DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche





Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste







Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
c
Learn more

Pierce Brosnan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Pierce Brosnan

Beitrag von Fynn am Mi 16 Mai - 21:20

Pierce Brosnan

16.05.53 -

Eigentlich hätte man ihm ein Bild als 007 gönnen müssen, aber da bin ich dann doch lieber etwas
vorsichtig, da ich weiss das die Broccolis sehr schnell mit den Rechtsanwälten sind. Trotzdem
wünsche ich dem ehemaligen Geheimagenten Ihrer Majestät, der mit der TV Serie "Remington
Steele" seinen Durchbruch feiern konnte heute alles Gute zu seinem 65. Geburtstag !

Weiter so, Mr. Brosnan, ich habe selten einen Schauspieler so altersbezogene Rollen spielen
sehen ! Man muss nicht sein Leben lang nur der "Haudrauf" sein, es geht auch anders !  r66g


d7k
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 23839
Punkte : 348979
Bewertungssystem : 293
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von Sam Hain am Mi 16 Mai - 21:32

d7k
avatar
Sam Hain
Tricktechniker

Anzahl der Beiträge : 301
Punkte : 11082
Bewertungssystem : 18
Anmeldedatum : 24.04.18

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von schimanski am Mi 16 Mai - 21:40

d7k Mr. Steele
avatar
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5956
Punkte : 167633
Bewertungssystem : 163
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von VanHelsing am Mi 16 Mai - 22:57

Als Geheimagent war er nicht meine erste Wahl, aber natürlich dennoch

d7k

_________________
c5f
avatar
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 4026
Punkte : 83121
Bewertungssystem : 245
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 55
Ort : Daheim

http://fruehevideosysteme.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von Fynn am Do 17 Mai - 9:53

VanHelsing schrieb:Als Geheimagent war er nicht meine erste Wahl
meine auch nicht ! dsx1
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 23839
Punkte : 348979
Bewertungssystem : 293
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von Sam Hain am Do 17 Mai - 12:04

Ich glaube auch, daß er kaum vieler Leute Lieblings-Bond war. Die meisten machen das sicher zwischen Connery und Moore aus, wobei ich Craig mittlerweile eine recht große Beliebtheit zutraue.
avatar
Sam Hain
Tricktechniker

Anzahl der Beiträge : 301
Punkte : 11082
Bewertungssystem : 18
Anmeldedatum : 24.04.18

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von Fynn am Do 17 Mai - 16:44

Sam Hain schrieb:Ich glaube auch, daß er kaum vieler Leute Lieblings-Bond war. Die meisten machen das sicher zwischen Connery und Moore aus, wobei ich Craig mittlerweile eine recht große Beliebtheit zutraue.
Ich glaube es hat viel damit zu tun mit welchem Bond Darsteller man aufwächst. Ja, echt.  12cvr
Ich bin mit Connery aufgewachsen und auch Moore später, aber der war nicht mein Fall !
Ich fand Dalton gar nicht mal so übel, aber am besten immer noch Connery und nun Craig !

Das einzige was mich stört ist, das die Bond Filme immer weniger typische Bond Elemente haben.
Sprich, den typischen Soundtrack, der mir viel zu selten durchkommt und auch Moneypenny,
die sich nun zum sexy Betthäschen von Mr. Bond entwickelt hat. Passt m.M. nach überhaupt
nicht. Die Reihe hat sich schon allgemein sehr verändert, auch wenn sie Spass macht.

Allerdings hab ich mich ja in den letzten Jahrzehnten auch etwas verändert... xexe
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 23839
Punkte : 348979
Bewertungssystem : 293
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von TomHorn76 am Do 17 Mai - 18:51

Bond-Filme sind schon immer sehr ein Abbild ihrer Zeit gewesen. Gut, die ersten Bonds mit Connery haben die große Welle des Euro-Spy erst losgetreten, aber in den 70ern hatte die sich auch schon wieder davon gelöst. Mit Moore kam immer mehr der Humor mit rein (zuerst ja sogar noch Blaxploitation-Elemente und Anleihen von Autofilmen in "Leben & Sterben lassen"). Dalton war dann ein zynischer Gegenentwurf zu den selbstironischen Action-Helden der späten 80er, das war dann halt das Understatement der Reihe. Bei Brosnan in den 90ern war es dann halt das kunterbunte, comiceske Ausschweifen in Extremen (der Grund, warum ich die nicht wirklich mag), und Craig ist in der heutigen Zeit ein sehr reduzierter Held geworden. Die Action ist etwas geerdeter, wenn gestorben wird, tut es weh, aber auch seelische Narben werden auf den Körper übertragen (vergleicht mal Bond am Strand in CASINO ROYALE mit dem vernarbten Kerl in SPECTRE). Leider ist der Schritt nun auch getan zum großen, geschniegelten Blockbuster-Kino, wenn man 260 Mio Dollar in einen Film steckt, will man sich halt auch nicht mehr nur auf Charme verlassen. Ich persönlich fand auch nur SKYFALL durchgängig überzeugend (auch wenn der Plan etwas zu weit hergeholt war).
Und dass Craig sehr große Sympathien entgegen schlagen, kann ich mir schon vorstellen, denn viele der Kinogänger werden vielleicht sogar nur ihn als Bond aus dem Kino kennen, Brosnan im TV gesehen haben, und von Connery, Dalton und Moore nur mal im Internet gelesen haben. Von Lazenby brauchen wir da gar nicht erst anfangen, der fällt eh irgendwann der Vergessenheit anheim (auch wenn sein Auftritt sehr gut war).
avatar
TomHorn76
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1370
Punkte : 24439
Bewertungssystem : 76
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von schimanski am Do 17 Mai - 19:20

ich kann mit Daniel Craig nichts anfangen. Liegt wohl daran das ich den Zenit der Zeit überschritten habe. snxs

Für mich ist Roger Moore die unangefochtene Nummer 1. Aber das ist ja schon wie gesagt, alles Ansichtssache.

Die Musik ist bei den Bond Filmen für mich ausschlaggebend. Das war bei D. Craig nicht mehr der Fall. ccb
avatar
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5956
Punkte : 167633
Bewertungssystem : 163
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von Fynn am Do 17 Mai - 19:37

TomHorn76 schrieb:Bond-Filme sind schon immer sehr ein Abbild ihrer Zeit gewesen.
genau, das hast Du dann ja auch selbst schon in etwa erklärt und ich denke, so ist es auch.
TomHorn76 schrieb:Gut, die ersten Bonds mit Connery haben die große Welle des Euro-Spy erst losgetreten, aber in den 70ern hatte die sich auch schon wieder davon gelöst. Mit Moore kam immer mehr der Humor mit rein (zuerst ja sogar noch Blaxploitation-Elemente und Anleihen von Autofilmen in "Leben & Sterben lassen"). Dalton war dann ein zynischer Gegenentwurf zu den selbstironischen Action-Helden der späten 80er, das war dann halt das Understatement der Reihe. Bei Brosnan in den 90ern war es dann halt das kunterbunte, comiceske Ausschweifen in Extremen (der Grund, warum ich die nicht wirklich mag), und Craig ist in der heutigen Zeit ein sehr reduzierter Held geworden. Die Action ist etwas geerdeter, wenn gestorben wird, tut es weh, aber auch seelische Narben werden auf den Körper übertragen (vergleicht mal Bond am Strand in CASINO ROYALE mit dem vernarbten Kerl in SPECTRE). Leider ist der Schritt nun auch getan zum großen, geschniegelten Blockbuster-Kino, wenn man 260 Mio Dollar in einen Film steckt, will man sich halt auch nicht mehr nur auf Charme verlassen. Ich persönlich fand auch nur SKYFALL durchgängig überzeugend (auch wenn der Plan etwas zu weit hergeholt war).
Und dass Craig sehr große Sympathien entgegen schlagen, kann ich mir schon vorstellen, denn viele der Kinogänger werden vielleicht sogar nur ihn als Bond aus dem Kino kennen, Brosnan im TV gesehen haben, und von Connery, Dalton und Moore nur mal im Internet gelesen haben. Von Lazenby brauchen wir da gar nicht erst anfangen, der fällt eh irgendwann der Vergessenheit anheim (auch wenn sein Auftritt sehr gut war).
Manche Darsteller, wenn nicht sogar alle, hätten auch nur zu ihrer Zeit wirklich "funktioniert",
überzeugt. Auf Connery waren viele Fans eingeschworen und sind es teils auch noch, zumal er es
ja auch war, der Bond erstmal richtig populär gemacht hat. Lazenby hat sicher einen Spitzenfilm abgeliefert, aber als 007 war er tatsächlich 'ne Nullnummer. Moore war überhaupt nicht mein Fall, aber danach geht es
nicht, denn gemeinhin hat er ja überzeugt. Zu dieser Zeit waren die Bond Filme längst weg vom Image des ultraharten Topagenten a'la Sean Connery. Moore war, - wie auch alle anderen, selbstverständlich, ein ganz anderer Typ. Und damit kam das ganze Technikgedöns, die Gimmicks, die ich dort nicht mochte. Dalton hätte das Ruder vllt ruhig einige Jahre früher übernehmen sollen, er war gut. Aber spätestens nach seinem 2. Bond war klar das das Bond Publikum für einen Bond der Racheengel durch die Welt zog, noch nicht bereit war. Ein neuer Bond musste her und das dauerte ungewöhnlich lange....bis man ihn schließlich 1994 in dem Iren Pierce Brosnan fand...der ihn dann nochmals in 4 Filmen gewohnt salopp darstellte.

2006 ist dann, - anfangs von viel Spott und Hohn begleitet, wegen seiner Körpergröße und seinem blonden Haaren, Daniel Craig erstmals aufgetreten. "CASINO ROYALE" war bei Presse und Publikum ein enormer und, aus meiner Sicht, auch berechtigter Erfolg. Es folgten "EIN QUANTUM TROST", "SKYFALL" und zuletzt "SPECTRE". Derzeit wird an BOND 25 gearbeitet.

Lazenby war sicher keine besonders gute Wahl. Der Film jedoch gehört für mich eindeutig zu den besseren.

Allen heutigen Filmen fehlt zu oft "Bond spezifisches", was der Zuschauer kennt. Die Reihe sollte nicht
zu einer Art "Stirb langsam" verkommen, wo der Held James Bond heisst. Das wäre schade.
Aber ich glaube trotzdem das ich die Filme immer gern gucke und freu mich auch auf den nächsten !
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 23839
Punkte : 348979
Bewertungssystem : 293
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von VanHelsing am Do 17 Mai - 19:45

Die Ironie ist ja, dass der womöglich beste Film der mit dem schwächsten Bond-Darsteller ist.
Ob allerdings die Kombination Connery/Rigg (oder Moore/Rigg) überzeugender funktioniert hätte ? cubx
Dalton war gar nicht mal so übel als Bond - er hatte eben das Pech, dass die Filme mit ihm zu den schwächeren zählen.

_________________
c5f
avatar
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 4026
Punkte : 83121
Bewertungssystem : 245
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 55
Ort : Daheim

http://fruehevideosysteme.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von Fynn am Do 17 Mai - 20:25

VanHelsing schrieb:Die Ironie ist ja, dass der womöglich beste Film der mit dem schwächsten Bond-Darsteller ist.  
 ja, das sagen so einige. Und der Film ist ja tatsächlich klasse !    ro7
VanHelsing schrieb: Ob allerdings die Kombination Connery/Rigg (oder Moore/Rigg) überzeugender funktioniert hätte ? cubx  
vorstellen könnte ich mir auch das, auch wenn ich Moore nicht mag. Aber mit Rigg als Partnerin müsste eigentlich so ziemlich alles funktionieren.
VanHelsing schrieb: Dalton war gar nicht mal so übel als Bond - er hatte eben das Pech, dass die Filme mit ihm zu den schwächeren zählen.
Ich fand die Filme klasse ! Damals war Schluss als Bond den Racheengel im 2. Film gemacht hat und das war wenig Bond-like ! Wenn man sich da mal einzelne Szenen des 2. Films vor Augen führt...da ist Craig ein Waisenknabe gegen ! Das wollten die Leute damals noch nicht sehen bei Bond ! Aber heute ist mit Craig wieder die härtere Gangart gefragt, der kommt wieder mehr ein bisschen back-to-the-Roots, - was insofern auch gar nicht mal so schlecht ist !    r66g
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 23839
Punkte : 348979
Bewertungssystem : 293
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von Eddie-Fan am Do 17 Mai - 20:26

Fynn schrieb:
VanHelsing schrieb:Als Geheimagent war er nicht meine erste Wahl  
meine auch nicht !  dsx1
Meine auch nicht ! vxt

Er war auch nicht meine zweite Wahl, dritte Wahl, vierte Wahl... xaz
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 18291
Punkte : 278466
Bewertungssystem : 272
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 52
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von Fynn am Do 17 Mai - 20:29

Eddie-Fan schrieb:
Fynn schrieb:
VanHelsing schrieb:Als Geheimagent war er nicht meine erste Wahl  
meine auch nicht !  dsx1
Meine auch nicht ! vxt

Er war auch nicht meine zweite Wahl, dritte Wahl, vierte Wahl... xaz
Du warst also.... scratch ....wahllos ? snxs
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 23839
Punkte : 348979
Bewertungssystem : 293
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von Eddie-Fan am Do 17 Mai - 20:31

Fynn schrieb:
Eddie-Fan schrieb:
Fynn schrieb:
VanHelsing schrieb:Als Geheimagent war er nicht meine erste Wahl  
meine auch nicht !  dsx1
Meine auch nicht ! vxt

Er war auch nicht meine zweite Wahl, dritte Wahl, vierte Wahl... xaz
Du warst also.... scratch ....wahllos ?  snxs
Qualvoll wahllos. lol!

Bäh, Brosnan ist für mich der grösste Bond Stinker. Ich finde ihn in den Rollen abgehoben unsympatisch. ccb
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 18291
Punkte : 278466
Bewertungssystem : 272
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 52
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von Fynn am Do 17 Mai - 20:33

Eddie-Fan schrieb: Bäh, Brosnan ist für mich der grösste Bond Stinker. Ich finde ihn in den Rollen abgehoben unsympatisch. ccb
Nein, den Typ finde ich schon okay. Aber die Art wie er Bond spielt ist die gleiche wie alle anderen...viele Mätzchen, Spielereien usw. Ich mag das nicht und hab auch seine letzten nicht mehr gesehen.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 23839
Punkte : 348979
Bewertungssystem : 293
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von TomHorn76 am Do 17 Mai - 21:28

Fynn schrieb:
VanHelsing schrieb:Die Ironie ist ja, dass der womöglich beste Film der mit dem schwächsten Bond-Darsteller ist.  
 ja, das sagen so einige. Und der Film ist ja tatsächlich klasse !    ro7
VanHelsing schrieb: Ob allerdings die Kombination Connery/Rigg (oder Moore/Rigg) überzeugender funktioniert hätte ? cubx  
vorstellen könnte ich mir auch das, auch wenn ich Moore nicht mag. Aber mit Rigg als Partnerin müsste eigentlich so ziemlich alles funktionieren.
Mit Moore niemals, der war als Bond eher ein Hampelmann. Da war das Techtelmechtel mit Solitaire in LEBEN UND STERBEN LASSEN schon das höchste der Gefühle. Und auch Connerys Bond sah seine Beziehungen zu den verschiedenen Frauen eher als nette Beigabe. Da brauchte es mMn schon einen neuen Bond-Darsteller, der das unbelastet angeht. Und ich mag Lazenbys Vorstellung deswegen auch sehr gerne, gerade weil hier eben bedeutungsloser Sex (mehrmals in einer Nacht!) der Liebe gegenüber gestellt wird. Und dazu passte Lazenby sehr gut. Aber den Beweis, wie er als Bond außerhalb dieser eben auch sehr speziellen Konstellation funktioniert hätte, blieb er uns ja schuldig.
Fynn schrieb:
VanHelsing schrieb: Dalton war gar nicht mal so übel als Bond - er hatte eben das Pech, dass die Filme mit ihm zu den schwächeren zählen.
Ich fand die Filme klasse ! Damals war Schluss als Bond den Racheengel im 2. Film gemacht hat und das war wenig Bond-like ! Wenn man sich da mal einzelne Szenen des 2. Films vor Augen führt...da ist Craig ein Waisenknabe gegen ! Das wollten die Leute damals noch nicht sehen bei Bond ! Aber heute ist mit Craig wieder die härtere Gangart gefragt, der kommt wieder mehr ein bisschen back-to-the-Roots, - was insofern auch gar nicht mal so schlecht ist !    r66g
Ich bin auch ein großer Film von LIZENZ ZUM TÖTEN, war auch meiner erster Bond im Kino damals. Craig ist ja eine Mischung aus dem harten Hund Dalton (der nach Moore auch wieder wie eine Kopie von Connery wirkte) und, gerade in den ersten beiden Filmen, dem zu tieferen Gefühlen fähigen Lazenby-Bond.
avatar
TomHorn76
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1370
Punkte : 24439
Bewertungssystem : 76
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von Fynn am Fr 18 Mai - 9:15

TomHorn76 schrieb:
Fynn schrieb:
VanHelsing schrieb: Ob allerdings die Kombination Connery/Rigg (oder Moore/Rigg) überzeugender funktioniert hätte ? cubx  
vorstellen könnte ich mir auch das, auch wenn ich Moore nicht mag. Aber mit Rigg als Partnerin müsste eigentlich so ziemlich alles funktionieren.
Mit Moore niemals, der war als Bond eher ein Hampelmann. Da war das Techtelmechtel mit Solitaire in LEBEN UND STERBEN LASSEN schon das höchste der Gefühle. Und auch Connerys Bond sah seine Beziehungen zu den verschiedenen Frauen eher als nette Beigabe. Da brauchte es mMn schon einen neuen Bond-Darsteller, der das unbelastet angeht. Und ich mag Lazenbys Vorstellung deswegen auch sehr gerne, gerade weil hier eben bedeutungsloser Sex (mehrmals in einer Nacht!) der Liebe gegenüber gestellt wird. Und dazu passte Lazenby sehr gut. Aber den Beweis, wie er als Bond außerhalb dieser eben auch sehr speziellen Konstellation funktioniert hätte, blieb er uns ja schuldig.
Fynn schrieb:
VanHelsing schrieb: Dalton war gar nicht mal so übel als Bond - er hatte eben das Pech, dass die Filme mit ihm zu den schwächeren zählen.
Ich fand die Filme klasse ! Damals war Schluss als Bond den Racheengel im 2. Film gemacht hat und das war wenig Bond-like ! Wenn man sich da mal einzelne Szenen des 2. Films vor Augen führt...da ist Craig ein Waisenknabe gegen ! Das wollten die Leute damals noch nicht sehen bei Bond ! Aber heute ist mit Craig wieder die härtere Gangart gefragt, der kommt wieder mehr ein bisschen back-to-the-Roots, - was insofern auch gar nicht mal so schlecht ist !    r66g
Ich bin auch ein großer Film von LIZENZ ZUM TÖTEN, war auch meiner erster Bond im Kino damals. Craig ist ja eine Mischung aus dem harten Hund Dalton (der nach Moore auch wieder wie eine Kopie von Connery wirkte) und, gerade in den ersten beiden Filmen, dem zu tieferen Gefühlen fähigen Lazenby-Bond.

Natürlich, ich finde ja auch das Moore als Bond ein Hampelmann war ! Dennoch war er gleichzeitig vllt einer der beliebtesten überhaupt und hat ihn ja gespielt, bis es ja schon unglaubwürdig wurde. Klar war er ein Hampelmann, aber ich glaube trotzdem das Rigg als - mögliches - Bond Girl vieles hätte rausreißen können, denn das hat sie ja bei Lazenby, der ja als Schauspieler auch nicht von Gnaden war, auch. Ich kann mir daher zumindest vorstellen (!), das es dank Rigg funktioniert hätte.

VanHelsing schrieb:  Ich bin auch ein großer Film von LIZENZ ZUM TÖTEN, war auch meiner erster Bond im Kino damals. Craig ist ja eine Mischung aus dem harten Hund Dalton (der nach Moore auch wieder wie eine Kopie von Connery wirkte) und, gerade in den ersten beiden Filmen, dem zu tieferen Gefühlen fähigen Lazenby-Bond.
mein erster Bond im Kino war LIEBESGRÜSSE AUS MOSKAU, vllt bin ich daher natürlich auch ein bisschen von der "Connery Ära" geprägt. Aber Craig sehe ich eher als den Typ der jetzt wieder diesem Urtyp am nächsten kommt. Natürlich blitzen da hier und da auch ein paar ehrlich gemeinte Gefühle auf, die der Mann sogar zeigen kann, aber vor allem schien eins wichtig : Härte ! Es wurde zwar bisher noch keiner in eine Druckluftkammer gesteckt o.ä., aber letztlich ist vermutlich Craig der Typ dem man diesbezüglich alles zutrauen kann.

Mann mann...zu was sich so ein Geburtstagsthread alles auswachsen kann.... xaz
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 23839
Punkte : 348979
Bewertungssystem : 293
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von Eddie-Fan am Fr 18 Mai - 10:26

Fynn schrieb:Mann mann...zu was sich so ein Geburtstagsthread alles auswachsen kann.... xaz
Zu ganz viel Kappes auf jeden Fall. lol!
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 18291
Punkte : 278466
Bewertungssystem : 272
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 52
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von TomHorn76 am Fr 18 Mai - 16:00

Fynn schrieb:
Natürlich, ich finde ja auch das Moore als Bond ein Hampelmann war ! Dennoch war er gleichzeitig vllt einer der beliebtesten überhaupt und hat ihn ja gespielt, bis es ja schon unglaubwürdig wurde. Klar war er ein Hampelmann, aber ich glaube trotzdem das Rigg als - mögliches - Bond Girl vieles hätte rausreißen können, denn das hat sie ja bei Lazenby, der ja als Schauspieler auch nicht von Gnaden war, auch. Ich kann mir daher zumindest vorstellen (!), das es dank Rigg funktioniert hätte.

Das glaube ich eben nicht, da Moore halt für eine glaubhafte Love-Story (genau wie Connery) schlichtweg unbrauchbar war. Deshalb bezeichne ich hier Lazenby als Glücksfall, da man sonst mMn Rigg nur unnötig verheizt hätte. Aber die Chemie zwischen ihr und Lazenby macht den Film ja erst so wunderbar (und Telly Savalas als Blofeld natürlich).

Fynn schrieb:
VanHelsing schrieb:  Ich bin auch ein großer Film von LIZENZ ZUM TÖTEN, war auch meiner erster Bond im Kino damals. Craig ist ja eine Mischung aus dem harten Hund Dalton (der nach Moore auch wieder wie eine Kopie von Connery wirkte) und, gerade in den ersten beiden Filmen, dem zu tieferen Gefühlen fähigen Lazenby-Bond.
mein erster Bond im Kino war LIEBESGRÜSSE AUS MOSKAU, vllt bin ich daher natürlich auch ein bisschen von der "Connery Ära" geprägt. Aber Craig sehe ich eher als den Typ der jetzt wieder diesem Urtyp am nächsten kommt. Natürlich blitzen da hier und da auch ein paar ehrlich gemeinte Gefühle auf, die der Mann sogar zeigen kann, aber vor allem schien eins wichtig : Härte ! Es wurde zwar bisher noch keiner in eine Druckluftkammer gesteckt o.ä., aber letztlich ist vermutlich Craig der Typ dem man diesbezüglich alles zutrauen kann.

Mann mann...zu was sich so ein Geburtstagsthread alles auswachsen kann.... xaz

Das hab ich geschrieben, nicht Van Helsing. c5f


Eddie-Fan schrieb:
Fynn schrieb:Mann mann...zu was sich so ein Geburtstagsthread alles auswachsen kann.... xaz
Zu ganz viel Kappes auf jeden Fall. lol!

Und nächstes Jahr dann auf ein neues... xaz
avatar
TomHorn76
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1370
Punkte : 24439
Bewertungssystem : 76
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von VanHelsing am Fr 18 Mai - 16:08

Fynn schrieb:
Ich, nichtVanHelsing schrieb:  Ich bin auch ein großer Film von LIZENZ ZUM TÖTEN, war auch meiner erster Bond im Kino damals. Craig ist ja eine Mischung aus dem harten Hund Dalton (der nach Moore auch wieder wie eine Kopie von Connery wirkte) und, gerade in den ersten beiden Filmen, dem zu tieferen Gefühlen fähigen Lazenby-Bond.
mein erster Bond im Kino war LIEBESGRÜSSE AUS MOSKAU, vllt bin ich daher natürlich auch ein bisschen von der "Connery Ära" geprägt. Aber Craig sehe ich eher als den Typ der jetzt wieder diesem Urtyp am nächsten kommt. Natürlich blitzen da hier und da auch ein paar ehrlich gemeinte Gefühle auf, die der Mann sogar zeigen kann, aber vor allem schien eins wichtig : Härte ! Es wurde zwar bisher noch keiner in eine Druckluftkammer gesteckt o.ä., aber letztlich ist vermutlich Craig der Typ dem man diesbezüglich alles zutrauen kann.
Mann mann...zu was sich so ein Geburtstagsthread alles auswachsen kann.... xaz
TomHorn76 schrieb:
Das hab ich geschrieben nicht Van Helsing. c5f
Stimmt ! e4du

_________________
c5f
avatar
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 4026
Punkte : 83121
Bewertungssystem : 245
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 55
Ort : Daheim

http://fruehevideosysteme.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Pierce Brosnan

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten