Keller" ( The Beast in the Cellar, Großbritannien, 1970 )
von Fynn Di 19 März - 12:37

» Kaiju Classics
von Eddie-Fan Mo 18 März - 20:31

» Bin neu hier!
von Fynn Mo 18 März - 11:34

» "Suspiria" ( Suspiria, Deutschland, Italien, 1977 )
von Fynn Sa 16 März - 18:20

» Zuletzt gesehen
von schimanski Sa 16 März - 13:19

» "Hereditary - Das Vermächtnis" ( Hereditary, USA, 2018 )
von Fynn Mi 13 März - 17:49

» Interessantes für Hammer Fans !
von TomHorn76 Mi 13 März - 11:51

Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

While she was out ( While she was out, USA, Kanada, Deutschland, 2008 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

While she was out ( While she was out, USA, Kanada, Deutschland, 2008 )

Beitrag von Fynn am So 1 Jul - 8:22



Wenige Tage vor Weihnachten macht eine Hausfrau aus einer ruhigen amerikanischen Kleinstadt noch einen kurzen Abstecher ins nahe gelegene Einkaufszentrum. Doch als sie auf dem entlegenen Parkplatz aus ihrem Auto steigt, wird sie von vier brutalen Hooligans überfallen und in einen Wald gejagt. Dort kämpft das Opfer unter Aufbegehrung eines unglaublich starken Überlebenswillens - und mit Hilfe des Inhalts eines Werkzeugkoffers - um ihr Leben, denn die Hooligans sind immer wieder nah auf den Fersen.

Okay, die Geschichte ist simpel gestrickt und ein bißchen unglaubwürdig ist es schon, das die um ihr Leben kämpfende Kim Basinger um nichts in der Welt von ihrem Koffer lassen will, während ihr die brutale Horde die ganze Zeit ziemlich dicht an den Fersen klebt. Geschickterweise hat ihr das Drehbuch auch noch einen schönen weißen Mantel spendiert, den ich an Frau Basingers Stelle in so einer Situation vielleicht längst ausgezogen hätte, während sie durch den weihnachtlichen Wald in  While she was out    läuft. Aber das sind so etwas unwichtig kleine Sachen, hier ist man einfach "dran" am Geschehen, einem wirklich fesselndem kleinen Film. Zudem hat Regiesseurin Susan Montfort es sicherlich gut verstanden, die Angst einer Frau in einer so bedrohlichen Lage darzustellen, sie aber dank eines guten Drehbuches nicht völlig handlungsunfähig dastehen zu lassen.

Kleines, aber extrem spannendes und in Echtzeit gefilmtes Movie mit einem äußerst gelungenem Comeback von Kim Basinger. Lucas Haas, noch bekannt aus dem Harrison Ford Klassiker "  Der einzige Zeuge  " spielt dabei einen ihrer brutalen Gegenspieler und zudem auch Anführer der Bande und kommt dabei ebenfalls sehr überzeugend rüber.

Fazit : toll gespielt, gutes Drehbuch, gute Regie, prima Film und eine gewohnt schöne Aufmachung von Koch Media mit gewohnt gutem Bild und Ton. Eine kleine Perle !