DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams

Treten Sie dem Forum bei, es ist schnell und einfach

DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
DMD-Forum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Schon gewusst ?
von schimanski Gestern um 19:14

» Eine Frau mehr
von Fynn Gestern um 16:29

» Der Unsichtbare kehrt zurück (USA 1940)
von Fynn So 20 Jun - 8:49

» Near Dark - Die Nacht hat ihren Preis (USA 1987)
von Fynn Do 17 Jun - 22:58

» AMAZON / NETFLIX / - TIPS & FLOPS
von TomHorn76 Mi 16 Jun - 23:52

» "Verjährung" ( Mong-ta-joo, Südkorea, 2013 )
von VanHelsing Mi 16 Jun - 20:58

» DIE UNHEIMLICHEN WÜNSCHE (Deutschland 1939)
von Graf Karnstein Mi 16 Jun - 20:47

» Spider-Man - Der Spinnenmensch (USA 1977)
von Fynn Mi 16 Jun - 16:18

» 80000 Meilen durch den Weltraum (GB 1974)
von Fynn So 13 Jun - 19:59

» THE FLYING MONSTER...aka...BICHEONGOESU
von VanHelsing So 13 Jun - 14:01

» DAS HALLOWEEN MONSTER
von VanHelsing So 13 Jun - 13:53

» TAGEBUCH EINES MÖRDERS
von VanHelsing So 13 Jun - 13:11

» 4k/UHD - Es geht los !
von Eddie-Fan So 13 Jun - 10:26

» Zuletzt gesehen
von Alf So 13 Jun - 10:16

» FIREFLASH - DER TAG NACH DEM ENDE
von VanHelsing Fr 11 Jun - 20:43

Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

"Things to come - Was kommen wird" ( Großbritannien, 1936 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Things to come - Was kommen wird" ( Großbritannien, 1936 ) Empty "Things to come - Was kommen wird" ( Großbritannien, 1936 )

Beitrag von Fynn So 24 Jun - 17:55

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gestern habe ich mir "Things to come" angesehen, einen der bis dato größten Filme, sowie, m.W. der erste richtige SF Film überhaupt. Noch dazu erstmals in deutscher Sprache und in Farbe, inc. der deutschen, alten s/w Fassung.

Gut, atemberaubend ist das Bild leider nicht, aber angesichts des Alters des Films geht das einigermaßen noch in Ordnung. Was nicht in Ordnung geht, ist leider das vollkommen falsche Bildformat von 4 - 3 und die groß auf dem Cover prangende Erwähnung von Altmeister Ray Harryhausen  , der mit dem Film wirklich nicht das Geringste zu tun hat und auch nicht im Vorspann (einen Nachspann  gibt es hier nicht) auftaucht.

Vom deutlich sichtbar falschem Bildformat abgesehen, ist das ein phantastischer Film, den ich - zu meiner Schande, ich muß es gestehen ! - bisher gar nicht kannte.

Der Film ist ein berechtigtes Meisterwerk ! Soviel mal vorweg. Daran gibt es schon mal gar nichts zu rütteln. Das Thema, die unersättliche Gier des Menschen, nach immer mehr und noch mehr (Fortschritt) gipfelt zuletzt in einem Flug zum Mond. Bis dahin haben sich bereits zwei Parteien gebildet, die einen, denen dieser Fortschritt, der Weg des Menschen nach immer mehr und mehr, nach unendlichem Wissen und Lernen vorsteht. Aber eben auch die anderen, die das Projekt sabotieren, die "alte Ordnung" lassen wollen, wie sie ist.

Der Film gliedert sich in drei Teile : Krieg (direkt zur Weihnachtszeit), danach die Ankunft eines sogenannten "Wächters der Welt", dessen Bedrohung und dadurch geschehene Festnahme und Einkerkerung durch den "Führer", den "Boss" von "Everytown", der seine Macht gefährdet sieht und anschließende Befreiung/Ankettung durch erneuten Fortschritt. Diesen genannten "Boss" spielt übrigens kein Geringerer als Ralph Richardson recht überzeugend.

Der Film umfasst eine Zeitspanne von etlichen Jahrzehnten, fängt, den Bildern zufolge, in den 20igern an und geht bis zum Jahre 2036, in dem nach  H.G. Well's   Buchvorlage die erste bemannte Mondfahrt stattfinden soll. Die Hauptrolle ist mit   Raymond Massey  , - später nocheinmal im  James Dean Klassiker "Jenseits von Eden" (East of Eden) glänzend besetzt, aber auch alle anderen Darsteller sind gut gewählt.

Der Look des Film, recht futuristisch, ist immer ein wenig leicht düster, auch in der scheinbar so glanzvollen Zeit nach dem Krieg. Das Thema und auch der ganze Rest des Films im Allgemeinen macht sehr verständlich, das es sich hier um einen der ganz großen Filme handelt, die je gedreht wurden und dessen Thematik wohl auch stets aktuell sein wird. Diese Ausgangslage für diese düstere Vision hat Regisseur William Cameron Menzies  schon damals sehr gut erkannt.

Dennoch hoffe ich sehr, diesen Film einmal im richtigen Format, vllt ja sogar mit ein paar Extras mehr zu bekommen !

Also, trotz falschem Format : unbedingt kaufen, aber mindestens einmal ansehen. Das ist er auf alle Fälle wert !

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]für den Film

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]für die DVD

Link:
Lexikon
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 31997
Punkte : 507727
Bewertungssystem : 338
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 64
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

"Things to come - Was kommen wird" ( Großbritannien, 1936 ) Empty Re: "Things to come - Was kommen wird" ( Großbritannien, 1936 )

Beitrag von VanHelsing Sa 30 Jun - 19:54

Der Film ist großartig - ein innovatives Meisterwerk des Phantastischen Films, ja darüber hinaus des Kinos überhaupt.
Ein Meilenstein der Unterhaltung, aber auch der kritischen Auseinandersetzung der Entstehungszeit, in unserem Wissen der Ereignisse des 20. Jahrhunderts im Nachhinein noch faszinierender.
Ich kenne ja lediglich die s/w Version, könnte mir bei diesem Film vorstellen, dass er auch in der Farbfassung seine Faszination behält (obwohl ich im Grunde kein Freund von Kolorierungen bin).

10/10 ro7

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
VanHelsing
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 7809
Punkte : 187694
Bewertungssystem : 384
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 57

https://fruehevideosysteme.forumieren.de

Nach oben Nach unten

"Things to come - Was kommen wird" ( Großbritannien, 1936 ) Empty Re: "Things to come - Was kommen wird" ( Großbritannien, 1936 )

Beitrag von Fynn Sa 30 Jun - 20:29

Ja, das ist tatsächlich ein Meilenstein und Filme diesen Jahrgangs sind ja eigentlich gar nicht so mein Fall / mein Interessengebiet. Aber es gibt auch wirklich immer wieder hier und da Ausnahmen, da muss man einfach sagen, das ist zu Recht ein Klassiker und ich kann es auch nachvollziehen. Solche Filme werden heute gar nicht mehr gedreht, aber man müsste sich auch wirklich fragen : für welches Publikum ?!....leider !  12cvr

_________________
Es ist eine Lüge die so gigantisch ist, dass keiner die Wahrheit glauben kann !

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 31997
Punkte : 507727
Bewertungssystem : 338
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 64
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

"Things to come - Was kommen wird" ( Großbritannien, 1936 ) Empty Re: "Things to come - Was kommen wird" ( Großbritannien, 1936 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten