DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche





Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste







Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
c
Learn more

"Das düstere Haus" ( Fanatic !, Großbritannien, 1965 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Das düstere Haus" ( Fanatic !, Großbritannien, 1965 )

Beitrag von Fynn am So 27 Aug - 16:26

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Im Jahre 1965 entschloss sich Hammer zu einer Art modernem Horrorfilm und verzichtete dabei auf großartige Gothic Spielereien. Heraus kam ein nahezu kammerspielartiges Wechselspiel zwischen Tallulah Bankhead und Stefanie Powers….

Der Verlobte der jungen Pat ist verstorben und so hat sich Pat entschieden seiner Mutter, Mrs. Trefoile, einen kurzen, formellen Besuch abzustatten, allein aus Anstandsgründen. Das dies jedoch ein schwerer Fehler war merkt Pat schnell, denn der religiöse Fanatismus der Frau, - von dem sie zuvor nichts wusste, nimmt immer bedrohlichere Formen an. So ist es ihrer Meinung nach nicht nur Sünde sich im Spiegel zu betrachten, nein, man darf auch keinesfalls Schminke benutzen, oder auch nur rote Kleidung tragen. Da sie das meiste aber alles ohnehin schon getan hat und damit auch ihren Sohn „beschmutzt“ hat, ist sie eh kein „unbeflecktes Blatt“. Sie ist kein Mensch wie Gott sie schuf und daher ist es auch nicht falsch sie zu töten, „sie im Jenseits wieder mit ihrem Sohn zu vereinen“….

Dies kann man wohl so ungefähr als das Storygerüst im Allgemeinen sehen. Die einerseits völlig harmlose und unschuldige Pat und andererseits die abgrundtief böse und alles mit ihrer Religion entschuldigenden Mrs. Trefoile, der Mutter ihres Verlobten, die auch im Wahn immer mit ihrem verstorbenen Sohn spricht. Der normale Mensch würde natürlich irgendwann aus solch einem Irrenhaus einfach abhauen, aber Mrs. Trefoile sperrt Pat einfach irgendwann ein und dann geht der Psycho Terror weiter.  

Um das Ganze aufzulockern oder wie auch immer sieht man hier noch Donald Sutherland in einer ganz frühen Rolle als geistig Behinderter, wo er sein Talent bereits voll ausspielen kann. Auch Bankhead und Powers spielen wirklich gut. Aber dem Film merkt man das wenig „hammer-typische“ deutlich an, was nicht heißen soll das er schlecht ist. Man vergisst ihn nur einfach schnell. Es ist einfach „kein Kracher“, nichts was einen vom Stuhl haut. Und man hätte aus dem Ganzen sicherlich noch wesentlich mehr machen können, aber ich denke das Silvio Narizzano  einfach der falsche Mann für die Regie war.

Was soll’s, ein schlechter Film sieht anders aus, die Darsteller sind top und die Grundidee, das Drehbuch von Richard Matheson, im Prinzip auch. Nur die Ausführung hätte noch besser sein können, denn da ist doch hier und da zu viel Leerlauf und das nimmt die Spannung raus.

6 / 10
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 23296
Punkte : 341959
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Das düstere Haus" ( Fanatic !, Großbritannien, 1965 )

Beitrag von VanHelsing am Mi 6 Sep - 19:00

Ein unterhaltsamer Psycho-Grusler mit ansprechenden Darsteller-Leistungen.
Erwähnenswert, dass dieser Film einer der wenigen Klassiker war, die meines Wissens nie als deutsche VHS veröffentlicht wurden ?

e4du

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3757
Punkte : 78705
Bewertungssystem : 224
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 55
Ort : Daheim

http://fruehevideosysteme.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: "Das düstere Haus" ( Fanatic !, Großbritannien, 1965 )

Beitrag von Fynn am Mi 6 Sep - 20:04

schlrf
VanHelsing schrieb: Erwähnenswert, dass dieser Film einer der wenigen Klassiker war, die meines Wissens nie als deutsche VHS veröffentlicht wurden ?

e4du
e4du      stimmt, zumindest wüsste ich da jetzt auch keine VÖ...
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 23296
Punkte : 341959
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Das düstere Haus" ( Fanatic !, Großbritannien, 1965 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten