Science Fiction, Horror, Filmlexika, Hammer Horror
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Der Dämon mit den blutigen Händen" ( Blood of the Vampire, Großbritannien, 1958 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Der Dämon mit den blutigen Händen" ( Blood of the Vampire, Großbritannien, 1958 )

Beitrag von Fynn am Mo 7 Okt - 7:51

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

So um 1880 muss in Transsylvanien schon einiges los gewesen sein. Dieses Mal erfahren wir von einer Geschichte, wo einem jungen Arzt böses widerfährt :  in Ausübung seines Berufes habe er zu moderne Praktiken angewandt, an denen einige seiner Patienten angeblich verblichen seien.  So sagt man jedenfalls. Und daher landet er, leider weniger als nützliches Mitglied der arbeitenden Gesellschaft, in einem Gefängnis für geisteskranke Kriminelle. Diese, ja man muss es schon „Festung“ nennen, wird bewacht von einem gewissen Doktor Callistrus, der, oha ! , selbst medizinisch experiment, was das Zeug hält. Blut und sogar Herztransplantationen stehen bei ihm auf dem Tagesplan und da er ja gewissermaßen ein „Schlossherr“ ist und verbotene Experimente an Menschen durchführt, steht ihm drehbuchgemäß auch ein Diener zu, der auf den feschen Namen Karl hört und leider einen Buckel hat. Da aber auch Callistrus trotz allem Können und seiner Fortschritte nicht unfehlbar ist, stapeln sich alsbald die Leichen und das bringt ihn auf die Idee, unseren jungen Arzt zu zwingen, ihn zu unterstützen. Der ist genauso hilflos wie verzweifelt und hängt eben dennoch wie jeder andere am Leben. Die Frage ist jetzt nur : was tun…?

„Blood of the Vampire“ ist einer der wenigen Hammer Filme, die gar keine sind. Sie versprühen dennoch diese gothische Atmosphäre und vielleicht spielt ja auch dieser „Frankenstein“- Effekt, wo es immer wieder darum geht, Experimente am Menschen zu machen, eine wesentliche Rolle und auch die Namensgebung des Dr. Callistrus kommt wie eine Anspielung auf  Cagliostro daher, aber vielleicht interpretiere ich ja in letzteres auch ein bisschen zuviel hinein.  Das die alteingesessenen Horror und Hammer Ikonen  Donald Wolfit  und Barbara Shelley hier zu sehen sind, das unterstreicht das ganze Hammer – Feeling umso mehr. Mit Henry Cass gab es hier zwar keinen mir bekannten Hammer Regisseur, wohl aber ging das Drehbuch wieder auf  Jimmy Sangster, der ja viel für die Firma schrieb und sogar Regie ( Nur Vampire küssen blutig )   führte. Produziert hat das ganze das „Produzentenehepaar“ Robert S. Baker und  Monty Berman . Und das haben sie geradezu in einem Farbenrausch getan, der seinesgleichen sucht. Eine Empfehlung ist der Film allemal wert, auch wenn es die im Titel versprochenen Vampire gar nicht gibt. Eine schöne Umsetzung aller Beteiligten hier !

Achtung : es gibt auch eine gekürze Fassung des Films !

Link:
Lexikon
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19636
Punkte : 297719
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Der Dämon mit den blutigen Händen" ( Blood of the Vampire, Großbritannien, 1958 )

Beitrag von Eddie-Fan am Mo 7 Okt - 9:10

Fynn schrieb:Achtung : es gibt auch eine gekürze Fassung des Films !
rr7v 

Man muss mittlerweile leider sogar von 2 unterschiedlich gekürzten Fassungen reden. Die Kinoaufführung und Fernsehausstrahlungen waren immer in einer Szene gekürzt (dachte man). Diese Szene war dann bei der DVD von e-m-s vorhanden und somit galt die DVD bisher immer als ungekürzt. Nun ist in diesem Jahr allerdings eine DVD in Frankreich erschienen, die noch eine weitere Szene aufbietet. Dort geht es um angekettete Frauen. Somit waren die bisherigen Ausstrahlungen also sogar noch länger gekürzt, als gedacht...und daher muss jetzt sogar die DVD von e-m-s als gekürzt eingestuft werden. Werde das gleich noch im Lexikon ändern.

vrrw4
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16659
Punkte : 251001
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Der Dämon mit den blutigen Händen" ( Blood of the Vampire, Großbritannien, 1958 )

Beitrag von Fynn am Mo 7 Okt - 9:35

rr7v rr7v 

affraid 
Eddie-Fan schrieb: Man muss mittlerweile leider sogar von 2 unterschiedlich gekürzten Fassungen reden.
Mist, als würde eine geschnittene schon nicht reichen...vff5
Was die angekettete Frau betrifft, da ist ja immerhin eine auf dem Cocer zu sehen.

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19636
Punkte : 297719
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Der Dämon mit den blutigen Händen" ( Blood of the Vampire, Großbritannien, 1958 )

Beitrag von Eddie-Fan am Mo 7 Okt - 9:38

Somit habe ich jetzt auch eine Cut-Vö im Haus. xexe 

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16659
Punkte : 251001
Bewertungssystem : 250
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Der Dämon mit den blutigen Händen" ( Blood of the Vampire, Großbritannien, 1958 )

Beitrag von Fynn am Mo 7 Okt - 9:46

Ich bin zufrieden mit dem Film, habe nie das Gefühl gehabt was entscheides versäumt zu haben. Und nur um ein paar angekettete Frauen zu sehen, mache ich jetzt auch nicht nochmal 10 € oder mehr locker, wenn er nochmal käme. Dann könnte mich, wie sonst auch manchmal, bestenfalls interessantes Bonusmaterial locken, andernfalls irgendwann eine erneute Uncut - TV Ausstrahlung.

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19636
Punkte : 297719
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Der Dämon mit den blutigen Händen" ( Blood of the Vampire, Großbritannien, 1958 )

Beitrag von schimanski am Mo 7 Okt - 18:59

diese ganze Cut und uncut Schei...fängt an zu nerven. rxa 

kommt ne neue DVD heisst es gleich ist uncut und was ist ....ein Satz mit deutschen Untertiteln...

bei Splatterfilmen ist das mit uncut ja noch zu verstehen.Früher zu VHS Zeiten gab es die Fachbegriffe nicht und jeder war glücklich den Film zu sehen.

Bei Horror bleib ich bei uncut aber alles andere geht mir am Arsch vorbei.Ich werde diese Politik mancher Firmen nicht mehr unterstützen.Und mit dieser unsäglichen Kacke wo DVD und Bluray
zusammen verkauft wird ist jetzt auch Schluss.

Ich schau mir den Film an weil er mir gefällt und nicht weil es eine limitierte und sonst was für eine Schei..e ist.

Ich kehre wieder zu den Wurzeln zurück wo ein Film noch ein Film war und ich nicht alles hinterfragen musste....Back to the Roots... gh7h 
avatar
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5498
Punkte : 149428
Bewertungssystem : 122
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

Re: "Der Dämon mit den blutigen Händen" ( Blood of the Vampire, Großbritannien, 1958 )

Beitrag von Fynn am Di 8 Okt - 8:28

Stimmt schon irgendwie. Wenn ich weiß, da ist der halbe Film untertitelt, dann macht mir das auch keinen Spaß mehr, auch wenn ich dann eine Uncut Version hab'. Ich hab ohnehin jetzt schon manchmal das Gefühl, das ich hier und da viel zu viele Filme im Schrank hab', die "uncut" sind, d.h., ich irgendwann anfangen muss zu lesen. Wer das gut findet, der kann's ja kaufen, ich tu's nicht mehr.

_________________
"Die einen kennen mich und die anderen können mich !" Gemopst von Konrad Adenauer.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19636
Punkte : 297719
Bewertungssystem : 269
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Der Dämon mit den blutigen Händen" ( Blood of the Vampire, Großbritannien, 1958 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten