DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» "Geschichten, die zum Wahnsinn führen", ( Tales that widness madness, Großbritannien, 1973 )
von Fynn Gestern um 17:33

» Zuletzt gesehen
von Fynn Gestern um 13:56

» DVD/BD Veröffentlichungen 2019
von Fynn So 18 Nov - 16:42

» DVD/BD Veröffentlichungen 2018
von Fynn So 18 Nov - 16:35

» Hammers Filmmusiken
von Eddie-Fan So 18 Nov - 14:18

» Auf VHS erhältlich - aber auf DVD oder BD in der Warteschleife
von Fynn So 18 Nov - 11:28

» BLOOD OF THE VAMPIRES...aka...IBULONG MO SA HANGIN
von Eddie-Fan Fr 16 Nov - 14:47

» PARATROOPER...aka...SCARECROWS
von Eddie-Fan Fr 16 Nov - 10:14

» THE SHE BEAST
von Fynn Fr 16 Nov - 5:02

» MAN BEAST
von Eddie-Fan Do 15 Nov - 21:54

» TRACK OF THE MOON BEAST
von Fynn Do 15 Nov - 17:23

» THE BEAST OF YUCCA FLATS
von Fynn Do 15 Nov - 16:46

» BEAST FROM HAUNTED CAVE
von VanHelsing Do 15 Nov - 13:30

» THE BRIDE AND THE BEAST
von Eddie-Fan Do 15 Nov - 12:10

» DER KOLOSS
von Fynn Do 15 Nov - 7:17





Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste







Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
c
Learn more

Cut, uncut - scheissegal !

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von Fynn am Fr 29 Dez - 12:01

Ich habe diesen Threadtitel bewusst provozierend gewählt, denn ich weiß was für ein
Ärgernis es für viele bedeutet einen geschnittenen Film serviert zu bekommen, den
sie möglicherweise lange gesucht und dann auch noch teuer bezahlt haben. Ja, ich
habe sogar selbst mal so gedacht, mich vllt auch etwas "mitreißen" lassen von der
Masse derer die glauben, nur "uncut" sei des Künstlers Werk genießbar.

Ich glaube das meine Meinung hier sogar schon irgendwo mal durchgeflossen ist, nicht
ganz unbekannt, aber ich will es auch nochmal genau erklären und verständlich machen.
Bei DVD's z.B. halte ich das für pure Geldmacherei : erstmal die Cut Version und dann
eines Tages, wenn alles "an den Mann gebracht" wurde, überraschend eine Uncut
Fassung ! Vllt sogar noch mit ein paar mehr Extras garniert für den Fan...

Diese Uncut Fassung beinhaltet dann oftmals z.B. einige Filmszenen mehr, die, -
zumindest mir, bei näherer Betrachtung klarmachen, warum hier geschnitten wurde !

Da unterhalten sich dann z.B. 2 der Darsteller über's Wetter... Sleep  manchmal sagt
auch nur jemand im Vorbeigehen "Good Morning"... scratch    aber es kann auch
passieren das endlose, mir bisher unbekannte Dialoge  Sleep   fast schon zu einem
Trauma meinerseits führen,  vff5 vff5  bis der Film an der mir bekannten Stelle
weitergeht. Wenn ich Glück habe hatte der Film noch UT und ich habe noch einige
mitbekommen, evtl bin ich aber auch schon eingeschlafen, oder er hatte keine !   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Denn nicht in allen Filmen beschränken sich die "Uncut Szenen" auf wenige Minuten.
In manchen kommen deren Liebhaber in den Genuss unendlich vieler, wie z.B. auch
beim Western "Der Gehetzte der Sierra Nevada", der eher ein "Lesefilm" ist.   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Aber ich möchte wetten, es gibt noch schlimmere und bessere Beispiele !

Wie ich bereits hörte ist nun "Der tödliche Schwarm" der neueste Auswuchs für die
Uncut Gemeinde. Glück für mich, denn ich will den Film eh nicht unbedingt. Und
falls doch würde ich diese Version sicher nicht kaufen, denn Uncut Versionen
älterer Filme die neu erscheinen sind für mich gestorben, - komplett !
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 24259
Punkte : 353685
Bewertungssystem : 288
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von VanHelsing am Fr 29 Dez - 14:42

Filmfans in anderen Ländern kennen das Phänomen vermutlich wenig bis gar nicht, weil sie dort meist in den Genuss der vollständigen Filmversionen kamen/kommen.
Deutschland ist schon ein spezieller Fall, weil Filme früher (im Kino, vor allem auf Video) in den unvollständigen Fassungen veröffentlicht wurden.
Wenn dann Jahre oder gar Jahrzehnte später die ursprünglichen Versionen erscheinen, können die bis dahin fehlenden Szenen oft gar nicht mehr synchronisiert werden, da viele Sprecher nicht mehr zur Verfügung stehen (verstorben sind).
Das ist eine unbefriedigende Situation. Und natürlich wird das auch von den Labels ausgenutzt, um mehr Umsatz zu machen.
Aber wenn zum Beispiel bei der ursprünglich in Deutschland gelaufenrn Fassung von "Die Rückkehr der reitenden Leichen" ungefähr eine viertel Stunde fehlt(e), dann war das eben nicht der vollständige Film. 12cvr

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 4200
Punkte : 86584
Bewertungssystem : 271
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 55
Ort : Daheim

https://klassischehorrorfilme.iphpbb3.com

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von Fynn am Fr 29 Dez - 19:05

VanHelsing schrieb:Filmfans in anderen Ländern kennen das Phänomen vermutlich wenig bis gar nicht, weil sie dort meist in den Genuss der vollständigen Filmversionen kamen/kommen.
Deutschland ist schon ein spezieller Fall, weil Filme früher (im Kino, vor allem auf Video) in den unvollständigen Fassungen veröffentlicht wurden.
Wenn dann Jahre oder gar Jahrzehnte später die ursprünglichen Versionen erscheinen, können die bis dahin fehlenden Szenen oft gar nicht mehr synchronisiert werden, da viele Sprecher nicht mehr zur Verfügung stehen (verstorben sind).
Das ist eine unbefriedigende Situation. Und natürlich wird das auch von den Labels ausgenutzt, um mehr Umsatz zu machen.
Aber wenn zum Beispiel bei der ursprünglich in Deutschland gelaufenrn Fassung von "Die Rückkehr der reitenden Leichen" ungefähr eine viertel Stunde fehlt(e), dann war das eben nicht der vollständige Film. 12cvr
Ja, das ist ja das Problem, das es eben ein DEUTSCHES Problem ist.

Im Allgemeinen bin ich zwar z.B. kein Fan asiatischer Filme, aber WENN, dann will ich
sie auch so sehen, wie ich sie bereits aus dem Kino kenne. Deshalb kaufe ich mir ja
den Film, weil ich ihn dort gesehen habe und er mir gefallen hat. Nun glaubte man aber
wohl dem Fan einen Gefallen zu tun und spendierte ihm in einigen Fällen eine nicht
unerheblich längere Fassung. Im Falle des Kampfsportfilms "Die 13 Söhne des gelben
Drachen" war dies eine um gut 45 (!) min längere Fassung. ( inzwischen gibt es die
Original Kinofassung auch auf DVD ) Das hier auch eine komplett neue Synchro anstand
schien Nebensache, das Label teilte mir damals mit die Käufer wären "begeistert".

Nun ja, das Label gibt es m.W. inzwischen nicht mehr und die Begeisterung scheint sich
gelegt zu haben, dennoch erscheinen überall weiterhin Filme immer wieder mit dem
stolzen "Uncut" Aufdruck. Und mir ist damit klar, ich bekomme NICHT den Film den ich
eigentlich haben will, sondern einen neuen "gelben Drachen", "weissen Hai", einen neuen
"Gehetzten der Sierra Madre", einen neuen...was weiss denn ich !

Und da ich kein englisch kann bin ich zum "Filme lesen" verdonnert,
oder einfach in der Zeit auf's Klo zu gehen..Schei...!
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 24259
Punkte : 353685
Bewertungssystem : 288
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von VanHelsing am Fr 29 Dez - 20:21

Ja, Dein Standpunkt ist nachvollziehbar. Für Filmsammler wie Dich wären Veröffentlichungen, die sowohl die (damalige) deutsche Kinofassung und die ergänzte Neufassung enthalten, ideal.

Allerdings muss man davon ausgehen, dass die überwiegende Mehrheit der Filmkäufer zum einen die vollständige Fassung (wie in anderen Ländern ja auch) eines Films möchten ' und zu vermuten ist auch, dass heutzutage die meisten potentiellen Käufer entweder Englisch können - oder es sie nicht stört.
Wie so oft bleiben dann Minderheiten auf der Strecke - denn, was sich am besten verkauft, wird angeboten. 12cvr

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 4200
Punkte : 86584
Bewertungssystem : 271
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 55
Ort : Daheim

https://klassischehorrorfilme.iphpbb3.com

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von Fynn am Fr 29 Dez - 21:15

VanHelsing schrieb:Ja, Dein Standpunkt ist nachvollziehbar. Für Filmsammler wie Dich wären Veröffentlichungen, die sowohl die (damalige) deutsche Kinofassung und die ergänzte Neufassung enthalten, ideal.

Allerdings muss man davon ausgehen, dass die überwiegende Mehrheit der Filmkäufer zum einen die vollständige Fassung (wie in anderen Ländern ja auch) eines Films möchten ' und zu vermuten ist auch, dass heutzutage die meisten potentiellen Käufer entweder Englisch können - oder es sie nicht stört.
Wie so oft bleiben dann Minderheiten auf der Strecke - denn, was sich am besten verkauft, wird angeboten
. 12cvr
Auch wieder wahr. Aber dann muss man eben auf potenzielle Käufer wie mich verzichten, - was ja auch scheinbar kein Problem ist. Und daraus folgere ich das es der Filmwirtschaft doch eigentlich gar nicht mal so schlecht gehen kann....oder ?

Filme kommen in allen möglichen Versionen auf den Markt : als DVD, BD, Special Edition, MB. Schließlich als 3-D und 4k Version und natürlich als Doppel DVD / BD usw usw. Und immer und immer wieder kommt irgendwann derselbe Film neu raus. Mit noch mehr Bonusmaterial, statt als Doppel DVD nun als 3er DVD / BD usw usw. Nur kommt nicht der Film den ICH will. ( auch wenn die 3-D Version schon vieles entschuldigt.. xaz   )

Hat jemand zu VHS Zeiten nach dem Directors Cut gefragt ? Kann mich nicht erinnern. Die Filme hatten ja oftmals nichtmal das richtige Format. Und ? Wen hat es wirklich gestört ? Ich kannte keinen. Allerdings waren manche Filme die ich ausleihen wollte über Monate ausgebucht. Hatte sich wohl noch nicht rumgesprochen, die Tragödie mit dem falschen Format und das es NICHT der DC war. Nein, natürlich finde ich DVD's und BD auch besser heute als VHS, aber heute fragen alle nur nach dem längeren Film, dem DC ! Andere Dinge die ebenso dazugehören, die scheinen unwichtig und wer kein englisch kann, der bekommt UT präsentiert. 6 ! Setzen ! xaz
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 24259
Punkte : 353685
Bewertungssystem : 288
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von VanHelsing am Mo 19 März - 20:24

Fynn schrieb:

Hat jemand zu VHS Zeiten nach dem Directors Cut gefragt ? Kann mich nicht erinnern. Die Filme hatten ja oftmals nichtmal das richtige Format. Und ? Wen hat es wirklich gestört ? Ich kannte keinen. Allerdings waren manche Filme die ich ausleihen wollte über Monate ausgebucht. Hatte sich wohl noch nicht rumgesprochen, die Tragödie mit dem falschen Format und das es NICHT der DC war. Nein, natürlich finde ich DVD's und BD auch besser heute als VHS, aber heute fragen alle nur nach dem längeren Film, dem DC ! Andere Dinge die ebenso dazugehören, die scheinen unwichtig und wer kein englisch kann, der bekommt UT präsentiert. 6 ! Setzen ! xaz

Ich glaube, der erste (zumindest einer der ersten) Directors Cut auf VHS war der BLADE RUNNER, so um 1993.
Allerdings war das seinerzeit die absolute Ausnahme.
Und ich kann mir schwerlich vorstellen, dass zu VHS Zeiten Filmversionen angenommen worden wären, die desöfteren Sprachenwechsel / Untertitel beinhaltet hätten. cubx

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 4200
Punkte : 86584
Bewertungssystem : 271
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 55
Ort : Daheim

https://klassischehorrorfilme.iphpbb3.com

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von Fynn am Di 20 März - 9:50

VanHelsing schrieb: Und ich kann mir schwerlich vorstellen, dass zu VHS Zeiten Filmversionen angenommen worden wären, die desöfteren Sprachenwechsel / Untertitel beinhaltet hätten. cubx
Das gab es sogar zu DVD Zeiten noch, - auch wenn ich hoffe das es Ausnahmen waren die mir da bekannt waren ! In einer Version von "Das Haus auf dem Geisterhügel" hatte der Film nicht nur einen völlig unpassenden Score, der auch schon mal in den Schlager und auch Jazzbereich wechselte, nein, nein, auch Vincent Price bekam mehrfach eine andere Stimme ! Bei dieser anderen Stimme beließ man es dann aber nicht. Der hatte man völlig unpassende Texte a'la "Die 2" ins Buch geschrieben. Dazu kam das allerschlimmste, das das Ganze KOMPLETT asychrom verlief und man im wahrsten Sinne des Wortes manchmal nur noch raten konnte, wer grade sprach.... f6zr

Ich habe mich daraufhin sogar schriftlich bei dem Label beschwert und als Antwort bekam ich, das "die Leute im Allgemeinen bisher sehr zufrieden damit seien..." rxa
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 24259
Punkte : 353685
Bewertungssystem : 288
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von VanHelsing am Sa 3 Nov - 16:54

Damit wir im "Beastmaster" - Thread nicht offtopic kommen, hier mal meine Meinung zu "uncut" - Fassungen / Vö.
Ich mag es nicht, wenn innerhalb eines Filmes die Sprachfassungen wechseln.
Bei neu aufgetauchten / eingesetzten Szenen wäre ich dafür, den kompletten Film neu zu synchronisieren und danach auf DVD / BD beide Fassungen (die ursprüngliche + die neue) zu veröffentlichen.
Heino singt ja auf seinen Platten ja auch nicht zwischendurch englisch. 12cvr

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 4200
Punkte : 86584
Bewertungssystem : 271
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 55
Ort : Daheim

https://klassischehorrorfilme.iphpbb3.com

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von Fynn am Sa 3 Nov - 17:55

Finde ich sehr gut damit hier weiter zu machen !   ro7   Ich hatte im "Beastmaster" Thread
schon wieder eine schlechte Vorlage dafür geboten... ulfc7
VanHelsing schrieb:Damit wir im "Beastmaster" - Thread nicht offtopic kommen, hier mal meine Meinung zu "uncut" - Fassungen / Vö.
Ich mag es nicht, wenn innerhalb eines Filmes die Sprachfassungen wechseln.
Bei neu aufgetauchten / eingesetzten Szenen wäre ich dafür, den kompletten Film neu zu synchronisieren und danach auf DVD / BD beide Fassungen (die ursprüngliche + die neue)  zu veröffentlichen.
Kann man machen, wird aber sicher bei Klassikern schwierig wenn jeder die Stimmen und
Sprecher kennt. Aber grundsätzlich bin ich Deiner Meinung : ich mag es auch überhaupt (!)
nicht wenn zwischendurch die Synchro wechselt ! Und das möglicherweise noch für ein
paar ganz simple Worte wie : "hello" oder "nice weather"...denn das hab ich alles schon
gesehen. Und kurz danach kommt die Antwort schon wieder in deutsch... rxa
VanHelsing schrieb: Heino singt ja auf seinen Platten ja auch nicht zwischendurch englisch. 12cvr
Heino und "The black Barbara"... xaz
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 24259
Punkte : 353685
Bewertungssystem : 288
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von VanHelsing am Sa 3 Nov - 18:22

Und mal ehrlich: Als wir in den 70ern und 80ern ins Kino gingen, haben wir ja auch nicht gefragt: "Ist der Film uncut ?", sondern: "Ist der Film gut / unterhaltsam ?" 12cvr

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 4200
Punkte : 86584
Bewertungssystem : 271
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 55
Ort : Daheim

https://klassischehorrorfilme.iphpbb3.com

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von schimanski am Sa 3 Nov - 18:36

mir ist das mittlerweile auch schon egal... Der tödliche Schwarm, die Langfassung. Mitten im Film ca. 15 Min. englisch ohne Untertitel. Das nennt man dann uncut. vff5 vff5

da könnte man Beispiele ohne Ende aufzählen... Wenn das so weitergeht mit gefühlten 50 Fassungen von einem einzelnen Film, bleib ich bei meinen Heimatfilmen...
avatar
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 6011
Punkte : 169581
Bewertungssystem : 162
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von GrafKarnstein am So 4 Nov - 8:56

Also ich finde, das es bei so etlichen Filmen gut ist, das die nun endlich
im deutschsprachigen Raum so zu sehen sind, wie im Grunde von den
Filmemachern gedacht und inszeniert ro7  ich hatte schon damals kein
Verständnis für Kürzungen und Zensur ccb  

Der Film Abyss z.B.,... da macht der Directors Cut durchaus
richtig Sinn. Übrigens erschien diese Langfassung damals im Juli 1993
auf Video. BLADE RUNNER folgte einen Monat später, im August.
Übrigens ABYSS braucht dringend eine HD Auswertung. Der ist so was
von überfällig. Hoffe, das wird endlich mal was 12cvr Denn der ist
einer meiner Hauptwunsch-Kandidaten auf Bluray ro7

Der Gehetzte der Sierra Madre
In der alten deutschen Fassung fehlten damals ganze Sequenzen und
da fragt man sich doch zurecht, Was sollte das? ccb  Zum Glück nun
nicht mehr, auch Dank des digitalen Filmzeitalters ro7  

Beastmaster, um mal bei dem Film zu bleiben, da das ja auch
angesprochen wurde:
Auch hier finde ich es gut, das der nun komplett ist. Ich kannte damals
schon die vollständige Fassung aufgrund Video aus dem Ausland. Die
deutsche Fassung wurde damals auf ca. 90 min herunter gekürzt. Der
ist aber ca. 120 min lang. Und gleich zu Beginn nach dem Vorspann,
fehlten in der deutschen Fassung allein schon die ersten 10 min ccb  
In diesen ersten 10 min, die wichtig sind, wird nämlich u.a. erklärt warum
man das Baby töten und opfern wollte. Da geschieht so einiges vorher. In der
deutschen Fassung beginnt das erst am Lagerfeuer in der Nacht, wo ein
Bauer jemanden beobachtet, der ein Baby töten will. Das war alles völlig aus
dem Zusammenhang gerissen. Der Regisseur Don Coscarelli hat seinen Film
bestimmt nicht so inszeniert und gedreht, damit dieser hier speziell in
Deutschlannd/Österreich um ca. 30 min gekürzt zu sehen war ccb  
Ja ne,... ccb  und deswegen bin ich fast grundsätzlich dafür, das man die
Filme komplett anschauen kann ro7  

Und dabei ist es mir egal, ob fehlende Szenen nun im OmDU oder mit
Neusynchro sind. Dabei wäre mein Motto: -Hauptsache komplett- auch nicht
ganz richtig. Denn wegen z.B. einer Sekunde oder ein oder zwei Worte mache
ich keinen großen Aufstand, so wie  andere Komplett-Extremisten. Denn DAS
ist nun auch wieder völlig übertrieben. Mir persönlich ging und geht es in erster
Linie um Handlungsschnitte und Gewaltzensur, die einen Film schon massiv
entstellen können. Und davon gab und gibt es in der Vergangenheit leider
so etliche Filme, wo speziell die deutschen Fassungen häufig wegen Kürzungen
einen Film Sinn entstellten.
e4du

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
GrafKarnstein
Golden Globe Preisträger

Anzahl der Beiträge : 2821
Punkte : 149281
Bewertungssystem : 290
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 55
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von Fynn am So 4 Nov - 9:50

VanHelsing schrieb:Und mal ehrlich: Als wir in den 70ern und 80ern ins Kino gingen, haben wir ja auch nicht gefragt: "Ist der Film uncut ?", sondern: "Ist der Film gut / unterhaltsam ?" 12cvr
Eben !  ro7   Der Film war eben wie er war und er hat einem eben gefallen oder nicht. Aber ich
habe mich zumindest nie gefragt, ob der jetzt wohl geschnitten war. Heute denke ich schon das
manches auch geschnitten war. Aber man wusste es nicht und es wurde nicht so ein
Riesentammtamm drum gemacht und daher hat es auch manchmal mehr Spass gemacht.
Heute ist es zwar schön Filme besitzen, aber die Labels machen doch ganz bewusst nichts
anderes als Geld damit, indem sie den Film zigmal in verschiedenen Versionen bringen :
cut, uncut, ohne Bonus, mit Bonus, neues Bonus....usw usw.

GrafKarnstein schrieb:Also ich finde, das es bei so etlichen Filmen gut ist, das die nun endlich
im deutschsprachigen Raum so zu sehen sind, wie im Grunde von den
Filmemachern gedacht und inszeniert ro7  ich hatte schon damals kein
Verständnis für Kürzungen und Zensur ccb  
ich vermute das Du in den 70ern, als wir Filme nur im Kino sehen konnten auch noch nichts
von geschnittenen Fassungen wusstest. Hat Dir das da nicht auch mehr Spass gemacht ?

GrafKarnstein schrieb: Der Film Abyss z.B.,... da macht der Directors Cut durchaus
richtig Sinn. Übrigens erschien diese Langfassung damals im Juli 1993
auf Video. BLADE RUNNER folgte einen Monat später, im August.
Übrigens ABYSS braucht dringend eine HD Auswertung. Der ist so was
von überfällig. Hoffe, das wird endlich mal was  12cvr  Denn der ist
einer meiner Hauptwunsch-Kandidaten auf Bluray  ro7    
damit sprichst Du diesellben Filme an, die ich mir auch uncut gewünscht habe, -
denn ja, sowas gibt es tatsächlich auch bei mir ! UNd nun gibt es sie ja. Aber
im Gegensatz zu Dir habe ich kein Verständnis für nicht synchronisiert Filme.
Bei ein, zwei Wörtern sag ich nichts, aber da ist dann sehr schnell eine Grenze
bei mir erreicht und die hat "Der Gehetzte der Sierra Madre" weit überschritten !

Ob das wohl ein Zufall ist, das, seit es DVD's gibt, Filme auch in geschnittener
Form dem Zuschauer ins Bewusstsein rücken...?   cubx

GrafKarnstein schrieb:  Beastmaster, um mal bei dem Film zu bleiben, da das ja auch
angesprochen wurde:
Auch hier finde ich es gut, das der nun komplett ist. Ich kannte damals
schon die vollständige Fassung aufgrund Video aus dem Ausland. Die
deutsche Fassung wurde damals auf ca. 90 min herunter gekürzt. Der
ist aber ca. 120 min lang. Und gleich zu Beginn nach dem Vorspann,
fehlten in der deutschen Fassung allein schon die ersten 10 min ccb  
In diesen ersten 10 min, die wichtig sind, wird nämlich u.a. erklärt warum
man das Baby töten und opfern wollte. Da geschieht so einiges vorher. In der
deutschen Fassung beginnt das erst am Lagerfeuer in der Nacht, wo ein
Bauer jemanden beobachtet, der ein Baby töten will. Das war alles völlig aus
dem Zusammenhang gerissen. Der Regisseur Don Coscarelli hat seinen Film
bestimmt nicht so inszeniert und gedreht, damit dieser hier speziell in
Deutschlannd/Österreich um ca. 30 min gekürzt zu sehen war ccb  
Ja ne,... ccb  und deswegen bin ich fast grundsätzlich dafür, das man die
Filme komplett anschauen kann ro7  

Und dabei ist es mir egal, ob fehlende Szenen nun im OmDU oder mit
Neusynchro sind. Dabei wäre mein Motto: -Hauptsache komplett- auch nicht
ganz richtig. Denn wegen z.B. einer Sekunde oder ein oder zwei Worte mache
ich keinen großen Aufstand, so wie  andere Komplett-Extremisten. Denn DAS
ist nun auch wieder völlig übertrieben. Mir persönlich ging und geht es in erster
Linie um Handlungsschnitte und Gewaltzensur, die einen Film schon massiv
entstellen können. Und davon gab und gibt es in der Vergangenheit leider
so etliche Filme, wo speziell die deutschen Fassungen häufig wegen Kürzungen
einen Film Sinn entstellten.
e4du  
Das ist natürlich eine extreme Kürzung. Aber ich akzeptiere
Filme nicht mehr, wenn sie keine komplette Synchro haben. Nun kann ich zwar
eh nichts mit dem Film anfangen, aber darum geht es ja auch nicht. Wenn
dann nicht anders machbar ist, akzeptiere ich eher die geschnittene Fassung.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 24259
Punkte : 353685
Bewertungssystem : 288
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von VanHelsing am So 4 Nov - 10:20

Ich bin übrigens auch für die längeren Fassungen, wenn wie bei "Beastmaster" entscheidende Handlungsteile fehlen - das ist nicht der Punkt.
Ich mag nur nicht zwei Sprachfassungen innerhalb eines Filmes. Dieses Mischmasch ist ja nichts Halbes und nichts Ganzes. Entweder (Deutsch) - oder (Originalsprache). 12cvr

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 4200
Punkte : 86584
Bewertungssystem : 271
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 55
Ort : Daheim

https://klassischehorrorfilme.iphpbb3.com

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von Eddie-Fan am So 4 Nov - 10:32

Oha, dieses durchgeleierte, plattgelaberte Thema wieder. nnig

Irgendwie fällt auf, dass es besonders hier ein leidiges Thema ist. Woanders liest man diese Heulerei nicht.

Im Grunde können wir doch froh sein, dass die Welt heute so "aufgeschlossen" ist und uns nicht mehr nur halbe Filme präsentiert werden, bzw. man sich von irgendwelchen "Oberlehrerern" vorschreiben lässt, was in einen Film reingehört und was nicht.

Natürlich verstehe ich aber auch, dass es etwas unbequem sein kann, immer wieder Sprachwechsel zu haben und dabei lesen zu müssen. Genau so blöd sind aber auch nachsynchronisierte Stellen mit Sprechern, die völlig anders klingen als die alten Synchronsprecher.Daher plädiere ich ja immer für mehrere Fassungen auf den Scheiben. So kann jeder seine bevorzugte Version schauen.

Aber grundlegend ist UNCUT ein Segen der heutigen Zeit. Mir ist doch scheissegal was Opa präsentiert bekommen hat und auch gar nix anderes wusste und kannte. Na und ?! - so dumm und vorenthaltend war eben früher das Leben und ich bin froh, dieses heute nicht mehr miterleben zu müssen.

uix1
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 18635
Punkte : 282912
Bewertungssystem : 277
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 52
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von Alf am So 4 Nov - 10:40

Eddie-Fan schrieb: Mir ist doch scheissegal was Opa präsentiert bekommen hat und auch gar nix anderes wusste und kannte. Na und ?! - so dumm und vorenthaltend war eben früher das Leben und ich bin froh, dieses heute nicht mehr miterleben zu müssen.

uix1

rr7v Mit "Opa" meinst du jetzt aber nicht Fynn und Schimi oder? xaz

_________________

via GIPHY

avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3536
Punkte : 162983
Bewertungssystem : 280
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von Eddie-Fan am So 4 Nov - 10:43

Alf schrieb:
Eddie-Fan schrieb: Mir ist doch scheissegal was Opa präsentiert bekommen hat und auch gar nix anderes wusste und kannte. Na und ?! - so dumm und vorenthaltend war eben früher das Leben und ich bin froh, dieses heute nicht mehr miterleben zu müssen.

uix1

rr7v Mit "Opa" meinst du jetzt aber nicht Fynn und Schimi oder? xaz
rr7v

Würde ich mir nie erlauben... cubx xaz
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 18635
Punkte : 282912
Bewertungssystem : 277
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 52
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von Fynn am So 4 Nov - 11:06

Eddie-Fan schrieb:Woanders liest man diese Heulerei nicht.
das bezweifle ich aber !   snxs

Eddie-Fan schrieb: Im Grunde können wir doch froh sein, dass die Welt heute so "aufgeschlossen" ist und uns nicht mehr nur halbe Filme präsentiert werden, bzw. man sich von irgendwelchen "Oberlehrerern" vorschreiben lässt, was in einen Film reingehört und was nicht.
Nein, tut sie nicht ?   scratch  vgd5  Finde ich auch köstlich !   xaz   "Aufgeschlossen"... lol!

nachdem Filme 30 Jahre oder mehr auf dem Index standen haben wir nun teils das unendliche
Glück die "Aufgeschlossenheit" deutschen Rechts kennenlernen zu dürfen. Absolut klasse !
Der nächste Film der in einer zweiten Version auf den Markt kommt ist die neue Version
der Neuverfilmung von Stephen King's "ES". Als Directors Cut...Begriffe lassen sich leicht finden.

Eddie-Fan schrieb:Aber grundlegend ist UNCUT ein Segen der heutigen Zeit. Mir ist doch scheissegal was Opa präsentiert bekommen hat und auch gar nix anderes wusste und kannte. Na und ?! - so dumm und vorenthaltend war eben früher das Leben und ich bin froh, dieses heute nicht mehr miterleben zu müssen.

uix1
Diesen "Segen" erlebe ich gar nicht und auch kaum einer, den ich kenne. Meist müssen
dafür Zweit oder Drittkäufe getätigt werden, damit man ihn dann VIELLEICHT irgendwann uncut
hat. Bis dahin verdient sich aber erstmal irgendein Label eine goldene Nase daran dumm und
dämlich. Wie war das mit dem plötzlich neu aufgetauchten "Dracula", wo der sich nun wenige
Sekunden länger über Mina beugt ? Wirklich ein Segen, aber Gott sei Dank nicht für mich, auch
nicht als Hammer Fans, ist mir Gott sei Dank scheiss egal. Vllt auch die sogenannnte Weisheit
des Alters, was ja auch seine Vorteile hätte.  xaz
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 24259
Punkte : 353685
Bewertungssystem : 288
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von VanHelsing am So 4 Nov - 11:33

Eddie-Fan schrieb:Daher plädiere ich ja immer für mehrere Fassungen auf den Scheiben. So kann jeder seine bevorzugte Version schauen.

Das sach ich doch die ganze Zeit: Alte UND neue Fassung drauf - dann hat jeder seine Wahl. 12cvr

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 4200
Punkte : 86584
Bewertungssystem : 271
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 55
Ort : Daheim

https://klassischehorrorfilme.iphpbb3.com

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von Eddie-Fan am So 4 Nov - 11:39

@ Fynn
Diesen ganzen Directors Cut Quatsch machen nur die nichtmal handvoll Major-Labels. Es geht mir mehr um die Kleinlabels, die wunderbare Editionen für die Fans erstellen. Ob Anolis, Wicked Vision, Subkultur, X-Rated, '84, NSM, Camera Obscura, Bildstörung, Ostalgica, Koch Media, CMV, 8-films, Digi-Dreams, Fokus Media, Capelight, Colosseo, Imperial, Retrofilm, Filmjuwelen, MMB, Cult Movies, Nameless, OFDb Filmworks, Turbine - hab ich einen vergessen ?... da gibt es das nicht. Oft hat man mehrere Filmfassungen dabei, wo jeder eine bevorzugte Fassung aussuchen kann !
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 18635
Punkte : 282912
Bewertungssystem : 277
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 52
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von GrafKarnstein am So 4 Nov - 12:11

Eddie-Fan schrieb:Im Grunde können wir doch froh sein, dass die Welt heute so "aufgeschlossen" ist und uns nicht mehr nur halbe Filme präsentiert werden, bzw. man sich von irgendwelchen "Oberlehrerern" vorschreiben lässt, was in einen Film reingehört und was nicht.

Aber grundlegend ist UNCUT ein Segen der heutigen Zeit. Mir ist doch scheissegal was Opa präsentiert bekommen hat und auch gar nix anderes wusste und kannte. Na und ?! - so dumm und vorenthaltend war eben früher das Leben und ich bin froh, dieses heute nicht mehr miterleben zu müssen.
dsx1  . ro7  
Und gerade die Nischen-Labels, die Du angesprochen hast, tun da wirklich
viel gutes für die Filme, die sie heraus bringen ro7  

Und was DRACULA von Hammer betrifft:
Diese Sekunden-Stelle ist nun wieder drin. Ob dies nun den Film ansich
weiter bringt oder nicht, sei mal dahin gestellt. Die ist nun wieder enthalten
und darüber bin ich keineswegs traurig xaz  . r66g  Fakt ist, das diese ja
auch mal so gedreht worden ist. Aber wie gesagt, bin ich da nun nicht so
sehr der Sekunden-Fuchser 12cvr  

Und weil man anscheinend häufig bei nun kompletten Filmen Neusynchros
verlangt: Diese kosten nun mal auch Geld und so manch ein Klein-Label
kann das aus finanziellen Gründen nicht realisieren. Da ist es dann schon
etwas kostengünstiger, ehemals fehlende Sequenzen im Original zu belassen
und stattdessen deutsche Untertitel beizufügen. Manchmal sind solche Szenen
auch teilweise neu synchronisiert worden. Wie die Labels das mit ihren Kriterien
im einzelnen immer entscheiden, weiß ich nicht, da es eben mal so und mal so ist.

Mir sind zumindest diese als gute Alternativen sehr recht ro7

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
GrafKarnstein
Golden Globe Preisträger

Anzahl der Beiträge : 2821
Punkte : 149281
Bewertungssystem : 290
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 55
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von Fynn am So 4 Nov - 12:43

VanHelsing schrieb:
Eddie-Fan schrieb:Daher plädiere ich ja immer für mehrere Fassungen auf den Scheiben. So kann jeder seine bevorzugte Version schauen.
Das sach ich doch die ganze Zeit: Alte UND neue Fassung drauf - dann hat jeder seine Wahl. 12cvr
Ja, das finde ich dann auch okay. Ist aber auch nicht die Norm.

Eddie-Fan schrieb:@ Fynn
Diesen ganzen Directors Cut Quatsch machen nur die nichtmal handvoll Major-Labels.
Das ist doch egal, von denen kaufe ich durchaus auch Filme ! Ich will mich nicht bewusst auf
Kleinstlabels beschränken. Ich möchte die Filme kaufen, die mir gefallen und das auch nicht immer
nur zwangsläufig Genrefilme von Major Labels. Damals war das z.B. beim "Herrn der Ringe" so,
erst die Kinofassung und dann der Directors Cut, - und das bei allen 3 Filmen. Was die allein
daran verdient haben möchte ich gar nicht wissen !

Eddie-Fan schrieb: Es geht mir mehr um die Kleinlabels, die wunderbare Editionen für die Fans erstellen. Ob Anolis, Wicked Vision, Subkultur, X-Rated, '84, NSM, Camera Obscura, Bildstörung, Ostalgica, Koch Media, CMV, 8-films, Digi-Dreams, Fokus Media, Capelight, Colosseo, Imperial, Retrofilm, Filmjuwelen, MMB, Cult Movies, Nameless, OFDb Filmworks, Turbine - hab ich einen vergessen ?... da gibt es das nicht. Oft hat man mehrere Filmfassungen dabei, wo jeder eine bevorzugte Fassung aussuchen kann !
Na ja, da magst Du vllt im Großen und Ganzen schon recht haben, - wobei es mich wundert das
Du hier sogar das ein oder andere Label erwähnst und ihm "wunderbare Editionen" unterstellst.
Ich meine jetzt sowas wie Nameless, NSM usw. das hatten wir ja schon mal diskutiert.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 24259
Punkte : 353685
Bewertungssystem : 288
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von TomHorn76 am So 4 Nov - 14:11

Eddie-Fan schrieb:Oha, dieses durchgeleierte, plattgelaberte Thema wieder. nnig
Irgendwie fällt auf, dass es besonders hier ein leidiges Thema ist. Woanders liest man diese Heulerei nicht.

Es ist schon ein altes Streit-Thema, dass allerdings in den großen Filmforen wie Cinefacts & Co inzwischen kaum noch Beachtung findet und deshalb seit geraumer Zeit nicht mehr neu aufgerollt wird. Tatsächlich ist der Tenor in den meisten Foren, in denen ich mich bewege, "zumindest gibt es jetzt die fehlenden Stellen zu sehen". Es ist auf jeden Fall kein Vergleich mit dem ewig aktuellen Thema der nicht korrigierten Tonhöhen (zu tiefe und waberige Stimmen) bei Blu-rays, was aber auch wirklich auf einfach nur miese Arbeit und Ignoranz der Labels zurückzuführen ist.

Eddie-Fan schrieb:Natürlich verstehe ich aber auch, dass es etwas unbequem sein kann, immer wieder Sprachwechsel zu haben und dabei lesen zu müssen. Genau so blöd sind aber auch nachsynchronisierte Stellen mit Sprechern, die völlig anders klingen als die alten Synchronsprecher.Daher plädiere ich ja immer für mehrere Fassungen auf den Scheiben. So kann jeder seine bevorzugte Version schauen.

Diese Lückenfüllerei finde ich auch extremst ärgerlich. An O-Ton-Stellen kann ich mich gewöhnen, gerade wenn man die alten Fassungen kennt, aber neue Sprecher an den neuen Stellen reißen mich wirklich raus. Selbst wenn man, wie der Krekel es bei ZOMBIE gehandhabt hat, die alten Sprecher 20 Jahre später noch einmal ins Studio holt, kann man häufig einen großen Unterschied erkennen, denn die Leute werden ja auch nicht jünger. Deshalb ist meine liebste Lösung auch, dass neben der "tonal aufgefüllten" Originalfassung noch die alte deutsche Kino- oder Videofassung mit drauf ist, wie bei Anolis öfters der Fall. Das ist heutzutage, gerade mit Seamless Branching, kein Problem mehr.

Eddie-Fan schrieb:@ Fynn
Diesen ganzen Directors Cut Quatsch machen nur die nichtmal handvoll Major-Labels. Es geht mir mehr um die Kleinlabels, die wunderbare Editionen für die Fans erstellen. Ob Anolis, Wicked Vision, Subkultur, X-Rated, '84, NSM, Camera Obscura, Bildstörung, Ostalgica, Koch Media, CMV, 8-films, Digi-Dreams, Fokus Media, Capelight, Colosseo, Imperial, Retrofilm, Filmjuwelen, MMB, Cult Movies, Nameless, OFDb Filmworks, Turbine - hab ich einen vergessen ?... da gibt es das nicht. Oft hat man mehrere Filmfassungen dabei, wo jeder eine bevorzugte Fassung aussuchen kann !

Ein paar davon würde ich auch streichen (u.a. 8-Films, Nameless und Retrofilm, da diese fast nur Repacks bringen), aber generell sind das alles Labels, die sich bemühen, dem Fans die bestmöglichste Veröffentlichung zu präsentieren.

GrafKarnstein schrieb:Und weil man anscheinend häufig bei nun kompletten Filmen Neusynchros
verlangt: Diese kosten nun mal auch Geld und so manch ein Klein-Label
kann das aus finanziellen Gründen nicht realisieren. Da ist es dann schon
etwas kostengünstiger, ehemals fehlende Sequenzen im Original zu belassen
und stattdessen deutsche Untertitel beizufügen. Manchmal sind solche Szenen
auch teilweise neu synchronisiert worden. Wie die Labels das mit ihren Kriterien
im einzelnen immer entscheiden, weiß ich nicht, da es eben mal so und mal so ist.

Mir sind zumindest diese als gute Alternativen sehr recht ro7

Auch ein Punkt, den ich selbst ja nicht müde werde anzusprechen; das alles kostet nun mal ein Heidengeld, wenn es vernünftig klingen soll. X-Rated bspw. hat sich vor ein paar Jahren noch mit zweitklassigen (wenn nicht sogar drittklassigen Amateur-)Synchros zufrieden gegeben, an denen nur eine Handvoll Sprecher beteiligt waren, und sah sich deswegen massiver Kritik ausgesetzt. Inzwischen gibt es u.a. um Bodo Traber ein eingespieltes Team, dass sich wohl größtenteils aus Leuten der heutigen Hörspiel-Szene zusammensetzt, so dass es möglich ist, die Filme adäquat, wie auch relativ kostengünstig zu synchronisieren. Die können aber auch nicht alle Veröffentlichungen mit ihrer Arbeit beehren, weswegen es immer noch Ausnahmen gibt, aber viele (Genre-)Filme mit annehmbarer Neusynchro. Dies betrifft natürlich vor allem Filme, zu denen noch keine deutsche Sprachfassung existierte. Denn zu der lizenzierten alten Synchro, wegen einiger Fehlstellen eine komplett neue erstellen zu lassen, ist häufig wirtschaftlich nicht tragbar, auch nicht bei Filmen, die erfolgreich abgesetzt werden können, da der Gewinn aus solchen Veröffentlichungen wieder in neue Einkäufe von Filmen fließt, die nicht so bekannt sind, und die wir ansonsten gar nicht zu Gesicht bekommen würden.

Sebastian von Nischenkino hat sich letzt erst in die Nesseln gesetzt, weil er die Preis-Politik von Camera Obscura an den Pranger gestellt hat, und dass ausgerechnet mit den inzwischen gestiegenen Preisen auf Amazon, wo DER TOD TRÄGT SCHWARZES LEDER inzwischen 50 € kosten soll. Ich weiß nicht, was in ihn gefahren ist, vielleicht weil Nischenkino eben nicht von Camera Obscura bemustert wird. Aber das hat ja nur am Rande mit diesem Thema zu tun, weil es auch um die Preispolitik von Kleinstlabels geht.

Insgesamt gesehen finde ich es immer gut, wenn nach Möglichkeit mehrere Fassungen auf einer Veröffentlichung zur Auswahl stehen. Aber ich bin kein Fan von Neu-Synchros, da sie, verglichen mit alten Kino-Synchros, qualitativ meist stark abfallen und von mir deshalb nicht berücksichtigt werden, da sie das Filmvergnügen durchgehend schmälern. An Fehlstellen im OmU habe ich mich inzwischen gewöhnt, es wird ja auch im TV seit über 20 Jahren so verfahren, weil es halt die praktikabelste Variante ist. Es geht halt um eine unglaublich große Zahl von Filmen, die hierzulande aufgrund von Zensur (was aber den kleinsten Teil ausmacht) oder Gründen der Straffung nicht vollständig erschienen sind. Dazu kommt ja noch, dass von vielen Filmen eine Fassung für den heimischen Markt und eine internationale Fassung erstellt wurde, was die ganze Sache noch weiter verkompliziert. Hierbei plädiere ich persönlich meist dafür, die internationale Fassung zu synchronisieren und die alternative Originalfassung OmU zu belassen.
Ein verzwicktes Thema, in der Tat.
avatar
TomHorn76
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1503
Punkte : 26871
Bewertungssystem : 76
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 42
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von Eddie-Fan am So 4 Nov - 20:52

Fynn schrieb:
Eddie-Fan schrieb: Es geht mir mehr um die Kleinlabels, die wunderbare Editionen für die Fans erstellen. Ob Anolis, Wicked Vision, Subkultur, X-Rated, '84, NSM, Camera Obscura, Bildstörung, Ostalgica, Koch Media, CMV, 8-films, Digi-Dreams, Fokus Media, Capelight, Colosseo, Imperial, Retrofilm, Filmjuwelen, MMB, Cult Movies, Nameless, OFDb Filmworks, Turbine - hab ich einen vergessen ?... da gibt es das nicht. Oft hat man mehrere Filmfassungen dabei, wo jeder eine bevorzugte Fassung aussuchen kann !
Na ja, da magst Du vllt im Großen und Ganzen schon recht haben, - wobei es mich wundert das
Du hier sogar das ein oder andere Label erwähnst und ihm "wunderbare Editionen" unterstellst.
Ich meine jetzt sowas wie Nameless, NSM usw. das hatten wir ja schon mal diskutiert.
Was war denn mit NAMELESS ? scratch
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 18635
Punkte : 282912
Bewertungssystem : 277
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 52
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von Fynn am So 4 Nov - 20:58

Eddie-Fan schrieb:
Fynn schrieb:
Eddie-Fan schrieb: Es geht mir mehr um die Kleinlabels, die wunderbare Editionen für die Fans erstellen. Ob Anolis, Wicked Vision, Subkultur, X-Rated, '84, NSM, Camera Obscura, Bildstörung, Ostalgica, Koch Media, CMV, 8-films, Digi-Dreams, Fokus Media, Capelight, Colosseo, Imperial, Retrofilm, Filmjuwelen, MMB, Cult Movies, Nameless, OFDb Filmworks, Turbine - hab ich einen vergessen ?... da gibt es das nicht. Oft hat man mehrere Filmfassungen dabei, wo jeder eine bevorzugte Fassung aussuchen kann !
Na ja, da magst Du vllt im Großen und Ganzen schon recht haben, - wobei es mich wundert das
Du hier sogar das ein oder andere Label erwähnst und ihm "wunderbare Editionen" unterstellst.
Ich meine jetzt sowas wie Nameless, NSM usw. das hatten wir ja schon mal diskutiert.
Was war denn mit NAMELESS ? scratch
hattest Du da nicht mal die Vermutung geäußert das das eher Boots wären ? scratch
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 24259
Punkte : 353685
Bewertungssystem : 288
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Cut, uncut - scheissegal !

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten