DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche





Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste







Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
c
Learn more

"Die Teufelswolke von Monteville" ( The Trollenberg Terror, Großbritannien, 1958 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Die Teufelswolke von Monteville" ( The Trollenberg Terror, Großbritannien, 1958 )

Beitrag von Fynn am So 22 Jul - 7:08

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
In einer in den Schweizer Bergen recht unzugänglichen Gegend nistet eine außerirdische,mit Tentakel bewehrte Kreatur mit einem riesigen Auge, die von einer radioaktiven Wolke umgeben, mittels telepathischer Kräfte ihre unmittelbare Umwelt kontrolliert und terrorisiert.
Eine Telepathin (in diesem Fall mal  Janet Munro  ) und ein junger Mitarbeiter des örtlichen Observatoriums, der bereits ähnliches schon in den Anden gesehen hat, bemühen sich nun, den ("Trollenberg)"-Terror zu stoppen, dem schon viele Bergsteiger zum Opfer fielen..
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Diesen ganzen Unsinn hat Hammer  's Filmregiesseur und Kameramann Jimmy Sangster damals noch ins Drehbuch geschrieben und Regiesseur  Quentin Lawrence   hat diesen grotesken Unsinn dann verfilmt. In der Hauptrolle neben bereits erwähnter Janet Munro dürfen wir  Forrest Tucker   bewundern, welcher noch ein Jahr zuvor mit Peter Cushing für Hammer   Yeti, der Schneemensch   gedreht hat. Und sogar Jack Taylor war in einer kleinen Rolle mit an Bord des grauenhaften Geschehens. Die Special Effects stammen von Les Bowie , bei dessen Namen allein ich schon immer ein gutes Gefühl hatte und der auch eine beachtliche Zahl wunderschöner kleiner B-Movies aufzuweisen hat.

Mit „Die Teufelswolke von Monteville“hat Anolis die Reihe „Galerie des Grauens“ eröffnet und mit diesem Titel ein filmisches Kleinod ins deutsche Heimkinolicht gebracht. Der Film diente, nach John Carpenter  's eigenen Aussagen im Audiokommentar als Inspiration für seinen „The Fog - Nebel des Grauens“, und um den Film entsprechend zu würdigen ließ sich Carpenter sogar dazu überreden, für den deutschen DVD Release des Films einen exklusiven Audiokommentar einzusprechen. Aber nicht nur daran merkt man, wie viel Liebe zum Detail in diese Edition gesteckt wurde. Die DVD ist ungeprüft und somit frei von jeglichen FSK Logos auf dem Frontcover. Hinzu kommt, dass mit der "Teufelswolke" ein Sammelschuber zur gesamten „Galerie des Grauens“ ausgeliefert wurde, der alle 10 DVDs fassen kann, von der allerdings auch nicht wenige inzwischen mehr lieferbar sind.. Der Schuber ist schick gestaltet, alles andere als billig, sondern angenehm stabil. Der Film selbst wurde in einer Amaray-Hülle verpackt, die ein schönes Covermotiv bietet und zudem ein Booklet mit Hintergrundinformationen zum Film zu bieten hat.  Die Bild- und Tonqualität des Films ist unter Berücksichtigung des Alters des Films hervorragend. Anolis präsentiert mit „Die Teufelswolke von Monteville“ somit eine DVD Veröffentlichung, die dem wahren Fan amerikanischer Horrorklassiker und Sammler feuchte Augen bereiten könnte
.