DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

BATES MOTEL (USA 2013-2017)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

BATES MOTEL (USA 2013-2017) Empty BATES MOTEL (USA 2013-2017)

Beitrag von Graf Karnstein am Di 12 Feb - 16:22

Vorwort:

Mit Psycho erschuf bekannterweise Alfred Hitchcock einen Meilenstein des Horrorthrillers. Dieses Erbe anzutreten, indem man eine Fortsetzung machte erschien wenig einfach. Aber mit Psycho II gelang Regisseur Richard Franklin eine sehr gute Weiterführung der Geschichte, die ohne Übertreibungen glaubhaft vermitteln konnte, was nach 22 Jahren geschieht, wenn Norman Bates als geheilt entlassen wird und wieder nach Hause kommt. In Psycho III spielte Anthony Perkins nicht nur wieder die Hauptrolle, sondern nahm auch auf dem Regiestuhl platz. Nicht ganz ohne Selbstironie gelang Perkins jedoch ebenso eine gute Fortsetzung des 2. Films. Mit Psycho IV drehte man das Rad der Geschichte ganz zurück. Unter dem Motto: -"Sie kennen Norman Bates. Jetzt ist es Zeit, das Sie Mutter kennen lernen"- erfuhr man als interessierter Zuschauer mehr über Normans Kindheit und seiner Mutter. Der 4. Film war eine TV-Produktion und meiner Ansicht nach, ein bis heute etwas unterschätzter Abschlussfilm der Psychoreihe. Gerade deshalb, weil sich die Macher Mühe gegeben hatten und sich im Grunde an das hielten, was im Hitchcocks Film alles erwähnt und angesprochen wurde. Die Psycho-Filme I-IV mag ich bis heute.

Mit einem damaligen fürs TV produzierten Pilotfilm mit dem Titel Bates Motel (1987) konnte man dem Thema wenig abgewinnen. Hier geht es um einen ehemaligen Anstaltsinsassen, der Norman als Mitpatienten kennen lernte, dieser verstarb und nun dessen Motel vererbt bekommen hat. Dort soll es spuken und Normans Geist umher gehen. Das funktionierte einfach gar nicht und somit blieb eine geplante Fernsehserie aus, was auch besser war.  

Die folgende Serie ließ sich nun eher von Psycho IV inspirieren und wandelt ebenso auf den Spuren von Norman Bates Jugendjahren. Allerdings will diese Serie kein sogenanntes Prequel sein, sondern es ist vielmehr was neues und eine neue Interpretation. Man hat die ganze Geschichte in die heutige Zeit verlegt und präsentiert eine andere Herangehensweise. Man geht hier eigene Wege und was soll ich sagen: Das ganze funktioniert vorzüglich und steht den Vorbildern in nichts nach. Aber der Reihe nach und all zu viel will ich allerdings auch wieder nicht preisgeben, denn ein jeder sollte sich selbst ins Bates Motel begeben und die ganzen Erlebnisse und Erfahrungen selber machen.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier folgt nun der erste Bericht der 1. Staffel aus dem Bates Motel

BATES MOTEL
1. Staffel
(USA 2013)


Die wichtigsten Hauptfiguren:

Norman Bates (Freddie Highmore), Norma Bates (Vera Farmiga),
Dylan (Max Thieriot), Emma Decody (Olivia Cooke),
Sheriff Alex Romero (Nestor Carbonell), Deputy Shelby (Mike Vogel),
Bradley Martin (Nicola Peltz)


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Alles beginnt damit, das der Vater von Norman und Ehemann von Norma, Sam Bates tot in der Garage und in einer Blutlache liegend von dessen Sohn Norman aufgefunden wird. Norman trauert und beweint seinen Tod, wird von Norma dabei getröstet.

6 Monate später
Norma hat ein Motel in dem kleinen Örtchen White Pine Bay gekauft und zieht mit ihrem Sohn dort ein. Schon auf der Hinfahrt wird deutlich, das Norma mal wieder die alleinigen Entscheidungen getroffen hat. Das anliegende Haus und das Motel sehen etwas herunter gekommen aus, aber Norma ist sehr zuversichtlich, alles wieder gut herrichten zu können. Man macht sich an die Arbeit. Der 17 jährige
Norman muss natürlich auch zur Schule gehen und ein Mädchen namens Bradley freundet sich mit ihrer fast schon aufdringlichen Art mit dem eher schüchternen Jungen an. Kurz darauf gibt es Ärger mit dem Vorbesitzer des Motels, Keith Summers. Der will nicht einsehen, das er nicht mehr Eigentümer ist, wird ziemlich gewalttätig und fast vergewaltigt er sogar Norma. Zum Glück kommt Norman gerade nach Hause und schlägt diesem Widerling mit dem Bügeleisen gehörig eins über seinen dämlichen Schädel. Norma, außer sich vor Wut, sticht nun mehrmals auf ihren Peiniger ein. Diese Leiche müssen nun beide verschwinden lassen.

Zu Norma und Norman gesellt sich tags darauf noch ein junger Mann namens Dylan. Dylan ist der ältere Bruder von Norman und somit Normas erstgeborener Sohn. Das Verhältnis zwischen Norma und Dylan ist nicht gut und eher angespannt. Dylan weiß wie Norma ist und hält nicht all zu viel von seiner Mutter. Auch hatte er sich vorher irgendwann von ihr gelöst, ist abgehauen und ist jemand der im Leben mit sich klar kommt. Norman eher weniger, da er von seiner Mutter abhängig ist. Dadurch kommt es im Verlauf zu Spannungen zwischen Norman und Dylan. Auch geht Norman auf Dylan los, weil dieser die gemeinsame Mutter, als Hure bezeichnet hat. Norman beschützt seine Mutter und sie wiederum ihn. Während die drei dennoch versuchen miteinander auszukommen sucht die Polizei Keith Summers, der vermisst wird und Norma immer mehr in Verdacht gerät.

Norman lernt Emma in der Schule kennen. Die beiden arbeiten an einem Schulprojekt. Emma leidet an einer Lungenkrankheit und folglich muss sie ständig mit einem Gerät herumlaufen, mit dem sie dadurch besser atmen kann. Für eine Lungentransplantation steht sie auf der Warteliste. Da Norman ein kleines Büchlein mit diversen Zeichnungen von gefesselten und sexuell missbrauchten Mädchen fand und Emma das sieht, stellt sie fest, das dies wirklich passiert sein muss. Es handelt sich dabei um eine Art Tagebuch, das von einem der Mädchen geschrieben wurde. Beide wollen der Sache auf den Grund gehen. Sie machen tatsächlich einen Tatort ausfindig, wo offensichtlich eines der Mädchen ermordet worden ist. In der Nähe liegt ein illegal angebautes Marihuana-Feld, das u.a. nun auch von Dylan bewacht wird, der einen Job annahm, weil er Geld verdienen will und nun für den Drogenschmuggler-Boss Gil arbeitet. Anscheinend dient das Örtchen White Pine Bay nicht nur als Umschlagplatz für Drogen, sondern anscheinend auch für Mädchenhandel, in dem junge Asiatinnen als Sexsklavinnen missbraucht und weiter verkauft werden. Wo sind Norma und Norman da nur hingezogen? Aufgrund all dieser Vorkommnisse sind Norma und Norman anderen gegenüber misstraurisch. Es entwickelt sich mehr und mehr eine Art verstörende und fast inzestuöse Beziehung zwischen den beiden.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Norman Bates ist gewiss kein normaler Junge. Er ist eher schüchtern und scheu anderen gegenüber. Er liebt seine Mutter über alles, aber er hat sich in das Mädchen Bradley verliebt und dabei bemerkt er nicht, das Emma ihn aufrichtig liebt und sehr gern hat. Bei all den Ereignissen offenbart Norman immer wieder zwischendurch ein sehr gefährliches Verhalten und merkwürdige Tendenzen. Dabei ist sich Norman dessen so gar nicht richtig bewusst. Er verarbeitet bestimmte Dinge und Vorkommnisse nicht so leicht bzw. dann auch anders und weiß nicht so recht, wie er das für sich deuten soll.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Norma Bates liebt wiederum ihren Sohn Norman über alles und nur sie weiß, was für ihn gut oder schlecht ist. Sie ist sehr bestimmend und kann in gewissen Situationen wütend werden oder gar ausrasten. Dabei ist Mrs. Bates eher eine friedliebende Frau, die bei gewissen Situationen an ihre Grenzen stößt und dann eben so reagiert, wie sie reagiert. Nach dem ihr Mann zu tode kam, nimmt sie Norman mit und zieht in eine andere Stadt. Sie hofft nun durch den Erwerb des Motels auf ein besseres Leben für Norman und sich. Aber sie hat sich unbewußt in dem falschen Ort niedergelassen. Nicht nur die Vorkommnisse sind für Norma zum Problem geworden, sondern auch der geplante Bau einer Umgehungsstraße. Das hatte man ihr beim Kauf des Motels verschwiegen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Dylan, der ältere Bruder von Norman kommt mit der gemeinsamen Mutter weniger gut zurecht. Somit ist das Verhältnis zwischen Norma und Dylan eher kühl und steht im krassen Gegensatz zu der Beziehung, die Norma und Norman zueinander haben. Das hat dann auch gewisse Konflikte und Konfrontationen zwischen Norman und Dylan zur Folge.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Emma Decody ist aufgrund ihrer Lungenkrankheit ein wenig scheu, aber sie ist in Norman richtig verliebt und meint es zutiefst ehrlich mit ihm. Sie ist ein echt gutes Mädchen, aber Norman bemerkt das nicht, weil er nur Augen für das Mädchen Bradley hat. Es ist erstaunlich, das Norma gegen Emma nichts einzuwenden hat und sieht ihren Sohn gern mit Emma zusammen. Auch Emmas Vater, Will Decody sieht Norman gerne mit seiner Tochter zusammen. Von ihm wird Norman das ausstopfen von Tieren erlernen, für das er großes Interesse zeigt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Sheriff Alex Romero ist ein Polizeibeamter, den man hier ernst nehmen muss. Wenn der was sagt, dann weiß man, das er es auch so meint und den Worten Taten folgen läßt. So macht er z.B. Norma unmissverständlich klar, das sie ihn aufgrund einer Sache nicht bedrängen, androhen oder gar erpressen soll, da er Mittel hat, sie ganz schnell aus dem Verkehr zu ziehen. Auf der anderen Seite hilft er Norma in einer für sie immer gefährlicher werdenden Situation und steht ihr bei. Ein Mann, ein Sheriff, für den Gesetz und Gerechtigkeit noch was gilt und mit dem nicht zu spaßen ist.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Bradley Martin mag Norman schon irgendwie, aber sie ist nicht sonderlich interessiert an ihm. Und das, obwohl sie eine Nacht verbracht und miteinander geschlafen haben. Als Norman ihr später, auf anraten Dylans, seine tiefen Gefühle offenbart, Bradley aber nicht das gleiche für ihn empfindet, ist Norman bitter enttäuscht, verstört und weiß nicht wohin mit sich und wie damit umgehen. Mutter hatte doch recht, als sie ihm von diesem Mädchen abriet, das sie nichts taugt und schlecht für ihn sei. Bradley jedoch braucht Normans Hilfe, um näheres über den Tod ihres Vaters zu erfahren, der offensichtlich für Gil tätig und in dessen Geschäfte mit verwickelt war. Bradley und andere ahnen nicht, das es in Normans Nähe immer gefährlicher zu werden droht.

Das war die 1. Staffel, von der ich trotz allem wirklich nicht zuviel verraten habe. Da ist ja noch soviel mehr drin, was ich aber keineswegs vorweg nehmen will. Die ganzen Entwicklungen der Charaktere und die Geschichte funktionieren aufs Beste miteinander. Ich habe bisher nur die erste Staffel gesehen und die ist definitiv auf hohem Niveau. Das Haus schaut natürlich so aus, wie man es von den vorigen Filmen gewohnt ist und dürfte eh eines der berühmtesten Häuser der Filmgeschichte sein. Sämtliche Darsteller agieren hier sehr gut. Natürlich liegt der Fokus auf Norman und Norma, aber es zählt auch das ganze drum herum inkl. der Einführung von anderen Figuren, die ebenso sehr interessant sind und gut zu all dem passen. Auch die Kameraführung ist gelungen inkl. teilweise einfallsreicher guter Perspektiven und Einstellungen. Hier hat man sich eine Menge einfallen lassen, um altes tatsächlich neu zu gestalten und zu erzählen. Wer hätte das gedacht, das man die Geschichte neu beleben könnte. Das ist definitiv gelungen. Am Ende dieser ersten Phase/Staffel liegt eine tote Frau in ihrem Haus und mit durchschnittener Kehle am Boden. Ich habe einen Verdacht, aber speziell dazu eventuell im nächsten Bericht zu Staffel 2, der auf jeden Fall kommt. Hier hat sich ganz schön was zusammen gebraut und ich bin nun sehr gespannt, wie es weitergeht und spannend war es bisher so wieso. Fortsetzung folgt garantiert!

10/10 Motels ro7  . vdcd
Graf Karnstein e4du

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Graf Karnstein
Graf Karnstein
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3218
Punkte : 167719
Bewertungssystem : 369
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 56
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

BATES MOTEL (USA 2013-2017) Empty Re: BATES MOTEL (USA 2013-2017)

Beitrag von Graf Karnstein am Mo 18 Feb - 10:10

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hier folgt der 2. Staffel-Bericht aus dem Bates Motel

BATES MOTEL
2. Staffel
(USA 2014)


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die wichtigsten Hauptfiguren:

Norma Bates (Vera Farmiga), Norman Bates (Freddie Highmore),
Dylan (Max Thieriot), Emma Decody (Olivia Cooke),
Sheriff Alex Romero (Nestor Carbonell), Caleb Calhoun (Kenny Johnson)
Cody Brennan (Paloma Kwiatkowski), Nick Ford (Michael O'Neill),
Zane Morgan (Michael Eklund)


Norman trauert sehr um seine Lehrerin Miss Watson, die man ermordet und mit durchschnittener Kehle aufgefunden hatte. Norman war offensichtlich der letzte, der sie lebend gesehen hat und bei ihr war. Norman kann sich aber an nichts erinnern, was möglicherweise passiert ist. Das Mädchen Bradley kommt über den Tod ihres Vaters nicht hinweg und will Selbstmord begehen. Sie überlebt diesen und kommt in eine psychiatrische Heilanstalt.

4 Monate später
Mrs. Bates muss leider feststellen, das der Bau dieser Umgehungsstraße unmittelbar bevorsteht und will den Stadtrat dazu bringen alles zu stoppen. Weil man ihr mit ihrem Anliegen wenig Aufmerksamkeit schenkt, wird sie wütend, beleidigt den Stadtratsvorsitzenden und wird argumentativ sehr deutlich. Norman wird inzwischen immer besser beim erlernen der Taxidermy, also der Präparation und Ausstopfung von Tieren. Er ist inzwischen soweit, das er es alleine machen kann. Fast erscheint es so, als ob er diese Fähigkeit schon immer hatte. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Norma ist ein wenig verwundert über die ausgestopften Tiere, die ihr Sohn im Haus verteilt aufstellt. Er meint, das sie doch alle schön aussehen und überall gut hinein passen. Auch will er seinen Führerschein machen und die Lernstunden nimmt er bei seiner Mutter. Bradley wird aus der Heilanstalt entlassen und da der Drogenhändler Gil definitiv etwas mit dem Tod ihres Vaters zu tun hatte, erschießt sie diesen. Seinen Platz nimmt Zane ein und der beginnt nun einen Kleinkrieg mit der Konkurrenz, die er für Gils Tod verantwortlich macht. Der Boss der anderen Drogenfamilie ist Nick Ford, der auch der Vater der ermordeten Blaire Watson ist. Unbewußt hat Bradley diesen Kleinkrieg ausgelöst, in dem natürlich auch Dylan hineingezogen wird. Schutz und Hilfe findet Bradley bei Norman, der sie im Keller versteckt und es vor allen geheim hält. Norman sorgt dafür, das Bradley mit dem Buss aus White Pine Bay für immer verschwinden kann. Damit man nicht nach ihr sucht, täuscht man einen weiteren Selbstmord vor.

Nachdem Emma schon vorher ein wenig im Motel ausgeholfen hatte, arbeitet sie nun fast ständig dort und freundet sich mit dem Jungen Gunner an. Gunner ist einer von denen, die das geerntete Marihuana verarbeiten und es zu dem machen, was man -Gras rauchen- nennt. Die beiden kommen sich näher. Normas Bruder, Caleb taucht plötzlich auf und wütend wirft sie ihn zornig aus dem Haus. Als Norma 13 Jahre alt war, sei sie von ihm immer wieder vergewaltigt worden. Das hatte sie Norman schon erzählt gehabt und nun Dylan, der gar nicht wußte, das er einen Onkel hat. Er glaubt ihr nicht und die beiden geraten aneinander. Norman kommt hinzu und da er seine Mutter beschützen will, rastet er wiederholt aus und es kommt zur heftigen gewalttätigen Auseinandersetzung mit Dylan. Dylan will daraufhin nun ausziehen, da er sich nie als richtiger Sohn bzw. Familienmitglied gefühlt hat. Derweil zieht ausgerechnet Sheriff Romero in eines der Zimmer vom Motel ein. Zane hatte sein Haus in Brand setzen lassen, was noch Konsequenzen haben wird. Romero muss nun eine ganze Weile im Motel wohnen. Die Spurensicherung hat zwei verschiedene Spermaspuren bei der toten Miss Watson entdeckt. Die eine wird dem Drogenkriminellen Kyle zugeordnet, der von Romero sofort verhaftet wird.

Norman lernt das Mädchen Cody Brennan kennen. Norma gefällt das 17 jährige Mädchen gar nicht, weil sie Tatoos hat, laute Rockmusik hört, Bier trinkt, Erwachsenen gegenüber vorlaut ist usw. Das ist kein Umgang für Norman. Dabei könnte ihm gerade dieses Mädchen gut tun. Sie ist zwar ein wenig schroff und teils sehr direkt, aber sie hat das Herz an richtiger Stelle. In einem Baumhaus schlafen beide miteinander. Als Cody Emma jedoch dazu verleitet ins kalte Wasser zu springen und Emma durch ihre Lungenkrankheit dadurch beinahe umkommt, rastet Norman völlig aus und schreit die anderen an. Abgesehen von seiner Mutter ist es im Grunde das erste mal, das andere diese seine andere Seite kennen lernen. Und Cody ist die einzige, die später zwei von Normans sogenannten Blackouts mitbekommt, die sich hier so langsam häufen.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Norman fragt sich immer mehr, was mit ihm nicht stimmt. Als er Caleb in seinem Hotelzimmer aufsucht und ihn zur Rede stellen will, wegen dem, was er seiner Mutter antat, ist es das erste mal, das Norman hier die Identität seiner Mutter annimmt. Folglich spricht er wütend und voller Zorn in der Ich-Form zu Caleb. "Du hast mich vergewaltigt, als ich 13 Jahre war, immer und immer wieder" usw. Von der psychologischen Seite her, wirkt das äußerst krass. Dem Mann ist Norman aber nicht gewachsen, als er ihn mit dem Messer attackiert. Später wird Cody Norman in einem Kaffeerestaurant finden, wobei er völlig abwesend ist und nur vor sich hinstarrt. Normans Entwicklung ist eine der interessantesten und besten Aspekte dieser Serie.

Das gleiche gilt ebenso für Norma [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] die hier immer häufiger wütend auf diverse Umstände und Situationen reagiert und ausrastet. Dabei hat sie durch gute neue Kontakte Erfolg, was den Abbruch des Baus der Umgehungsstrasse betrifft. Allerdings hätte sie sich besser nicht geschäftlich mit Nick Ford einlassen sollen, der ihr zwar geholfen hat, aber durch den Drogen-Kleinkrieg gewisse Folgen hat. Gerade weil ihr Sohn Dylan da mit drin steckt. Auch kommt es zwischen ihr und ihrem Sohn Norman öfters zum Streit. Auch weil sie ihm nicht sagen kann, was mit ihm nicht stimmt und wieso er Blackouts hat. Stattdessen hält sie es für besser, es allen anderen gegenüber zu verschweigen. Sie will Norman beschützen. Auch dann, als Norman wegen des Todes von Codys Vater mit aufs Polizierevier muss. Er war daran beteiligt, aber es war eher ein Unfall. Aufgrund der Speichelproben, die man Norman entnimmt, stellt man zur Überraschung des Sheriffs fest, das die andere Spermaspur im Fall Miss Watson eindeutig Norman zugeordnet wird.

Norma und Norman [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Offenbar kann keiner ohne den anderen sein. Jedes mal wenn der jeweils andere jemanden kennen lernt und sich eventuell eine stärkere Beziehung daraus zu entwickeln droht, dann funktioniert das nun mal nicht. Niemand drängt sich zwischen Norma und Norman. Diese beziehungsmäßige Affinität zwischen Mutter und Sohn ist teils extrem, aber irgendwie schön, liebevoll und fast inzestuös, aber nie intim. Das ist u.a. das besondere an dieser Serie, das alles so heraus gearbeitet zu haben, ohne dabei in
irgendwelche Klischees zu verfallen. Bei den ganzen anderen Ereignissen, die hier vorkommen, bleibt der Fokus nach wie vor stets auf Norman und Norma gerichtet, die teils mit hinein gezogen werden. Das ist mehr als nur genial und ich bin echt nach wie vor sehr angetan.

10/10 Mutter-Sohn-Beziehungen ro7  . vdcd  
Graf Karnstein e4du

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Graf Karnstein
Graf Karnstein
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3218
Punkte : 167719
Bewertungssystem : 369
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 56
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

BATES MOTEL (USA 2013-2017) Empty Re: BATES MOTEL (USA 2013-2017)

Beitrag von Graf Karnstein am Di 19 Feb - 12:21

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Der 3. Staffel-Bericht aus dem Bates Motel

BATES MOTEL
3. Staffel
(USA 2015)


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die wichtigsten Hauptfiguren:
Norma Bates (Vera Farmiga), Norman Bates (Freddie Highmore),
Dylan (Max Thieriot), Emma Decody (Olivia Cooke),
Sheriff Alex Romero (Nestor Carbonell), Caleb (Kenny Johnson),
Psychotherapeut James Finnigan (Joshua Leonard), Bob Paris (Kevin Rahm)


Aufgrund der vorigen Ereignisse (2. Staffel) und der Tatsache, das Norma aus White Pine Bay verschwinden und ihre beiden Söhne Norman und Dylan mitnehmen wollte, fühlt sich Dylan nun vollends von seiner Mutter angenommen bzw. auch als Familienmitglied. Er wohnt nun wieder Zuhause. Norman muss wieder zur Schule, da die Ferien vorbei sind. Aber er weigert sich und will die Schule wegen seiner toten Lehrerin Miss Watson nicht betreten. Seine Mutter behandelt ihn wie ein Kleinkind, zerrt ihn aus dem Auto und meint, das schon alles gut werden wird. Aber es wird nicht gut, denn Norman sieht plötzlich Miss Watson neben sich auf der Schulbank. Voller Panik verlässt er fluchtartig die Schule. Norma bekommt es hin, das ihr Sohn von Zuhause aus lernen kann.

Dylan will nichts mehr mit Drogengeschäften zu tun haben, aber Marihuana und Hanf legal anbauen und bewirtschaften und somit streng nach Gesetz handeln. Somit zerschlägt sich die Hoffnung von Sheriff Romero, hier jemanden zu haben, der in Sachen Drogenhandel kein Chaos mehr verursacht. Dylan will weiter an seinem Haus und der Scheune bauen. Dabei lässt er seinen Onkel Caleb, der auch gleichzeitig sein Vater ist (2. Staffel) bei sich wohnen, der auch mithilft alles aufzubauen. Dylan brauchte eine Weile um damit zurecht zukommen, das Caleb sein Vater ist. In dieser Familie ist aufgrund der Vergangenheit so einiges verkorkst. Dylan verschweigt seiner Mutter, das Caleb noch da ist. Norman versucht derweil ein normaler Junge zu sein, indem er eine Beziehung mit dem netten Mädchen Emma einzugehen versucht. Sie mochte ihn ja schon von Anfang an. Eine junge Frau namens Annika zieht ins Zimmer Nr. 4 des Motels ein. Norman findet sie sehr anziehend. Da sie sich in White Pine Bay nicht auskennt, fahren er und sie mit ihrem Auto zu einem Club, wo reiche Leute diverse Sexparties veranstalten. Annika ist als sogenanntes Callgirl tätig. Norman kehrt mit dem Auto allein zurück und Annika bleibt verschwunden.

Norma macht sich Sorgen, wo der weibliche Motelgast geblieben ist und hat Norman in Verdacht, ihr was angetan zu haben. Für Norma nicht ganz unbegründet, denn sie ertappte ihn dabei, wie er Annika durch das Badezimmerfenster heimlich beobachtete. Norman wehrt sich gegen solch einen Verdacht. Er habe die Frau dort hingebracht und im Einverständnis mit ihr, den Wagen zurück gefahren. Die Polizei findet später eine Frauenleiche im Wasser, aber es ist nicht Annika. Sheriff Romero weiß, das der Clubbesitzer Bob Paris etwas damit zu tun hat. Dadurch das Norma sich so langsam mit dem Gedanken anfreundet, ihren Sohn psychiatrische Hilfe zukommen zulassen, bekommt das sonst so sehr enge Mutter-Sohn-Verhältnis hier mehr und mehr deutliche Risse. Norman denkt nun, das seine Mutter ihn aufgeben will. Besonders dramatisch, als Norman zusammen mit Dylan versucht, wieder eine halbwegs normale Beziehung zwischen Ihr und Caleb herzustellen. Norma rastet nun völlig aus, schlägt was kaputt, packt ihren Koffer und haut einfach ab. Soll sich doch Dylan um Norman kümmern. Norman schreit ihr verzweifelt hinter her. Er will und kann nicht ohne seine Mutter sein. Das hat fatale Folgen, denn Norman verfällt eine zeitlang in einen weiteren Blackout. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Emma hilft und unterstützt Dylan dabei, um auf Norman aufzupassen. Spät in der Nacht kommt Dylan dann in die Küche und sieht seinen Bruder in der Kleidung ihrer gemeinsamen Mutter. Hier hat Norman nun vollends die Identität seiner Mutter angenommen. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Dylan ist mit dieser Situation nun völlig überfordert und weiß nicht was er tun soll. Er weiß ja inzwischen, das Norman Probleme hat, aber das hier? Er lässt seinen Bruder einfach weitermachen. Ist so wieso das beste, was er tun kann. Aber Norma kann ebenso wenig auf Dauer ohne Norman sein, wie er ohne seine Mutter. Es ist als ob die Nabelschnur zwischen den beiden unsichtbar noch völlig intakt ist und nie durchtrennt worden ist.

Eine der ganz großen Stärken dieser Serie ist, das Norma im Grunde keine böse Mutter ist, wie es damals noch bei -Psycho IV- der Fall gewesen ist. Norma meint es ehrlich gut mit ihrem Sohn und will ihm helfen und ihn beschützen. Unbewusst nimmt sie dabei einfach nicht wahr, wie sehr sie Norman an sich gebunden hat und folglich dabei im Grunde öfters übers Ziel hinaus schiesst, als es beiden gut tut. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Dennoch kann sie ohne Norman nicht sein und folglich verwirft sie den Plan, Norman in eine Heilanstalt zu schicken. Sie will nicht auf lange Zeit von ihrem Sohn getrennt sein und schon gar nicht, das man ihr Norman wegen all dem weg nimmt. Das geht nicht, da es zu schmerzlich wäre. Da läßt sie lieber den Psychologen und Therapeuten James Finnigan ins Haus, den sie kennen lernte und bittet ihn sich mit Norman zu unterhalten. Aber der hat nicht den geringsten Hauch einer Chance an Norman heran zukommen. Norman lässt diesen Herrn völlig abblitzen und wird ziemlich aggressiv ihm gegenüber (starke Szenerie). Fast schon flüchtend und voller Entsetzen verlässt Mr. Finnigan das Haus. Bei Norma spürt man, das sie ihren Sohn Norman mit aller Gewalt schützen will und den für sie immer größer werdenden Schmerz der Hilflosigkeit, weil sie überfordert und zunehmend machtlos gegen das ist, was mit Norman passiert.

Bei Norman kommen bestimmte Dinge, die ihm Mutter sagt ganz anders an. Er nimmt sie auf, verarbeitet diese auf seine Weise und reagiert dann wieder anders darauf. So ist er nicht in der Lage mit Emma zu schlafen, weil Mutter ihm vorher sagte, das er mit Emma keinen Sex haben kann, da sie nun mal krank sei. Folglich gibt es kein sexuelles Abenteuer zwischen ihm und Emma. Zusätzlich erlebt man hier sehr intensiv die dissoziative Identitätsstörung des jugendlichen Norman mit, [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] der immer häufiger mit seinem zweiten Ich, der Mutter spricht

Die Performance der beiden Schauspieler Vera Farmiga und Freddie Highmore sind absolute intensive Höchstleistungen. Gäbe es TV-Oscars, die beiden hätten sie aller spätestens mit dieser dritten Staffel mehr als verdient gehabt, wenn nicht schon vorher. Es wäre aber auch ungerecht, all die anderen Darsteller nicht zu loben. Sie alle passen wunderbar in diese neu interpretierte Geschichte hinein, wie z.B. Max Thieriot, als Dylan. Eine sehr interessanter Charakter, auch weil er der ältere Bruder von Norman ist und so langsam selber mit bekommt, was mit seinem jüngeren Bruder los ist. Dann die Figur des Sheriffs Romero, der hier in White Pine Bay genau weiß, was wo und wie abläuft. Er hält die Dinge am laufen, wie er einmal meint. Er steht zu dem Gesetz, nur wenn er sich 100%ig daran hält und es auch durchsetzen würde, dann würde kaum noch jemand in der Stadt sein. Sie wäre praktisch Tod. Allerdings sollte man sich mit ihm besser nicht anlegen, was einige auch ganz schnell gemerkt haben. Zuviel habe ich hier auch wieder nicht preisgegeben, denn auch hier geschieht noch weitaus mehr. Vor allen Dingen die Beziehungen zwischen Dylan und Norma, Norman und Emma, die Sache mit dem Sheriff usw. Das alles ist ebenso sehr interessant und da steckt noch viel Potenzial drin.

10/10 psychologischen Dramen ro7  . vdcd  
Graf Karnstein e4du

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Graf Karnstein
Graf Karnstein
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3218
Punkte : 167719
Bewertungssystem : 369
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 56
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

BATES MOTEL (USA 2013-2017) Empty Re: BATES MOTEL (USA 2013-2017)

Beitrag von Graf Karnstein am Fr 22 Feb - 10:49

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Der 4. Staffel-Bericht aus dem Bates Motel

BATES MOTEL
4. Staffel
(USA 2016)


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die wichtigsten Hauptfiguren:
Norma Bates (Vera Farmiga), Norman Bates (Freddie Highmore),
Dylan (Max Thieriot), Emma Decody (Olivia Cooke),
Sheriff Alex Romero (Nestor Carbonell), Caleb (Kenny Johnson),
Chick Hogan (Ryan Hurst), Dr. Gregg Edwards (Damon Gupton),
Rebecca Hamilton (Jaime Ray Newman), Audrey Decody (Karina Logue)


Normans zweites Ich, also die Mutter tötete ein Mädchen und Norman ließ die Leiche mit samt Auto im Wasser verschwinden (3. Staffel). Parallel dazu versenkt Sheriff Romero ein Boot mit einem toten Mann an Bord, den er selbst vorher umgelegt hatte. Norman wacht auf einer Wiese auf und streitet lautstark mit seiner Mutter, die nur er wahrnimmt. Der Farmer nicht, der das mitbekommt. Norman greift ihn an und wird von diesem nieder geschlagen. Während dessen suchen Norma und Dylan nach Norman, der verschwunden ist. Dann ein Anruf, in dem Norma mitgeteilt wird, das ihr Sohn sich in einer Klinik für geistig Kranke befindet. Die wollen ihn auf Normas drängen hin aber nicht so schnell entlassen. In ihrer Verzweiflung will sie Norman nun doch lieber ins Pineview Institut, einer exklusiven und teuren Nervenheilanstalt einweisen lassen. Nur ist das ziemlich teuer und Norma braucht nicht nur Geld, sondern auch eine Versicherung für weitere Kosten. Sie sucht Sheriff Romero auf und macht den Vorschlag, das beide heiraten und erklärt ihm auch gleich, das es nur auf dem Papier wäre usw. Romero lehnt ab, da er keine Lust mehr habe, hier für alles und jeden seinen Kopf zu riskieren. Da der Sheriff aber illegales Geld beiseite schaffte, das er jemanden abnahm, nimmt er ein Teil davon und erreicht im Pineview Institut, das Norman dort behandelt werden kann.

Dylan und Emma sind sich inzwischen näher gekommen. Er hatte das Geld für eine Lungentransplantation besorgt, das er und Caleb für einen illegalen Handel mit Waffen bekommen haben, den sie für den zwielichtigen Chick Hogan ausgeführt hatten (alles in Staffel 3). Dylan gab das Geld Emmas Vater mit der Bitte, ihr nicht zu sagen, das er das Geld besorgt habe. Nun ist es soweit, das Emma operiert werden kann und Dylan begleitet die zwei. Dort taucht im Krankenhaus völlig unerwartet Emmas Mutter Audrey auf, wovon ihr Vater wenig begeistert ist. Will Decody will seine Exfrau nicht dabei haben und sie muss gehen. Da sie nicht weiß, wo sie erst mal unterkommen soll, zieht sie in Bates Motel ein.


Norman im Pineview Institut  / Sein Arzt Dr. Gregg Edwards
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Norman wirkt bedrohlich / Norman will A. Romero loswerden

Inzwischen ist Norman aus dieser einen Klinik nun doch entlassen worden, allerdings mit der Auflage, das seine Mutter dringend ihren Sohn in ärztliche Behandlung gibt. Im Hause Bates wird es für Norma durch ihren Sohn immer bedrohlicher und gefährlicher, der mit seinem Verhalten vermehrt aggressiv und bestimmend gegen seine Mutter auftritt. Norma bemerkt später, das etwas nicht stimmt und Norman wiederum seine Mutter im Verdacht hat einen Mord begangen zu haben und sie nun seinerseits schützen will. Norma weiß inzwischen, das ihr Sohn Audrey etwas angetan haben muss. Sie will es dennoch nicht wahrhaben und verschweigt es. Aber sie sieht endlich ein, das ihr Sohn dringend Hilfe benötigt und hatte Sheriff Romero verständigt. Norman kommt nun in das Pineview Institut. Während er dort behandelt wird, heiraten Norma und Alex Romero. Aus einer Zweckheirat wird nun Liebe und beide sind glücklich. Aber das Glück ist nicht von Dauer, denn diese Heirat belastet zusätzlich eh schon das angespannte Verhältnis zwischen Norma und Norman. Und während Norman nicht zulassen will, das sich irgendjemand zwischen ihm und seiner Mutter drängt, ist Norma wieder einmal unfähig, sich zu entscheiden und redet sich bei allen gewissermaßen um Kopf und Kragen. Sie will mit aller Gewalt die Normalität aufrecht erhalten. Auch nimmt sie die Warnungen von Romero und Dylan einfach nicht zur Kenntnis, das der Geisteszustand ihres Sohnes immer kritischer wird und reagiert wütend. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Somit nehmen Ereignisse ihren Lauf, die für alle fatale Folgen haben.

Durch den Klassiker -Psycho-, den A. Hitchcock vorgab, weiß man als Zuschauer, wie es mit der ganzen Geschichte enden wird, was im Grunde keine Überraschung ist. Und so langsam nähert sich das ganze an dem Punkt, wo Psycho in etwa seinen Anfang nahm. Auch wenn man hier durch andere Perspektiven und Blickwinkeln alles neu inszenierte, so atmet diese Serie den Geist des Hitchcock Klassikers. Und das alles, obwohl man die Geschichte in die heutige Zeit verlegte, ohne dabei in billige Effekthascherei zu verfallen. Es ist eine moderne Serie, die sich selbst und dem Hitchcock Film treu bleibt und diesem sogar in fast nichts mehr nachsteht. So was muss man erst mal hin bekommen, was einer der ganz großen Stärken von -Bates Motel- ist und das ist das erstaunliche an dieser Serie. Auch gerade deswegen, weil man hier vieles anders gemacht hat. Deshalb habe ich auch nur wieder einen Teil des Inhalts wieder gegeben und nicht viel verraten. Einfach nur genial. Aber damit ist die Geschichte noch nicht beendet, denn es folgt noch die letzte Staffel, demnächst.
10/10 Psychosen ro7  . vdcd  
Graf Karnstein e4du

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Graf Karnstein
Graf Karnstein
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3218
Punkte : 167719
Bewertungssystem : 369
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 56
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

BATES MOTEL (USA 2013-2017) Empty Re: BATES MOTEL (USA 2013-2017)

Beitrag von Graf Karnstein am Mo 25 Feb - 13:08

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Der 5. Staffel-Bericht aus dem Bates Motel

BATES MOTEL
5. Staffel
(USA 2017)


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die wichtigsten Hauptfiguren:
Norman Bates (Freddie Highmore), Norma Bates (Vera Farmiga),
Dylan (Max Thieriot), Emma Decody (Olivia Cooke),
Alex Romero (Nestor Carbonell), Caleb (Kenny Johnson),
Chick Hogan (Ryan Hurst), Sheriff Jane Greene (Brooke Smith),
Madeleine Loomis (Isabelle McNally), Sam Loomis (Austin Nichols),
Marion Crane (Rihanna)


Zwei Jahre sind seit den schicksalhaften, dramatischen und tragischen Ereignissen vergangen. Seit zwei Jahren ist Normans Mutter, Norma tot. Nach ihrer Beerdigung vor zwei Jahren grub Norman seine tote Mutter wieder aus und seitdem hat er sie in seinem Haus. Und ebenso ist es zwei Jahre her, seit Alex Romero wegen Meineids selbst von der Drogenfahndungsbehörde verhaftet wurde und seitdem im Gefängnis sitzt. Dabei hatte er für den Tod seiner Frau Norma Rache geschworen und ging damals zweimal auf Norman los. Er weiß, das Norman dafür verantwortlich ist, der sich und seine Mutter durch Gasvergiftung umbringen wollte. Nur Norman überlebte und man nimmt seitdem an, das Norma sich selbst und ihren Sohn töten wollte. Nur Romero weiß es besser und für ihn ist Norman seitdem nichts weiter, als ein Stück Scheiße, dem man am besten eine Kugel in den Kopf jagt.
Für Norman ist Mutter nicht tot [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] und da er sie sehr liebt, kann er sich in seinen Wahnvorstellungen einfach nicht eingestehen, das er für ihren Tod verantwortlich ist. Für ihn ist sie immer noch anwesend und ihr Tod nur eine Täuschung. Allerdings ist es nun so, das er niemanden etwas davon erzählt. In seinem Wahn, das seine Mutter die vorigen Morde begangen hat, ist er nun davon überzeugt, sie vor der Außenwelt beschützen zu müssen und sie im Haus versteckt und alles geheim zu halten. So errichtete er im Keller eine Art Schrein, wo seine tote Mutter auf einem Stuhl sitzt. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Für Norman ist seine Mutter im Haus lebendig. So unterhält er sich mit ihr, streitet mit ihr und handelt zusammen mit ihr. Allerdings leistet ihm der zwielichtige Chick Hogan in seinem Haus Gesellschaft, was aber auf Dauer nichts für Norman ist. Sein Onkel Caleb, sein Bruder Dylan und dessen inzwischen angetraute Ehefrau Emma, wissen immer noch nicht, das Norma tot ist, da sie nach Seattle gezogen sind und dort leben. Dylan hatte damals genug von seiner Mutter, da man bei ihr einfach gegen die Wand redete, was Norman betraf und sie alles abblockte. Sie liebte Norman viel mehr, als ihn. Geschickt versteht es Norman den Schein nach aussen vor allen anderen zu wahren und weiter das Motel zu betreiben. Um alles ein wenig herzurichten, kauft er im Geschäft Farbe, Gardinen usw. Das Geschäft führt eine Frau namens Madeleine Loomis und Norman ist fasziniert von ihr, da sie fast ähnlich wie seine Mutter aussieht. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  Beide verstehen sich gut und freunden sich an. Das geht dann sogar soweit, das Norman ihr Kleider seiner Mutter gibt und sie bittet diese auch zu tragen.

Ein Mann bucht eines Tages ein Zimmer für eine Nacht, hat aber auch eine Frau dabei. Der Mann gibt sich als David Davidson aus. Bei einem späteren Treffen mit Mrs. Loomis lernt Norman auch ihren Ehemann Sam Loomis kennen. Handelt sich um den Mann, der bei Norman unter falschen Namen das Zimmer mietete. Norman sagt aber dazu nichts weiter und schweigt. Er weiß nun, das Sam seine Ehefrau betrügt. Während dessen ermittelt der neue Sheriff Jane Greene in einem Mordfall, bei dem ein Mann getötet wurde, der offensichtlich im Bates Motel abgestiegen war. Norman gibt vor davon nichts zu wissen, aber wie sich durch sein zweites Ich, also der Mutter und den Ermittlungen des Sheriffs herausstellt, kannte der Mann A. Romero. Norman bzw. seine Mutter wissen nun, das der geschickt wurde, um Norman zu töten. Norman bzw. Norma konnten das verhindern und töteten stattdessen diesen Mann und ließen die Leiche mit samt Auto im Wasser verschwinden.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Marions Ankunft beim Motel / Norman ist Marion behilflich

Die andere Frau mit der Sam ein Verhältnis hat ist Marion Crane, die allerdings nicht weiß, das Sam verheiratet ist. Sie glaubt fest an eine zukünftige Ehe mit Sam. Marion arbeitet für die Immobilienfirma R.A. Bloch und gerade hat ein reicher Kunde 400.000 Dollar für ein Haus in bar bezahlt. Das Geld befindet sich in einem Koffer, das Marion zur Bank bringen soll. Aber stattdessen nimmt sie den Koffer, packt Zuhause ihre Sachen und verschwindet. Da ihr Geliebter in White Pine Bay wohnt, begibt sie sich dorthin und mietet sich ein Zimmer im Bates Motel. Wegen diverser anderer Dinge wird Sheriff Greene gegenüber Norman immer misstraurischer, weil er sich immer mehr in Widersprüche verwickelt. Dylan und Emma erfahren eher durch Zufall, das Norma vor zwei Jahren starb und begeben sich ebenfalls nach White Pine Bay. Und bei einer Überführung in ein anderes Gefängnis, gelingt Romero die Flucht. In seinem Schmerz, für das Liebste was ihm genommen wurde, will er nach wievor Norman tot sehen.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Bei den beiden Namen Marion Crane und Sam Loomis dürften diejenigen, die den Klassker Psycho kennen aufhorchen. Diese beiden wurden damals einprägend von der hübschen Janet Leigh und John Gavin dargeboten. Ja, man hat diese zwei Figuren hier in der 5. Staffel mit eingebracht. Die Entscheidung der Macher, nach Staffel 4 noch eine fünfte folgen zu lassen finde ich gut. Wäre alles mit der 4. Staffel zu ende gewesen, dann hätte man zwar in etwa einen guten Anschluss zum alten Film Psycho gehabt, aber es wäre ein mit vielen Interpretationsmöglichkeiten offenes Ende gewesen. Aber man hatte sich von Anfang an ganz bewusst dazu entschieden, andere neue Wege zu gehen und diese ganze Geschichte selber konsequent zu Ende zu führen. Und das ist den Machern auch hier wieder vollends gelungen. Natürlich auch die vielen Szenerien in denen Norman mit seiner Mutter spricht. Als Zuschauer sieht man das, was Norman in seinem Wahn sieht und folglich sieht man häufig Norma, wie sie agiert und zu Norman spricht usw. Hat Normans anderes Ich, also die Mutter gerade wieder z.B. die Oberhand in seiner gespaltenen Persönlichkeit übernommen, dann sieht man das wiederum auch. Wird z.B. in einer Sequenz deutlich, als Norman auf dem Polizeirevier mit Sheriff Jane Greene spricht, aber die Spiegelung im Fenster zeigt uns Norma. Das ist genial gemacht. Ferner verkommt die Geschichte mit Marion und Sam auch nie zu einer billigen Variante oder gar Kopie des Hitchcock Films. Im Gegenteil, denn auch hier verläuft alles anders und dabei verstand man es durch eine Szenerie geschickt eine Homage an Altmeister Hitchcock zu setzen. Und wer hier aufpasst, wird den Namen dieser Immobilienfirma R. A. Bloch bemerken bzw. lesen. Auch eindeutig eine Verbeugung an den Autor Robert Albert Bloch, der die Vorlage zu Psycho geliefert hatte und in jeder der insgesamt 50 Folgen in dieser Serie im Nachspann genannt wird.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Egal wo Norman sich aufhält, seine Mutter ist immer dabei

Das Konzept bzw. auch die Drehbücher dieser Serie entwickelten und schrieben Anthony Cipriano, Kerry Ehrin und Carlton Cuse. Und man merkt, das man sich hier schon vorher Gedanken über alles machte und nichts überhastet entwarf. Somit ist das ganze durchgehend stimmig inszeniert. Kerry Ehrin und Carlton Cuse sind u.a. auch die ausführenden Produzenten dieser Serie. Und als Executive Producer wird in jeder Folge die Hauptdarstellerin Vera Farmiga genannt, die hier so wieso sehr engagiert war, was man auch merkt. Auch durften einige Darsteller, wie Freddie Highmore, Nestor Carbonell oder Max Thieriot auch mal bei diversen Folgen Regie führen. Man merkt einfach, das alle hier bei der Sache waren und denen die Serie am Herzen lag. Im Grunde ist das alles, wie ein sehr sehr langer Film, bei dem alles zusammen passt und der in 50 Folgen unterteilt ist. Man hätte auch annehmen können, das Bates Motel aufgrund des Meilensteins Psycho von vorn herein zum scheitern verurteilt gewesen wäre und deswegen nicht funktionieren würde. Aber das Gegenteil ist der Fall. Schon allein wegen der längeren Spielzeit kann man den Verfall in den psychotischen Wahnsinn von Norman sehr intensiv mit erleben. Das dies vollends gelungen ist, ist auch maßgeblich allen Darstellern zu verdanken, die man einfach nur als überragend bezeichnen kann. Allen voran natürlich Vera Farmiga und Freddie Highmore, die hier eine wirklich durchgehend sehr beeindruckende Leistung vollbracht haben. Bei Freddie Highmore ist es zusätzlich so, das er besonders hier in der 5. Staffel häufig eine Doppelrolle darstellen und als Norman und Norma unterschiedlich agieren musste. Das hat er echt toll und stark gespielt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zwischen Psycho und Psycho II lagen bekannterweise 22 Jahre, wo das Thema um Norman Bates in der Filmwelt geruht hatte. Dann folgten in relativ kurzen Abständen Psycho III (1985) und Psycho IV (1990). Es mutet seltsam und fast mysteriös an, das dies Thema seitdem in etwa wieder die gleiche Zeitspanne geruht hat, mit einem Jahr Unterschied. Denn zwischen Psycho IV und dem Beginn der Serie Bates Motel lagen 23 Jahre. Ob nach 22 oder 24 Jahren Norman Bates erneut zurückkehren wird? Aber so richtig glaube ich daran nicht und man sollte es lassen, denn mit dieser Serie ist alles gesagt und gezeigt worden. Und ein jeder, der in Zukunft vielleicht da irgendwas filmisch inszenieren will, der muss sich nicht nur an Hitchcocks Psycho messen lassen, sondern definitiv auch an der Serie Bates Motel. Wer es immer noch nicht begriffen hat und der Ansicht sei, das daß Thema seit 1990 endgültig durch war und man dem nichts mehr abgewinnen kann, der irrt hier gewaltig. Bates Motel ist das Kunststück gelungen eine exzellente und ganz starke Verbeugung an den Klassiker Psycho zu sein und dennoch dabei völlig eigenständig zu bleiben und viele neue Ideen eingebracht und auch neue Akzente gesetzt zu haben. Besser geht es meiner Meinung nach nicht mehr, denn die Macher und Schauspieler haben hier ganze Arbeit geleistet.
10/10 mutterliebenden Söhnen ro7  . vdcd  
Serien-Gesamtwertung 11/10 ro7  . bubbt  
Graf Karnstein e4du

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Graf Karnstein
Graf Karnstein
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3218
Punkte : 167719
Bewertungssystem : 369
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 56
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

BATES MOTEL (USA 2013-2017) Empty Re: BATES MOTEL (USA 2013-2017)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten