DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams

Treten Sie dem Forum bei, es ist schnell und einfach

DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
DMD-Forum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Schon gewusst ?
von schimanski Gestern um 19:14

» Eine Frau mehr
von Fynn Gestern um 16:29

» Der Unsichtbare kehrt zurück (USA 1940)
von Fynn So 20 Jun - 8:49

» Near Dark - Die Nacht hat ihren Preis (USA 1987)
von Fynn Do 17 Jun - 22:58

» AMAZON / NETFLIX / - TIPS & FLOPS
von TomHorn76 Mi 16 Jun - 23:52

» "Verjährung" ( Mong-ta-joo, Südkorea, 2013 )
von VanHelsing Mi 16 Jun - 20:58

» DIE UNHEIMLICHEN WÜNSCHE (Deutschland 1939)
von Graf Karnstein Mi 16 Jun - 20:47

» Spider-Man - Der Spinnenmensch (USA 1977)
von Fynn Mi 16 Jun - 16:18

» 80000 Meilen durch den Weltraum (GB 1974)
von Fynn So 13 Jun - 19:59

» THE FLYING MONSTER...aka...BICHEONGOESU
von VanHelsing So 13 Jun - 14:01

» DAS HALLOWEEN MONSTER
von VanHelsing So 13 Jun - 13:53

» TAGEBUCH EINES MÖRDERS
von VanHelsing So 13 Jun - 13:11

» 4k/UHD - Es geht los !
von Eddie-Fan So 13 Jun - 10:26

» Zuletzt gesehen
von Alf So 13 Jun - 10:16

» FIREFLASH - DER TAG NACH DEM ENDE
von VanHelsing Fr 11 Jun - 20:43

Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

"Spiel gegen den Tod" ( Deadly Game, USA, 1991 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Spiel gegen den Tod"  (  Deadly Game, USA, 1991  ) Empty "Spiel gegen den Tod" ( Deadly Game, USA, 1991 )

Beitrag von Fynn Do 11 Jun - 21:14

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Menschenjagd....wo wurde dieses Thema nicht schon überall aufgegriffen ! Und sein
prominentester, wenngleich auch ältester Vertreter dürfte wohl nach wie vor noch
immer "Graf Zaroff – Genie des Bösen" von 1932 sein.

Dennoch ist auch hier die Geschichte um eine Handvoll nur scheinbar willkürlich auf einer
Insel zusammen gekommener Leute, um Geldspenden für gemeinnützige Einrichtungen
entgegen zunehmen durchaus nicht uninteressant und hat seinen Reiz. Der Gastgeber
stellt sich natürlich schnell, dem Vorbild gemäß, als Schurke heraus und hetzt seine
Vasallen und Hunde den vermutlich wehrlosen Leuten hinterher. Ein tödliches Spiel und
ein schnörkelloser Actionreisser, inszeniert als durchaus spannender Hetzfilm und der auch
mit einer gelungenen Inszenierung aufwarten kann. Zwischendurch gibt es kleinere
Flashbacks zu den Erlebnissen der Menschen die diese davor hatten und die auch
ganz hilfreich zum besseren Verstehen der Geschichte ansich sind.

Dem Zuschauer werden immer nur nach und nach einige "Informationen" klar und ganz
ähnlich geht es auch den Protagonisten, denn auch sie kommen ja in immer neue
Situationen. Sie müssen den Strand erreichen und somit ein Boot, das ist klar. Der Weg
dahin wird ihnen mit immer neuen, versteckten Geldsäcken schmackhaft gemacht,
aber das Ziel zwischen Dschungel, bewaffneten Männern und Hunden zu erreichen fast
unmöglich. Und wer sich hinter alldem verbirgt, das erfahren sie auch ganz erst am Schluss
und auch dies ist nochmal eine Überraschung, die schon interessant ist.

Die Charakterzeichnungen sind etwas simpel gezeichnet, mich allerdings stört das wenig.
Der Schurke ist hier als sogar als "Phantom der Oper" maskiert zu sehen, da er eine
deformierte Gesichtsstruktur hat und als solcher hat er dann sogar ein kurzes Tête-à-Tête
mit unserer Heldin. Das ist zwar nett romantisch, passt aber nicht wirklich da rein, vor
allem deshalb weil er ihr ja später wieder den Garaus machen will....ja ja, Liebe und Tod
liegen doch verdammt nah beieinander !

Ach ja, auch wenn man dem Film ja wirklich so einiges durchgehen lassen kann und ihn
auch sogar gut finden kann...bei der Maske des edlen Barons oder Grafen, was weiss ich,
da wurde doch ein bisschen arg übertrieben...aber gut, das lass ich jetzt mal so stehen.

Inszeniert wurde "Deadly Game" 1991  von Thomas J. Wright  Hierzulande kam der Streifen
gleich in die Videotheken. Mit ein paar Stars aus der zweiten und dritten Reihe konnte der Film
auch noch ein bisschen aufgemischt werden, denn es gelang doch  Michael Beck,  Jenny Seagrove, Roddy McDowall uuuuund   Marc Singer.

Es gibt auch tatsächlich einige recht heftige Szenen die so im Original bei "Graf Zaroff" ganz
bestimmt nicht vorhanden waren. Und ich zumindest konnte hier auch keine Schnitte ausmachen.

6 / 10

_________________
Es ist eine Lüge die so gigantisch ist, dass keiner die Wahrheit glauben kann !

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 31998
Punkte : 507742
Bewertungssystem : 338
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 64
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten