DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» BATES MOTEL - Diskusionsthread
von Fynn Gestern um 10:20

» SIE SIND VERDAMMT
von Eddie-Fan Gestern um 10:10

» zum 69...
von Alf Do 14 Feb - 11:34

» auf die Achterbahn mit 85...
von Alf Do 14 Feb - 11:28

» "Humans" - Diskussionsthread
von Fynn Do 14 Feb - 10:14

» BATES MOTEL (USA 2013-2017)
von Graf Karnstein Di 12 Feb - 16:22

» "Humans" ( Humans, Großbritannien, USA, 2015 )
von Fynn Di 12 Feb - 15:27

» DVD/BD Veröffentlichungen 2019
von Fynn Di 12 Feb - 13:41

» Demnächst im Kino
von Fynn Di 12 Feb - 6:53

» Verlosung!
von TomHorn76 Mo 11 Feb - 18:48

» "Elizabeth Harvest" ( Elizabeth Harvest, USA, 2018 )
von Fynn Mo 11 Feb - 18:34

» Die James Bond Lieder in deutsch und anderen Versionen
von TomHorn76 So 10 Feb - 20:35

» DIENERINNEN DES SATANS
von Fynn Sa 9 Feb - 12:38

» DIENERINNEN DES SATANS
von Eddie-Fan Sa 9 Feb - 12:12

» DIE NEBEL VON AVALON (USA/D/CZE 2000)
von Fynn Fr 8 Feb - 18:26

Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

"The Mother of Tears" ( La terza madre, Italien, 2007 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"The Mother of Tears" ( La terza madre, Italien, 2007 )

Beitrag von Fynn am Do 8 Mai - 10:57

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

In der Nähe von Rom wird bei einer Ausgrabung eine Urne in einem Sarg freigelegt, die Reliquien der „Mutter der Tränen“, einer alten Hexe beinhaltet.  Die junge Kunststudentin Sarah Mandy öffnet diese jedoch völlig ahnungslos . Doch indem sie dies tut, öffnet sie dem Bösen das Tor zur Welt und eine nicht endendwollende Welle der Gewalt bricht über Rom, incl. Plünderungen, Vergewaltigungen, Mord und Totschlag. Als die Hexen beginnen, sich weltweit in Rom zu sammeln, beginnt für die Sarah die Zeit in der sie erkennt, das es die letzte Chance ist, sich gegen das Böse zur Wehr zu stellen. Die dritte und zugleich auch mächtigste aller drei Mütter, Mater Lacrimarum, bereitet ihre blutige Rückkehr vor….


1977 hat Dario Argento angefangen den Grundstein für seine „3 Mütter Trilogie“ zu legen. Die Idee zu „Suspiria“ stammt aus Thomas De Quincey ‚ s Roman „Suspiria de Profundis“. Die Fortsetzung der Geschichte, „Inferno“ kam dann 1980 in die Kinos. Und 2007 dann der langersehnte Abschluss der Reihe.

Wie zu erwarten war, hat der Film als Abschluss der Trilogie nach fast 30 Jahre die Fans gespalten. Das war schon bei George Lucas und seiner „Star Wars“ Trilogie so und auch so manch anderer dürfte das schon erlebt haben. In so einer langen Zeitspanne verändern sich einfach zu sehr die Sehgewohnheiten des Publikums und hätte man diesen Film direkt im Anschluss an den 2. Teil, "Inferno“, gebracht, dann wäre auch dieser Film genauso in die Filmgeschichte eingegangen, wie das bei seinen beiden Vorgängern der Fall war. Aber so war es eben nicht und das Publikum von heute ist ein anderes als das von vor fast 30 Jahren, so das es den Film wohl nur als solchen sieht und nicht als Teil einer Geschichte, die bereits 1977 angefangen hat, als ein großer Teil von ihnen evtl. noch nicht einmal gelebt hat.

Nun aber zum Film. Ich bin zwar auch ein Fan von Dario Argento und seinen Filmen, aber ich weiß auch, das er einiges verbockt hat. Gerade seine neueren Werke waren nicht immer *das gelbe vom Ei* und dann hab‘ ich manchmal schon auch gedacht, okay, er ist auch alt geworden, vielleicht müde, hat seinen Zenit langsam überschritten. Aber bei „Mother of Tears“ hat er mich nochmal eines Besseren belehrt, denn die Reihe nach 27 Jahre so abzurunden war schon toll ! Was er hier im Gegensatz zu seinen Vorgängern allerdings unterlassen hat, das ist das interessante Spiel mit den Farben, was eigentlich dazu gehört hätte. Aber ansonsten lässt sich hier nichts bemeckern, der Meister hat nochmal alle Register gezogen und auch alles noch einmal richtig gemacht. Nur alle Fans der Trilogie konnte er dann doch nicht glücklich damit  machen und bei den heutigen, jungen Zuschauern hatte er es natürlich umso schwerer. Ich muss gestehen, das ich auch skeptisch war, als ich davon gehört habe, aber auch total happy, denn das war es ja, was ich und Millionen anderer Fans seit Ewigkeiten sehen wollen : den Abschluss er Reihe.


Ich finde, das Claudio Simonetti wieder mal einen wunderbaren Soundtrack geschrieben hat und das der Film nicht nur äußerst brutal zur Sache geht, sondern auch sehr spannend und man stets bei der Sache bleibt. Udo Kier gibt ein kurzes Stelldichein, das allerdings nicht von größerer Bedeutung ist und Asia Argento, die ja nicht selten eine Rolle in seinen Filmen spielt, sich auch hier wunderbar ins Geschehen einfügt. Ich kann den Film nur empfehlen, auch wenn er für viele ein Streitpunkt ist. Allerdings sollte man darauf achten, die ungeschnittene Fassung zu bekommen, sonst ärgert man sich wieder.
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 25118
Punkte : 362692
Bewertungssystem : 303
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "The Mother of Tears" ( La terza madre, Italien, 2007 )

Beitrag von VanHelsing am So 11 Feb - 13:22

In so einer langen Zeitspanne verändern sich einfach zu sehr die Sehgewohnheiten des Publikums und hätte man diesen Film direkt im Anschluss an den 2. Teil, "Inferno“, gebracht, dann wäre auch dieser Film genauso in die Filmgeschichte eingegangen, wie das bei seinen beiden Vorgängern der Fall war. Aber so war es eben nicht und das Publikum von heute ist ein anderes als das von vor fast 30 Jahren, so das es den Film wohl nur als solchen sieht und nicht als Teil einer Geschichte, die bereits 1977 angefangen hat, als ein großer Teil von ihnen evtl. noch nicht einmal gelebt hat.


Das ist genau der Punkt.
Es ist Argento's bester Film seit langem und doch fällt es schwer, ihn auf einer Linie mit den Meisterwerken "Suspiria" und "Inferno" zu sehen.
Das mag ungerecht erscheinen, aber womöglich gibt es das:
Einen guten Film zur falschen Zeit zu drehen. 12cvr

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
VanHelsing
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 4541
Punkte : 93552
Bewertungssystem : 289
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 55
Ort : Daheim

http://fruehevideosysteme.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: "The Mother of Tears" ( La terza madre, Italien, 2007 )

Beitrag von Fynn am So 11 Feb - 15:48

VanHelsing schrieb: Das mag ungerecht erscheinen, aber womöglich gibt es das:
Einen guten Film zur falschen Zeit zu drehen. 12cvr
Diesen Fehler machen m.M. nach ganz viele Regisseure, zu denen sogar George Lucas gehört. In den 80ern hätte seine "Episode 1 - 3" vielleicht noch gezündet, aber zu der Zeit wo sie dann kamen gab es nichts was wirklich neu war. Sie waren einfach nur Fortsetzungen, - und dazu noch schlechte, wie ich finde. Er hat ja ungefähr ähnlich lange gewartet wie Argento mit seiner Fortsetzung, seinem Prequel.
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 25118
Punkte : 362692
Bewertungssystem : 303
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "The Mother of Tears" ( La terza madre, Italien, 2007 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten