DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

[Umfrage] Der beste italienische Horror/Gruselfilmregisseur

Seite 10 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Welches ist Euer Horrorfilm - Regiefavorit aus Italien ?

Dario Argento
 
Lamberto Bava
 
Mario Bava
 
Joe D'Amato
 
Ruggero Deodato
 
Lucio Fulci
 
Umberto Lenzi
 
Antonio Margheriti
 
Bruno Mattei
 
Michele Soavi
 
 
 
Ergebnis anzeigen

Re: [Umfrage] Der beste italienische Horror/Gruselfilmregisseur

Beitrag von Fynn am Mi 14 Feb - 9:16

Klar, ich bin ja auch Gothic Fan und schätze die Hammer Filme ebenso wie Bava's "Die Stunde wenn Dracula kommt". Die Wahl zwischen beiden ist mir auch irre schwer gefallen, hätte im Grunde auch beide nehmen können, aber... 12cvr

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19666
Punkte : 295178
Bewertungssystem : 274
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [Umfrage] Der beste italienische Horror/Gruselfilmregisseur

Beitrag von VanHelsing am Mi 14 Feb - 12:35

Die Fulcisten geben sich noch nicht geschlagen. affraid
avatar
VanHelsing
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1829
Punkte : 48127
Bewertungssystem : 111
Anmeldedatum : 01.09.16

Nach oben Nach unten

Re: [Umfrage] Der beste italienische Horror/Gruselfilmregisseur

Beitrag von TomHorn76 am Mi 14 Feb - 12:45

Fynn schrieb:Klar, ich bin ja auch Gothic Fan und schätze die Hammer Filme ebenso wie Bava's "Die Stunde wenn Dracula kommt". Die Wahl zwischen beiden ist mir auch irre schwer gefallen, hätte im Grunde auch beide nehmen können, aber... 12cvr

War bei mir ja genauso, mag beide gleich gerne. Aber ich sehe Bava halt mehr als Horror- und Argento mehr als Thriller-Regisseur. Deswegen kippte das Zünglein an der Waage Richtung Bava.
avatar
TomHorn76
Requisiteur

Anzahl der Beiträge : 125
Punkte : 2681
Bewertungssystem : 15
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: [Umfrage] Der beste italienische Horror/Gruselfilmregisseur

Beitrag von Fynn am Mi 14 Feb - 18:29

Eben. Die Unterschiede sind eben schon sehr stark, auch was die Richtung und den Stil anbelangt. Argento macht eben Giallos, Bava nicht. Ich mag beides sehr und Argento's Stil liegt mir dabei besonders. Nicht alle Hammer Filme sind toll, aber Argento's auch nicht, daher.... 12cvr xaz

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19666
Punkte : 295178
Bewertungssystem : 274
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [Umfrage] Der beste italienische Horror/Gruselfilmregisseur

Beitrag von TomHorn76 am Mi 14 Feb - 22:29

Fynn schrieb:Eben. Die Unterschiede sind eben schon sehr stark, auch was die Richtung und den Stil anbelangt. Argento macht eben Giallos, Bava nicht. Ich mag beides sehr und Argento's Stil liegt mir dabei besonders. Nicht alle Hammer Filme sind toll, aber Argento's auch nicht, daher.... 12cvr xaz

Bava keine Gialli? "The Girl who knew too much" (mehr Hitchcockian, aber der olle Hitch hatte ja auch einen großen Einfluss auf Slasher, mit "Psycho", wie auch den Giallo Argento-esker Ausprägung, mit etwa "Der Mann, der zuviel wusste" oder "Der unsichtbare Dritte"), "Blutige Seide" (mehr Richtung Gothic-Slasher), "5 Dolls for an August Moon", "Hatchet for the Honeymoon" und "Im Blutrausch des Satans" (wieder mehr Gothic-Slasher). Klar, der Gothic-Einfluss ist in den meisten Film (bis auf "5 Dolls...") sehr hoch, aber es sind alle Thriller (im italienischen dann Giallo; die Tussi in "The Girl..." liest ja sogar anfangs im Flugzeug einen entsprechenden Groschenroman) und weniger Horrorfilme. Richtig eindeutig ist es zwar nur bei "The Girl...", "Blutige Seide" und "5 Dolls...", da es in ihnen mehr darum geht, den Mörder zu finden denn einfach nur zu überleben, aber allgemein zählen sie alle zum Giallo im weiteren Sinne.
avatar
TomHorn76
Requisiteur

Anzahl der Beiträge : 125
Punkte : 2681
Bewertungssystem : 15
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: [Umfrage] Der beste italienische Horror/Gruselfilmregisseur

Beitrag von Fynn am Do 15 Feb - 8:08

rr7v  
TomHorn76 schrieb: Bava keine Gialli? "The Girl who knew too much" (mehr Hitchcockian, aber der olle Hitch hatte ja auch einen großen Einfluss auf Slasher, mit "Psycho", wie auch den Giallo Argento-esker Ausprägung, mit etwa "Der Mann, der zuviel wusste" oder "Der unsichtbare Dritte"), "Blutige Seide" (mehr Richtung Gothic-Slasher), "5 Dolls for an August Moon", "Hatchet for the Honeymoon" und "Im Blutrausch des Satans" (wieder mehr Gothic-Slasher). Klar, der Gothic-Einfluss ist in den meisten Film (bis auf "5 Dolls...") sehr hoch, aber es sind alle Thriller (im italienischen dann Giallo; die Tussi in "The Girl..." liest ja sogar anfangs im Flugzeug einen entsprechenden Groschenroman) und weniger Horrorfilme. Richtig eindeutig ist es zwar nur bei "The Girl...", "Blutige Seide" und "5 Dolls...", da es in ihnen mehr darum geht, den Mörder zu finden denn einfach nur zu überleben, aber allgemein zählen sie alle zum Giallo im weiteren Sinne.

xaz    doch, natürlich hat Bava Giallos gedreht. Mit "Blutige Seide" hat er ja geradezu den Grundstein für's (Sub-)Genre gelegt und später einen Bewunderer in Argento gefunden. "Hatchet for the Honeymoon" und "Im Blutrausch des Satans" kenne ich natürlich auch, muss aber zugeben das ich beide für schwer überschätzt halte. Aber das mag Ansichtssache sein. Zu den bisher nicht in deutsch erhältlichen Filmen kann ich leider nichts sagen, da ich sie leider nicht kenne. Bava's erster Film den ich damals noch im Kino gesehen habe war übrigens "Planet der Vampire". Damals sagte mir Bava's Name noch nichts, aber den Film fand ich Hammer ! Und ich denke heute, er hat auch starke gothische Einflüsse. Ebenso genial finde ich "Die 3 Gesichter der Furcht" und auch "Die toten Augen des Dr. Dracula". Da kann er in beiden wieder total zeigen was er kann und macht es auch. Aber dann finde ich ihn wieder vielfach auch überschätzt und ich habe das Gefühl, die Leute kaufen alles wenn nur der Name Bava drauf steht.

Ein ganz früher Film ist wohl "Aladins Abenteuer". Die DVD soll eine Katastrophe sein qualitativ, steht aber auch bei You Tube drin. Da ich den Film nicht kenne werde ich ihn mir wohl erstmal ansehen als gleich eine minderwertige DVD zu bestellen für gutes Geld.

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19666
Punkte : 295178
Bewertungssystem : 274
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [Umfrage] Der beste italienische Horror/Gruselfilmregisseur

Beitrag von TomHorn76 am Sa 17 Feb - 17:23

Fynn schrieb:"Hatchet for the Honeymoon" und "Im Blutrausch des Satans" kenne ich natürlich auch, muss aber zugeben das ich beide für schwer überschätzt halte. Aber das mag Ansichtssache sein.
Ich halte "Bay of Blood" für einen seiner besten Filme, sogar einen der besten und fiesesten Slasher überhaupt. Und "Hatchet..." finde ich eher unterbewertet, als der damals in der Trash-Reihe bei Arte lief, fand ich das schon ein bissl unpassend (wie aber bei vielen anderen Filmen, Miikes "Audition" z.B., auch). Der wird mir persönlich immer zu sehr unter "ferner liefen", als Mittelmaß, einsortiert. Und gerade optisch haut der Film ordentlich einen raus, zumal er auch gut als schwarze Komödie funktioniert (wie "The Girl who knew too much").
Fynn schrieb: Bava's erster Film den ich damals noch im Kino gesehen habe war übrigens "Planet der Vampire". Damals sagte mir Bava's Name noch nichts, aber den Film fand ich Hammer ! Und ich denke heute, er hat auch starke gothische Einflüsse.
Da bin ich dann schon ein bisschen neidisch. Und "Planet der Vampire" ist mit dem Trümmern des Raumschiffs, dem Alien-Skelett, dem trostlosen Planeten und den wiederauferstehen Toten natürlich Gothic as hell, Zerfall allerortens...
Fynn schrieb:Ebenso genial finde ich "Die 3 Gesichter der Furcht" und auch "Die toten Augen des Dr. Dracula". Da kann er in beiden wieder total zeigen was er kann und macht es auch.

Ersteren halte ich wiederum für überbewertet, da nicht alle Geschichten auf einem Niveau sind (eigentlich sticht für mich nur die mit dem Telefon wirklich heraus). "Die toten Augen des Dr. Dracula" ist toll, auch wenn ich "Die Stunde wenn Dracula kommt" besser finde. Es gibt aber auch ansonsten nicht viel, was abfällt. Mit "Der Dämon und die Jungfrau" und "Lisa und der Teufel" hat er, neben den bereits erwähnten, zwei weitere gute Gothic-Horrorfilme abgeliefert, nur "Baron Blood" finde ich misslungen. Ich kenne ansonsten noch "Eine Handvoll blanker Messer", "Vampire gegen Herakles", "Gefahr: Diabolik" (der ein bisschen zu kühl ist), "Five Dolls for an August Moon", "Wild Dogs" (für ihn recht ungewöhnlich) und "Schock" (der zu einem Großteil wohl von Sohnemann Lamberto stammt), alles gute Filme.
Fynn schrieb:
Ein ganz früher Film ist wohl "Aladins Abenteuer". Die DVD soll eine Katastrophe sein qualitativ, steht aber auch bei You Tube drin. Da ich den Film nicht kenne werde ich ihn mir wohl erstmal ansehen als gleich eine minderwertige DVD zu bestellen für gutes Geld.
Bei "Aladins Abenteuer" ist er wohl auch nur einer von vielen Regisseuren.
avatar
TomHorn76
Requisiteur

Anzahl der Beiträge : 125
Punkte : 2681
Bewertungssystem : 15
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: [Umfrage] Der beste italienische Horror/Gruselfilmregisseur

Beitrag von Fynn am Sa 17 Feb - 19:28

TomHorn76 schrieb:  Ich halte "Bay of Blood" für einen seiner besten Filme, sogar einen der besten und fiesesten Slasher überhaupt. Und "Hatchet..." finde ich eher unterbewertet, als der damals in der Trash-Reihe bei Arte lief, fand ich das schon ein bissl unpassend (wie aber bei vielen anderen Filmen, Miikes "Audition" z.B., auch). Der wird mir persönlich immer zu sehr unter "ferner liefen", als Mittelmaß, einsortiert. Und gerade optisch haut der Film ordentlich einen raus, zumal er auch gut als schwarze Komödie funktioniert (wie "The Girl who knew too much").  
Ja, ich weiss, dieser "Audition" wird auch immer schwer gelobt, ich hingegen mag beide Bava's und auch Miikes Film nicht. Den Kontext zu "The Girl who knew too much" hab ich natürlich jetzt nicht so da ich den Film leider nicht kenne mangels Sprachproblemen.

Fynn schrieb: Bava's erster Film den ich damals noch im Kino gesehen habe war übrigens "Planet der Vampire". Damals sagte mir Bava's Name noch nichts, aber den Film fand ich Hammer ! Und ich denke heute, er hat auch starke gothische Einflüsse.
TomHorn76 schrieb:Da bin ich dann schon ein bisschen neidisch. Und "Planet der Vampire" ist mit dem Trümmern des Raumschiffs, dem Alien-Skelett, dem trostlosen Planeten und den wiederauferstehen Toten natürlich Gothic as hell, Zerfall allerortens...
Genau ! Und die Nebelmaschine hat offensichtlich Überstunden geschoben, das ein oder andere geschickt versteckt, aber auch unheimliche Atmo erzeugt. Das hat er schon verdammt gut hinbekommen. Heute sagen Scott & Co ja, sie haben vor "Alien" den Film nicht gesehen und eigentlich neige ich auch dazu das zu glauben, aber die Paralelen sind schon absolut unübersehbar.

Fynn schrieb:Ebenso genial finde ich "Die 3 Gesichter der Furcht" und auch "Die toten Augen des Dr. Dracula". Da kann er in beiden wieder total zeigen was er kann und macht es auch.

TomHorn76 schrieb: Ersteren halte ich wiederum für überbewertet, da nicht alle Geschichten auf einem Niveau sind (eigentlich sticht für mich nur die mit dem Telefon wirklich heraus). "Die toten Augen des Dr. Dracula" ist toll, auch wenn ich "Die Stunde wenn Dracula kommt" besser finde.  
Auch hier finde ich beim ersten Film die Story mit dem "Telefon" eher die Schwächste. "Der Wassertropfen" ist eher mein Favorit ! Und ja, ganz allgemein sehe ich auch "Die Stunde wenn Dracula kommt" als seinen Top Film, auch wenn man ihn mit dem Episodenfilm schwer vergleichen kann.

TomHorn76 schrieb:Es gibt aber auch ansonsten nicht viel, was abfällt. Mit "Der Dämon und die Jungfrau" und "Lisa und der Teufel" hat er, neben den bereits erwähnten, zwei weitere gute Gothic-Horrorfilme abgeliefert, nur "Baron Blood" finde ich misslungen. Ich kenne ansonsten noch "Eine Handvoll blanker Messer", "Vampire gegen Herakles", "Gefahr: Diabolik" (der ein bisschen zu kühl ist), "Five Dolls for an August Moon", "Wild Dogs" (für ihn recht ungewöhnlich) und "Schock" (der zu einem Großteil wohl von Sohnemann Lamberto stammt), alles gute Filme.
"Schock" fand ich noch ganz okay. "Der Dämon und die Jungfrau" und "Lisa und der Teufel" eher beide nicht besonders, ebenso wie "Baron Blood". "Eine Handvoll blanker Messer" habe ich noch nicht gesehen, aber dafür "Gefahr: Diabolik". Der war natürlich 1968 passend mit seiner poppig grell bunten Story und den durchgeknallten Bildern zur damaligen Zeit. Das paßte schon irgendwie, aber war trotzdem nicht ganz mein Fall.

Ja ja...mein Geschmack ist schon ein ein ganz persönlicher... xaz

TomHorn76 schrieb:Bei "Aladins Abenteuer" ist er wohl auch nur einer von vielen Regisseuren.
ah ja, okay, über den weiss ich bisher noch nichts und hab ihn auch noch nicht gesehen.

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19666
Punkte : 295178
Bewertungssystem : 274
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [Umfrage] Der beste italienische Horror/Gruselfilmregisseur

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 10 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten