DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» BATES MOTEL - Diskusionsthread
von Fynn Gestern um 10:20

» SIE SIND VERDAMMT
von Eddie-Fan Gestern um 10:10

» zum 69...
von Alf Do 14 Feb - 11:34

» auf die Achterbahn mit 85...
von Alf Do 14 Feb - 11:28

» "Humans" - Diskussionsthread
von Fynn Do 14 Feb - 10:14

» BATES MOTEL (USA 2013-2017)
von Graf Karnstein Di 12 Feb - 16:22

» "Humans" ( Humans, Großbritannien, USA, 2015 )
von Fynn Di 12 Feb - 15:27

» DVD/BD Veröffentlichungen 2019
von Fynn Di 12 Feb - 13:41

» Demnächst im Kino
von Fynn Di 12 Feb - 6:53

» Verlosung!
von TomHorn76 Mo 11 Feb - 18:48

» "Elizabeth Harvest" ( Elizabeth Harvest, USA, 2018 )
von Fynn Mo 11 Feb - 18:34

» Die James Bond Lieder in deutsch und anderen Versionen
von TomHorn76 So 10 Feb - 20:35

» DIENERINNEN DES SATANS
von Fynn Sa 9 Feb - 12:38

» DIENERINNEN DES SATANS
von Eddie-Fan Sa 9 Feb - 12:12

» DIE NEBEL VON AVALON (USA/D/CZE 2000)
von Fynn Fr 8 Feb - 18:26

Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

"Das letzte Ufer" ( On the Beach, USA, 1959 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Das letzte Ufer" ( On the Beach, USA, 1959 )

Beitrag von Fynn am Fr 11 Nov - 18:06

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


U - Boot Kommandant Dwight Towers soll herausfinden ob es weiter nördlich oben vielleicht noch bewohnbare Gebiete gibt, denn nachdem jemand den roten Knopf zum 3. Weltkrieg ausgelöst hat ist bis auf die australische Halbkugel so gut wie alles Leben ausgelöscht und nur noch dort möglich. Towers selbst, eine gespaltene Figur da er selbst um seine tote Frau und die Kinder trauert und sich seine Liebe zu der Australierin Moira, einer Alkoholikerin nicht recht eingestehen will. Und nicht näher differnezibare Funksignale aus San Diego, von denen man jedoch hofft sie aufklären zu können.

Desweiteren sind da noch Osborne, gespielt von Fred Astaire und der ewige "Psycho", Anthony Perkins  mit seiner jungen, mir allerdings unbekannten jungen Frau und ihrem Baby. Regisseur Stanley Kramer thematisiert hier zwar den Krieg, spricht ihn immer wieder an, aber zeigen tut er ihn nicht. Wenn man die leeren Strassen sieht, dann sieht man dennoch niemals eine einzige Leiche, obwohl da ja hunderte sein müßten. Keine. Und auch als Towers, - von US Gentleman  Gregory Peck dargestellt - jemanden in die Stadt schickt in Schutzkleidung versichert der ihm hinterhert da wären "hunderte von Leichen". Der Zuschauer sieht aber keine davon. Das ist schon recht seltsam.


Osborne ist ein trinkfester Geselle, Moira, - gespielt von Ava Gardner  sowieso und auch alle anderen gehen gern schwimmen und segeln. In Clubs thematisiert man wie schade es ist das noch hunderte von Flaschen Portwein im Keller stehen die man nun gar nicht mehr alle trinken könne in der gegeben Zeit und bemühen sich redlich sich die Birne zuzukloppen. Man spielt Billard und draußen scheint meistens die Sonne. Der Kommandant weint bis zuletzt seiner Ex - Frau und den Kindern hinterher, aber schließlich siegt die Liebe....

Nur ganz am Schluß, da hat Stanley Kramer dann doch durchblicken lassen das er das wohl so selbst nicht ganz glauben und meinen kann. Da sieht man dann eine Einstellung wo Leute anstehen um sich Selbstmordpillen zu besorgen...für den Fall. Und der scheint dann auch langsam gekommen, denn sonst wäre es langsam unglaubwürdig, da nutzt dann auch ein Gregory Peck nichts mehr. Aber 1959 mußte man das wohl noch so drehen und die Leute hatten nicht die Sehgewohnheiten von heute. Da ist ja auch ein "The Day After " aus den 80igern schon wieder überholt. Und der galt damals als verdammt harter Tobak !

Ansich kein schlechter Film, aber mit fast 125 min. viel zu lang. Interessant aber dennoch das verschiedene Fernsehanstalten das auch so sahen und den Film gleich kürzten. Ebenso höchstwahrscheinlich das Kino damals, das wohl auch nur eine geschnittene Fassung zeigte.

Link:
Lexikon
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 25118
Punkte : 362692
Bewertungssystem : 303
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Das letzte Ufer" ( On the Beach, USA, 1959 )

Beitrag von Eddie-Fan am Fr 11 Nov - 20:15

Fynn schrieb:Ansich kein schlechter Film, aber mit fast 125 min. viel zu lang.
Ja, stimmt schon irgendwie. Die 125 min sind schon gewaltig lang und teils zäh. Sleep

Aber schlecht ist er in der Tat trotzdem nicht. Ist halt ziemlich ruhig und nachdenklich. Es wurde damals immer gesagt, dass es der Film ist, der den 3. Weltkrieg verhindert hat. Das ist zwar bestimmt weit hergeholt, wurde aber damals so gesagt.

e4du
Eddie-Fan
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 18948
Punkte : 288470
Bewertungssystem : 288
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 52
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Das letzte Ufer" ( On the Beach, USA, 1959 )

Beitrag von Fynn am Fr 11 Nov - 21:40

Eddie-Fan schrieb: Es wurde damals immer gesagt, dass es der Film ist, der den 3. Weltkrieg verhindert hat. Das ist zwar bestimmt weit hergeholt, wurde aber damals so gesagt.

e4du
Tatsächlich ?  e4du   Höre ich heute zum ersten Mal. Wird dann vllt auch langsam mal Zeit wieder ein paar solcher Filme anzukurbeln... xaz

aber dieses Liebes - Hin und Her macht das Ganze auch nicht dramatischer.
Mußte aber wohl sein bei einem Gregory Preck und einer Ava Gardner... 12cvr
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 25118
Punkte : 362692
Bewertungssystem : 303
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Das letzte Ufer" ( On the Beach, USA, 1959 )

Beitrag von Fynn am Fr 11 Nov - 22:54

P.S. ich sehe grade Du hast ja schon einen Diskussionsthread eingerichtet, Eddie. Wusste ich jetzt nicht... e4du
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 25118
Punkte : 362692
Bewertungssystem : 303
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Das letzte Ufer" ( On the Beach, USA, 1959 )

Beitrag von Eddie-Fan am Sa 12 Nov - 9:02

Fynn schrieb:P.S. ich sehe grade Du hast ja schon einen Diskussionsthread eingerichtet, Eddie. Wusste ich jetzt nicht... e4du
rr7v
Wenn du das Lexikon meinst - dort stand er schon lange drin. vd6
Eddie-Fan
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 18948
Punkte : 288470
Bewertungssystem : 288
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 52
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Das letzte Ufer" ( On the Beach, USA, 1959 )

Beitrag von Fynn am Sa 12 Nov - 9:21

Eddie-Fan schrieb:
Fynn schrieb:P.S. ich sehe grade Du hast ja schon einen Diskussionsthread eingerichtet, Eddie. Wusste ich jetzt nicht... e4du
rr7v   Wenn du das Lexikon meinst - dort stand er schon lange drin. vd6
rr7v   ja, ich meinte den  Diskussionsthread  in den Lexikas. vd6
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 25118
Punkte : 362692
Bewertungssystem : 303
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Das letzte Ufer" ( On the Beach, USA, 1959 )

Beitrag von MyFavoriteCheezyMovies am Sa 12 Nov - 10:33

Es gibt übrigens auch ein Remake von ON THE BEACH mit Armand Assante, dass für das Fernsehen gedreht wurde und hat eine Laufzeit von ca. 180 Minuten. Ist allerdings als Zweiteiler gelaufen. Ich finde beide Version recht gut, obwohl es natürlich ein eher ruhiges und ernstes Thema ist. Als Kind war ich das erste Mal auch enttäuscht, weil ich etwas in Richtung UNTERNEHMEN FEUERGÜRTEL erwartet habe, als ich die Inhaltsangabe der Fernsehzeitung las. Erst letztens habe ich den Klassiker auf Blu-ray angeschaut, die vom Bild sehr schön ist und konnte dem Film immer noch etwas abgewinnen. Die Blu-ray ist aus dem Ausland, um es gleich vorweg zu nehmen.

_________________
Besuche mich auch unter:

https://www.facebook.com/MyFavoriteCheezyMovies/
MyFavoriteCheezyMovies
MyFavoriteCheezyMovies
Tontechniker

Anzahl der Beiträge : 158
Punkte : 55658
Bewertungssystem : 15
Anmeldedatum : 16.03.16
Ort : Karlsruhe

Nach oben Nach unten

Re: "Das letzte Ufer" ( On the Beach, USA, 1959 )

Beitrag von Fynn am Sa 12 Nov - 10:39

MyFavoriteCheezyMovies schrieb:Es gibt übrigens auch ein Remake von ON THE BEACH mit Armand Assante, dass für das Fernsehen gedreht wurde und hat eine Laufzeit von ca. 180 Minuten.
Ja, das weiss ich. Hab's allerdings auch nicht weiter erwähnt weil ich zum Film nichts sagen kann, ich kenne ihn nicht. Das Original hab ich jetzt auch zum ersten Mal gesehen. Ich kann mir aber vorstellen das sie das heute zumindest ein bisschen glaubwürdiger darstellen.
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 25118
Punkte : 362692
Bewertungssystem : 303
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Das letzte Ufer" ( On the Beach, USA, 1959 )

Beitrag von MyFavoriteCheezyMovies am Sa 12 Nov - 10:44

Wenn ich mich richtig erinnere, basiert der Film ja auf einem Roman und der soll schon etwas deftiger sein. Ich habe eine Featurette zum Klassiker gesehen und da ging es wohl auch darum, dass es zur damaligen Zeit nicht einfach gewesen ist, das Thema umzusetzen, weil die Angst vor Kommunisten und Atom-Konflikten sowieso sehr weit verbreitet war.

_________________
Besuche mich auch unter:

https://www.facebook.com/MyFavoriteCheezyMovies/
MyFavoriteCheezyMovies
MyFavoriteCheezyMovies
Tontechniker

Anzahl der Beiträge : 158
Punkte : 55658
Bewertungssystem : 15
Anmeldedatum : 16.03.16
Ort : Karlsruhe

Nach oben Nach unten

Re: "Das letzte Ufer" ( On the Beach, USA, 1959 )

Beitrag von Fynn am Sa 12 Nov - 10:47

MyFavoriteCheezyMovies schrieb:Wenn ich mich richtig erinnere, basiert der Film ja auf einem Roman und der soll schon etwas deftiger sein. Ich habe eine Featurette zum Klassiker gesehen und da ging es wohl auch darum, dass es zur damaligen Zeit nicht einfach gewesen ist, das Thema umzusetzen, weil die Angst vor Kommunisten und Atom-Konflikten sowieso sehr weit verbreitet war.
Ja, habe mich auch mal ein bisschen umgesehen im Netz und demnach basiert es wohl tatsächlich auf einem Buch. Der Film soll aber stark vom Buch abweichen, - was ja öfter mal vorkommt bei Verfilmungen.
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 25118
Punkte : 362692
Bewertungssystem : 303
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Das letzte Ufer" ( On the Beach, USA, 1959 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten