Dark Movie Dreams
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Scharf, schärfer, Hammer!
von Fynn Gestern um 21:07

» Kaiju Classics
von Fynn Gestern um 19:04

» Welche Hammer Filme wären mit deutscher Synchro besonders reizvoll ?
von Fynn Gestern um 15:55

» Zuletzt gesehen
von Fynn Gestern um 12:57

» Hammer Diskussionsthread
von Fynn Gestern um 12:55

» Die nicht synchronisierten Hammer Filme
von Fynn Gestern um 12:37

» Filme im Portal
von Fynn Mo 21 Aug - 19:31

» Wicked News
von Fynn Mo 21 Aug - 13:53

» Cloudburst GB 1951
von Fynn Mo 21 Aug - 10:35

» Was kommt als nächstes ?
von Fynn Sa 19 Aug - 21:23

» HAMMERS DRACULA-FILME - Die Filmplakate
von GrafKarnstein Sa 19 Aug - 11:19

» "Nevesta" ( The Bride, Russland, 2017 )
von Fynn Fr 18 Aug - 10:07

» 60. Jubiläum von Hammer Films
von Fynn Mi 16 Aug - 16:17

» DVD/BD Veröffentlichungen 2017
von schimanski Di 15 Aug - 14:34

» Alles zu 3 D
von Fynn Mo 14 Aug - 14:33



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Beitrag von Fynn am Mi 12 Feb - 13:56

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Story dieses wunderbaren Films hier erneut zu wiederholen, das hieße für den Filmfan wohl, Eulen nach Athen zu tragen. Dennoch gibt es auch hier kleine Unterschiede, die den Film zum weitaus bekannteren und aufwendigeren Remake von André De Toth mit seinem Star Vincent Price ausmachen. Doch der Film von 1933 hat durchaus seine Reize, das muss ich gestehen, obwohl mir der Jahrgang nun wirklich nicht liegt. Aber da Warner den Streifen eh als Geschenk an Zuschauer und Käufer der DVD „Das Kabinett des Professor Bondi“ draufgepackt hat, stellt sich nun die Frage, ist der Kunde Warner tatsächlich soviel wert, das er ihm einen ganzen Film schenkt ? Oder ist dieses Kleinod wahrer Filmkunst, ( das man getrost so nennen darf ) Warner so wenig wert, das es seine Schätze im wahrsten Sinne „for nothing“ verjubelt ? Während man auch zu Recht den Namen von Lionel Atwill als Hauptdarsteller nennt, wirkt Fay Wray, die im gleichen Jahr noch ihren Part neben dem wohl berühmtesten Film Gorilla der Filmgeschichte, "King Kong und die weisse Frau )" antritt, daneben immer mehr als ein Zugpferd, das nicht allzu viel zu sagen hat. Das liegt in diesem Fall aber vielleicht nicht mal an der Rolle der Frau im Film, nein, die ist sogar relativ emanzipiert möchte man meinen.Aber dem ist durchaus nicht so.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Lionel Atwill und Fay Wray

Es ist nur, als würde ihr Charakter einfach in den Hintergrund gedrängt, - und das gar nicht mal dominierend männlich gesehen. Der Film recht….zweifarbig. Und das ist er auch, denn er wurde tatsächlich in einem Zweifarbverfahren gedreht, das in Hollywood wohl einige Zeit üblich war und dies ist einer seiner letzten Vertreter. Obwohl ich nun wirklich nichts mit Filmen aus dieser Periode am Hut hab‘ und selbst noch mit den 40ern meine Schwierigkeiten hab‘, ist dieser Film von  Michael Curtiz  neben dem legendären „Things to come“, der drei Jahre nach diesem entstand, eine rühmliche Ausnahme.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17047
Punkte : 262234
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Beitrag von Eddie-Fan am Mi 12 Feb - 14:24

Uiiii, 1933, da muss erstmal kräftig abgestaubt werden ! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] xaz
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15768
Punkte : 235795
Bewertungssystem : 244
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Beitrag von Fynn am Mi 12 Feb - 14:28

Mooooooooment ! Kennst Du ihn denn ? Wenn ich nämlich schon einen Film aus dieser Zeit loben kann, na, dann kann er doch so schlecht gar nicht sein !
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17047
Punkte : 262234
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Beitrag von Eddie-Fan am Mi 12 Feb - 14:55

Fynn schrieb:Mooooooooment ! Kennst Du ihn denn ?
Kann ich nicht mehr sagen, ob ich diesen "Muffti"  xaz  mal gesehen habe.  12cvr
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15768
Punkte : 235795
Bewertungssystem : 244
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Beitrag von Fynn am Mi 12 Feb - 16:22

Eddie-Fan schrieb:Kann ich nicht mehr sagen, ob ich diesen "Muffti"  xaz  mal gesehen habe.  12cvr
Irgendwie vermute ich, ohne es natürlich wissen zu können, das Du (wie ich übrigens auch) keine Kinder hast. Ich vermute aber, wenn Du welche hättest, (oder auch ich) dann würden sie Dich mit Deinem Geschmack von den 50ern als ziemlich hoffnungslosen Fall ansehen...da spielt es keine Rolle, ob's um die 50er, oder die 30er geht, da ist dann bei den Kids der Ofen aus... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17047
Punkte : 262234
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Beitrag von Eddie-Fan am Mi 12 Feb - 19:55

Was haben jetzt die Kinder damit zu tun ?  scratch
Und warum ziehst du die 50er im Vergleich dagegen ran ? Hatte doch in dem Zusammenhang jetzt gar nichts mit zu tun !  e4du
Davon abgesehen kenne ich Leute verschiedenen Alters, wo egal wie alt sie sind, immer welche dabei sind, die die alten Filme gut finden...teils sogar egal aus welchem Jahrzehnt.  r66g
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15768
Punkte : 235795
Bewertungssystem : 244
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Beitrag von Fynn am Mi 12 Feb - 20:58

Eddie-Fan schrieb:Was haben jetzt die Kinder damit zu tun ?  scratch
Und warum ziehst du die 50er im Vergleich dagegen ran ? Hatte doch in dem Zusammenhang jetzt gar nichts mit zu tun !  e4du
Davon abgesehen kenne ich Leute verschiedenen Alters, wo egal wie alt sie sind, immer welche dabei sind, die die alten Filme gut finden...teils sogar egal aus welchem Jahrzehnt.  r66g
PN. folgt !   r66g
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17047
Punkte : 262234
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Beitrag von Balu am Do 13 Feb - 10:56

Film war nicht schlecht....Bei Atwill bekomme ich eh schon beim bloßen Anblick Gänsehaut...brrrbrrrr
Der ist als Bonusfilm auf der DVD "Das Kabinett des Prof. Bondi" mit drauf....

_________________
Groucho Marx: „Warum sollte ich mich wegen der Nachwelt
kümmern? Hat die sich jemals um mich gekümmert?“

Udo Kier
: "I cannot answer you, because it’s totally unknown to me what you just asked me, [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] and also very boring." [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Balu
Kamera-Mann

Anzahl der Beiträge : 353
Punkte : 93994
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 19.06.12
Alter : 48
Ort : Hannover

http://crispingloverarchive.2page.de/

Nach oben Nach unten

Re: "WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Beitrag von Fynn am Do 13 Feb - 12:21

Balu schrieb:Bei Atwill bekomme ich eh schon beim bloßen Anblick Gänsehaut...brrrbrrrr
na, dann paßt es doch !    xaz   
Balu schrieb:  Der ist als Bonusfilm auf der DVD "Das Kabinett des Prof. Bondi" mit drauf....
daher ja meine Überlegung : schenkt Warner bewußt seinem Publikum diesen kleinen Schatz, oder ist er ihm schlicht scheißegal. Wäre ja beides möglich.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17047
Punkte : 262234
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Beitrag von Alf am Fr 29 Aug - 14:39

Meine Meinung zum Film mit einem kleinen Review:

Mit "Mystery of the Wax Museum" aus dem Jahre 1933, drehte Regisseur Michael Curtiz, der ja noch den legendären "Casablanca" drehte, einen wirklich schönen Kriminalfilm, der mit einigen Horrorelementen angereichert wurde. Trotz seines Alters, wird der Streifen recht flott erzählt, wofür vor allem Florence Dempsey in ihrer Rolle als Reporterin sorgt. Ihre Frauenrolle kommt ziemlich modern herüber. Sie ist witzig, vorlaut und läßt sich von den Männern nicht den Schneid abkaufen. Fay Wray wurde ja vor allem in ihrer Rolle "King Kong und die weiße Fraue" berühmt. Sie hat mir in ihrem Schauspiel in diesem Film richtig gut gefallen, aber sie hat doch hier mehr eine Nebenrolle, als eine Hauptrolle. Für den Horror im Film sorgt halt das Wax Museum selber und der Besitzer, der auf Rache sinnt an seinem Peiniger, der sein erstes Wax Museum in Brand gesteckt hat, sammt seinen geliebten Figuren und ihn verletzt zurückließ, weshalb er sein Job, nähmlich das Modelieren von den Wachsfiguren nicht mehr ausüben kann und nun zu anderen mitteln greift um seine Arbeit fortzuführen. Mehr will ich nicht veraten, da vieleicht einige den Film noch nicht gesehn haben und dies nachholen wollen. Lionel Atwill als Ivan Igor, dem Besitzer des Wax Museum, spielt natürlich mehr als überzeugend. Ein Film den man sich unbedingt anschauen sollte, wenn man schon Spaß an den Filmen der 1930er Jahre hat, vor allem aus dem Horrorbereich. Der Film bietet alles. Horror, Gruselatmosphäre, eine flott erzählte Story und überzeugende Darsteller.
avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3217
Punkte : 137121
Bewertungssystem : 225
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: "WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Beitrag von Fynn am Fr 29 Aug - 15:43

vdcd  schönes Review, danke Alf ! Und auch gut, das Du's gleich in senselben Thread mit reinstellst, so ist das ja alles viel leichter auf einer Seite zu finden, wenn da nicht jedes Mal gleich ein neuer Thread für aufgemacht wird !
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17047
Punkte : 262234
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Beitrag von GrafKarnstein am Di 26 Jul - 16:44

WACHSFIGUREN-KABINETT
(Ot: The Mystery of the Wax Museum)
USA 1933

EA: Österreich ca. Mai 1934
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Altes Filmprogramm aus Österreich

Inhalt:
London 1921
Der Besitzer eines Wachsfigurenkabinetts, Ivan Igor liebt seine Arbeit und seine Figuren. Seine Wachsfiguren sehen fast lebendig aus, die er nach historischen Vorbildern und Ereignissen schuf. Darunter Johanna von Orleans, Marie Antoinette, Voltaire etc. Aber Ivan hat wenig Geld und deswegen macht ihm sein Geschäftspartner Joe Worth den Vorschlag, einen Brand zulegen, um danach die Versicherungssumme von 10.000 Pfund zu kassieren. Ivan will seine Figuren nicht zerstören und weigert sich. Es kommt zum Kampf, in dessen Verlauf alles in Flammen aufgeht, Worth entkommen kann und Ivan schwere Verletzungen davon trägt.

New York 1933
Ivan steht kurz davor ein neues Wachsfigurenkabinett zu eröffnen. Gleichzeitig findet die Sensationsreporterin Florence Dempsey heraus, das Tote aus der Leichenhalle spurlos verschwunden sind, darunter auch der Leichnam von Joan Galens, einer bekannten Choristin. Diese glaubt Florence beim Besuch im Kabinett in der Wachsfigur der Johanna von Orleans zu sehen. Währendesssen lernt Ivan die hübsche Charlotte kennen, die Verlobte von einem seiner Mitarbeiter. Ivan sieht in ihr die perfekte Marie Antoinette, die einzige Figur die ihm noch fehlt. Dann wäre alles so, wie damals. Ferner will er sich an Joe rächen. Als Charlotte einwilligt Ivan Model zu stehen, ahnt sie nicht, das sie zur tatsächlichen Wachsfigur Marie Antoinette werden soll.    

Obwohl der Film damals nur in Österreich seine deutsche Premiere hatte (nur im OmDU), galt dieser alte Klassiker in der Zeit danach, sehr lange als verschollen und irgendwie unauffindbar, obwohl er scheinbar in den Tiefen der Archive von Warner Bros. vor sich hin staubte. Aber er wurde wohl wieder entdeckt, so das er zumindest auch in Deutschland gezeigt werden konnte, wenn auch nur wieder im TV. Ob synchronisiert oder doch nur im OmDU, war meinerseits erstmal nicht zu ermitteln.


BRD-Titel:
Das Geheimnis des Wachsfigurenkabinetts
EA: BR Deutschland 24. April 1987 im TV ARD

Regie führte Michael Curtiz und durch das Technicolor Zweifarbensystem, kann sich der Film rühmen, durchgängig einer der ersten Farbfilme zu sein. Neben Lionel Atwill als Ivan, ist die schöne Fay Wray als Charlotte zu sehen und Glenda Farrell ist Florence. Der Film enstand nach einem Theaterstück von Charles S. Belden. Kamera, Innenausstattung und diverse Tricks können sich auch heute noch sehen lassen. Das trifft auch auf das Remake DAS KABINETT DES PROFESSOR BONDI (USA 1953) von André de Toth mit Vincent Price zu, der einfach klasse ist. Die Handlung folgt im Grunde der des Originals. Vom Remake gab/gibt es eine DVD von Warner, die als Bonus den Originalfilm von 1933 im OmDU enthält. Feine Sache und man kann somit beide Filme sehen. Welcher Film nun einem besser gefällt, mag ein jeder für sich selbst entscheiden. Beide Filme haben so ihre Vorzüge.

Wenn auch etwas weniger, so durchzieht die Thematik des Wachsfigurenkabinetts ebenso den Horrorfilm, wie die Vampire, Frankenstein, die Mumie oder Jekyll and Hyde. Die eigentliche Geburtsstunde des Horrorfilms fand mit der Einführung des Tonfilms statt und der Grundstein für all diese Horrormotive wurde in den 30er Jahren gelegt, obwohl die Ursprünge alle in der Stummfilmzeit der 20er Jahre entstanden sind. All die großen Klassiker des phantastischen Genres der 30er Jahre, gelten zugleich auch als die Prototypen dieser Horrormotive. Hier wurde etwas vorgegeben, was in allen folgenden späteren Filmen teilweise imitiert und/oder in etlichen Variationen neu inszeniert wurde. Rückblickend kann man dies z.B. an den vielen Frankenstein,- Dracula,- und Jekyll and Hyde-Verfilmungen sehen. Auch das Wachsfigurenkabinett und sein Besitzer machten keine Ausnahme. Das Wachsfigurenmotiv und seine in Wachs modellierten Abbilder von Menschen, die wie echt wirken, faszinieren bis heute immer wieder. Den Anfang bildete natürlich wieder mal ein deutscher Stummfilm aus dem Jahre 1924. DAS WACHSFIGURENKABINETT, so der Titel wurde von Paul Leni inszeniert. Hier beauftragt der Wachsfiguren-Besitzer einen Dichter damit, zu seinen 3 Figuren Geschichten aufzuschreiben bzw. diese historisch auszuschmücken. Die Figuren stellen den Sultan Harun Al Raschid, Iwan den Schrecklichen und Jack the Ripper dar. Der Film ist in drei Episoden unterteilt, die jeweils eine Geschichte zu den Figuren erzählt. Gerade bei der Wachsfiguren-Thematik kann sich die reale Welt mit der Irrealen wunderbar vermischen und/oder man findet sich selbt in ihr wieder. Im Film WAXWORK = Reise zurück in der Zeit (1987) (welch bescheuerter deutscher Titel) geschieht genau das. Eine Gruppe junger Leute wird zu einem mitternächtlichen Besuch in ein Wax Museum eingeladen. Dort sehen sie Figuren von Dracula, der Mumie, dem Werwolf, den Marquis de Sade etc. Sobald einer der Jugendlichen über die jeweilige Absperrung tritt, findet er sich plötzlich in der Welt der jeweiligen Figur wieder und muß um sein Leben kämpfen. Ein wunderbarer Film von Anthony Hickox und gleichzeitig eine tolle Homage an die bekanntesten Horrorgestalten der Literatur- und Filmgeschichte. Hickox verband die Wachsfiguren-Thematik mit mehreren anderen Horrormotiven. Ein Film, der einfach toll anzuschauen ist und Spaß macht. Außer den bereits genannten Beispielen, gibt es noch weitere Filme zum Thema Wachsfiguren/Wachsfigurenkabinett, wie z.B. DAS VERMÄCHTNIS DES PROFESSOR BONDI, DIE SCHRECKENSKAMMER, TOTENTANZ DER VAMPIRE (Episodenfilm mit einer Wachsfiguren-Geschichte), DAS WACHSFIGURENKABINETT DES GRAUENS, TOURIST TRAP, WAX MASK, um nur einige zu nennen, bis hin zu einem der letzten Wachsfiguren-Filme, dem HOUSE OF WAX von 2005.
Wie man sieht,...ein in Abständen immer wiederkehrendes beliebtes Thema im Horrorfilm. Die Wachsfiguren und das Wachsfigurenkabinett kommen bestimmt wieder,... in einem der nächsten Filme, die entstehen werden. Dessen darf man gewiss sein.

GrafKarnstein e4du  

Ps.
@Fynn,...wenn es Dir nichts ausmacht, so ändere doch mal im Threadtitel den Filmtitel in Wachsfiguren-Kabinett um, da es nunmal der allererste deutsche Titel gewesen ist und der Thread hier somit mit den anderen eine bessere Einheit bildet. c5f Konnte ja schlecht deswegen einen eigenen Thread eröffnen, obwohl ich es in Erwägung zog r66g Aber doppelt brauchen wir es ja nicht unbedingt xaz

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
GrafKarnstein
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1993
Punkte : 120089
Bewertungssystem : 145
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 53
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: "WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Beitrag von Fynn am Di 26 Jul - 18:02

GrafKarnstein schrieb: Ps.
@Fynn,...wenn es Dir nichts ausmacht, so ändere doch mal im Threadtitel den Filmtitel in Wachsfiguren-Kabinett um, da es nunmal der allererste deutsche Titel gewesen ist und der Thread hier somit mit den anderen eine bessere Einheit bildet. c5f Konnte ja schlecht deswegen einen eigenen Thread eröffnen, obwohl ich es in Erwägung zog  r66g  Aber doppelt brauchen wir es ja nicht unbedingt xaz
Offen gestanden weiss ich nicht recht was Du meinst... 12cvr   "Das Geheimnis des Wachsfigurenkabinetts" war doch der deutsche Titel von "Mystery of the Wax Museum", 1933. Darauf bezieht sich auch der Link den ich damals bei der OFDB und der IMDb gesetzt hab. Nun bekommen die "Wachsfreunde" xaz   unter den Kinofans allerdings etwas mehr in dieser Richtung, da Du ja so einige andere Filme mit ins Spiel gebracht hast. Wenn ich Dich richtig verstehe, dann wolltest Du doch aber auch genau das...diese Filme dieses Subgenre hier zusammenbringen...oder ?  scratch

P.S. schönes Filmprogramm übrigens !
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17047
Punkte : 262234
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Beitrag von GrafKarnstein am Di 26 Jul - 19:40

Fynn schrieb:
GrafKarnstein schrieb: Ps.
@Fynn,...wenn es Dir nichts ausmacht, so ändere doch mal im Threadtitel den Filmtitel in Wachsfiguren-Kabinett um, da es nunmal der allererste deutsche Titel gewesen ist und der Thread hier somit mit den anderen eine bessere Einheit bildet. c5f Konnte ja schlecht deswegen einen eigenen Thread eröffnen, obwohl ich es in Erwägung zog  r66g  Aber doppelt brauchen wir es ja nicht unbedingt xaz
Offen gestanden weiss ich nicht recht was Du meinst... 12cvr   "Das Geheimnis des Wachsfigurenkabinetts" war doch der deutsche Titel von "Mystery of the Wax Museum", 1933. Darauf bezieht sich auch der Link den ich damals bei der OFDB und der IMDb gesetzt hab. Nun bekommen die "Wachsfreunde" xaz   unter den Kinofans allerdings etwas mehr in dieser Richtung, da Du ja so einige andere Filme mit ins Spiel gebracht hast. Wenn ich Dich richtig verstehe, dann wolltest Du doch aber auch genau das...diese Filme dieses Subgenre hier zusammenbringen...oder ?  scratch

P.S. schönes Filmprogramm übrigens !

Ja,... aber der erste deutsche Titel, war in den 30er Jahren nun mal ein anderer r66g und deswegen, mein Vorschlag. Aber wenn Du eh schon alles verlinkt hast etc,... gut,.. dann laß es mal lieber 12cvr

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
GrafKarnstein
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1993
Punkte : 120089
Bewertungssystem : 145
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 53
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: "WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Beitrag von Fynn am Di 26 Jul - 20:03

GrafKarnstein schrieb: Ja,... aber der erste deutsche Titel, war in den 30er Jahren nun mal ein anderer r66g  und deswegen, mein Vorschlag. Aber wenn Du eh schon alles verlinkt hast etc,... gut,.. dann laß es mal lieber 12cvr  
er steht unter diesem Titel bei der OFDB. Und bei der IMDb auch... 12cvr   Bei der OFDB steht nur das er als Alternativtitel "WAX MUSEUM" und "WACHSFIGURENKABINETT" hatte. Aber wie gesagt, eben alternativ... 12cvr meinst Du denn einer von denen wäre "der erste deutsche Titel" ? scratch
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17047
Punkte : 262234
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Beitrag von GrafKarnstein am Di 26 Jul - 20:47

Fynn schrieb:
GrafKarnstein schrieb: Ja,... aber der erste deutsche Titel, war in den 30er Jahren nun mal ein anderer r66g  und deswegen, mein Vorschlag. Aber wenn Du eh schon alles verlinkt hast etc,... gut,.. dann laß es mal lieber 12cvr  
er steht unter diesem Titel bei der OFDB. Und bei der IMDb auch... 12cvr   Bei der OFDB steht nur das er als Alternativtitel "WAX MUSEUM" und "WACHSFIGURENKABINETT" hatte. Aber wie gesagt, eben alternativ... 12cvr  meinst Du denn einer von denen wäre "der erste deutsche Titel" ?  scratch
nnig  ... xexe  ... also nochmal zum mitschreiben xaz  
Du wirst doch auch mittlerweile gemerkt haben das, wenn ich Filme hier in dieser 30er Jahre-Rubrik vorstelle und schon viele vorgestellt habe, dann nur die, die damals auch in den 30er Jahren in Österreich und/oder Deutschland im Kino gelaufen sind und diese somit schon damals ihre ERSTAUFFÜHRUNG hatten. Und dabei wähle ich natürlich den deutschen Titel, den die jeweiligen Filme DAMALS zuerst gehabt haben. Ob die hinterher Jahrzehnte später irgendwann mal unter einem anderen Titel im TV liefen, ist für mich erstmal irrelevant!

Und deswegen mein Vorschlag = WACHSFIGUREN-KABINETT
ganz einfach, siehe auch Filmprogramm-Titel r66g  ... xaz

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
GrafKarnstein
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1993
Punkte : 120089
Bewertungssystem : 145
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 53
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: "WACHSFIGUREN-KABINETT" ( Mystery of the Wax Museum, USA, 1933 )

Beitrag von Fynn am Di 26 Jul - 21:28

GrafKarnstein schrieb:
nnig  ... xexe  ... also nochmal zum mitschreiben xaz  
Du wirst doch auch mittlerweile gemerkt haben das, wenn ich Filme hier in dieser 30er Jahre-Rubrik vorstelle und schon viele vorgestellt habe, dann nur die, die damals auch in den 30er Jahren in Österreich und/oder Deutschland im Kino gelaufen sind und diese somit schon damals ihre ERSTAUFFÜHRUNG hatten. Und dabei wähle ich natürlich den deutschen Titel, den die jeweiligen Filme DAMALS zuerst gehabt haben. Ob die hinterher Jahrzehnte später irgendwann mal unter einem anderen Titel im TV liefen, ist für mich erstmal irrelevant!

Und deswegen mein Vorschlag = WACHSFIGUREN-KABINETT
ganz einfach, siehe auch Filmprogramm-Titel r66g  ... xaz
ebenfalls : nochmal zum mitschreiben :  xaz nnig  Ich habe diese 1. Rezi von diesem Film von 1933 nicht zuuuuufällig hierher gesetzt. Das Filmprogramm hat zwar einen anderen Titel und heisst nur "WACHSFIGURENKABINETT", aber ich habe keinen Hinweis finden können das er auch tatsächlich mit dem Titel gelaufen ist. Vllt war das ein reines Werbeprogramm oder was weiss ich... 12cvr

Wie dem auch sei, ich habe den Titel nun geändert und gut ist. rxa
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17047
Punkte : 262234
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten