DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» GALERIE DES GRAUENS
von Fynn Gestern um 20:41

» DER FOLTERGARTEN DES DR. DIABOLO
von Fynn Gestern um 18:39

» DVD/BD Veröffentlichungen 2018
von Fynn Gestern um 18:23

» NEUTRÓN, EL ENMASCARADO NEGRO (1960)
von GrafKarnstein Gestern um 17:43

» LA LLORONA (1933)
von Eddie-Fan Gestern um 12:11

» Die ultimative Peter Cushing / Christopher Lee - Umfrage
von Fynn Gestern um 11:34

» SPACE MEN...aka...ASSIGNMENT OUTER SPACE
von Fynn Gestern um 8:50

» SPACEWAYS
von Fynn Do 18 Okt - 20:30

» THE TERRORNAUTS
von schimanski Do 18 Okt - 20:27

» RIO LOBO ( 1970 ) Western
von schimanski Do 18 Okt - 20:25

» JEAN ROLLIN COLLECTION ab 2016 bei uns!
von VanHelsing Do 18 Okt - 17:07

» Demnächst im Kino
von Eddie-Fan Do 18 Okt - 9:59

» AMAZON / NETFLIX / - TIPS & FLOPS
von Fynn Mi 17 Okt - 21:09

» Video Watchdog
von TomHorn76 Mi 17 Okt - 20:11

» ELLA, LUCIFER Y YO (1952)
von Eddie-Fan Mi 17 Okt - 18:13





Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste







Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
c
Learn more

"Nachts, wenn Dracula erwacht ( Deutschland, Spanien, Italien, 1970 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Nachts, wenn Dracula erwacht ( Deutschland, Spanien, Italien, 1970 )

Beitrag von Fynn am So 24 Jun - 8:24

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Unser Freund Jonathan Harker reist mal wieder durch Transylvanien und trotz deutlicher Warnungen nähert er sich dem Schloß des Grafen,  in dem er von Dracula himself in Empfang genommen wird. Etwas unheimlich ist er ihm ja schon, da der merkwürdige Graf ja nicht einmal ein Spiegelbild besitzt. Das kommt ihm dann natürlich transsylvanisch vor...noch dazu wird er als Gast des nachts auch noch in seinem Zimmer eingeschlossen. Da stimmst was nicht, denkt er sich wohl ! Nach einer echt gruseligen Nacht wacht Harker zudem auch noch am nächsten Morgen auf und hat zwei Bißmale an seinem Hals. Nach einigen Abenteuern gelangt Harker in die Klinik von Professor Van Helsing, ganz in der Nähe Londons. Hier berichtet man ihm, daß man ihn 200 km von Budapest entfernt gefunden hätte. Er lernt auch den Patienten Renfield kennen, der ohne Pause von seiner Gummizelle auf das gegenüberliegende Haus starrt, welches gerade neu vermietet wurde.

 Klaus Kinski spielt Draculas Lakaien Renfield. Wie Regisseur Jésus Franco Manera, alias "  Jess Franco  ", bestätigte, aß Kinski in einer Szene echte Fliegen, vermutlich um das Ganze "realistischer" zu machen, oder was weiß ich. Ich kann eigentlich
wenig dazu sagen, außer das ich das einen ziemlichen Murks fand, was aber nichts zu bedeuten hat. Geschmäcker sind verschieden und nach meinem ist kein einziger dieser Italo Draculas auch nur annähernd gut. Aber man hat die ganze Garde bekannter (und unbekannter) Namen zusammengetrommelt, wie z.B. Herbert Lom   ,  Klaus Kinski ,  Paul Müller   usw.usw. Dracula diesmal mit anderem Sychronsprecher und Oberlippenbärtchen.

Und Franco selbst gibt als Diener von Prof. van Helsing ebenfalls eine ( überflüssige ) Vorstellung, da er weder ein begnadeter Regiesseur und ebenso wenig ein Darsteller ist.

Link:
Lexikon
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 23520
Punkte : 344053
Bewertungssystem : 293
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Nachts, wenn Dracula erwacht ( Deutschland, Spanien, Italien, 1970 )

Beitrag von Alf am So 24 Jun - 10:12

Habe ich mir vor kurzem erst wieder angeschaut. Ich weiß nicht so recht was ich vom Film halten soll. Gefiel mir zwar besser als beim letzten mal, aber so richtig warm werde ich nicht mit den Streifen.

_________________

via GIPHY

avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3493
Punkte : 161037
Bewertungssystem : 280
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: "Nachts, wenn Dracula erwacht ( Deutschland, Spanien, Italien, 1970 )

Beitrag von Fynn am Mo 25 Jun - 7:07

Merkwürdig das Franco es geschafft hat, immer so gute Darsteller zu bekommen für seine Filmchen. Vllt ist das ja nicht wahr, aber ich meine, mal gehört zu haben, das er dem Studio noch Filme "schuldig" war und das deshalb gemacht hat. Aber 'nen Gefallen, finde ich, hat er sich damit nicht getan und ich persönlich mag auch, soweit ich sie kenne, keinen einzigen von Franco's Filmen. Bin allerdings schon vorsichtig, wenn ich den Namen lese und lasse sie dann meist von vornherein stehen.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 23520
Punkte : 344053
Bewertungssystem : 293
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Nachts, wenn Dracula erwacht ( Deutschland, Spanien, Italien, 1970 )

Beitrag von VanHelsing am Mo 21 Mai - 15:25

Interessant ist, dass Bram Stoker Dracula in der Buchvorlage äußerlich so beschrieb, wie C.Lee den Grafen hier verkörpert (also mit Bart).
Dennoch mag die Verfilmung nicht zünden. Man betrachtet das Ganze distanziert und denkt: "Ja, ganz nett - kommt noch was?".
Die Beteiligten haben sich bemüht, aber das Ergebnis ist schon sehr durchwachsen.

5,5/10

e4du

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3888
Punkte : 81205
Bewertungssystem : 246
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 55
Ort : Daheim

http://fruehevideosysteme.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: "Nachts, wenn Dracula erwacht ( Deutschland, Spanien, Italien, 1970 )

Beitrag von Fynn am Mo 21 Mai - 20:33

VanHelsing schrieb:Interessant ist, dass Bram Stoker Dracula in der Buchvorlage äußerlich so beschrieb, wie C.Lee den Grafen hier verkörpert (also mit Bart).  
ich geb zu das ich meist Vorbehalte gegen DRACULA Filme habe in denen dann auch noch Christopher Lee die Hauptrolle gespielt hat. Und in der Regel wurde ich dann auch noch unangenehm bestätigt, was mir meine Lust an italienischen DRACULA Filmen dieser Art schwer vermieste. Auch wenn sie in der Buchvorlage so geschildert wurden, - man kennt eben Lee durch die Hammer Filme allein schon als "bartlosen Grafen". Und meist waren dies ja auch nicht die einzigsten Veränderungen die die Italienier vorgenommen haben, weshalb ich die Italo-Draculas schlicht nicht mag. Zugegeben, hätte man das eine vllt vor dem anderen gesehen, vllt wäre das dann ja was anderes, - aber das ist eben auch nur ein vllt und ich meine damit nicht allein den Bart, denn sooo furchtbar wichtig ist der auch nicht. Was die Hammer Filme einfach ausmacht ist ihre Atmospäre und auch ihre Schauspieler. Beides können in diesem Maße die Italos nicht bieten, - m.M. nach. Der eine Film mag mal etwas besser sein als der andere, der andere wieder etwas schlechter, aber im Allgemeinen haben sie nicht wirklich viel zu bieten.


VanHelsing schrieb:  Dennoch mag die Verfilmung nicht zünden. Man betrachtet das Ganze distanziert und denkt: "Ja, ganz nett - kommt noch was?".
Die Beteiligten haben sich bemüht, aber das Ergebnis ist schon sehr durchwachsen.

5,5/10

e4du
 In diesem Fall wäre ich nicht mal über eine 3 hinausgekommen.   ccb
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 23520
Punkte : 344053
Bewertungssystem : 293
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Nachts, wenn Dracula erwacht ( Deutschland, Spanien, Italien, 1970 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten