DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

"The Manster - Halber Mann, halbes Monster" ( The Manster, Japan, USA, 1960 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"The Manster - Halber Mann, halbes Monster"  (  The Manster, Japan, USA, 1960  ) Empty "The Manster - Halber Mann, halbes Monster" ( The Manster, Japan, USA, 1960 )

Beitrag von Fynn am Mi 8 März - 16:06

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Der japanische Dr. Robert Suzuki hat bereits wenig erfolgreich die kuriosesten Sachen in seinem Labor versucht. Selbst seiner Frau hat er ein merkwürdiges Serum injiziert das sie nun in ein Monster verwandelt hat und in einem Käfig eingesperrt in seinem Keller vor sich hinvegetieren lässt. Als der amerikanische Journalist Larry Stanford dort auftaucht um Recherchen zu betreiben hat der ebenfalls nichts besseres zu tun als ihn mit einem Gläschen Alkohol zu betäuben und ihm jenes Serum zu verpassen das nun diese unheimliche Verwandlung in Gang setzt. Noch am Telefon erklärt er seiner Frau von der ewigen Liebe nur um sich in der nächsten Szene von Geishas um in herum nach Strich und Faden verwöhnen zu lassen ! Direkt unheimlich, denn das wissen die Regisseure George P. Breakston und  Kenneth G. Crane sicher am besten das wir Männer so nicht sind !

Aber Zuzuki weiß das sein Drink ganz schön abgeht und schüttet dem Gast immer kräftig nach, schmeckt ja auch wohl mächtig gut das Zeug ! Und als Larry mit seiner neuen Geliebten nach Hause geht steht auch schon Ärger, sprich die eigene Frau ins Haus. Das ist aber auch längst nicht das eigentliche und größte Problem, denn inzwischen verändert er sich dank Suzuki. Zuerst nur an den Händen, aber dann wächst ihm auch noch ein zweiter Kopf zwischen den Schultern…

Was soll man sagen, außer einem kleinem feinen und recht gelungenem Film sein Lob aussprechen ? Das ist reinstes Drive–In Kino mit einem durchaus gelungenem Monster und einer netten Geschichte. Ich persönlich würde sogar soweit gehen das ich die Maske des Monsters besser finde als die im Jack Arnold Film „Der Schrecken schleicht durch die Nacht“, welcher mir aber persönlich nie sooo toll gefallen hat. Aber das ist eben wieder Geschmackssache. Das ist einzige was ich hier wirklich bemängeln würde, was etwas albern ist, das ist die Musik von Hirooki Ogawa. Den ganzen Film durchzieht diese „hhhhuuuuiiiii“ „Schlossgespenstmusik“, die wirklich albern und kein Stück ernst klingt und selbst an den unpassendsten Stellen zu hören ist. Ansonsten gibt es hier nichts zu meckern und es ist einfach ein toller Film ! In dieser japanisch - amerikanischen Co-Produktion spielt der Amerikaner Peter Dyneley die Hauptrolle, der bereits 1977 relativ jung an Krebs verstarb.

Link:
Lexikon
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 27160
Punkte : 388532
Bewertungssystem : 315
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

"The Manster - Halber Mann, halbes Monster"  (  The Manster, Japan, USA, 1960  ) Empty Re: "The Manster - Halber Mann, halbes Monster" ( The Manster, Japan, USA, 1960 )

Beitrag von VanHelsing am Mo 28 Jan - 17:51

Den Film kenne ich gar nicht. Kann mich nicht erinnern, dass der auf VHS erschien. cubx
Ein zweiter Kopf klingt etwas nach Trash. dgd

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
VanHelsing
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5369
Punkte : 112596
Bewertungssystem : 321
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 56
Ort : Daheim

http://fruehevideosysteme.forumieren.de

Nach oben Nach unten

"The Manster - Halber Mann, halbes Monster"  (  The Manster, Japan, USA, 1960  ) Empty Re: "The Manster - Halber Mann, halbes Monster" ( The Manster, Japan, USA, 1960 )

Beitrag von Fynn am Mo 28 Jan - 18:19

VanHelsing schrieb:Den Film kenne ich gar nicht. Kann mich nicht erinnern, dass der auf VHS erschien. cubx
Ein zweiter Kopf klingt etwas nach Trash. dgd
Den gibt es auch nicht in deutsch, nur in OmU. Außerdem ist die DVD laut OFDB
vermutlich auch noch geschnitten und auch die Quali der UT wird dort auch noch
schwer bemängelt. Der Film ist auch noch m.W. zusätzlich mit einem anderen
Film erhältlich inzwischen, vermutlich ist aber auch das nicht wesentlich besser
und steht auch nicht im Lexikon.
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 27160
Punkte : 388532
Bewertungssystem : 315
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

"The Manster - Halber Mann, halbes Monster"  (  The Manster, Japan, USA, 1960  ) Empty Re: "The Manster - Halber Mann, halbes Monster" ( The Manster, Japan, USA, 1960 )

Beitrag von Eddie-Fan am Mo 28 Jan - 20:42

Das wäre auch ein schöner Kandidat für Anolis - mit deutscher Synchro versteht sich. Allerdings lese ich da oben bei Fynns Rezi was von dämlicher Musik. Das schmälert dann doch wieder mein Verlangen, den Film zu sehen. cubx
Eddie-Fan
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19862
Punkte : 304802
Bewertungssystem : 301
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 53
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

"The Manster - Halber Mann, halbes Monster"  (  The Manster, Japan, USA, 1960  ) Empty Re: "The Manster - Halber Mann, halbes Monster" ( The Manster, Japan, USA, 1960 )

Beitrag von Fynn am Mo 28 Jan - 21:02

Eddie-Fan schrieb:Das wäre auch ein schöner Kandidat für Anolis - mit deutscher Synchro versteht sich. Allerdings lese ich da oben bei Fynns Rezi was von dämlicher Musik. Das schmälert dann doch wieder mein Verlangen, den Film zu sehen. cubx
Ja, die Mucke fand ich nicht so dolle. Aber Du kannst ja selbst mal reinhören... müx2
ansonsten war der eigentlich ganz drollig.
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 27160
Punkte : 388532
Bewertungssystem : 315
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

"The Manster - Halber Mann, halbes Monster"  (  The Manster, Japan, USA, 1960  ) Empty Re: "The Manster - Halber Mann, halbes Monster" ( The Manster, Japan, USA, 1960 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten