Dark Movie Dreams
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Caprona - das vergessene Land" ( The Land that Time forgot, Großbritannien, USA, 1975 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Caprona - das vergessene Land" ( The Land that Time forgot, Großbritannien, USA, 1975 )

Beitrag von Fynn am Fr 10 Jan - 7:51

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wir schreiben das Jahr 1916, als ein britischer Dampfer von einem deutschen U – Boot  auf’s Korn genommen und torpediert wird. Nur wenige haben das Glück, sich in ein Rettungsboot flüchten zu können. Kurze Zeit später kollidieren die Schiffbrüchigen mit dem U – Boot, das sich nun in dichtem Nebel befindet, erneut. Mit Hilfe des Nebels und unter Führung des Unterwasser – Spezialisten Tyler gelingt es, die Deutschen zu besiegen und das  U – Boot zu kapern. Kurz darauf jedoch scheint die Freude jedoch vorerst wieder gedämmt, denn man hat den Weg verloren und irrt planlos durch die Gegend, bis…ja, bis eine legedäre, längst vergessen geglaubte Welt vor ihnen auftaucht : Caprona. Eine Flora und Fauna mit einem tropischem Vulkan – Eiland, auf der alle Lebensformen aller möglichen Evolutionsstufen  miteinander leben. Menschen natürlich incl. Die bisher verfeindeten Parteien schließen zunächst Frieden und dringen ins Innere der Insel vor, wo man hofft, Rohstoffe zu finden um das Boot wieder flott zu kriegen....


Ach Gott, was waren das für Zeiten, als Doug McClure 1975 das erste Mal nach „Caprona“ kam ! Ich weiß noch, ich war hellauf begeistert und konnte es gar nicht fassen, als dann 1977 der 2. Teil mit „Caprona - Die Rückkehr der Dinosaurier“ in die Kinos kam. Und ich fand damals, er war ein echt guter Future Held, denn ich kannte und konnte ihn mir bis dato höchstens in seiner Paraderolle als „Trampas“ in „Die Leute von der Shiloh Ranch“, die er von 1962 bis ‚71 spielte, vorstellen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ne, der Mann war hier schon gut aufgehoben, wobei auch der Rest der Besetzung durchaus okay war. Sicher nichts, was nun „Shakespeare“ – reif gewesen wäre, aber okay für einen Samstagnachmittag. Nahezu unverzeihlich  - und ich meine das jetzt speziell für die damalige Zeit gesehen – waren sicher die Special Effects, - wenn man sie denn so nennen kann ! Die Saurier alleine…kaum größer als die Darsteller selber und auch sonst von der Machart her jedem 50er Jahre Saurier nahezu unterlegen durch die Tatsache, dass dieser über 20 Jahre später gedreht wurde. An sowas kann man Spass haben, - muss man aber nicht. Und so verhält es sich mehr oder weniger mit allen Filmen von Kevin Connor. Auch der Film "Der 6. Kontinent" trägt eindeutig seine Handschrift. Er ist auch zwischen den beiden Caprona Filmen entstanden und auch hier spielt Doug McClure die Hauptrolle, - allerdings mit anderem Rollennamen interessanterweise. Zudem beruhen alle drei Filme auf Geschichten von Edgar Rice Burroughs. Außerdem hat am Drehbuch von "Caprona" der bekannte Science Fiction Schriftsteller Michael Moorcock mitgewerkelt, der sicher vielen auch ein Begriff ist.

Ich denke mal, das ich ja gerade so um die 20 war, als den Film gesehen hab‘, da hat das alles vielleicht noch ein bisschen anders ausgesehen und vielleicht konnte ich es ja sogar in diesem charmanteren, naivem Licht sehen, in dem es sicher vielleicht auch gedacht war. Und man muss ja, wenn man ehrlich ist, schon zugeben, das die  Amicus Productions  nie eine Firma waren, die viel Geld für Filme ausgaben, sondern eher im Stil ihres großen Bruders Hammer arbeiteten. Bekannt waren sie letztlich aber doch im Grunde eher für Episodenfilm wie "Die Todeskarten des Dr. Schreck" mit Christopher Lee und Peter Cushing .

Link:
Lexikon
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17562
Punkte : 269867
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Caprona - das vergessene Land" ( The Land that Time forgot, Großbritannien, USA, 1975 )

Beitrag von Eddie-Fan am Do 26 Jan - 8:55

Kann ich mir immer mal wieder ansehen. Auch wenn die Effekte teils echt mies sind (da waren sie selbst in vorherigen Jahrzehnten besser), strahlt der Film einen gewissen Unterhaltungswert und "Gemütlichkeit" aus. Einer der typischen "Sonntagsfilme" für mich, so wie es damals immer schon war.

vvvrw6

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15978
Punkte : 239588
Bewertungssystem : 244
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Caprona - das vergessene Land" ( The Land that Time forgot, Großbritannien, USA, 1975 )

Beitrag von Fynn am Do 26 Jan - 9:31

Na ja, "damals" hatte der merkwürdigerweise für mich noch mehr Charme als heute. Heute wirkt er schon etwas albern und angestaubt. Ansehen kann man sich das, ja, aber ich brauche da gewisse Abstände dazu !  xaz

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17562
Punkte : 269867
Bewertungssystem : 259
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten