DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

"Das Ungeheuer von Loch Ness" ( Behemoth the Sea Monster, Großbritannien, USA, 1959 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Das Ungeheuer von Loch Ness"  (  Behemoth the Sea Monster, Großbritannien, USA, 1959 ) Empty "Das Ungeheuer von Loch Ness" ( Behemoth the Sea Monster, Großbritannien, USA, 1959 )

Beitrag von Fynn am Fr 20 Jul - 10:38

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
In Cornwall wird ein Fischer getötet. Kurz darauf werden Tausende von Fischen tot angeschwemmt, nachdem kurz zuvor Meeresbiologe Steve Karnes vor einer Wissenschaftskommission über die Auswirkungen von Atomversuchen berichtet hat.Karnes und sein Kollege Prof. James Bickford reisen sofort dorthin, um die Sache in Augenschein zu nehmen. Sie sehen im Meer einen Dinosaurier und messen auch sogleich radioaktive Strahlen. Das Tier wird anhand eines Fußabdruckes als Paleosaurus erkannt. Das Monster schwimmt die Themse bis nach London hinauf, wo es zudem ein Boot angreift, in London an Land geht und für Verwüstung sorgt. Der Paleosaurus ist nicht mit Gewehren aufzuhalten. Es wird beschlossen, den Dinosaurier mit einem Torpedo von einem U-Boot aus abzuschießen.

Man hat schon seinen Spaß an diesem nett gemachten s/w Dino-Monsterfilm. Die Animation des Sauriers finde ich durchaus gelungen.  Eugene Lourie (Regie) hat noch zwei weitere Dino-Monsterfilme gedreht : "Panik in New York" (1953) und "Gorgo" (1961). Die Schauspieler sind zwar keine "Shakespeare's, aber das müssen sie ja auch nicht,  geben dafür aber ihr bestes, so dass der Film für Liebhaber dieses Genres zu empfehlen ist. Als Vorlage diente sicherlich das Ende von "  Die verlorene Welt  " (1925) von  Arthur Conan Doyle  . Dort rennt auch ein Dinosaurier durch London.