DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» BLOOD FREAK
von VanHelsing Gestern um 20:31

» BLUTBAD DES SCHRECKENS, USA, 1973
von Fynn Gestern um 19:22

» Geisterhaltung / Subgenre-Database
von TomHorn76 Gestern um 9:35

» ROCKET ATTACK U.S.A.
von VanHelsing Mi 22 Jan - 22:43

» DOCTOR BLOOD'S COFFIN
von VanHelsing Mi 22 Jan - 22:35

» Fox tönende Wochenschau und Kino damals
von Fynn Mi 22 Jan - 20:54

» CONQUEST
von VanHelsing Mi 22 Jan - 15:54

» CONQUEST
von Eddie-Fan Mi 22 Jan - 12:43

» Scharf, schärfer, Hammer!
von schimanski Mi 22 Jan - 12:13

» Claudio Simonetti's Goblin vertont "Suspiria" - LIVE !
von Fynn Mi 22 Jan - 10:56

» DEVIL FETUS...aka...MO TAI
von Fynn Mi 22 Jan - 6:24

» DEEP SPACE
von Eddie-Fan Di 21 Jan - 20:35

» DVD/BD Veröffentlichungen 2020
von Eddie-Fan Di 21 Jan - 20:27

» GAMERA GEGEN BARUGON
von VanHelsing Di 21 Jan - 19:20

» DEVIL FETUS...aka...MO TAI
von Eddie-Fan Di 21 Jan - 14:01

Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

"Der Teufel auf Rädern" ( The Car, USA, 1977 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Der Teufel auf Rädern"  (  The Car, USA, 1977  ) Empty "Der Teufel auf Rädern" ( The Car, USA, 1977 )

Beitrag von Fynn am Di 2 Apr - 6:36

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Das Grauen kommt diesmal auf 4 Rädern in die amerikanische Kleinstadt Santa Ynez und bedroht die Bevölkerung. Es taucht wie aus dem Nichts auf, niemand weiß, woher es kommt, wer es fährt und erst recht nicht wie man es stoppen kann. Wade Parent, Sheriff seines Zeichens, muss einen Weg finden diesen „Teufel auf Rädern“, einen schwarzen verstaubten Lincoln mit "gefährlich blinkenden Scheinwerfen"  zu stoppen, bevor es nach drei Toten weitere Opfer gibt.


Wie bei so vielen Filmen, so scheiden sich auch bei „The Car“ die Geister. Während die einen ihn allerdings schon zum Kultfilm stilisieren, sehen andere eher ein Langeweiler und B - Movie von der Stange in ihm. Ich persönlich tendiere eher zu letzterem. Es ist wohl die Ungewissheit, die das das kleine Wüstenkaff Santa Ynez mit dem schwarzen Lincoln, der sich trotz zahlreicher Straßensperren und anderen Maßnahmen einfach nicht gefasst werden kann und der dem Zuschauer die typischen Mechanismen wie übernatürliche Mysterien und nicht vorhandene Türgriffe verbindet. Zwar hat man auch einige ganz witzige Szenen eingebaut, wie z.B. die Szene, in das Teufelsding gleich mitten durch ein Haus heizt, um jemanden zu killen, aber im Kontext zündet der ganze Spass einfach nicht so richtig, da sich der Film dann doch immer noch viel zu ernst nimmt. Schlussendlich heißt es dann die Karre sei von einem blöden Dämon besessen und auch von „geweihten Boden“ ist mal die Rede.

Der Film ist gar nicht mal so schlecht gefilmt, wäre das Drehbuch nicht so hingeschludert worden. Am Ende bleibt ein kleines Trash Filmchen das man zu Ende guckt, weil man nun irgendwie wissen will wie das ganze endet. Leider ist auch das wenig befriedigend. Der wesentlich bessere Film war am Ende dann doch der 6 Jahre zuvor gedrehte „Duell“ von Steven Spielberg. James Brolin jedoch, der hier den Sheriff gibt, hat immerhin 2 Jahre nach „The Car“ mit „Amityville Horror“ einen Klassiker abgeliefert.






LINK :
LEXIKON
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 27161
Punkte : 408309
Bewertungssystem : 332
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten