DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche





Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste







Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
c
Learn more

Zuletzt gesehen

Seite 28 von 29 Zurück  1 ... 15 ... 27, 28, 29  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von TomHorn76 am So 29 Jul - 1:00



ONCE WERE WARRIORS (Lee Tamahori, 1994)

Beth wird von ihrem dauer-alkoholisierten Mannes Jake, der gerade seinen Job verloren hat, bei einer Haus-Party verprügelt, weil sie ihm Widerworte leistet. Er hat auch schon den ältesten Sohn aus dem Haus vertrieben, der nun sein Heil in einer Maori-Gang sucht. Auch am Schicksal von Boogie, der nach einer Gerichtsverhandlung in ein Heim kommt, ist er kaum interessiert, gibt Beth die Schuld die Kinder, vor allem die 13-jährige, intelligente Grace, zu verhätscheln. Und sie hat allmählich genug davon, sich terrorisieren zu lassen und immer wieder ihre Kinder zu belügen. Doch bevor sie sich dazu durchringt, ihn zu verlassen, kommt es zu einer Tragödie...
Wirklich niederschmetterndes Drama, angesiedelt in der Vorstadt Aucklands, wo Arbeitslosigkeit und Verbitterung herrschen und die Männer, vorwiegend Maori, sich besoffen ihrem Machismo hingeben. Immer wenn man denkt, dass es für Beth und die Kinder endlich mal aufwärts gehen müsst, setzt Tamahori noch einen drauf, bis zum finalen Downer. Erst danach gibt er den Blick frei auf eine bessere Zukunft, an der aber nicht alle teilhaben können. Großes Kino aus Neuseeland, aber alles andere als ein Gute-Laune-Film.
avatar
TomHorn76
Regisseur

Anzahl der Beiträge : 980
Punkte : 17938
Bewertungssystem : 61
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Alf am So 29 Jul - 10:32

TomHorn76 schrieb:

ONCE WERE WARRIORS (Lee Tamahori, 1994)

Beth wird von ihrem dauer-alkoholisierten Mannes Jake, der gerade seinen Job verloren hat, bei einer Haus-Party verprügelt, weil sie ihm Widerworte leistet. Er hat auch schon den ältesten Sohn aus dem Haus vertrieben, der nun sein Heil in einer Maori-Gang sucht. Auch am Schicksal von Boogie, der nach einer Gerichtsverhandlung in ein Heim kommt, ist er kaum interessiert, gibt Beth die Schuld die Kinder, vor allem die 13-jährige, intelligente Grace, zu verhätscheln. Und sie hat allmählich genug davon, sich terrorisieren zu lassen und immer wieder ihre Kinder zu belügen. Doch bevor sie sich dazu durchringt, ihn zu verlassen, kommt es zu einer Tragödie...
Wirklich niederschmetterndes Drama, angesiedelt in der Vorstadt Aucklands, wo Arbeitslosigkeit und Verbitterung herrschen und die Männer, vorwiegend Maori, sich besoffen ihrem Machismo hingeben. Immer wenn man denkt, dass es für Beth und die Kinder endlich mal aufwärts gehen müsst, setzt Tamahori noch einen drauf, bis zum finalen Downer. Erst danach gibt er den Blick frei auf eine bessere Zukunft, an der aber nicht alle teilhaben können. Großes Kino aus Neuseeland, aber alles andere als ein Gute-Laune-Film.

Ein toller und gleichzeitig erschüttender Film ro7
Habe ihn mal vor Jahren im TV gesehen.
Habe gerade bei Amazon gesehen, das es dort das MB für schlappe 8€ gibt.

_________________

via GIPHY

avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3437
Punkte : 157396
Bewertungssystem : 270
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Fynn am So 29 Jul - 10:54

Alf schrieb: Habe gerade bei Amazon gesehen, das es dort das MB für schlappe 8€ gibt.
Für Prime Kunden aber auch nur, oder ? Ich hab's mir jetzt mal für 9 € incl Porto bestellt.
Sieht ja so mal ganz interessant aus.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 22572
Punkte : 332352
Bewertungssystem : 303
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Alf am So 29 Jul - 11:01

Fynn schrieb:
Alf schrieb: Habe gerade bei Amazon gesehen, das es dort das MB für schlappe 8€ gibt.
Für Prime Kunden aber auch nur, oder ? Ich hab's mir jetzt mal für 9 € incl Porto bestellt.
Sieht ja so mal ganz interessant aus.

Ja, aber auch für 9€ ein sehr guter Preis für ein MB. ro7

_________________

via GIPHY

avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3437
Punkte : 157396
Bewertungssystem : 270
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Eddie-Fan am So 29 Jul - 11:03

Gibt es bei Amazon jetzt auch eine Zweiklassengesellschaft ? vff5 vff5
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17735
Punkte : 270021
Bewertungssystem : 271
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 52
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Fynn am So 29 Jul - 11:05

Eddie-Fan schrieb:Gibt es bei Amazon jetzt auch eine Zweiklassengesellschaft ? vff5 vff5
Klar. Ich bin kein Prime Kunde. 12cvr
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 22572
Punkte : 332352
Bewertungssystem : 303
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Eddie-Fan am So 29 Jul - 11:10

Fynn schrieb:
Eddie-Fan schrieb:Gibt es bei Amazon jetzt auch eine Zweiklassengesellschaft ? vff5 vff5
Klar. Ich bin kein Prime Kunde.  12cvr
vff5 vff5
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17735
Punkte : 270021
Bewertungssystem : 271
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 52
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Fynn am So 29 Jul - 11:13

Eddie-Fan schrieb:
Fynn schrieb:
Eddie-Fan schrieb:Gibt es bei Amazon jetzt auch eine Zweiklassengesellschaft ? vff5 vff5
Klar. Ich bin kein Prime Kunde.  12cvr
vff5 vff5
was hast Du denn zu nölen ? vff5
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 22572
Punkte : 332352
Bewertungssystem : 303
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Eddie-Fan am So 29 Jul - 11:17

Fynn schrieb:
Eddie-Fan schrieb:
Fynn schrieb:
Eddie-Fan schrieb:Gibt es bei Amazon jetzt auch eine Zweiklassengesellschaft ? vff5 vff5
Klar. Ich bin kein Prime Kunde.  12cvr
vff5 vff5
was hast Du denn zu nölen ?  vff5
Die Preise sollten für alle gleich sein - und nicht nur für ein paar Männeken, die bereit sind unnötig viel Beitrag im Jahr zu zahlen. Daher Zweiklassengesellschaft ! Diese Drecksfirmen sollte man aus Deutschland verbannen ! vff5 vff5
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17735
Punkte : 270021
Bewertungssystem : 271
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 52
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Fynn am So 29 Jul - 11:43

Eddie-Fan schrieb: Die Preise sollten für alle gleich sein - und nicht nur für ein paar Männeken, die bereit sind unnötig viel Beitrag im Jahr zu zahlen. Daher Zweiklassengesellschaft ! Diese Drecksfirmen sollte man aus Deutschland verbannen ! vff5 vff5
Bin ich ganz Deiner Meinung, daher kaufe ich in der Regel zumindest auch nicht direkt bei Amazon, sondern nur Verkäufern dort. Aber selbst da kassiert Amazon ja noch ordentlich am Porto. 12cvr
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 22572
Punkte : 332352
Bewertungssystem : 303
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von GrafKarnstein am So 29 Jul - 12:12

Der Film DIE LETZTE KRIEGERIN war/ist definitiv einer der besten
und stärksten Filme, Dramen der 1990er Jahre  ro7  Ich habe den
damals auch im Kino zweimal gesehen. Als ich erfuhr, das von dem
ein MB kommt, war ich hoch erfreut bubbt  

Allerdings hatte ich mich für dies andere MB entschieden, was mir
besser gefiel/gefällt ro7  



Wer sich diesen Film nun holt, macht echt nichts verkehrt.
Nur zu empfehlen ro7  und Film bekommt Höchstwertung
vdcd

_________________
avatar
GrafKarnstein
Golden Globe Preisträger

Anzahl der Beiträge : 2598
Punkte : 142170
Bewertungssystem : 262
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 54
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von TomHorn76 am So 29 Jul - 12:37

Eddie-Fan schrieb:
Fynn schrieb:
Eddie-Fan schrieb:
Fynn schrieb:
Eddie-Fan schrieb:Gibt es bei Amazon jetzt auch eine Zweiklassengesellschaft ? vff5 vff5
Klar. Ich bin kein Prime Kunde.  12cvr
vff5 vff5
was hast Du denn zu nölen ?  vff5
Die Preise sollten für alle gleich sein - und nicht nur für ein paar Männeken, die bereit sind unnötig viel Beitrag im Jahr zu zahlen. Daher Zweiklassengesellschaft ! Diese Drecksfirmen sollte man aus Deutschland verbannen ! vff5 vff5

Die Preise sind immer die gleichen, nur muss man als Amazon-Kunde keine Waren für 29 € in den Warenkorb packen, damit das Porto wegfällt. Ich hab Prime aber auch eher wegen der großen VoD-Plattform. 12cvr
avatar
TomHorn76
Regisseur

Anzahl der Beiträge : 980
Punkte : 17938
Bewertungssystem : 61
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Alf am So 29 Jul - 15:18

TomHorn76 schrieb:
Eddie-Fan schrieb:
Fynn schrieb:
Eddie-Fan schrieb:
Fynn schrieb:
Eddie-Fan schrieb:Gibt es bei Amazon jetzt auch eine Zweiklassengesellschaft ? vff5 vff5
Klar. Ich bin kein Prime Kunde.  12cvr
vff5 vff5
was hast Du denn zu nölen ?  vff5
Die Preise sollten für alle gleich sein - und nicht nur für ein paar Männeken, die bereit sind unnötig viel Beitrag im Jahr zu zahlen. Daher Zweiklassengesellschaft ! Diese Drecksfirmen sollte man aus Deutschland verbannen ! vff5 vff5

Die Preise sind immer die gleichen, nur muss man als Amazon-Kunde keine Waren für 29 € in den Warenkorb packen, damit das Porto wegfällt. Ich hab Prime aber auch eher wegen der großen VoD-Plattform. 12cvr

Ist bei mir genauso ro7

_________________

via GIPHY

avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3437
Punkte : 157396
Bewertungssystem : 270
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von TomHorn76 am Mo 30 Jul - 2:21

TWIN PEAKS Season 3 beendet. Hat mir gut gefallen, auch wenn es mir teils etwas zu sehr abgefahren war. Und der Soap-Anteil wurde leider runtergefahren.
avatar
TomHorn76
Regisseur

Anzahl der Beiträge : 980
Punkte : 17938
Bewertungssystem : 61
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Eddie-Fan am Mo 30 Jul - 8:32

TomHorn76 schrieb:Und der Soap-Anteil wurde leider runtergefahren.
LEIDER ??? vgd5

Also bei mir könnten alle Soap-Anteile sofort verbrannt werden ! crezn
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17735
Punkte : 270021
Bewertungssystem : 271
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 52
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von TomHorn76 am Mo 30 Jul - 16:07

Eddie-Fan schrieb:
TomHorn76 schrieb:Und der Soap-Anteil wurde leider runtergefahren.
LEIDER ??? vgd5

Also bei mir könnten alle Soap-Anteile sofort verbrannt werden ! crezn

Ich fand, das war ja das faszinierende an Twin Peaks, diese Mischung aus Soap- und Mystery-Elementen. Ich bin sowieso ein Fan davon, wenn ein funktionierender Mikrokosmos aufgebaut wird. Was wären z.B. IN EINER KLEINEN STADT oder Tobe Hoopers BRENNEN MUSS SALEM oder EATEN ALIVE ohne ihr faszinierendes, lebendiges Panoptikum?
avatar
TomHorn76
Regisseur

Anzahl der Beiträge : 980
Punkte : 17938
Bewertungssystem : 61
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von VanHelsing am Mo 30 Jul - 17:01

TomHorn76 schrieb:Ich bin sowieso ein Fan davon, wenn ein funktionierender Mikrokosmos aufgebaut wird. Was wären z.B. IN EINER KLEINEN STADT oder Tobe Hoopers BRENNEN MUSS SALEM oder EATEN ALIVE ohne ihr faszinierendes, lebendiges Panoptikum?

EATEN ALIVE von Lenzi ? affraid

_________________
Klaatu barada nikto uix1
avatar
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3452
Punkte : 73072
Bewertungssystem : 213
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 54
Ort : Daheim

http://fruehevideosysteme.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von TomHorn76 am Mo 30 Jul - 17:47

VanHelsing schrieb:
TomHorn76 schrieb:Ich bin sowieso ein Fan davon, wenn ein funktionierender Mikrokosmos aufgebaut wird. Was wären z.B. IN EINER KLEINEN STADT oder Tobe Hoopers BRENNEN MUSS SALEM oder EATEN ALIVE ohne ihr faszinierendes, lebendiges Panoptikum?

EATEN ALIVE von Lenzi ? affraid

Nein, von Hooper, steht doch da. Heißt auf Deutsch auch BLUTRAUSCH, wird aber seit DVD nur noch im Original-Titel verhökert, während der Lenzi hier meist CANNIBAL FEROX heißt. Und bei Lenzi bekommt man vom Dorfleben der Kannibalen auch nicht so sehr viel mit, außer, dass es die Krieger nicht mögen, ihre Frauen geschändet und ihr Dorf beschädigt vorzufinden, wenn sie von der Arbeit heimkommen...
avatar
TomHorn76
Regisseur

Anzahl der Beiträge : 980
Punkte : 17938
Bewertungssystem : 61
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von VanHelsing am Mo 30 Jul - 17:55

TomHorn76 schrieb:
Nein, von Hooper, steht doch da. Heißt auf Deutsch auch BLUTRAUSCH, wird aber seit DVD nur noch im Original-Titel verhökert, während der Lenzi hier meist CANNIBAL FEROX heißt. Und bei Lenzi bekommt man vom Dorfleben der Kannibalen auch nicht so sehr viel mit, außer, dass es die Krieger nicht mögen, ihre Frauen geschändet und ihr Dorf beschädigt vorzufinden, wenn sie von der Arbeit heimkommen...

Oder MANGIATI VIVI. Jo, verständlich - Kannibalen sind auch nur Menschen. 12cvr

_________________
Klaatu barada nikto uix1
avatar
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3452
Punkte : 73072
Bewertungssystem : 213
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 54
Ort : Daheim

http://fruehevideosysteme.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von TomHorn76 am Di 31 Jul - 18:23

KOTOKO (Shin'ya Tsukamoto, 2011)

Okay, das war mal kein Feel-Good-Movie, auch wenn das Ende, wie meist bei Tsukamoto, Hoffnung aufkeimen lässt, dass eben nicht alles schlecht ist und uns das gute unter dem ganzen Dreck unseres (Seelen-)Lebens manches mal überrascht. Der Film um die alleinerziehende Mutter Kotoko geht teils wieder richtig an die Nieren. Die gute Frau ist nicht nur manisch depressiv, sondern hat auch psychotische Schübe, in denen sie unter Angstblockaden, Wahnvorstellungen und auch Ausrastern leidet. Es ist schon an sich für sie schwer, den Alltag zu meistern, doch sich dann noch um das Kind zu kümmern, hält ihren Stresspegel enorm hoch, was ihrer mentalen Erkrankung stetig Vorschub leistet. Das führt so weit, dass sie das Kind zu ihrer Schwester geben muss. Ihr Alltag ist daraufhin trist und freudlos, Männern begegnet sie mit Argwohn und Aggressivität. Doch wenn sie ihren Sohn besucht, ist sie wie ausgewechselt, vergisst ihre Sorgen und genießt unbeschwert den Tag. Sie lernt den Schriftsteller Tanaka kennen, der sie hartnäckig umwirbt, auch nachdem sie ihn zu zwei verschiedenen Gelegenheiten jeweils eine Gabel in jede Hand rammt, eine Art Selbstschutz, um nicht dem Risiko ausgesetzt zu sein, dem etwaigen Partner weh zu tun – schizophren, nicht? Er lässt jedenfalls nicht locker, und als sich Kotoko auf eine Beziehung einlässt, scheint sich alles zum besseren zu wenden. Doch Schein und Sein liegen halt nicht oft auf einer Wellenlänge.
Tsukamoto fokussiert im Film ganz auf die junge, kranke Frau, lässt den Zuschauer miterleben, wie oft und extrem ihr die Realität entgleitet, man leidet förmlich mit ihr. Und freut sich über jeden Fortschritt, vor allem wenn sie zögerlich den Avancen Tanakas nachgibt. Tsukamoto erzählt aber hier kein Liebes-Drama, sondern eine menschliche Tragödie, eine Mutter, die sich für unzulänglich hält, ihr Kind zu beschützen und zu erziehen, und wir sehen dabei zu, wie das ganze unaufhaltsam in die Katastrophe schlingert, wo der Regisseur einen heftigen Schock platziert. Nebenher fröhnt er noch einmal seinem Faible für angeschwollene und geprügelte Gesichter, auch die Szenen, in denen sich Kotoko ritzt, sind schwer erträglich und werden nur ein einziges mal, im Zusammenspiel mit dem Verehrer Tanaka, in einem skurrilen Anwandlung von Komik gebrochen. Als böses Omen fungieren TV-Berichte im Hintergrund, die die Suche nach einem Vergewaltiger und Mörder begleiten und später, kurz vor der Katastrophe in Kotokos Kopf in einem Bericht aus einem Kriegsgebiet münden.
„Kotoko“ ist ein Film, der den Zuschauer emotional fordert, dafür aber auch ein faszinierendes Psychogramm offenbart, das mit einer zutiefst humanen Botschaft beschlossen wird. Wieder einmal ein einzigartiges Filmerlebnis von einem der interessantesten Regisseuren unserer Zeit.
avatar
TomHorn76
Regisseur

Anzahl der Beiträge : 980
Punkte : 17938
Bewertungssystem : 61
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von ein_irrlicht am Mi 1 Aug - 2:32

Klingt erstmal nicht schlecht, anscheinend ist der Meister des Skurilen (Tetsuo; Haze) auch in der Lage einen einigermassen "normalen" Film abzuliefern ... mal auf die To-See-Liste notiert bubbt
avatar
ein_irrlicht
Hauptdarsteller

Anzahl der Beiträge : 697
Punkte : 86506
Bewertungssystem : 223
Anmeldedatum : 18.06.14
Ort : in der eigenen Welt

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Fynn am Mi 1 Aug - 11:00




An einer Burgruine mit wunderschönem Meerblick auf dem wunderschönen Eiland Korsika treffen an einem flirrend heißen Sommertag einige Menschen aufeinander. Als da wären : die Malerin Malerin Luce, der ein Anwalt und ein Autor „liebevolle Gesellschafft“ leisten. Plötzlich eskaliert die Situation als unerwartet drei Banditen hinzukommen, welche gerade einen Geldtransport überfallen haben und ebenfalls noch ein zwei Frauen und ein Kind bei der Dame Unterschlupf suchen. Und zu guter Letzt taucht natürlich auch noch die Polizei auf. Das das Chaos programmiert ist, ist wohl selbstverständlich…


„Leichen unter brennender Sonne“ ist der neueste Streich des Regie Duos Hélène Cattet / Bruno Forzani. Und diesmal kommt ihre scheinbare Vorliebe für den italienischen Giallo im Western – Gewand daher. Das kann, muss aber nicht unbedingt funktionieren und in diesem Fall war es vielleicht auf jeden Fall ein interessanter Versuch, der aber besonders im letzten im letzten Drittel nachgelassen hat und wo man merkt das sie in fremden Gefilden fischen. Auch sind Referenzen an andere Verteter des Genres wie z.B. „Der Killer von Wien“ schwer zu übersehen und sowohl die Kamera als auch der Score sind unüberhörbar vom Italo Western beeinflusst.

Fazit : insgesamt schon sehr interessant, aber gegen Ende hin etwas zuviel des Guten, - da wäre etwas weniger schon mehr weniger. Prima Darsteller, insbesondere Elina Löwensohn als Luce !
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 22572
Punkte : 332352
Bewertungssystem : 303
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von TomHorn76 am Mi 1 Aug - 17:51

ein_irrlicht schrieb:Klingt erstmal nicht schlecht, anscheinend ist der Meister des Skurilen (Tetsuo; Haze) auch in der Lage einen einigermassen "normalen" Film abzuliefern ... mal auf die To-See-Liste notiert bubbt

"Normal" würde ich diesen Film auch wieder nicht nennen; er ist schon ein typischer Tsukamoto und damit ziemlich speziell. Von seiner Art her ist er so wie eigentlich alle von Tsukamotos Filmen des neuen Jahrtausends (mal abgesehen von TETSUO: BULLET MAN, der wieder mehr eine Rückbesinnung auf alte Werke ist), am ehesten kann man ihn noch mit A SNAKE OF JUNE und VITAL vergleichen, obwohl er natürlich inhaltlich, wie fast alle Tsukamoto-Filme, ganz eigene Wege beschreitet.


Fynn schrieb:
„Leichen unter brennender Sonne“ ist der neueste Streich des Regie Duos Hélène Cattet / Bruno Forzani. Und diesmal kommt ihre scheinbare Vorliebe für den italienischen Giallo im Western – Gewand daher. Das kann, muss aber nicht unbedingt funktionieren und in diesem Fall war es vielleicht auf jeden Fall ein interessanter Versuch, der aber besonders im letzten im letzten Drittel nachgelassen hat und wo man merkt das sie in fremden Gefilden fischen. Auch sind Referenzen an andere Verteter des Genres wie z.B. „Der Killer von Wien“ schwer zu übersehen und sowohl die Kamera als auch der Score sind unüberhörbar vom Italo Western beeinflusst.

Fazit : insgesamt schon sehr interessant, aber gegen Ende hin etwas zuviel des Guten, - da wäre etwas weniger schon mehr weniger. Prima Darsteller, insbesondere Elina Löwensohn als Luce !

Der Aufhänger ist dieses mal ja auch im Poliziesco oder Euro-Gangsterfilm und nicht im Giallo zu finden. Aber insgesamt bin ich da voll bei Dir, im letzten Drittel ist es einfach zu viel des Guten, wenn sie die Zeitsprünge nicht einmal mehr benennen und die Handlung (gewollt) in sich zusammenfällt. Und die Tussi ist cool as fuck.
avatar
TomHorn76
Regisseur

Anzahl der Beiträge : 980
Punkte : 17938
Bewertungssystem : 61
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Fynn am Mi 1 Aug - 21:00

TomHorn76 schrieb:
Fynn schrieb: „Leichen unter brennender Sonne“ ist der neueste Streich des Regie Duos Hélène Cattet / Bruno Forzani. Und diesmal kommt ihre scheinbare Vorliebe für den italienischen Giallo im Western – Gewand daher. Das kann, muss aber nicht unbedingt funktionieren und in diesem Fall war es vielleicht auf jeden Fall ein interessanter Versuch, der aber besonders im letzten im letzten Drittel nachgelassen hat und wo man merkt das sie in fremden Gefilden fischen. Auch sind Referenzen an andere Verteter des Genres wie z.B. „Der Killer von Wien“ schwer zu übersehen und sowohl die Kamera als auch der Score sind unüberhörbar vom Italo Western beeinflusst.

Fazit : insgesamt schon sehr interessant, aber gegen Ende hin etwas zuviel des Guten, - da wäre etwas weniger schon mehr weniger. Prima Darsteller, insbesondere Elina Löwensohn als Luce !

Der Aufhänger ist dieses mal ja auch im Poliziesco oder Euro-Gangsterfilm und nicht im Giallo zu finden. Aber insgesamt bin ich da voll bei Dir, im letzten Drittel ist es einfach zu viel des Guten, wenn sie die Zeitsprünge nicht einmal mehr benennen und die Handlung (gewollt) in sich zusammenfällt. Und die Tussi ist cool as fuck.

Der Poliziesco oder Euro-Gangsterfilm kommt ja auch klar durch, finde ich, aber öfter noch manchmal der Western Touch. Allein durch den Score schon wo ich an verschiedenen Stellen das Gefühl hatte, da weht so ein kleiner Morricone durch, - ohne natürlich dessen Größe zu erreichen. Ich hatte mir sehr viel von dem Film versprochen, aber so ganz kommt er - m.M. nach - an seine Vorgänger nicht heran. Da war dann doch etwas des Guten hier zuviel und auch da zu wenig.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 22572
Punkte : 332352
Bewertungssystem : 303
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Fynn am Do 2 Aug - 11:56


Nochmal einen wirklich "affenstarken Marathon" gemacht !



Die dreiteilige Reihe um den "Planet der Affen" gehört bisher mithin zu meinen liebsten
Filmreihen. Sicher ist der Film mit Charlton Heston aus dem Jahre '68 zu Recht ein
unumstrittener Klassiker, aber diese Filme sind m.M. nach nicht nur zeitgemäßer, sondern
auch sonst in vielerlei Beziehung besser. Sie haben auch nie den Fehler vieler anderer
Filme gemacht und mit ihren CGI Effekten geprotzt, - sie waren eher zweckmäßig.

Nach dem unglaublich starken Beginn der neuen Reihe waren die Erwartungen an den 2. Teil
natürlich dementsprechend hoch und Matt Reeves ließ einen geringen Abfall in Teil 2 der Reihe
schon erkennen, auch wenn die Qualität noch immer überdurchschnittlich war. Teil 3 und der
bisherige Abschluss überboten dann sogar noch einmal den vielfach zu Recht gelobten 1. Teil
und es bleibt abzuwarten ob die Affen damit ihr Ziel erreicht haben, - was ich nicht glaube.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 22572
Punkte : 332352
Bewertungssystem : 303
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 28 von 29 Zurück  1 ... 15 ... 27, 28, 29  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten